Durchfall, Tinnitus und andere Kleinigkeiten

17.03.08 11:27 #1
Neues Thema erstellen

Timbo ist offline
Beiträge: 3
Seit: 15.03.08
Hallo, ich bin 25 Jahre alt, lebe auf einem Bauernhof auf dem Land und gehe öfters Joggen.

Der folgende Text ist nun ein wenig lang geworden, aber es schreckt euch hoffentlich nicht ab, diesen mal zu "überfliegen".

Seit nun bestimmt vier Jahren habe ich Probleme mit der Ernährung, besser gesagt mit der Verdauung. Dies äußert sich durch Durchfall, Blähungen, etc.

Allergien konnten bei einem Hautpricktest nicht festgestellt werden. Allerdings habe ich manchmal Hautrötung bei Kontakt mit Gräsern, sowie manchmal laufende Nase in der Natur.

Bei folgenden Nahrungsmitteln reagiert mein Gaumen gereizt:
Tomate, Erbsen, Schokolade (oder irgendein Inhaltsstoff), Curry und evtl. manche Brötchen.

Darmbeschwerden/ Durchfall bei folgenden Nahrungsmitteln:
Tomate, Schokolade, Sojamilch, Erdnüsse, Wallnüsse, Bier und einiges mehr, wo ich mir aber nicht sicher bin, was genau es sein kann.

- Am bisher intensivsten "gequält" haben mich eindeutig die Wallnüsse. Da habe ich mich sogar vor Schmerzen auf dem Boden gekugelt. Ergebnis war dann ein ganz dünnflüssiger Durchfall.
- Wenn ich Schokolade esse kann ich mir sicher sein, eine Stunde danach auf das Klo zu müssen.

Ein Atemtest hat ergeben, dass Fruchtzucker (Fructose) nicht ausreichend im Dünndarm aufgenommen wird. (Fructosemalabsorption)
Dies erklärt natürlich schon einige der Darmbeschwerden, aber nicht unbedingt die Reaktion des Gaumens.

Vielleicht liegt diesem Fructose-Problem ja auch eine ganz andere Ursache zu Grunde, die ich bisher nur nicht erkenne.

Es besteht (geringer) Verdacht auf Dünndarmfehlbesiedelung. (Dann wären die Darmbakterien, die nur in den Dickdarm gehören nach oben in den Dünndarm gewandert und verursachen dort Beschwerden).

1. Lösungsmöglichkeit: Bakterien aushungern (kein Zucker und möglichst keine Kohlenhydrate essen), kommt für mich nicht in Frage, da ich sonst nicht weiß, was ich überhaupt noch essen sollte.
2. Lösungsmöglichkeit: Antibiotika-Behandlung - davor würde ich eher zurückschrecken, da man auch viel liest, dass Antibiotika auch weitere Probleme verursachen kann.

Durch den gereizten Gaumen, etc. ist Mundgeruch wahrscheinlich auch nicht weit. Aber das ist nur mein Gefühl - mir hat nie jemand zu erkennen gegeben, dass dies so ist. Und gefragt habe ich aber auch keinen danach.

Ich habe Kariesbefall an vier Zähnen und eine Amalgamfüllung. Dies werde ich in Kürze bei einem Zahnarzt behandeln lassen und auch die Amalgamfüllung gegen Keramik-Komposit (oder so ähnlich) auswechseln lassen.
(Seit meinem ca. 10-12. Lebensjahr war ich nun erst letztes Jahr wieder beim Zahnarzt - das erklärt ein wenig die kariösen Zähne.)

Im Gesicht habe ich ständig unreine Haut. Sobald sich das mal ändert ist der nächste kleine Pickel auch nicht mehr weit. Es sind letztendlich immer die selben Stellen, an denen sich Pickel/Unreinheiten zeigen. Vielleicht könnte das mit der Ernährung/ Verdauung zusammen hängen, da es so regelmäßig verschwindet und umgehend wiederkehrt.

Seit ungefähr Mai letzten Jahres habe ich ein Pfeifen in den Ohren / Tinnitus. Der Ohrenarzt kann nichts negatives an meinem Hörvermögen feststellen und kann mir nicht helfen.
Mir kommt es vor, als habe ich hohe Töne schon immer eher gehört als meine Mitmenschen - zum Beispiel die Maus im Feld oder den Fernseher (ohne Ton) im Zimmer nebenan.
Und da mich schon der laufende Fernseher, trotz abgeschaltetem Ton stört, kann man sich vorstellen wie deprimierend es sein kann, wenn man Abends im Bett liegt und nicht seine Ruhe bekommt.
Ich versuche es jetzt einfach zu ignorieren - das ist wohl die beste Möglichkeit der Besserung.

