Viele Symptome, keine Diagnose! Wer kann mir helfen?

14.06.08 23:04 #1
Neues Thema erstellen

cybernorma ist offline
Beiträge: 7
Seit: 14.06.08
Hallo!
Ich leide seit Oktober an immerwiederkehrender (alle 6-8 Wochen) Halsentzündung mit gelbem, manchmal grünem Auswurf. Danach beginnt ein Brennen (event. Speiseröhre), das einige Tage anhält. Dann kommt ein trockener Reizhusten, der aus dem Rachen kommt dazu und die Zunge brennt und kribbelt am Ende bis in den Rachen rein. Auf den Mandeln sind meist viele kleine weiße Punkte, die aber für einige Wochen immer wieder verschwinden. Wenn diese "Anfälle" überstanden sind, habe ich folgende anhaltende Symptome: Herzrasen bei der kleinsten Anstrengung, Müdigkeit, manchmal Hitzewelle und Schüttelfrost für einige Minuten, ständiger Heißhunger auf Süßes, überhaupt viel Hunger, was aber alles gut vom Körper verwertet wied (bin sehr schlank). Bin total verzweifelt, weil das nun schon so lange geht und kein Arzt weiß Rat. Immer wieder werden vom Arzt bei den "Rückfällen" maßig Bakterien im Blut nachgewiesen, die mit Antibiotika bekämpft werden, aber danach habe ich immer das Gefühl, dass da etwas noch schlummert, was alle paar Wochen wieder ausbricht. Meine Heilpraktikerin hat kinesiologisch eine Epstein Barr (Pfeiffersches Drüsenfieber) Belastung ausgetestet, aber Ihre Behandlung schlägt leider auch nicht an...
Hat jemand eine Idee worum es sich handeln könnte?

Viele Symptome, keine Diagnose! Wer kann mir helfen?

Joachim ist offline
Beiträge: 1.944
Seit: 14.04.08
Hallo Norma,

Zitat von cybernorma Beitrag anzeigen
Hat jemand eine Idee worum es sich handeln könnte?
Nunja, offensichtlich um eine Infektion. Die Mandeln sind Teil des lymphatischen Systems und bilden in etwa die vorderste Verteidigungslinie gegen Krankheiten. Ich denke, das Problem liegt eher in der Behandlung. Eine Krankheit, die durch Antibiotika unterbrochen wird, kann vom Organismus nicht richtig ausgeheilt werden und kommt daher häufig wieder.

Ich würde in dieser Situation eher auf Naturheilverfahren und Homöopathie setzen, um die Krankheit einmal endgültig auszukurieren.

Eine generell häufige Infektanfälligkeit hat ihre Ursache typischerweise in der Ernährung. Die typischen Ernährungsfehler sind der Verzehr von Fabrikzucker, Auszugsmehlen, Fabrikfetten sowie zuwenig Frischkost. Außerdem sollte man in einer solchen Situation pflanzliche Eiweißpräparate und tierisches Eiweiß meiden - zum tierischen Eiweiß gehören Fleisch, Fisch, Wurst, Käse, Quark, Eier, Joghurt und Milch.
__________________
Liebe Grüße, Joachim. (Alles, was ich schreibe, ist meine persönliche Meinung.)

Viele Symptome, keine Diagnose! Wer kann mir helfen?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo cybernorma,

wie sehen denn Deine Mandeln aus? Stark zerklüftet? Ist da schon einmal ein Abstrich gemacht worden? Manchmal halten sich solche Entzündungen auch deshalb so hartnäckig, weil das Antibiotikum nicht mehr greift. Es wäre gut, wenn wenigstens mal ein Antibiotigramm gemacht würde um festzustellen, welches Antibiotikum überhaupt noch wirkt. Trotzdem wäre es am besten, Du würdest auf die Ursache der Probleme kommen.

Wenn Du gleichzeitig auch noch gelben und grünen Auswurf hast (hustest Du auch), scheint mir das ganze nicht nur den Hals zu betreffen sondern auch die Nase/Nebenhöhlen/Kieferhöhlen und evtl. auch die Lunge. Ist die schon mal abgehorcht worden auf verdächtige Geräusche?

Wenn Deine Hp Recht hat, dann kann es sein, daß EBV bei Dir einfach nicht weggehen mag. Anscheinend kommt das öfters vor als man glaubt. Zu EBV gibt es hier auch schon einen Thread:
http://www.symptome.ch/vbboard/krank...virus-ebv.html

Hast Du Zahnfüllungen? Welche?
Hast Du Allergien und/oder Intoleranzen?

Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Viele Symptome, keine Diagnose! Wer kann mir helfen?

mezzadiva ist offline
in memoriam
Beiträge: 955
Seit: 06.04.06
Hallo cybernorma,

wurde auch Tuberkulose getestet?

