Magen-, Darm- und Kreislaufbeschwerden, Allergie, Intoleranzen, Candida? Hilfe!

18.07.08 20:07 #1
Neues Thema erstellen

rocksternchen* ist offline
Beiträge: 7
Seit: 18.07.08
Hallo!

Ich hoffe sehr, ihr könnt mir helfen. Hier meine Beschwerden:

schon immer habe ich nach reichlichem Essen einen aufgeblähten Bauch, was aber innerhalb ein paar Stunden vollständig zurück gegangen ist.

In den letzten Monaten kam es einige Male vor, dass ich (meistens kurz nach dem Essen, manchmal aber auch 1 Tag später) schlimme Bauchkrämpfe, Blähbauch und 1-2 mal Durchfall hatte.

In den letzten Wochen litt ich regelmäßig unter Blähbauch, Blähungen, zeitweise an Verstopfungen, Schwindel und Aufstoßen.

Einen erklärbaren Zusammenhang zu meinen Speißen sehe ich nicht. Es gibt Tage, da vertrage ich ein Nahrungsmittel ohne Probleme, an einem anderen Tag dann nicht. Ich habe über 1 Woche vollständig auf Laktose verzichtet, da ich dachte, es könnte eine LI sein, aber auch das zeigte keine richtige Wirkung. Zuerst ließen die Beschwerden nach, mittlerweile sind sie aber wieder da.

ich esse nach wie vor sehr kohlenhydratreich. Kann es sein, dass ich KH insgesamt schlecht verdauen kann?

Des weiteren habe ich auch schon eine Pilzinfektion in Betracht gezogen. Mein Partner hat gelegentlich auch Bauchkrämpfe + einen Blähbauch, auch schon mal Sodbrennen, aber sehr viel seltener als ich.


Ich werde kommende Woche mit Ultraschall, Blutabnahme (für Allergietest) und Laktose-Blutzuckertest untersucht, möchte aber möglichst nicht mehr all zulange im Dunklen tappen. Mein Arzt hat keine Ahnung, was ich haben könnte, zumal er meinte eine LI sei sogar unwahrscheinlich, wenn ich teilweise Milchprodukte ganz ohne Probleme zu mir nehmen könnte.

Ich hoffe, Ihr könnt ein wenig Licht ins Dunkel bringen.

Magen-Darm und Kreislaufbeschwerden, Allergie, Intoleranz, Candida? hilfe!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo rocksternchen,

was Du da schilderst, klingt schon nach einer Intoleranz oder Allergie. Gut, daß Dein Arzt wenigstens daran interessiert ist, herauszufinden, was nicht stimmt bei Dir.

Ich dachte am ehesten an eine Histamin-Intoleranz. Vielleicht kannst Du Dir hier im Wiki die Artikel über die Intoleranzen und Allergien durchlesen, um zu schauen, ob Du Dich da wieder erkennst?
http://www.symptome.ch/wiki/Hauptseite

Was helfen kann: ein Ernährungstagebuch. Manchmal erkennt man da doch Regelmässigkeiten bzw. Wiederholungen bei Nahrungsmitteln, an die man überhaupt nicht gedacht hat.
Patienten | Ernhrungstagebuch

Hattest Du in der Zeit, bevor diese ganzen Blähgeschichten losgingen, Zahnbehandlungen mit Amalgam?

Gruss,
Uta

Magen-Darm und Kreislaufbeschwerden, Allergie, Intoleranz, Candida? hilfe!

rocksternchen* ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 18.07.08
nein zahnbehandlungen hatte ich keine.

ich habe aber gelesen, dass candida auch bei stress, immunschwäche und ungesunder ernährung ausbrechen kann. Das trifft leider alles auf mich zu :(

Ich führe bereits ein Ernährungstagebuch, was mich aber bisher noch nicht weitergebracht hat, sondern eher verwirrt. Manchmal kann ich Sachen ohne Probleme essen, die beim nächsten mal Probleme aufwerfen.

HI hatte ich bisher ausgeschlossen, da ich viele der dort genannten Sachen ohne Probleme vertrage. (z.B. habe ich nie Probleme nach Bier, Wein, Salami oder Käse feststellen können). wie kamst du bei mir auf HI?

danke für deine tipps

Magen-Darm und Kreislaufbeschwerden, Allergie, Intoleranz, Candida? hilfe!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Ich dachte an HI wegen der Bauchkrämpfe, Blähbauch und Schwindel.

Aber das kann natürlich genauso von etwas anderem kommen.

Hast Du eigentlich mal die Bauchspeicheldrüsenwerte machen lassen und evtl. über eine Stuhlprobe die Darmflora untersuchen lassen? Vielleicht fehlen Dir Darmbakterien, die man zur guten Verdauung braucht?

Gruss,
Uta

Magen-Darm und Kreislaufbeschwerden, Allergie, Intoleranz, Candida? hilfe!

rocksternchen* ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 18.07.08
nein sowas hat mein arzt bisher nicht angeordnet.

ich hatte aber im Februar ein großes Blutbild, wo alles gecheckt wurde und wird auch jetzt nochmal untersucht.

