Meine neuen Untersuchungen!

09.05.08 12:42 #1
Neues Thema erstellen
Meine neuen Untersuchungen!

natasha666 ist offline
Themenstarter Beiträge: 265
Seit: 23.07.07
Hallo an alle,

Hier habe ich die Werte:

1. Die Schilddrüse, 30.11.2007:

TSH mU/L ( 0,35 - 5,5) --- 6,493
FT4 pmol/L (11,5 - 22,7) --- 17,7
FT3 pmol/L ( 3,5 - 6,5) --- 3,7


2. Ultraschall von den Bauchorganen, 2.3.2007:

In beiden Teilen von Leber sieht man die Zysten, die groesste ist in dem rechtem, 26 mm groß. Ich soll zu der Kontrolle gehen.

Beide Nieren sind kleiner als sonst: zwischen 8 und 9 cm groß.
Möglicher Anfang von der Insuffizienz der Nieren.


3. Urin - Bakterien, 17.1.2008:

Bakterien (nach Sanford: 700.000 CFU/ml)
1. Escherichia coil.
2. Enterococus faecalis.

AM - sensitive (empfindlich)
NOR - sensitive (empfindlich)
CIP - sensitive (empfindlich)

Natasha

Meine neuen Untersuchungen!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
TSH mU/L ( 0,35 - 5,5) --- 6,493
Mir springt im Moment nur dieser Wert ins Auge. Wenn Dein TSH-Wert 6,... ist, dann ist der viel zu hoch. Das kann ich mir kaum vorstellen. Die Norm-Werte liegen bei 0,35 - 2,5. Oder sind das andere Einheiten?


Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Meine neuen Untersuchungen!

natasha666 ist offline
Themenstarter Beiträge: 265
Seit: 23.07.07
Hallo Uta,

Danke dir fuer die Antwort.

TSH ist zu hoch.

Die Werte bei uns sind so, wie ich geschrieben habe.

Was ist TSH?

Liebe Gruesse,
Natasha

Meine neuen Untersuchungen!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
... TSH ist ein Steuerhormon, das die Schilddrüse stimuliert, ihre Hormone ins Blut abzugeben. Ein erhöhter TSH-Wert weist auf eine Unterfunktion, ein erniedrigter TSH-Wert auf eine Überfunktion der Schilddrüse hin.
...
hp.13357die-herz-apotheke.diabetespro.de/Serie-Laborwerte-Schilddruesen-Wert-TSH-Schilddruese-A061120COCHP036918.html
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Meine neuen Untersuchungen!

Kathy ist offline
Beiträge: 3.344
Seit: 06.03.07
Hallo Natasha

sind deine Neben-Schilddrüsen auch untersucht worden? Sie sind ausserordentlich wichtig für das Wohlbefinden. Bei einer Überfunktion verliert der Körper zu viel Calcium und Osteoporose droht. Gemessen werden müsste das "Freie Calcium", das bei 1,5 schon zu hoch wäre. So viel ich weiss, wird diese Messung aber nur von Endokrinologen vorgenommen.

Liebe Grüsse
Kathy

Meine neuen Untersuchungen!

Markus83 ist offline
Beiträge: 937
Seit: 16.11.07
Das TSH ist definitiv viel zu hoch. Viele Endokrinologen behandeln schon ab 2,0 falls Beschwerden vorliegen.
Da würde ich auf jeden Fall mal nachhaken und Antikörper bestimmen lassen falls noch nicht geschehen.

Meine neuen Untersuchungen!

natasha666 ist offline
Themenstarter Beiträge: 265
Seit: 23.07.07
Hallo Uta,

Danke dir für die Informationen über TSH.

Ich nehme diesen Hormon Euthyrox, 75 mg jeden Morgen und trotzdem ist immer etwas falsch.

Hallo Cathy,

Bei uns heißt der Arzt Tirologe, der schaut auch die Neben-Schilddrüsen an.
Wegen dem Kalzium: den nehme ich jeden Morgen, 1 Stück so dass keine Osteoporose da ist. Ganz im Gegenteil: der Orthopäde hat gesagt dass sich an meiner rechten Schulter Calcium sammelt.

Hallo Markus,

Bei einem Endokrinologen war ich noch nicht. Für die Schilddrüse bei uns ist der Spezialist: der Tirologe.

Liebe Grüsse,
Natasha

Meine neuen Untersuchungen!

Kathy ist offline
Beiträge: 3.344
Seit: 06.03.07
Zitat von natasha666 Beitrag anzeigen

Hallo Cathy,

Bei uns heißt der Arzt Tirologe, der schaut auch die Neben-Schilddrüsen an.
Wegen dem Kalzium: den nehme ich jeden Morgen, 1 Stück so dass keine Osteoporose da ist. Ganz im Gegenteil: der Orthopäde hat gesagt dass sich an meiner rechten Schulter Calcium sammelt.


Natasha
Hallo Natasha

wie hoch ist denn der Wert Freies Calcium? Einnahme von Kalzium nützt nicht unbedingt bei Neben-Schilddrüsen-Überfunktion. Der Parathormon-Spiegel müsste auch gemessen werden.

Liebe Grüsse
Kathy

Meine neuen Untersuchungen!

natasha666 ist offline
Themenstarter Beiträge: 265
Seit: 23.07.07
Hallo Kathy,

Fuer den Kalzium muss ich extra Untersuchung haben. Weiss nicht genau. Jedenfalls Kalzium hilft mir ein bisschen.
Jetzt war ich bei dem Orthopaede und MR von dem Kopf. Muss noch etwas tun, dann werde fuer den Kalzium fragen.

Hier ist etwas ueber das, was auf meinem Kopf gefunden wurde:

- Unter den Erkrankungen des peripheren Nervensystems werden Läsionen der Nervenwurzeln, der Plexus und der peripheren Nerven subsummiert. Je nachdem, ob ein motorischer, ein sensibler oder ein gemischter Nerv betroffen ist, liegen motorische Ausfalls- oder Reizerscheinungen, sensible Ausfalls- oder Reizerscheinungen sowie Schmerzen vor. Eine Schädigung des zweiten Motoneurons führt zu einer Lähmung vom peripheren Typ mit Herabsetzung des Muskeltonus, Abschwächung des Muskeleigenreflexes, Muskelatrophie und Faszikulationen. Verantwortlich für eine derartige Lähmung vom peripheren Typ kann eine Läsion aller Abschnitte des zweiten Motoneurons sein: Die Vorderhornzelle (nukleäre Parese), die Nervenwurzel (radikuläre Parese), der Plexus (Plexuslähmung) und der periphere Nerv (periphere Nervenlähmung). Nervenwurzelläsionen führen zu sensiblen Störungen und Schmerzen in Dermatomen mit positiven Dehnungszeichen, periphere Nervenläsionen bedingen fleckförmige Sensibilitätsstörungen im autonomen Innervationsgebiet des betroffenen Nervs mit positivem Hoffmann-Tinel-Zeichen. ---

Bei mir sind diese periphere Nerven die Probleme und das muss ich loesen.

Liebe Gruesse,
Natasha

Meine neuen Untersuchungen!

Kathy ist offline
Beiträge: 3.344
Seit: 06.03.07
Hallo Natasha

Hat man dir denn nun auch eine annehmbare Therapie für dieses Problem angeboten? Dann wünsche ich dir ganz viel Erfolg dabei, damit du endlich wieder einen hoffnungsvollen Weg beschreiten kannst.

Alles Gute!

Kyathy


Optionen Suchen


Themenübersicht