Gruß
mezzadiva

Viele Symptome, keine Diagnose! Wer kann mir helfen?

cybernorma ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 14.06.08
Zitat von Joachim Beitrag anzeigen
Hallo Norma,



Nunja, offensichtlich um eine Infektion. Die Mandeln sind Teil des lymphatischen Systems und bilden in etwa die vorderste Verteidigungslinie gegen Krankheiten. Ich denke, das Problem liegt eher in der Behandlung. Eine Krankheit, die durch Antibiotika unterbrochen wird, kann vom Organismus nicht richtig ausgeheilt werden und kommt daher häufig wieder.

Ich würde in dieser Situation eher auf Naturheilverfahren und Homöopathie setzen, um die Krankheit einmal endgültig auszukurieren.

Eine generell häufige Infektanfälligkeit hat ihre Ursache typischerweise in der Ernährung. Die typischen Ernährungsfehler sind der Verzehr von Fabrikzucker, Auszugsmehlen, Fabrikfetten sowie zuwenig Frischkost. Außerdem sollte man in einer solchen Situation pflanzliche Eiweißpräparate und tierisches Eiweiß meiden - zum tierischen Eiweiß gehören Fleisch, Fisch, Wurst, Käse, Quark, Eier, Joghurt und Milch.
Hallo Joachim,
vielen Dank für Deine Ideen. Ich bin seit mehreren Jahren schon in der Behandlung durch meine Heilpraktíkerin, doch selbst Sie hatte keine Ideen mehr. Wir haben wirklich alles ausprobiert. Das komische ist, dass ich bereits vor 1 Jahr meine Ernährung nach meiner Blutgruppe umgestellt habe und da darf man eh kein Weizenmehl etc. essen. Ich ernähre mich sehr gesund, esse viel frisches Obst und Gemüse, einmal in der Woche Fisch und 2-3 in der Woche Fleisch (nur noch Lamm, Rind und Geflügel). Außerdem nehme ich kaum noch Milchprodukte zu mir, bin auf Soja umgestiegen. Die letzten Infekte (es waren 4 seit Oktober 07) habe ich versucht mit Homöopathie und pflanzlichen Mitteln zu heilen. Leider ohne Erfolg. Nun wurden bei mir im Körper so viel Bakterien festgestellt, dass der Arzt meinte, ich würde um das Antibiotikum nicht mehr rumkommen. Nun nehme ich es und es wirkt fast gar nicht. Das ärgert mich sehr, denn ich bin kein Fan davon und habe es nun als meine letzte Chance gesehen. Jetzt heißt es: weitersuchen!
LG, cybernorma

Viele Symptome, keine Diagnose! Wer kann mir helfen?

cybernorma ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 14.06.08
Zitat von mezzadiva Beitrag anzeigen
Hallo cybernorma,

wurde auch Tuberkulose getestet?

Gruß
mezzadiva
Hallo mezzadiva,die Lunge ist gesund. Das wurde durch meinen Arzt und durch meine Heilpraktikerin festgestellt. Meine Symptome sind lokal im Hals und Rachenbereich, auch der Auswürf kommt aus dem Rachen und nicht aus der Lunge. Das ist ja das merkwürdige. Ich merke auch den Unterschied, denn ich hatte öfter mal eine Bronchitits und fühlt sich ganz anders an...
LG, cybernorma

Viele Symptome, keine Diagnose! Wer kann mir helfen?

cybernorma ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 14.06.08
Zitat von Uta Beitrag anzeigen
Hallo cybernorma,

wie sehen denn Deine Mandeln aus? Stark zerklüftet? Ist da schon einmal ein Abstrich gemacht worden? Manchmal halten sich solche Entzündungen auch deshalb so hartnäckig, weil das Antibiotikum nicht mehr greift. Es wäre gut, wenn wenigstens mal ein Antibiotigramm gemacht würde um festzustellen, welches Antibiotikum überhaupt noch wirkt. Trotzdem wäre es am besten, Du würdest auf die Ursache der Probleme kommen.

Wenn Du gleichzeitig auch noch gelben und grünen Auswurf hast (hustest Du auch), scheint mir das ganze nicht nur den Hals zu betreffen sondern auch die Nase/Nebenhöhlen/Kieferhöhlen und evtl. auch die Lunge. Ist die schon mal abgehorcht worden auf verdächtige Geräusche?

Wenn Deine Hp Recht hat, dann kann es sein, daß EBV bei Dir einfach nicht weggehen mag. Anscheinend kommt das öfters vor als man glaubt. Zu EBV gibt es hier auch schon einen Thread:
http://www.symptome.ch/vbboard/krank...virus-ebv.html

Hast Du Zahnfüllungen? Welche?
Hast Du Allergien und/oder Intoleranzen?

