Zu Vieles für eine Überschrift ...

19.03.08 19:40 #1
Neues Thema erstellen
Zu Vieles für eine Überschrift ...

toxdog ist offline
Beiträge: 1.021
Seit: 06.05.07
Hi Mats,

ruf beim Labor Labor Laboranalytik Mikrobiologie Biochemie Spezialanalysen Bremen an und erkundige Dich nach Ärzten in Deiner Umgebung die einen DMPS-Provokationstest durchführen. Beim Labor kriegst Du auch eine Anleitung und Probenbehälter. Ansonsten Lies das Wiki zum Thema Amalgam, Dmps etc. Lies die Beiträge von BODO hier im Forum. Das ganze Procedere wird hier im Forum wie ein Mantra wöchentlich einmal von vorne erklärt.

Alles Gute von Thomas

Siehe auch: http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...tml#post146997

Geändert von toxdog (20.03.08 um 13:06 Uhr)

Zu Vieles für eine Überschrift ...

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Mats

In Folge dieser Lungenentzündung wurde ich ca. 3 Wochen lang mit Antibiotika behandelt. Danach war nichts mehr so, wie es einmal war.
da hat es bei mir geläutet

Vor einigen Monaten begann ich zu fasten (1 Woche lang) und nahm gleichzeitig Nystatin ... quasi ein Selbstversuch, um mal wieder was auszuprobieren.
Zum ersten mal seit langer Zeit spürte ich eine leichte Besserung.

und danach ist die Grosssirene losgegangen.

Nehme stark an, dass du durch Candida Pilz überwuchert bist und der Pilz dEINEN dARM PERFORIERT HAT UND dU DESHALB JETZT AUCH NOCH Nahrungsunverträglichkeiten bekommen hast. Ausserdem noch zuwenig Vitalstffe wegen der schlechten absorption.

Empfehle Dir folgendes:
1. Darmsanierung mit Candidabekäpfung gemäss WIKI unter Candida. inkl Candidadiät
2. Basis- oder gfcf Diät strikte einhalten
3. mit 2. zusammen ein breites Vitalstoffpräparat mit grossen B-VItaminenanteil zu nehmen
Danch melde Dich hier wie es Dir geht.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Zu Vieles für eine Überschrift ...

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.240
Seit: 28.03.05
Hallo Mats,

vielleicht wurden in deiner Jugendzeit, als du die Lungenentzündung hattest Amalgamfüllungen gelegt.

Nach Amalgam darf keine Gold folgen.
Darüber schreibt Dr. Daunderer einiges und auch Gold verursacht Autoimmunkrankheiten.

FORSCHUNGSINFO

Außerdem kannst Du auch auf Gold allergisch sein.

Das wichtigste ist meiner Meinung nach erst einmal eine richtige Zahnsanierung.
Lass eine Panoramaaufnahme von einem der hier bekannten Herdspezialisten befunden.

Liebe Grüße
Anne S.

Zu Vieles für eine Überschrift ...

Mats ist offline
Themenstarter Beiträge: 633
Seit: 19.03.08
Hallo Leute ...

und nochmals danke für die vielen Antworten.

Nun gut: die Candida - Geschichte werde ich auf jeden Fall angehen und habe für die Amalgam - Ausleitung auch einen Arzt hier in Nürnberg gefunden ... soweit, so prima !

Allerdings ist wohl eine Zahnsanierung grundlegend. Daher: wo im Forum finde ich denn die angesprochenen Herdspezialisten (komme irgendwie mit der Suche nicht zurecht) ?

Die Seite von Dr. Daunderer gefällt mir übrigens nicht besonders ... ist mir zu wirr geschrieben (so als ob er selber Probleme hätte) und auch nicht wirklich weiterführend. Verschafft mir nur ein schlechtes Gefühl ... ich mag keine Fanatiker. Habe selber viele Zahnärzte im Bekanntenkreis (leider keine, die sich der Amalgamproblematik bewusst sind) trotzdem sind das keine Monster, die Andere vorsätzlich krank mach(t)en, sondern ganz normale liebenswerte und auch kluge Menschen. Man kann auf wirklich allem herumreiten und Probleme aller Art darauf schieben. Seien es Handies, Umweltgifte, Ernährung und was weiß ich nicht alles. Aber vergessen wir nicht: all das sind Produkte einer Lebensweise die wir gewollt haben und von der wir auch profitieren.

Ich hoffe also ich finde einen Arzt, der die Sache mit dem nötigen Optimismus + einer Portion Gelassenheit angeht ... wie gesagt, einen Hinweis/Link auf die Herdspezialisten würde ich sehr begrüssen !