Magen-Darm und Kreislaufbeschwerden, Allergie, Intoleranz, Candida? hilfe!

Joachim ist offline
Beiträge: 1.944
Seit: 14.04.08
Hallo rocksternchen,

Zitat von rocksternchen* Beitrag anzeigen
ich habe aber gelesen, dass candida auch bei stress, immunschwäche und ungesunder ernährung ausbrechen kann. Das trifft leider alles auf mich zu :(
Candida ist ein ubiquitärer Pilz, der überall vorkommt, auch im Darm von gesunden Menschen. Wenn er sich übermäßig vermehrt, dann deshalb weil ihm das Milieu das erlaubt. Heute ist es ja modern, alles einem harmlosen Pilz anzulasten, aber der Pilz ist nie Ursache von Krankheiten.

Ich führe bereits ein Ernährungstagebuch, was mich aber bisher noch nicht weitergebracht hat, sondern eher verwirrt.
Was steht denn da drin?

Manchmal kann ich Sachen ohne Probleme essen, die beim nächsten mal Probleme aufwerfen.
So etwas würde man normalerweise Reizdarmsyndrom nennen. Wobei das auch nur ein anderes Wort für 'unspezifische Beschwerden mit unbekannter Ursache' ist.

Wenn dein Verdauungsystem nicht richtig arbeitet, dann liegt offensichtlich eine funktionelle Störung vor. Derartige Störungen sind in der Regel aber lebensbedingt, die Ursachen finden sich also vor allem in belastenden Lebenssituationen. Sie können sich deshalb so direkt auswirken, weil das vegetative Nervensystem, das die Reize von außen aufnimmt, auch in direktem Kontakt zum Verdauungssystem und den innersekretorischen Drüsen steht. Hier wäre daher der erste Ansatzpunkt, um der Ursache der Beschwerden auf die Spur zu kommen.

Der zweite typische Ansatzpunkt ist die Ernährung und da wäre mal dein Tagebuch interessant.

Als letzte, meiner Erfahrung nach eher seltene Ursache, kämen Schadstoffe in Frage. Hier wären vor allem Behandlungen mit Antibiotika zu nennen, die die Darmflora zerstören.
__________________
Liebe Grüße, Joachim. (Alles, was ich schreibe, ist meine persönliche Meinung.)

Magen-Darm und Kreislaufbeschwerden, Allergie, Intoleranz, Candida? hilfe!

ErikaC ist offline
Beiträge: 855
Seit: 29.05.07
Hallo rocksternchen,

ich esse nach wie vor sehr kohlenhydratreich. Kann es sein, dass ich KH insgesamt schlecht verdauen kann?
Ja! Ich empfehle dir, dich mit der LOGI-Kost Startseite: LOGI-Methode zu beschäftigen und unbedingt die vielen Kohlehydrate zu reduzieren. Man kann sie nicht nur schwer verdauen, sondern sie sind auch nach neuesten Erkenntnissen die Krankmacher überhaupt.

aus http://josef-stocker.de/starch.pdf
Mehl und Zucker gären, blähen! Stärkemehle sind schwer verdaulich und bringen VERSTOPFUNG. (Die tot gekochte Stärkenahrung bringt den Darm zum Erlahmen - lebende rohe Nahrung belebt ihn wieder.) Zusätzlich zu der Brotstärke bringen die Zuckerstoffe, Honig und Marmelade im Verdauungstrakt bei einer Temperatur von 37 Grad diese Maische sicher zur Schnapsgärung. Dein Bauch wird ein Gärbottich!
Hier tauschen sich Leute über Kohlehydrate und Blähungen aus. Verursachen Kohlenhydrate Blähungen?

Viele Grüße
Erika

Magen-Darm und Kreislaufbeschwerden, Allergie, Intoleranz, Candida? hilfe!

Salima ist offline
Beiträge: 1.062
Seit: 10.02.08
Hallo Rocksternchen,

ich dachte bei meinem Sohn anfangs auch auf LI... da das die einzige Intoleranz ist von der man so öfters mal hört.
Auf Milch zu verzichten brachte aber keine große Erleichterung.
Hier im Forum bin ich dann erst darauf gestoßen, dass es auch Intoleranzen auf Fructose, Gluten und Histam gibt.

Durch eine Eliminationsdiät habe ich dann rausgefunden, dass er besonders auf Fructose schlecht reagiert. Also Obst, einige Gemüsesorten (Karotten z.B und Zucker allgeimen... außer Traubenzucker.

Die Symptome der FI sind der der LI sehr ähnlich.

Vielleicht schreibst du uns einmal welche Nahrungsmittel es sind, die bei dir manchmal Beschwerden verursachen (manchmal aber auch nicht).

lg, Schlaflose


Optionen Suchen


Themenübersicht