Müdigkeit, Durchfall und geschwollene Beine

09.12.15 13:01 #1
Neues Thema erstellen

temp53183 ist offline
Beiträge: 3
Seit: 06.12.15
Hallo Leute,

ich habe schon seit 10 Jahren Probleme mit meiner Gesundheit. Ich bin 23 Jahre jung und männlich.

Die Symptome sind Müdigkeit, Abgeschlagenheit, fehlende Antriebskraft /

Wiederkehrende Durchfälle bzw. meistens flüssiger Stuhl, Bauchschmerzen (meistens nach dem Essen), Übelkeit (vorallem bei Reisen, aber auch sporadische, kurzzeitig (2-5 Minuten) anhaltende Übelkeit) /

Ich komme sehr leicht ins Schwitzen, bei bereits sehr geringen Belastungen und bin dann entsprechend schnell auch außer Atem.

Für einen 23 Jahre alten Mann habe ich auch eine eher weibliche Figur Taillenumfang: 78cm Hüftunmfang: 100cm (Taille-Hüft-Verhältnis: 0.78) .

Fett lagert sich bei mir primär im Po und Beinbereich ab. Beine und Po sehen deshalb angeschwollen aus. Ich fühle mich dadurch schon seit jeher verunstaltet. Bartwuchs ist eher subotimal und trotz eigentlich Brauner Haarfarbe habe ich so einige Helle bzw. graue(?) Arm- und Barthaare. Verglichen mit anderen Männern in meinem Alter sehe ich jünger aus und werde meistens auf 18 geschätzt.

Außerdem ist mir letztens ein leicht weißlicher/gelblicher Zungenbelag aufgefallen.

Alle hormonellen Geschichten wurden ausgeschlossen. Testosteron - und Schilddrüsenwerte sind alle in Ordnung.

Die einzige Operation die ich hatte war eine Blinddarm-OP im Jahre 2000.

Zahnersatz: Zahn abgebrochen und 2 Retainer Kieferorthopädisch. (Falls es jemand genau wissen will kann ich alle verwendeten Materialien erfragen)


Also, Bottom Line ist, dass ich das so nicht länger mitmachen kann. Was sind eure Ideen? Speziell die Sache mit den Beinen. Lipödem bei Männern. Hat da jemand Erfahrungen mit?

Liebe Grüße
Tommy

Müdigkeit, Durchfall und Geschwollene Beine

bestnews ist offline
Beiträge: 5.823
Seit: 21.05.11
Hallo Tommy, erst mal denke ich an dies hier, ist scheinbar sehr häufig und wird selten erkannt, weil noch nicht so lange auf dem Markt der Arzt hatte es noch nicht im Studium...

II. Symptome bei Histaminintoleranz

HIT > Einleitung

Milchprodukte und glutenhaltige Getreide sind übrigens auch histaminfreisetzend.....nach Dr, Ledochowski.

Hatte ich schon niedrigschwellig als Kind, mein Onkel wohl auch . Sowas spitzt sich immer zu. Bei mir wurde es nicht gesehen trotz durchgehender ärztlicher Behandlung über Jahrzehnte . Meine Nephrologen sind noch heute mehr oder weniger ahnungslos obwohl ind er Dialyse durch den DAO Mangel jeder irgendwie betrtoffen ist.....

Wegen Deiner Figur:
Ist eine Östrogendominanz ausgeschlossen worden`?
Verhältnis von Progesteron zu Östrogen? Ja auch bei Männern ein Thema....
Das würde Deine Figur und den Bartwuchs erklären.
Hat mit sgenannten Östrogenmetallen und Freisetzungen z,B. von Weichmachern aus Plastikflaschen etc. z.B. zu tun.

Alles Gute.
Claudia.

Geändert von Malve (09.12.15 um 15:25 Uhr) Grund: Vollzitat entfernt

Müdigkeit, Durchfall und Geschwollene Beine

temp53183 ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 06.12.15
Hi Claudia,

ja Östrogendominanz wurde definitiv ausgeschlossen. Das mit den Plastikflaschen weiß ich, aber wenn ich mich mal so in einer Vorlesung umschaue, dann trinkt jeder aus Plastikflaschen und speziell die Männer haben ganz normalen Bartwuchs. Momentan ist es so, dass ich mich nur jeden 4. Tag rasieren muss.

Das mit Histamin werde ich definitiv ausprobieren und vielleicht trägt das zu den Symptomen bei.

Momentan ist es so, dass ich seitlich im Rücken knapp unter den Rippen schmerzen habe. (Seit 2-3 Wochen, zunehmend)
Ich habe mir einen schnelltest aus der Apo geholt und bereits 2 Mal meinen Morgenurin getestet. Protein war beide Male erhöht. Die Abstufungen des Tests sind wie folgt: 0 ; + und ++. Meine Ergebnisse waren beide Male +, was für 30 mg/dL steht. Während ++ 100mg/dl bedeutet.