Zu Vieles für eine Überschrift ...

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo Mats,

weißt du evtl wie der Arzt ausleiten möchte?

Ich weiß da Dr K bei der Herdsanierung der beste ist. Ich kann dir gerne die Adressse per PN geben. Bei ihm kannst du auch deine Röntgenaufnahme vorher begutachten lassen.

Zu Vieles für eine Überschrift ...

Mats ist offline
Themenstarter Beiträge: 633
Seit: 19.03.08
So ... lange ists her ... ein weiter Weg und nichts, absolut nichts hat mir geholfen. Konnte es wohl auch nicht - denn offensichtlich handelt es sich bei mir um eine psychische Störung (Angststörung). Schön, daß endlich mal ein Arzt darauf gekommen ist (mein Hausarzt). Der hat mich zum Nervenarzt überwiesen (Termin diese Woche) und meinte, daß ich mit den richtigen Psychopharmaka und einer guten Psychotherapie meine gesammelten Leiden sehr schnell los sein werde. Ich bin überzeugt davon, daß er Recht hat ... war leider die ganze Zeit zu blind, selber zu erkennen was mein wirkliches Problem ist.
Wenn ich mir viele der Beiträge hier so durchlese glaube ich, daß wirklich sehr häufig psychische Ursachen den Hintergrund von zahlreichen hier besprochenen "Erkrankungen" sind. Ich habe am eigenen Leib erfahren, wie perfide und perfekt simuliert eine kranke Psyche körperliche Symptome erzeugen kann. Erschreckend !

Nächste Woche werde ich mehr wissen und hier berichten ...

Zu Vieles für eine Überschrift ...

leneken ist offline
Beiträge: 70
Seit: 01.02.09
Hi Mats,

kann schon sein, dass deine Psyche durch die lange Krankheit auch einen Knacks abbekommen hat, aber sämtliche Symptome auf eine Angststörung zu schieben (va. Immunschwäche etc.), finde ich bissel weit hergeholt.

Neurologen, die gleichzeitig Psychologen sind, tun das gerne und können auch sehr überzeugend sein. Oft stellt sich dann allerdings heraus, dass letzendlich doch was Organisches vorhanden ist (chronische Infektionen existieren für Neurologen scheinbar nicht). Aber probiers aus, vielleicht bringt es dich ja weiter. Allerdings gibts auch Fälle, wo AD eine krasse, dauerhafte Verschlechterung ausgelöst haben.

Neben der Therapie würde ich auf jeden Fall noch Chlamydia Pneu. abklären lassen, wundert mich, dass das noch keiner geschrieben hat.

LG Lene

Zu Vieles für eine Überschrift ...

Mats ist offline
Themenstarter Beiträge: 633
Seit: 19.03.08
Ja ... das Problem ist einfach, daß es unendlich viel zu testen gäbe - aber das meiste davon bezahlt die Kasse nicht und ich mache nichts mehr auf eigene Rechnung. Habe bereits ein Vermögen in meine Wehwehchen investiert und finanziell keinen Spielraum mehr.
Daß AD zu einer dauerhaften Verschlechterung führen können halte ich für eher unwahrscheinlich (wenngleich natürlich nicht unmöglich).
Meine Psyche erzeugt mir inzwischen so einen Leidensdruck, daß ich einfach nur noch Ruhe haben möchte. Egal wie !

Zu Vieles für eine Überschrift ...

leneken ist offline
Beiträge: 70
Seit: 01.02.09
Ich versteh deinen Frust, das kannst du glauben. Aber klammer dich nicht allzusehr an eine Diagnose, die nicht mal bewiesen ist.

Zu den AD, hier mal ein Beispiel nur aus diesem Forum:
Klick

Chlamydien würde ich wie gesagt, bei deinen Symptomen (und vor allem dem Beginn), für sehr wichtig halten. Das bezahlt auf JEDEN Fall die Kasse, egal wo du versichert bist.

Zu Vieles für eine Überschrift ...

Sine ist offline
Beiträge: 3.368
Seit: 15.10.06
Hallo Mats.
Auch ich würde dir raten, Psychopharmaka gegenüber vorsichtig zu sein.
Bitte gib die Suche nach den Ursachen nicht auf und lies dich weiterhin schlau!
Insbesondere möchte ich noch einmal auf das Posting Nummer fünf von Mungg aufmerksam machen!
Geh deinen Weg, aber verschliesse die Augen bitte nicht vor den Nebenstrassen!
Alles Gute wünscht Sine


Optionen Suchen


Themenübersicht