Infektologie Diagnose

08.12.15 20:11 #1
Neues Thema erstellen

TheCornInGrove ist offline
Beiträge: 155
Seit: 26.02.13
Guten Abend zusammen,

ich habe einige Fragen an Euch, da ich im Moment etwas am Ende mit meinem Latein bin.

Kurz zur Problematik:

Seit 5 Wochen liege ich praktisch ununterbrochen mit unspezifischen Allgemeinsymptomen im Bett:

-extreme Schwäche/Erschöpfung
-Muskelschmerzen
-bei geringster Anstrengung Herzrasen und starker Schwindel
-leichte Halsschmerzen
-Kein Fieber (Habe ich seit mind. 10 Jahren nicht mehr. Ich bin 26 Jahre alt)

Im großen Blutbild war alles komplett unauffällig, lediglich Harnsäure und Alkalische Phosphatase waren minimal außerhalb des Normbereichs. CK, CRP usw. unauffällig.

Ich und die Allgemeinärztin dachten beide erstmal an EBV. Hier die Werte im Index (?):
EBV-CA IgM <0.5, Referenz: <0.5
EBV-CA IgG <0.8, Referenz: <0.8
EBNA-1 IgG <0.5, Referenz: <0.5

Reichen diese AK um eine Mononukleose/EBV sicher auszuschließen, ich denke schon oder?

Sie hat sogar Borrelien-Ak abgenommen (ich weiß, unspezifisch), war auch negativ.

Hat mich jetzt zum Neurologen überwiesen weil sie nicht mehr weiter weiß.

Was gibt es noch zu sagen:

Seit gut 3 Monaten ernähre ich mich ketogen, also unter 10g KH pro Tag - aufgrund Leaky-Gut, Zöliakie usw. Damit ging es mir insgesamt besser, denke nicht dass das was mit meinem aktuellen Zustand zu tun hat.

An NEM's nehme ich:

Methyl-B12
5MTHF - Folat 400mcg
Vitamin A (COD Liver Oil) (5000IE)
Vitamin D (5000 IE) - aktuell pausiert
Vitamin C ~2g
Vitamin E sporadisch
Zinkpicolinat 30-50mg
P5P 30mg
Magnesium


Angefangen hat alles mit Herpes, am nächsten Tag lag ich dann schon flach. Seither absolut keine Besserung.
Vielleicht hat MSM das ganze irgendwie getriggert, aber das war eigentlich nur eine Kapsel und ich glaube da nicht so ganz dran.

Was kann/soll ich jetzt testen lassen eurer Meinung nach?

Ich dachte da vor allem an Infektionen:

1. Priorität: Chlamydia Pneumoniae (LTT)
2. Priorität: Borrelien (LTT)
3. Priorität: Yersinien (LTT)

Ansonsten bin ich etwas ratlos und weiß nicht wirklich weiter.

Werd mir noch einen Termin bei einem HP machen, der Dunkelfeldmikroskopie durchführt machen.

Evtl. habe ich durch die NEM, spez. MB12, Folat und P5P die Methylierung angekurbelt und so Infektionen wiedererweckt, die davor rel. inaktiv waren?

Insbesondere da ich wahrscheinlich einen CBS Polymorphismus (nicht besätigt, aber sehr wahrscheinlich) habe und zum rel. neuen Methylierungsprotokoll auch noch recht viel Eiweiß esse - viel Fleisch/Fisch.


Für hilfreiche Anregungen wäre ich dankbar!


Beste Grüße,

TCIG

Geändert von TheCornInGrove (08.12.15 um 20:35 Uhr)

Infektologie Diagnose

Kaempferin ist offline
Beiträge: 721
Seit: 10.10.12
Hi TheCornInGrove

Gerne würde ich zur Vollständigkeit auf deinen anderen Thread verweisen:
http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...den-ebv-2.html.

Erstmals sorry für meine späte Antwort. Bin halt immer recht busy. Seit meinem letzten Post an dich ist einige Zeit vergangen. Inzwischen habe ich mehr erfahren/dazugelernt, weshalb ich gewisse Dinge etwas differenzierter sehe (z.B. in Bezug auf vermutete Erreger). Bevor ich diesbezüglich detaillierter schreibe und irgendwelche Vermutungen äussere, habe ich erstmal an dich bzw an deine Freundin folgende Fragen:
Zitat von TheCornInGrove Beitrag anzeigen
…Jedoch kämpfe jetzt ich mit ähnlichen Symptomen, liege schon seit 3 Wochen wieder im Bett, ohne Fieber aber mit Muskelschmerzen, Schwäche, Tachykardie bei geringster Anstrengung.
Zitat von TheCornInGrove Beitrag anzeigen
Zumindest liege ich seit 4 Wochen mit Muskelschmerzen, Schwäche, leichten Halsschmerzen und Müdigkeit im Bett. Fieber habe ich aber keines, wobei ich schon seit 10 Jahren keines mehr entwickelt habe...
Was heisst denn "wieder im Bett"? Passiert dir dies öfters? Wenn ja, in welchen Abständen ca. hast du jeweils mit (verschlimmerten) Symptomen zu tun? Ca. alle vier bis sechs Wochen? Hatte deine Freundin jeweils auch in bestimmten Abständen eine Veränderung ihrer Symptomatik verspürt (z.B. während den Tagen)?
Du schreibst, du hattest seit 10 Jahren kein Fieber mehr. Hattest du denn vor den letzten Wochen auch nie eine schwere Erkältung, Grippe etc.? Hattest du zuvor wirklich gar keine Symptome und ganz plötzlich hat alles angefangen? Welches war dein erstes Symptom (nach Herpes)? War davor ausser Herpes was ausserordentliches passiert (z.B. Aufnahme verunreinigter Nahrung, Magen-Darm-Grippe, Erkältung/Grippe, Impfung, Auslandaufenthalt, ausserordentlicher Stress etc.)?
Zitat von TheCornInGrove Beitrag anzeigen
Bei mir kam bis jetzt nur durch eine Stuhluntersuchung zu Tage, dass ich vermehrt Pseudomonas aeruginosa habe. Der Arzt meinte jedoch, dass man da nicht machen müsse/könne.
Also das "nur" würde ich streichen! Weisst du vielleicht, wo du diesen Erreger aufgelesen hast? Diese Erreger sind v.a. als nosokomiale Infekte bekannt, aber auch für zunehmende Resistenzen. Da man den Erreger im Stuhl fand (direkter Nachweis), nehme ich an, es wurde auch gleich ein Antibiogramm für diesen Erreger gemacht (d.h. es wurde geprüft, welche Mittel wirken könnten, welche nicht)? Falls du diese Unterlagen noch nicht hast, würde ich mir diese unbedingt aushändigen lassen. Selbst wenn man schulmedizinisch nichts dagegen tun könnte, besteht allenfalls dennoch die Möglichkeit einer pflanzlichen Behandlung. Leider kenne ich mich mit diesem Erreger nicht super aus. Aber evt. könntest mal nachschauen, ob z.B. Oreganoöl wirken könnte (z.B. auch gegen MRSA bekannt/hilfreich). Oder ev.t könnte eine Kinesiologin (sollte nach Klinghart arbeiten, siehe z.B. hier: INK-Institut für Neurobiologie nach Dr. Klinghardt bzw. z.B. hier http://www.titlispraxis.ch/) bei dir austesten, welches Mittel du am besten benötigen würdest (allerdings würden solche Therapeuten kaum nur diesen einen Erreger testen/behandeln wollen).

Und nun zu deiner Freundin:
Zitat von TheCornInGrove
Damals ging es dabei um meine Freundin, der es mittlerweile schon etwas besser geht.
Zitat von TheCornInGrove Beitrag anzeigen
Im Endeffekt habe ich jetzt so eine Symptomatik entwickelt, ihr geht es mittlerweile besser, bzw. die Beschwerden haben sich in eine andere Richtung verschoben.
Welche Symptome hat denn deine Freundin heute nicht mehr? Welche sind neu dazu gekommen? Bitte möglichst vollständig berichten, da dies möglicherweise wertvolle Hinweise auf relevante Erreger geben könnte.

Betreffend möglicher Übertragungswegen von gewissen Erregern: Cognito hat es schon erwähnt:
Zitat von cognito Beitrag anzeigen
borreliose könnte auch über sex übertragen werden . wahrscheinlich hast du jetzt die selben infekte wie deine freundin
Borrelien sowie selbstverständlich auch alle anderen möglichen Co-Infektionen, welche mindestens so ernst zu nehmen wären, können u.U. u.a. auch mittels ungeschützten Geschlechtsverkehr übertragen werden.

U.a. hattest du in der Vergangenheit mal folgende Symptome deiner Freundin erwähnt:
Zitat von TheCornInGrove Beitrag anzeigen
-Schwitzen
-extremes Schwächegefühl
-Muskelschmerzen bzw. Muskelspäche
Schwitzte sie jeweils vor allem nachts oder auch tagsüber?
Ist mit dem extremen Schwächegefühl gemeint, dass sie generell energielos war/ist oder allenfalls auch das Gefühl hatte/hat, demnächst umzukippen/ohnmächtig zu werden?
Muskelzuckungen hatte sie nie?
Hatte deine Freundin oder du auch jeweils das Gefühl „zu wenig Luft zu kriegen“? Und/oder hat einer von euch seltsame Hautstriemen oder ähnliches entdeckt? Oder aber gelegentlich Schmerzen an Fusssohlen/Fussknöchel?

Zu den Labortests werde ich mich in meinem nächsten Post äussern. Ich werde möglichst schnell zurück schreiben, versprochen!
LG und gute Besserung

AW: Infektologie Diagnose

TheCornInGrove ist offline
Themenstarter Beiträge: 155
Seit: 26.02.13
Hab mal im "alten" Thread geantwortet, in dem es ja ursprünglich nur um meine Freundin ging
(Deswegen auch der neue Thread)

AW: Infektologie Diagnose

Oregano ist offline
Beiträge: 62.676
Seit: 10.01.04
Das ist der "alte" Thread, in dem TheCornInGrove geantwortet hat:

http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...ml#post1094423

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

AW: Infektologie Diagnose

cognito ist offline
Beiträge: 250
Seit: 13.08.15
hi
kpu würde ich auch noch testen lassen , chron infekte lösen dass oft aus

Weiterlesen
Ähnliche Themen
Diagnose KPU
 
Diagnose HPU/KPU
 
Diagnose


Optionen Suchen


Themenübersicht