Angst vor ansteckender Krankheit

22.06.08 12:55 #1
Neues Thema erstellen
Angst vor ansteckender Krankheit

meisterm ist offline
Themenstarter Beiträge: 25
Seit: 22.06.08
Dann wollte ich noch so zu meiner Beruhigung was fragen: Wenn man es nicht merken würde aufgrund von verschiedenen Dingen Alkohol etc., müsste man es dann sehen, dass es blutet oder reicht da ein Nadelstich, der vielleicht ein bisschen eine Kruste gibt, aus? Oder müsste sich da dann schon zumindest ein bissl Blut rauslaufen?

Angst vor ansteckender Krankheit

Ursu ist offline
Beiträge: 1.028
Seit: 27.06.08
erstens bin ich kein experte in den dingen und zweitens kommt das auch auf das alter der wunden an,

aber wie gesagt die warscheinlichkeit das du dich an einem schmuckteil/metallteil gestochen/verletzt oder von einem insekt bebissen wurdest ist ungleich höher als das ein irrer mit spritze mutwillig leute ansteckt, sowas war und ist nicht die mode und wirds auch nie werden

beste verhinderung einer ansteckung:

safer sex* auch im hinblick auf andere krankheiten* und eigenes spritzenbesteck verwenden *obwohl ich persönlich wie gesagt allgemein drogen nicht als lösung ansehe*

lg,
ursu
__________________
Die Summe der konstanten Fehler nennt man Stil,
... aber ein Rest Unsicherheit bleibt immer.

Angst vor ansteckender Krankheit
Weiblich KimS
Hallo Meisterm,

Was immer da geschehen ist, und ob da wirklich ein risiko war dass Du dich mit irgendwas infiziert hast, kann ich natürlich nicht beurteilen.

Was ich hier am schlimsten finde ist wie Du gequält wirst von den Angsten. Also würde ich sagen, abgesehen davon ob und wie Du es untersuchen lässt, quäle dich nicht so - ist die Angst an sich nicht schon schlimmer als eine eventuelle Infektion mit irgendwas? Und betrachten wir es nun mal ganz nüchtern - wenn überhaupt es so sein sollte dass Du mit irgendwas infiziert wärst - hilft es dann solche Angst zu haben? - Antwort: Nein, die Angst ändert die Fakten nicht im positiven Sinne - (in diese Situation so wie im Allgemeinen, So wie es keinen Sinn macht sich aufzuregen über das Wetter es ist nun mal wie es ist, und es kann sich auch von sich ändern in Wetter das Fröhlich macht) In diesem Falle führen Deine Ängste zu zusätzlicher Stress und sehr kontraproduktiv. Stress tut der Körper kein Gut, und schwächt das Immunsystem.

Also würde ich sagen:
1) Lerne aus die Situation (was dazu geführt hat - Alkoholkonsum ?) sodass es Dir nicht nochmal passiert dass Du mit so'ne Gedächtnislücke herumläufst..
2) Lass untersuchen was Dir sinvoll scheint, kläre es auf
3) Bedenke dass es hunderdtausende von mögliche Krankheiten gibt, man einen Unfall bekommen kann, morgen ein Riesenkomet auf die Erde Prallen könnte und wie Sinnvoll es da ist sich über alles mögliche was vielleicht sein oder geschehen könnte sich soviele Gedanken zu machen und das jetzt verderben zu lassen. Das einzige positive wass Du daraus schliessen kannst, ist die Universelle Wahrheit das alles Erdliche, Lebendige hier Vergänglich ist, und man nur im Jetzt die möglichkeiten hat das Beste daraus zu machen
4) Also, und ich weiss schon dass es nicht leicht ist - schalte die Angstgedanken aus, es nützt dir nichts, ausser dass sie für dich klar gemacht haben dass es Sinnvoll sein könnte dich Untersuchen zu lassen und Dein Trinkverhalten ein wenig änderungsbedürftig sein könnte.So Bald Du die Testergebnisse hast, ist es früh genug sich gedanken zu machen, wenn überhaupt, oder anders gesagt, stellt sich wahrscheinlich heraus dass es weiter nicht nötig ist.
Also vergesse alles ausser die Lektion, und den Arzttermin, wenn geplant - und fänge erst an Dich Sorgen zu machen wenn es einen Realen Grund dazu geben würde, das ist dann früh genug, so verderbst Du dein leben jetzt nicht und tust Du was gutes für Dein immunsystem. Geniesse den heutigen Tag, und pflege Dein Körper mit gesunde Nahrung, und weniger oder kein Alkohol.. Das scheint mir jetzt den grössten gefallen die Du Dir selbst oder dein Körper tun kannst, und das einzig wirklich Sinvolle.