Diese Tatsache, verbunden mit den beiden Beschwerden geschwollene Beine, Po und Seitenschmerzen, sollte Grund zur Sorge bereiten, oder nicht?

Liebe Grüße
Tommy

Müdigkeit, Durchfall und Geschwollene Beine

mondvogel ist offline
Beiträge: 5.089
Seit: 07.04.10
Hallo Tommy,

als ich nur den Titel des threads gelesen hatte, musste ich an die Schilddrüse denken. Wurde die schon abgeklärt?

Zumindest scheint es mMn sicher, dass einiges bei Deinem Hormongleichgewicht nicht stimmt.

erst mal alles Gute, mondvogel
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

Müdigkeit, Durchfall und geschwollene Beine

ullika ist offline
Beiträge: 2.138
Seit: 27.08.13
Zitat von temp53183 Beitrag anzeigen
Was sind eure Ideen? Speziell die Sache mit den Beinen....
Hallo Tommy,
wie ernährst du dich denn?

Ich halte Ernährung für das Wichtigste um gesund zu bleiben oder werden.
Früher hatte ich auch geschwollene Beine, ich glaube, der Körper verdünnt Gift mit Wasser (ähnlich wie bei einem Bienenstich).

Wie haben heute viele Gifte und wo Gifte sind, sind auch Parasiten. Auch Tiere in der Massentierhaltung sind betroffen und wenn wir zuviele tierische Produkte konsumieren, kann uns das auch schaden.

Käme eine Ernährungsumstellung für dich in Frage, wenn es hilft?
__________________
Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche, nicht durch die Apotheke (Sebastian Kneipp)

Müdigkeit, Durchfall und Geschwollene Beine

temp53183 ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 06.12.15
Hallo mondvogel,
vielen Dank.

Die Schilddrüsenwerte wurden mehrmals bestimmt(umfangreich). Es war alles im grünen Bereich.

Zu der Hormongeschichte: Es wurde wirklich sehr viel bestimmt, aber nicht Progesteron sehe ich grade. Östrogen war aber im Normbereich und keinesfalls erhöht. Ist das aussagekräftig genug?

Hallo Tommy,
wie ernährst du dich denn?

Ich halte Ernährung für das Wichtigste um gesund zu bleiben oder werden.
Früher hatte ich auch geschwollene Beine, ich glaube, der Körper verdünnt Gift mit Wasser (ähnlich wie bei einem Bienenstich).

Wie haben heute viele Gifte und wo Gifte sind, sind auch Parasiten. Auch Tiere in der Massentierhaltung sind betroffen und wenn wir zuviele tierische Produkte konsumieren, kann uns das auch schaden.

Käme eine Ernährungsumstellung für dich in Frage, wenn es hilft?
Hallo ullika,
Ich habe schon mehrere Sachen versucht. u.A. Paleo, Low carb, Fleischarm, Gluten- und Laktosefrei. Alles ohne Besserung der Beschweden.

Ich bin ja auch sportlich sehr aktiv (Joggen und Fitnessstudio seit 2010), und der Meinung, dass es mir ohne den Sport noch viel viel schlechter gehen würde.

Nach einigen Monaten intensivem Kraftsport und mäßigem Cardiotraining haben sich die Testowerte mehr als verdoppelt. Und entsprechend habe ich mich auch gefühlt. Verdauungsprobleme hin oder her.

Seit Ende Oktober bin ich nicht mehr in der Lage Sport zu treiben, die Universität zu besuchen und meiner Nebentätigkeit nachzugehen.
Ich bekomme auch leider kein Krankengeld und mein Bafög ist auch nicht viel.
Ich bin Momentan wirklich sehr darauf angewiesen wieder zu einem eingermaßen "gesunden" Zustand zu finden.

Liebe Grüße,
Tommy

Müdigkeit, Durchfall und Geschwollene Beine

ullika ist offline
Beiträge: 2.138
Seit: 27.08.13
Zitat von temp53183 Beitrag anzeigen
Ich habe schon mehrere Sachen versucht. u.A. Paleo, Low carb, Fleischarm, Gluten- und Laktosefrei...
Hast du schon mal versucht, ganz ohne Milchprodukte auszukommen und auf rotes Fleisch und Wurst, Schinken.... zu verzichten?
Ich glaube, dass du wie viele andere hier auch, vergiftet bist und Parasiten hast. Hab schon mehrmals hier Parasitenkräuter empfohlen, weil ich durch sie gesund geworden bin.

Ich glaube, dass tierische Produkte heute nicht mehr gesund sind, egal ob bio oder nicht, Medikamente bekommen beide und artgerecht ist was anderes.
__________________
Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche, nicht durch die Apotheke (Sebastian Kneipp)


Optionen Suchen


Themenübersicht