Meine Problemchen nochmal kurz zusammengefasst:
- Verdauungsbeschwerden, seit ca. 4 Jahren (Fructose-Aufnahme gestört, ..)
- Tinnitus, seit fast einem Jahr
- Raynaud Syndrom (Glieder reagieren zu stark auf Kälte) wahrscheinlich seit Geburt.
- unreine Haut im Gesicht
- unter umständen Mundgeruch (nur eine Vermutung)
- Kariesbefall an vier Zähnen und eine Amalgamfüllung (werde ich demnächst beseitigen, bzw. entfernen lassen)
- Hautrötung bei Kontakt mit manchen Gräsern, manchmal laufende Nase in der Natur.
- ich bin öfters Müde, aber wohl wegen der gestörten Aufnahme im Darm nicht weiter verwunderlich.

Sonstiges Hinweise:
- ich habe keine Schlafprobleme, wache Nachts nicht auf, aber kann mich auch selten an Träume erinnern, was ich schade finde.
- ich bin Nichtraucher
- habe so gut wie nie Kopfschmerzen, hatte ich aber als Kind sehr häufig.
- mich hat vor vielen Jahren mal eine Zecke gebissen, woraufhin danach meine linke Hand für einige Stunden taub wurde.
- ich hatte vor ca. 7 Jahren mal öfters Drücken im Brustbereich, und ein Ziehen in den linken Arm. Der Arzt konnte bei einem EKG nichts negatives feststellen.
- ich Jogge gerne, da ich mich dabei und danach immer sehr fit fühle (seit 5 Jahren, war vorher eher unsportlich)
- ich ernähre mich vegetarisch*
*dies schreibe ich hier zum Schluss, da es ja doch (wahrscheinlich zu unrecht) viele Vorurteile gibt, und der ein oder andere sonst bestimmt gleich alle Probleme auf die vegetarische Ernährung zurückführen würde. Jetzt ist es eh zu spät


Ich bin zuversichtlich, dass ich einen Großteil der "störenden Dinge" eines Tages in den Griff bekommen kann. Ich weiß nur noch nicht genau wie.
Aber vielleicht könnt ihr mir hier ein wenig dabei helfen.

Vielen Dank.

Geändert von Timbo (17.03.08 um 21:48 Uhr)

Durchfall, Tinnitus und andere Kleinigkeiten
Silvia P
Hallo Timbo,

Wie siehts denn mit den Zähnen bei dir genau aus?

Sind die Weisheitszähne noch drin? Das könnte den Tinnitus erklären!

Morbus Raynaud wird auch mit Amalgambelastung in zusammenhang gebracht.

Deine Unverträglichkeiten und die Darmprobleme passen ebenfalls zu Amalgam/ Zahnherden.

Auch die unreine Haut und die Müdigkeit.

Ich empfehle dir dringend ein Panoramabild deiner Zähne von einem Spezialisten befunden zu lassen:

Amalgam & Co.: Das Tox Center e.V. informiert.

Hast du wurzelbehandelte Zähne oder Kronen?

Hatte deine Mutter Amalgamfüllungen?

Von den Zähnen kann vieles kommen, lies dich mal ein bischen durchs Forum zum Thema Amalgam...

Liebe Grüsse

Silvia

Durchfall, Tinnitus und andere Kleinigkeiten

Timbo ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 15.03.08
Hallo,
bei mir sind noch alle Zähne drin. Bis auf den einen mit der Amalgamfüllung sind alle unbehandelt.

Die Füllung wäre laut einer Zahnärztin noch in Ordnung, laut einem anderen Zahnarzt (der Amalgam auch eher kritisch sieht) jedoch eher nicht.
Leider habe ich es nun schon wieder so lange hinausgezögert, dass die zwei Röntgenaufnahmen (dürften Panoramaaufnahmen sein) nun schon 9 Monate alt sind. Ich hoffe, ich muss nicht wieder ein neues anfertigen lassen.
Leider will die Zahnärztin die Aufnahme nicht an Patienten herausgeben, sondern nur direkt an andere Zahnärzte weiterleiten.

Ich gehe davon aus, dass meine Mutter die ein oder andere Amalgamfüllung hat, bzw. hatte.

Ich werde mich mal auf der genannten Seite schlau machen.

Grüße, Timbo

Durchfall, Tinnitus und andere Kleinigkeiten

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Timbo,

ich habe jetzt nur den Anfang Deiner Zeilen gelesen, wurde aber bei den unverträglichen Lebensmitteln sofort hellhörig. Ich tippe auf eine Histaminintoleranz.

Schau mal hier im Wiki unter o.g. Ich bin sicher das passt prima.


