Zu dünne Beine

22.03.16 18:58 #1
Neues Thema erstellen

leguan ist offline
Beiträge: 62
Seit: 28.09.08
Hallo,
ich ernähre mich seit ca. 5 Jahren vegan und ich fühle mich sehr wohl dabei. Da ich alle Vitamine und Mineralien die zu Mangelerscheinungen bei veganer Ernährung führen könnten durch Nahrungsergänzungsmittel zuführe sind auch alle Blutwerte in Ordnung, was ich mir durch eine jährlich durchgeführte ausführliche Blutuntersuchung bestätigen lasse. Mein Gewicht (Körpergrösse 1,80 m) hat sich seit langem auf angenehme 64,5 - 65,5 kg eingependelt. Eigentlich könnte ich zufrieden sein (war die letzten 3 Jahre auch bei keinem Arzt mehr) wenn da nicht die dünnen Beine wären. An sich wahrscheinlich eher ein kosmetisches Problem, aber es stört mich halt. Die Haut liegt recht locker über den Beinen und wirft Falten. Mir wäre es aber lieb, wenn die Haut genauso straff anliegt wie bei den Armen, bzw. auch dem Rest des Körper. Wenn man im Internet mal nachschaut, wie das zu verbessern wäre bekommt man im Allgemeinen die Auskunft: Mehr Eiweiss (zum Muskelaufbau) konsumieren. Das ist mir aber suspekt, da mir die 0,8 bis 1 g Eiweiss pro kg Körpergewicht eigentlich genügen und ich genügend Beinmuskeln habe (fahre sehr viel Fahrrad). Hat hier vielleicht jemand Erfahrung mit dieser Art von "Problem" gesammelt und könnte mir vielleicht einen guten Rat geben? Dazu bemerken möchte ich noch, dass ich 75 Jahre alt bin. Aber der Rat, dass ich in dem Alter nicht so eitel sein sollte wäre natürlich wenig hilfreich!
LG Bernd

__________________
Ganz egal wer der Vater der Krankheit ist,
die Mutter ist immer die Ernährung!
(chinesisches Sprichwort)

Zu dünne Beine

Kohloe ist offline
Beiträge: 1
Seit: 25.03.16
Hallo leguan,

Dünne Beine sind vor allem durch drei Faktoren geprägt:

1. Ernährung
2. Genetik
3. Frühere Verwendung der Beinmuskulator

Umso mehr man isst, desto mehr Gewicht bekommt man auf die Knochen. Soweit die Theorie, die auch auf die meisten Menschen zu trifft. (Falls das nicht zutrifft kann das an Darmparasiten, Dysbiose, oder Schilddrüsenproblemen liegen). Wo du zu nimmst, kann ich dir aber nicht sagen. Vielleicht bekommst du durch mehr Kalorien einfach auch nur einen dicken Bauch, mehr nicht. Manche Frauen nehmen an den Brüsten zu, wovon andere nur träumen können. Wieder andere haben eine Körperform die an eine Birne erinnert. Hängt von den Hormonen ab, aber auch von der Genetik. Bei ersterem ist die Forschung noch nicht weit genug, bei letzterem bist du völlig unschuldig. Klar ist aber, wer zunehmen möchte muss ein Kalorienüberschuss haben. Ob das Eiweiß oder nicht ist, ist egal.

Falls du deine Beine früher selten einen Anreiz zum Muskelaufbau gegeben hast, in dem du viel rumgesessen hast, ob nun bei der Arbeit, oder vor dem Fernseher oder dem Computer oder oder.... dann verkümmern nach einer Zeit die Muskelatur. Erst Stagnation, dann Abbau. Um den Muskel wachsen zu lassen musst du ihm Reize liefern, er muss gefordert werden. Fahrradfahren ist nur bedingt ein solcher Reiz, da es als Kalorienverbrenner und Ausdauersportart gilt.

Ich bin selbst 1,80m, habe vor wenigen Wochen noch 59 Kg gewogen bei <5% Körperfettanteil. Obwohl ich regelmäßig Sport mache, habe ich nie gezielt meine Beine trainiert, waren ergo Spindeldürr. Seit knapp einem Monat trainiere ich im Studio jetzt "Beine" und kann bereits Erfolge sehen.

Hoffe konnte helfen,
Viel Erfolg dir!

Zu dünne Beine
Clematis
Zitat von leguan Beitrag anzeigen
ich ernähre mich seit ca. 5 Jahren vegan und ich fühle mich sehr wohl dabei. Mein Gewicht (Körpergrösse 1,80 m) hat sich seit langem auf angenehme 64,5 - 65,5 kg eingependelt. Die Haut liegt recht locker über den Beinen und wirft Falten. ich genügend Beinmuskeln habe (fahre sehr viel Fahrrad).
Hallo Bernd,

demnach hast Du mit 70 Jahren angefangen Dich vegan zu ernähren. Wie viel hast Du davor gewogen? Könnte es sein, daß Du durch die vegane Ernährung stärker abgenommen hast?

Wenn dem so sein sollte, dann ist es nicht verwunderlich, daß die Haut nun an den Beinen, trotz Radfahrens, locker aufliegt und Falten wirft. Im Alter kann sie sich nicht mehr so leicht zusammenziehen, wie das in jungen Jahren der Fall ist. Derartiges kann man auch an den Armen beobachten und wo sich das zeigt, ist wohl von der Veranlagung abhängig.

Dabei denke ich auch an die vielen alten Menschen, die eine glatte und rosige Haut haben, faltenlos, weil sie rundum gute Pölsterchen haben. Würden sie plötzlich abnehmen, hätten sie danach schrumpelige, lose Hautfalten.

Wenn Deine Beine kräftig sind, also normal muskulös, besteht ja eigentlich kein Anlaß sie dick zu machen. Das könntest Du natürlich trotzdem machen, wenn Dir die lockere Haut sehr zu schaffen macht. Von Proteindrinks halte ich auch nicht viel, das wäre ein sehr einseitiges Vorgehen und könnte Deine jetzige gesunde Ernährung ins Ungesunde verwandeln. Krafttraining könntest Du ausprobieren und gucken, ob das wie gewünscht wirkt, vielleicht tut es das ja.

Gruß,
Clematis


Optionen Suchen


Themenübersicht