Darmproblem seit 6 Monaten

05.05.08 16:26 #1
Neues Thema erstellen

Malagga ist offline
Beiträge: 29
Seit: 05.05.08
Hallo ich habe ein sehr großes Problem und weiß langsam nicht mehr weiter. Kurz zu meiner Geschichte.

Ich habe im januar 2 starke Antibiotika wegen einer Angina genommen. Soweit alles gut verheilt. Aber dann kam irgendwann Durchfall. Morgens auf der Arbeit musste ich so dringend wie möglich schnell auf Toiltee und es kam richtig Schwallartig raus. Sorry den Ausruck. Seid dem habe ich manchmal ein Rumoren und ein Unwohlsein im Bauch. So eine ganz elichte Übelkeit manchmal, ein bisschen Druck manchmal. Der Stuhl manchmal breiig dann wieder etwas fester, aber nur Brocken. Also es ist bis heute kein normaler Stuhl wie früher mehr. Dann kommt dazu in letzter Zeit so ein komisches Gefühl auf der Brust. Kein wirklicher Schmerz. Coloskopie hatte nichts ergeben. Kein Auffälligkeit der Schleimhaut etc. Aber ich merke ja das da was nicht stimmt. Mein Arzt meint Reizdarm, das kann ich mir aber net vortstellen. Habe Duspatal genommen, hilft aber irgendwie net. Achso ja: Ich weiß nicht wie lange, aber denke das meine Zunge oft morgens weißlicher Belag gebildet hat. manchmal sieht die Zunge auch wieder normal aus!

Ich dreh echt bald durch. Kann es Candida sein? Mein Arzt sagt NEIN. Ich brauche dringend eure Hilfe. AN wen soll ich mich wenden ???

HELP HELP

Malagga

Darmproblem seit 6 Monaten

Manuela ist offline
Beiträge: 1.510
Seit: 31.03.08
Hallo Malagga, das tut mir leid, das Du so Probleme hast. Merkst Du, dass es manchmal besser ist, so dass man sagen könnte es liegt an best. Nahrungsmitteln? Vielleicht sollte Dein Hausarzt mal den Stuhl untersuchen lassen. Bei mir traten nacheinander ähnliche Probleme auf. Erst kam die Laktoseunverträglichkeit u. dann Reizdarm. Es war auch eine lange Tortur, aber nun habe ich das gut im Griff. Mein Hausarzt meinte damals, wenn das Duspatal hilft dann ist es Reizdarm. Wenn es nicht hilft, dann sei es auch kein Reizdarm. Ich denke durch die Antibiotikaeinnahme hat der Darm sicher sehr gelitten. Mir hat da sehr gut das Activia geholfen, der Joghurt. Würde Dir gerne mehr helfen, aber vielleicht solltest Du mal zu einem guten Heilpraktiker gehen. Habe da auch schon gute Erfahrungen gemacht, als ich in der normalen Medizin nicht mehr weiterkam. Wünsche Dir alles Gute.

Viele Grüße Manuela

Darmproblem seit 6 Monaten

Pia ist offline
Weiblich Pia
Beiträge: 15
Seit: 19.02.08
hi du..ich habe dieselben probleme!!! und ich dachte schon das nur ich das wär...ich habe dieselben symtome und wir haben alles testen lassen: fructose,lactose,blut....u.s.w
und überall ist nichts...
bist du oft sehr aufgeregt oder gestresst..hast du öfters panik?
ich schon..und dann bekomme ich diese symtome..durchfall, übelkeit,bauchgrummeln...und da alles andere nichts war hat mir meine mutter gesagt(sie ist krankenschwester) ,dass es ein reizdarm sei,weil sie den auch hatte.sie hat autogenestraining gemacht und jetzt hat sie das nur noch sehr selten.ich habe auch einschlafstörungen und angst das ich brechen muss..weil mir so oft schlecht ist..das gehört aber alles dazu zum reizdarm...mit meinem stuhl ist es genauso wie bei dir...und ich denke das auch andere ergebnisse nichts ergeben werden..ich nehme solche homöopatischen kügelchen..rein pflanzlich als therapie
die sind gegen panikattacken,stress,angst,prüfungsangst..e.c
diese nehme ich drei wochen lang..pro tag 2mal fünf kügelchen..
und ich hoffe das es besser wird ansonsten muss ich eine woche pause machen und dann wieder drei wochen nach bedarf..so lange wie man will weil es rein pflanzlich ist..


am meisten stören mich diese schlafstörungen die ich abends habe ,weil ich so angst habe das ich brechen könnte oder so,dann bin ich immer voll panisch..
hast vielleicht irgendein tipp gen diese schlafstörungen??




also: ich tippe auf reizdarm, weil ich dasselbe habe..sprich einfach nocheinmal mit deinem artzt und schau was der dazu sagt...
naja..ich hoff das ich bald abends wieder schlafen kann...
und das mit dem reizdarm aufhört weil das soooooooooo doof ist...ich hasse das...

ich probiere jetzt auch
noch activia und actimel mal aus...=)

Geändert von Pia (05.05.08 um 18:14 Uhr)