Gruss,
Uta
Hallo Uta,
meine Mandeln sehen ganz normal aus, außer das Sie kleine weiße Punkte haben, die aber nach einigen Tagen auch wieder verschwinden. Bis zum nächsten Infekt, dann sind Sie wieder da...diese Mistdinger. :-)
Keine Allergien und nur Keramikzahnfüllungen.
Die Lunge ist gesund, der Husten ist ein Reizhusten, der aus dem Hals und nicht von der Lunge kommt...
LG, cybernorma

Viele Symptome, keine Diagnose! Wer kann mir helfen?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Cybernorma,
was war denn vor den Keramikzahnfüllungen in Deinen Zähnen drin?

Ist von den weißen Stipseln auf den Mandeln schon mal ein Abstrich gemacht worden? Und ist hinter die Mandeln geschaut worden? Manchmal halten sich nämlich da Entzündungen hartnäckig.

Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Viele Symptome, keine Diagnose! Wer kann mir helfen?

Gina-NRW ist offline
Beiträge: 1.059
Seit: 15.06.08
Hi Cybernorma!

Ich tipp auf Reflux und würd daraufhin untersuchen lassen, also Rückfluss von Magensäure in die Speiseröhre. Auch im Schlaf kann Säure rücklaufen, und das reizt dann die Speiseröhre und den Hals. Und wie isses denn mit der Schilddrüse bei dir?

LG
Gina

Viele Symptome, keine Diagnose! Wer kann mir helfen?

Joachim ist offline
Beiträge: 1.944
Seit: 14.04.08
Hallo cybernorma,

Zitat von cybernorma Beitrag anzeigen
Das komische ist, dass ich bereits vor 1 Jahr meine Ernährung nach meiner Blutgruppe umgestellt habe und da darf man eh kein Weizenmehl etc. essen.
Die Blutgruppendiät halte ich für ziemlich unsinnig. Die Menschen litten bis vor rund 100 Jahren nicht an den heutigen Krankheiten und bis dahin wußten die meisten nicht einmal, daß so etwas wie eine Blutgruppe überhaupt existiert. Die Ursachen der Krankeiten können daher nicht in einer nicht blutgruppengerechten Ernährung liegen.

Wenn du kein Weizenmehl ißt - was ißt du denn stattdessen? Oder ißt du gar kein Getreide mehr?

Ich ernähre mich sehr gesund, esse viel frisches Obst und Gemüse, einmal in der Woche Fisch und 2-3 in der Woche Fleisch (nur noch Lamm, Rind und Geflügel). Außerdem nehme ich kaum noch Milchprodukte zu mir, bin auf Soja umgestiegen.
Das wichtigste, was man bei einer erhöhten Infektanfälligkeit tun sollte, ist das tierische Eiweiß konsequent zu meiden. Tierisches Eiweiß ist für unseren Organismus artfremd und belastet daher den Eiweißstoffwechsel und damit das Immunsystem. Zum tierischen Eiweiß gehören Fleisch, Fisch, Wurst, Käse, Quark, Eier, Joghurt und Milch. Butter, Sahne, Sauerrahm oder Schmand können gegessen werden, weil die Eiweißmenge aufgrund des hohen Fettanteils und der geringen Verwendung vernachlässigbar ist.

Die letzten Infekte (es waren 4 seit Oktober 07) habe ich versucht mit Homöopathie und pflanzlichen Mitteln zu heilen. Leider ohne Erfolg.
Das hat einen einfachen Grund: Um Krankheiten zu heilen, muß man zwingend die Ursachen der Krankheit abstellen. Die erhöhte Infektanfälligkeit hat Ursachen und die Homöopathie und pflanzliche Mittel ändern an diesen Ursachen leider nichts. Sie helfen richtig angewendet dem Organismus nur, mit einer Infektion besser umzugehen.

Nun wurden bei mir im Körper so viel Bakterien festgestellt, dass der Arzt meinte, ich würde um das Antibiotikum nicht mehr rumkommen.
Mein Arzt hat in seiner gesamten Laufbahn nur ein einziges Mal Antibiotika verabreicht - und das auch nur, weil ihn der Patient dazu gezwungen hat. Antibiotika sind, außer in lebensbedrohlichen Situationen, eigentlich nie notwendig. Sie sind aber für den Arzt und Patienten bequem, daher werden sie gerne verschrieben.

Nun nehme ich es und es wirkt fast gar nicht. Das ärgert mich sehr, denn ich bin kein Fan davon und habe es nun als meine letzte Chance gesehen. Jetzt heißt es: weitersuchen!
Ich würde in dieser Situation vor allem die Ernährung konsequent naturbelassen gestalten und zusätzlich mit kneippschen Maßnahmen für eine entsprechende Abhärtung sorgen. Dazu gehören bspw. kalte Waschungen oder Tautreten. Auch Saunagänge sind sehr empfehlenswert.

Wenn du möchtest, beschreibe mal genauer, wie deine Ernährung derzeit aussieht.
__________________
Liebe Grüße, Joachim. (Alles, was ich schreibe, ist meine persönliche Meinung.)


Optionen Suchen


Themenübersicht