Sehr starkes Schwitzen in jeder Jahreszeit

13.05.08 22:01 #1
Neues Thema erstellen

jenny191286 ist offline
Beiträge: 2
Seit: 13.05.08
hallo zusammen
ich habe ein riesen problem ich schwitze sehr stark (ob sommer oder winter), unter denn achseln ich brauche nur dazu zu sitzen und habe wieder ein riesen schweißfleck. ich arbeite viel mit menschen zusammen und das schwitzen ist mir sehr unangenehm.

starkes schwitzen

Waldfee ist offline
Beiträge: 121
Seit: 02.12.07
hm das erste was ich jetzt tun würde ist mich mit deo an den stellen einsprühen oder diesen antitranspirationszeug für sportler

oder glaubst du das es etwas gesundheitliches ist was das starke schwitzen verursachen könnte ?

vg die waldfee

starkes schwitzen

daywalker91 ist offline
Beiträge: 371
Seit: 01.02.08
Man kann leicht anfangen zu schwitzen....meist tut man dies wenn etwas mit dem körper nicht in ordnung ist.Sei es Übergewicht,eine infektion oder irgendwas anderes was den körper aus dem gleichgewicht bringt

starkes schwitzen

Waldfee ist offline
Beiträge: 121
Seit: 02.12.07
bist du vllt in deinem job unter stress oder so ?

starkes schwitzen

Manuela ist offline
Beiträge: 1.510
Seit: 31.03.08
Hast Du mal die Schilddrüse untersuchen lassen? Unterfunktion ständig kalt, Überfunktion schwitzen.Viele Grüße Manuela0607

starkes schwitzen

wastel659 ist offline
Beiträge: 207
Seit: 04.04.08
jenny191286,

ich habe das Problem auch es ist aber nicht immer gleich, bei mir ist es im Moment so, das wen ich am Morgen aufstehe und geduscht habe regelrechte Schweissausbrüche habe am meisten am Kopf es läuft richtig.
Am Körper weniger an den Armen noch am meisten, ich vermute das es von den Medikamenten kommt? Stress habe ich wenig oder? und es ist nach ca.2 Stunden vorbei es ist jedenfalls sehr unangenehm!!

lg
Wastel

starkes schwitzen

iuventa ist offline
Beiträge: 87
Seit: 14.05.08
Ich denke, die Schilddrüse (Überfunktion) könnte eine Ursache sein. Außerdem sind vielleicht auch Gifte "im Spiel". Alles, was der Körper nicht über den Darm, die Leber, die Nieren ausscheiden kann, das versucht er über die Haut "loszuwerden". Insofern ist Schwitzen ja eigentlich gar nicht schlecht. Denke vielleicht mal nach, ob du vor kurzem oder auch schon seit längerem etwas zu dir genommen hast oder vielleicht in einem Umfeld lebst/arbeitest, was mit Giften belastet sein kann: Amalgam, Pestizide in Obst/Gemüse, zu viele Medikamente ... Manchmal hat man einfach auch über Jahre sehr viel "angesammelt", was raus muss.
Ich wünsch dir alles Gute,
iuventa

starkes schwitzen

santa ist offline
Beiträge: 1.515
Seit: 30.06.05
Hallo Jenny!

Ich kann mich nur meinen Vorschreibern anschliessen:

Ist bei Dir die Schilddrüse schon mal gecheckt worden?

Wenn jemand stark schwitzt, vor allem am Kopf und Nachts, dann versucht der Körper "etwas loszuwerden" auf diesem Wege.
Nimmst Du irgendwelche Medikamente?
Achtest Du auf Deinen Säure-Basenhaushalt (viel Obst und Gemüse, wenig säurebildendes wie Fleisch etc.)

Generell wäre vielleicht ein regelmässiger Sauna-Besuch, Sport, Basenbäder eine Möglichkeit, die Funktion Deiner Haut anzuregen, damit Du sonst nicht mehr so viel schwitzen musst.

Was viele nicht wissen: Die Haut ist ein Organ. Wenn der Körper überlastet ist, dann "benutzt" er das Ausscheidungs-Organ Haut.

Es wäre schön, wenn Du noch ein bisschen mehr Infos über Dich schreiben könntest.

Lieber Gruss
Karin

starkes schwitzen

woozl ist offline
Beiträge: 5
Seit: 04.01.09
ich schwitze auch sehr stark, jedoch nur unter den armen (=schweißflecken!!!).

zum ersten mal bemerkt hab ichs in der pubertät, dann jahrelang schweißdrüsenverstopfende deos (höchst erfolgreich!) angewandt, vor ca. zwei monaten abgesetzt und nun das alte problem... erst dachte ich, dass sich meine schweißbildung durch die jahrelange unterdrückung erst normalisieren muss, aber inzwischen halt ichs echt nicht mehr aus.

speick deo-stick und alverde deo-roller helfen nix. da kann ich mir eine hautcreme unter die achseln schmieren, hätte die gleiche effektivität. natron hilft auch nicht. und es ist nicht so der geruch der mich stört, den kann man überdecken finde ich , sondern in erster linie die nässe mit der ich nicht zurechtkomme.

ich schwitze auch nicht weil mir subjektiv warm ist, sondern einfach so, wenn ich ein bißchen aufgeregt bin, ...

nun frag ich mich, ob sich die "quälerei" überhaupt auszahlt und ich nicht einfach wieder irgendeins der verpönten, aber wirksamen (!) deos verwenden soll. mag mich nicht mehrmals täglich umziehen und vor allem nicht immer dieses unangenehme nässe-gefühl haben (wenn die kleidung nicht ganz eng anliegt, rinnts mir quasi den körper entlang... bis sich an den merkwürdigsten stellen schweißflecken ausbreiten).

wie seht ihr das? eigentlich wär das falsche deo ja ein vermeidbares risiko. aber zum preis von täglichem ärger und stress?! (ganz zu schweigen von massenweise schmutzwäsche und wahrscheinlich auch gemüffel)

starkes schwitzen

Gerhard 2 ist offline
Beiträge: 34
Seit: 30.08.07
Hallo Jenny

Schau mal im Internet unter Hyperhidrose. Das scheint es zu sein. Hyperhidrose ist der Fachausdruck für übermässiges Schwitzen. Es gibt die Möglichkeit, dass eine Krankheit (z.B. überfunktion der Schilddrüse) die Ursache ist (sekundäre Hyperhidrose) oder eben keine Krankheit als Ursache gefunden wird. Der zweite Fall ist meistens zutreffend. Als wirklich gute und kompetente Lektüre empfehle ich dir das Buch "Hilfe, ich schwitze" von Dietmar Stattkus. Das Bestes, was ich bisher darüber gelesen habe.
Persönlich schwitze ich seit fas 25 Jahren in den Achseln. Botox und Operation kam für mich nicht in Frage. Der Schweiss ist ja wichtig für uns. Für mich selber habe ich ein Unterhemd erfunden, welches den Schweiss auffängt bevor er als dunkler Fleck auf deiner Bluse erscheint. Du kannst unter "laulas" googlen oder hier im Forum unter "nützliche Links" nachschauen. Dort ist meine Lösung auch aufgeführt. Das ist zwar Symptombekämpfung, aber wenigstens kann ich wieder blaue Hemden tragen und kann mein Arme bei Vorträgen wieder heben. Die Flecken sind weg.
Auf jeden Fall rate dir einen Dermatologen aufzusuchen. Der ist noch immer der Fachmann.

herzliche Grüsse

Gerhard


Optionen Suchen


Themenübersicht