Ergo: die Angst für Leiden was eventuell sein könnte ist oft ein grösseres Leiden als das was wirklich sein wird.

Geniesse den heutigen Tag
Herzlichst
Kim

Geändert von KimS (01.07.08 um 14:25 Uhr)

Angst vor ansteckender Krankheit

meisterm ist offline
Themenstarter Beiträge: 25
Seit: 22.06.08
Danke für deine Worte.
Ja da gebe ich dir vollkommen recht, dass es eigentlich nichts bringt so ängstlich zu sein, aber ich glaube das ist ein normaler Schutzmechanismus, der bei mir momentan etwas zu viel ist. Ich bin schon ein etwas ängstlicher Mensch, der das öfters auch mit seinem harten Kern überspielt, aber im Grunde bin ich sehr sensibel und auch etwas ängstlich.
Ich weiß nicht, was meine Angst so ins Unermessliche gesteigert hat, vielleicht einfach weil ich Angst vor HIv hab. Ich weiß es nicht genau.
Ich habe auf jeden Fall aus dieser Situation gelernt, dass ich wirklich nicht mehr so viel trinke. Mir gehts schon etwas besser und ich hoffe, dass nach dem Test (der PCR Test ist doch nach 14 Tagen sehr sicher oder? so hat das zumindest meine Ärztin gemeint), wenn er negativ ausfällt, was ich natürlich sehr hoffe, ich wieder relativ normal bin, ansonsten muss ich denk ich mal mit einem Psychiater sprechen.
Ich weiß auch nicht, warum ich fest davon ausgegangen bin, dass mich so einer wirklich stechen würde. Ich konnte halt gar nicht objektiv beurteilen, ob ich überhaupt einen Nadeleinstich hatte.

Angst vor ansteckender Krankheit
Weiblich KimS
Hallo Meisterm,

Es freut mich dass Du jetzt erkennst was geschah und die innere Ruhe wiederkehren kann - und was Du sagst über Angst, ja das Stimmt - es ist eine Art "Schützreaktion" - Ein Signal: Dabei kannst Du eigenlich ganz nüchtern reagieren in eine art "Selbstgespräch". Es kann ja nie gemeint Sein dass die Angst an Sich gemeint ist selber zum Problem zu werden ist aber eine ganz leichte Fallgrube, und gar nicht so selten.

Vielleicht brauchst Du da sogar kein Psychiater, teilweise bist Du Dir jetzt schon bewusst von's Problem und dass ist oft schon mehr als die halbe Lösung. Es gibt auch Lesenswertes zum Thema Angst - Besorgnis, und findest Du darin praktische Wege anders mit diese Signale umzugehen. Mir fällt jetzt nicht Direkt ein Titel ein, aber vielleicht findet sich hier im Forum schon was darüber.

Oder - Idee - könntest Du im Rubrik Seele - Psyche - Geist ein neues Thema eröffnen, wer weis was dabei an Tipps herauskommt! (Auch zum Lesen). Wenn Du meinst dass professionelle Hilfe (Psychiater oder Psychologe, Psychotherapie) für Dich effektiver wäre, dann möchte ich davon nicht abhalten, der wunsch ist dass es Dir (Seele-Körper) gut geht.