LG

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Durchfall, Tinnitus und andere Kleinigkeiten

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Timbo

Würde zuallererst den darm sanieren zB wie bei Candida im WIKI hier (oben der Ritter in der Mitte) beschrieben.
Danach Unverträglichkeiten und Schwermetalle testen
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Durchfall, Tinnitus und andere Kleinigkeiten

Timbo ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 15.03.08
Histaminintoleranz hatte ich auch schonmal in betracht gezogen, gerade wegen der Reaktion von Tomate und Schokolade auf den Gaumen. Ich werde das noch genauer beobachten.

@Beat: kann das mit dem Darm sanieren nicht auch nach hinten los gehen, wenn es sich bei mir wirklich um eine Dünndarmfehlbesiedelung handeln sollte?
(dann würden Probiotika nicht nur die Bakterien im Dickdarm nähren sondern auch die unerwünschten Bakterien im Dünndarm.)

Durch das Stichwort Candida bin ich auf das (scheinbar nebenwirkungsfreie) Anti-Pilz-Mittel Grapefruitkernextrakt gestoßen. Ob es sich lohnt dies einfach mal auf Verdacht einzunehmen? (alternativ vielleicht Caprylsäure?)

Denn einen Test auf Canida zu bezahlen, der vielleicht sogar ein falsches Ergebnis bringt, habe ich keine Lust.

Durchfall, Tinnitus und andere Kleinigkeiten

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Timbo

Die Fehlbesiedlung ist auch im Dünndarm zB auch Candida. Der Schuss kann also kaum nach hinten losgehen.

Empfehle Caprylsäure da die Daten dazu gesichert sind. Schaue ins WIKI hier unter Candida ist die behandlung drauf, inkl die Bakterien.

Der Stuhltest kostet nichts (Kassenleistung) ist aber nicht sicher. Der sichere kostet grob 120€ zahlt aber die Kasse nicht.
Würde an Deiner stelle aud Verdacht hin einnehmen.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Durchfall, Tinnitus und andere Kleinigkeiten

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.240
Seit: 28.03.05
Hallo Timbo,

mit der einen Amalgamfüllung ist deine Amalgambelastung sicher noch nicht all zu hoch, vorausgesetzt dass deine Mutter nicht viele Füllungen hatte.
Du solltest vielleicht auch einen Allergietest auf die Bestandteile von Amalgam machen, liegt hier ein Allergie vor könnte das auch einige deiner Probleme erklären.
Wenn jetzt, wie du schreibst durch Karies Füllungen anstehen, würde ich auf jeden Fall auf das Füllmaterial vorher einen Allergietest machen lassen.
Ich hatte fast auf alle Kunststoffe eine Typ IV Allergie.

Sicher hast du auch Impfungen erhalten die ebenfalls oft nicht vertragen werden.

Vielleicht kannst Du ja doch erreichen, dass dir deine Panoramaaufnahme ausgehändigt wird. Hier im Forum könnten einige bestimmt etwas dazu schreiben.
Ich würde deinen Tinnitus auch wie Silvia mit den Weisheitszähnen in Verbindung bringen. Auch andere Zahnherde werden ja bekanntlich von Zahnärzten in Fällen nicht bemerkt.

Wurde ein Borreliosetest gemacht, da du auf den Zeckenbiss schon eine heftige Reaktion hattest?

Wie sieht es mit dem EBV-Virus aus, hattest du Pfeiffersches Drüsenfieber?
Oft wird Pfeiffersches Drüsenfieber nicht diagnostiziert, und läuft unbemerkt als Erkältung ab.

Auf die Lebensmittel, auf die du so heftig reagierst würde ich zur Entlastung des Organismus auf jeden Fall verzichten.

Ich denke, es ist wirklich nicht so leicht den Auslöser der Beschwerden zu finden, oft ist es ja auch nicht nur ein Auslöser und es kommen mehrere negative Faktoren zusammen.

Ich hoffe sehr, wir konnten dir ein wenig weiterhelfen.

Liebe Grüße
Anne S.

Durchfall, Tinnitus und andere Kleinigkeiten

Mike ist offline
Beiträge: 1.855
Seit: 16.02.05
Hallo Timbo, der Trick bei der ganzen Sache ist, nicht zu probieren ob Du auf Histamin abgehst sondern ob es besser wird (nach ein paar Wochen) wenn Du mal die Hsitaminbomben wie Schokolade und Tomaten für ein Weilchen weg lässt. Das ist natürlich der "schwierige" Weg aber ich versicher Dir das Du nicht verhungern wirst!

viel Erfolg

Mike


Optionen Suchen


Themenübersicht