Darmproblem seit 6 Monaten

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Hallo,
die Symptome sprechen schon stark für Candida. Die meisten Ärzte sagen dass man mit Candida kein Problem haben kann, aber das stimmt nicht.
Vielleicht kannst Du mal zu einem naturheilkundlich erfahrenen Arzt gehen und eine Stuhlprobe auf Candida untersuchen lassen (allerdings sind diese Stuhluntersuchungen auch nicht immer verlässlich).
Testen könntest Du auch durch Änderung Deiner Nahrungsmittel. Was isst Du denn so den ganzen Tage über?
Versuch mal jeglichen Zucker zu streichen und möglichst auch süßes OBst und Weißmehl. Vielleicxht geht es Dir dann besser (weil dem Pilz die Nahrung entzogen wird) oder schlechter (weil dem Pilz die Nahrung entzogen wird), aber Du wüsstest dann schon mal dass es ein Pilz ist. Obwohl ich das auch so denke (weiß belegte Zunge und Durchfälle sprechen schon dafür).
Hast Du Amalgam in den Zähnen oder hatte Deine Mutter welches?
Irgendwelche Zahnarztbesuche in letzter Zeit? Irgendwelche Wohngifte? Zeckenbisse?
__________________
Liebe Grüße Carrie

Darmproblem seit 6 Monaten

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Mehr Infos zu Candida finden sich hier:
http://www.symptome.ch/wiki/Candida

Grüsse,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Darmproblem seit 6 Monaten

Malagga ist offline
Themenstarter Beiträge: 29
Seit: 05.05.08
Hi, an alle die mir geantwortet haben. Super nett von euch. Also PIA zu dir, ich habe auch oft Abends Schlafstörungen. Schlafe nur sehr schwer richtig ein. Dazu auch mal Schweißausbrüche das die Decke ziemlich nass ist. Ich weiß nicht ob das Reizdarm oder Candida Pilze oder sonstwas ist. Was mich stört ist das ich so ein komisches Gefühl direkt auf der Brust habe. Das beunruhigt mich so sehr. Als ob es am Muskel oder am Knochen wäre. ich kann es nicht genau lokalisieren. Wie lange hast du schon diese "Scheiße" ?? Ich seit 6 MOnaten jetzt. HAst du auch so komischen Stuhlgang?

Hi Carrie, ja ich denke das wenn ich strickt auf meine Ernährung achte geht es meinem Darm besser. ich werde jetzt mal strickt Zucker meiden und Viele Dinge essen die dem Pilz viel. Dampf machen. Knoblauch Säurehaltiges Essen wie Balsamico etc. Dazu nehme ich noch Nystatin. Mal schauen ob es wirkt, dazu trinke ich 4 Liter Wasser pro Tag. Wenn das alles nix hilft gehe ich zum Heilpratiker.

Darmproblem seit 6 Monaten

Malagga ist offline
Themenstarter Beiträge: 29
Seit: 05.05.08
Noch eine wichtige Frage. Wie lange soll man Tabletten einnehmen bei Reizdarm?

Oder woran erkennt man ob es ein Pilz ist oder doch nur ein reizdarm?

Was ist das komische Druck oder sowas Gefühl auf meiner Brust?????

Helft mir :..-(

Darmproblem seit 6 Monaten

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Malagga,
der "komische Druck" könnte evtl. vom Sodbrennen kommen. Allerdings spürt man das eher in der Brust als auf der Brust.

Hast Du eigentlich Stuhluntersuchungen auf Candida-Befall machen lassen ( 3 Tage vorher morgens 1 EL Obstessig auf 1 Glas warmes Wasser trinken!)? Es kann zwar gut sein, daß Du einen Candida hast, aber es könnte ja auch sein, daß Du eine Nahrungsmittelintoleranz entwickelt hast.
Insofern würde ich auf jeden Fall ein Ernährungstagebuch führen um festzustellen, ob Du auf manche Sachen immer mit verstärkten Problemen zu kämpfen hast.
Über alle Intoleranzen gibt es hier ein Wiki .

Ich bin mir übrigens nicht so sicher, ob Balsamico bei Candida ideal ist. Soviel ich weiß, ist da Zucker drin.

Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Darmproblem seit 6 Monaten

Juliette ist offline
Beiträge: 4.667
Seit: 23.04.06
Hallo Malagga,

das komische Gefühl kann der Magen ect. sein. Wenn du dich sorgst und dir Gedanken machst über deinen Gesundheitszustand, dann ziehen sich einige Muskelpartien zusammen, das geschieht meist unbewusst und man hat dann ein komisches Druckgefühl. Das kommt häufig vor. Man kann sich keine Sorgen machen ohne das das Auswirkungen auf den Körper hat.

Ansonsten würde ich den Rat von Uta mit dem Obstessig befolgen, dreimal am Tag und dann eine Stuhluntersuchung bei einem Arzt machen lassen der auch Naturheilverfahren macht. Die sind meist bereit das durchzuführen.
Hilfreich war bei mir damals eine Sole aus Himalayasalz. Ich habe diese angesetzt und davon einen Eßlöffel in einem halben Liter Wasser über den Tag verteilt getrunken. Komischerweise verschwand das Darmrumoren ect. damit rasch. Eine Wissenschaftliche Erklärung gibts dafür sicher nicht, aber mir hat es geholfen.
Ich würde mir an deiner Stelle einen anderen Arzt suchen. Es könnte bei dir Candida sein, es könnte aber auch eine Nahrungsmittelunverträglichkeit sein, ein ungleichgewicht der Darmflora ect. Wichtig ist das der Arzt einen ernst nimmt und dem nachgeht.

Grüsse von Juliette

Darmproblem seit 6 Monaten

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Was für Medikamente nimmst Du denn gegen den Reizdarm?

Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.


Optionen Suchen


Themenübersicht