Herzlichst
Kim

Geändert von KimS (01.07.08 um 16:25 Uhr)

Angst vor ansteckender Krankheit

meisterm ist offline
Themenstarter Beiträge: 25
Seit: 22.06.08
Ganz kann die innere Ruhe noch nicht wiederkehren. Dazu brauch ich den Test, weil manchmal kommen schon noch besorgniserregende Momente auf. Dann schau ich mir auf den Arm und denke, wenn der mich jetzt doch gestochen hat.
Dann denk ich darüber nach, wie so was aussehen würde, wenn man sich sticht und ob das überhaupt sein kann. Manchmal wollt ich mich schon mit ner Nadel stechen und dann kucken wie das aussieht, aber das hab ich dann doch nicht gemacht. Die Fragen stell ich mir halt immer mal wieder: Hätte da Blut laufen müssen? Und ich hatte an der Handinnenfläche Blut unter der Haut. Da stell ich mir auch immer die Frage, dass da doch dann eigentlich ein Einstich hätte sein müssen und das Blut dann rausgelaufen wär oder? Ich glaub das war ne innere Verletzung vom Abstützen auf steinigem Untergrund. Kann das sein?

Angst vor ansteckender Krankheit

Manuela ist offline
Beiträge: 1.510
Seit: 31.03.08
Hallo meisterm, ich kann mich also allen Schreibern nur anschließen. Und doch gebe ich Dir auch ein paar persönliche Worte mit. Ich denke im Moment, da Du noch immer sehr beschäftigt bist mit diesem Thema, bringt in erster Linie der Test etwas. Dann hast Du es schwarz auf weis und kannst hoffentlich wieder zur Tagesordnung übergehen und Dein Leben genießen. Allerdings, solltest Du danach immer noch grübeln, Angst haben usw. würde ich doch professionelle Hilfe suchen. Ist ja nichts Schlimmes, aber manchmal reagiert man so und hat diese Gedanken nicht mehr unter Kontrolle. Waren eigentlich Freunde oder so dabei gewesen? Wenn ja, vielleicht ist die Person in der Lage gewesen, die Situation zu beurteilen?

Viele Grüße Manuela

Angst vor ansteckender Krankheit
Weiblich KimS


Ich glaub das war ne innere Verletzung vom Abstützen auf steinigem Untergrund. Kann das sein?
Ja, es scheint mir auch die meist passende erklärung.

Und kleine rote "Stichstellen", rote Pünktchen hat man ja hin und wieder überall mal am Körper. Sei es von ein Mücken- oder Instektenstich oder einfach ein Mikrogefässblutungchen, ganz unschuldig. Untersuche mal Dein Bauch oder Deine Beine, ich bin mir sicher dass es da hin und wieder eine "Stichstelle" finden lässt.

Kein Grund zu übermässige Sorgen also. Und ausserdem Du wirst auch noch getestet. Bis dahin, sei froh dass es die Möglichkeit gibt, und auch was zu tun. Also wenn die Unruhe wieder aufkommt, sage einfach: Ja ja, das wissen wir jetzt schon... zu dir Selbst/die Angst in Dir, und rede zurück mit die viel Logischere Erklärungen und sage zu die Angst, Sei ruhig jetzt, ich habe ja auf Dich gehört, mich schlauer gemacht und lasse mich Untersuchen, Ausserdem werde ich auch nicht mehr soviel Trinken und besser auf meine Gesundheit achten, daher Danke, und warten wir jetzt erst mal in Ruhe Ab was der Test Sagt. So bringst Du deine Angst dann bewusst zu Ruhe. Ich wünsche Dir dass es klappt. ...Ist doch eigentlich eine schöne Übung, die Dir im späteren Leben nochmal von Nützen sein kann! (Das wäre dann sogar noch ein extra als was Positives was Dir dieses Ereignis gebracht hat!)

Liebe Grüsse
Kim

Angst vor ansteckender Krankheit

meisterm ist offline
Themenstarter Beiträge: 25
Seit: 22.06.08
Meine Freunde waren da grad auf der Tanzfläche oder so. Hab schon mit denen geredet.
Ja ich weiß, dass ich erstmal ruhiger werden muss, aber manchmal hab ich halt noch Angst.

Angst vor ansteckender Krankheit
Weiblich KimS
Okay, Danke für Deine Antwort - Und schlaf Gut!

Herzlichst
Kim

Geändert von KimS (02.07.08 um 00:18 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht