Alles psychosomatisch?

02.04.15 22:03 #1
Neues Thema erstellen
AW: Alles psychosomatisch?

julisa ist offline
Beiträge: 1.798
Seit: 20.03.09
Hallo Nicole,

auch mir fällt besonders auf, dass B12 u. D viel zu niedrig sind, über die Jahre kann das durchaus zu massiven Symptomen führen ... u. Serumwerte bei Vitamin B12 sind eh nicht so aussagekräftig. B12 sollte im Blut über HoloTC oder im Urin über Methylmalonsäure gemessen werden.

Vitamin B12 Mangel
Vitamin D Mangel
Skelettschmerzen gehören dazu ...

B12 sollte eher über 2-3 Monate aufgesättigt werden am besten mit einer Spritzenkur, die kannst Du auch selber machen ... s.c. spritzen ist einfach, als Form eher nicht das Cyanocob., sondern das Hydroxycob. z.B. von Pascoe B12 depot .. oder Methylcob. aber das muss über eine spezielle Apotheke bestellt werden u. wird dann zu kompliziert. (Das sind einfach verschiedene Formen von B12, die unterschiedlich gut aufgenommen werden u. wirken.)

Und zusätzlich kann eigentlich jeder in der heutigen Zeit uns einen B-Komplex täglich gebrauchen, immer wenn Stress vorhanden ist, das zehrt immens u. macht diei Vitalstoff Speicher leer. Ich nehme schon Jahrelang Kapseln u. merke es, wenn ich mal drauf verzichte. Wenn ein B im Mangel ist, sind es häufig die anderen auch.

Das Vitamin D sollte eher bei 50-60 ng liegen ... das sollte man eigentlich ständig nehmen, über den Winter täglich, im Sommer seltener ... ich nehme 6000 I.E. täglich im Winter u. habe damit einen Wert von 135nmol (andere Einheit), das sind 54ng. Also nur, dass Du mal ein Beispiel siehst.

Das kann aber bei jedem anders sein (auch die Menge, die benötigt wird zum Aufrechterhalten des Wertes), daher sollte man da nach ein paar Monaten wieder kontrollieren, um das einstellen zu können.

VG
julisa

Geändert von julisa (20.04.15 um 13:02 Uhr)

AW: Alles psychosomatisch?

nicole1972 ist offline
Themenstarter Beiträge: 219
Seit: 04.05.14
Hallo Julisa,

Dankeschön:-) ja, beide Werte sind niedrig und ich bi. Auch der Meinung, das ist nicht okay!

AW: Alles psychosomatisch?

nicole1972 ist offline
Themenstarter Beiträge: 219
Seit: 04.05.14
Hallo Hans, ich antworte dir auch noch......

Habe mal wieder einen D-Mangel, hammahart!
Muss jetzt zum Rheumatologen, es wird eine 3 Phasensklettaufnahme gemacht, aber wegen der Dtrahlen möchte ich das erst mal nicht.

Mein Orthopäde geh der Sache jetzt nach, lässt auch noch einen CK Wert untersuchen.

Ich werde nächste Woche ein Ernstes Wort mit meinem Hausarzt sprechen, da ich schon länger in Behandlung bei ihm bin und so kann es nicht weitergehen. Das ist Nachlässigkeit für mich....

AW: Alles psychosomatisch?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.989
Seit: 10.01.04
Hallo Nicole,

ist bei Dir auch das Parathormon erhöht und wie sieht der Calcium-Wert aus?

...
Knochenarbeit hinterlässt Spuren
...
Unsere Knochen befinden sich in ständigem Auf- und Abbau. Daran sind verschiedene Enzyme, Hormone, Vitamine und Substrate beteiligt. Ihre Bestimmung liefert wertvolle Hinweise für die Diagnostik unterschiedlicher Krankheiten.

1,2 Kilogramm - soviel Calcium trägt ein durchschnittlicher Erwachsener mit sich herum. Etwa 99 Prozent des Mineralstoffs befinden sich im Skelett. Aus Calcium- und Phosphationen bildet sich mithilfe der alkalischen Phosphatase Hydroxyapatit und lagert sich als Hauptbaustoff gezielt im neu gebildeten Knochen ab. Das restliche 1 Prozent Calcium erfüllt entscheidende Funktionen bei der Blutgerinnung, der Muskelkontraktion und der Freisetzung von Neurotransmittern und Hormonen. Auch Phosphat hat vielfältige Aufgaben: Es ist Baustein des Erbmaterials und der Zellmembranen, bildet Energieeinheiten wie ATP, wirkt an der Signalübertragung in der Zelle mit und regelt die Protonenkonzentration in der Zelle und im Urin.

In einem komplizierten Zusammenspiel sorgen Parathormon und Vitamin D dafür, dass die Calcium- und Phosphatkonzentrationen im Blut stimmen. Sinkt der Calciumspiegel, wird Parathormon aus der Nebenschilddrüse ausgeschüttet. Es hebt den Calciumspiegel an, indem es die knochenabbauenden Zellen, die Osteoklasten, aktiviert. Diese lagern sich mit ihrem Bürstensaum auf der Knochenoberfläche an und lösen das Hydroxyapatit auf. Dadurch werden vermehrt Calcium und Phosphat aus dem Knochen freigesetzt. Gleichzeitig steigert Parathormon die Phosphatausscheidung in der Niere und verhindert so, dass Calcium an Phosphat bindet. Zudem regt es die Synthese von Vitamin D an, das am Darmepithel die Calciumionenresorption erhöht.
...
Pharmazeutische Zeitung online: Laborwerte: Knochenarbeit hinterlässt Spuren

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Geändert von Oregano (23.04.15 um 08:50 Uhr)

AW: Alles psychosomatisch?

nicole1972 ist offline
Themenstarter Beiträge: 219
Seit: 04.05.14
Hallo Oregano,

Ich suche dir die Werte heraus.
Mir würde ja in den letzten 3 Monaten Blut ohne Ende abgenommen, also Laborwerte habe ich ohne Ende, die hier leider noch herumfliegen, ich arbeite zu viel u komme zu nix.

Parathormon untersucht das der Schilddrüsenarzt!

Alles psychosomatisch?

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.003
Seit: 09.01.10
Liebe Nicole,
Bitte mach Dir den Beitrag von Kämpferin zu eigen, Du hast nicht 10 kranke Organe (Knochen, Darm, Unterleib, Lunge HNO usw usw) sondern mit großer Wahrscheinlichkeit eine (oder auch 2 oder drei ) chronische Infektionskrankheiten. Ein wichtiger Hinweis ist, dass Dein Elend angefangen hat, nachdem Du eine Katze aus dem Tierheim bekommen hast.

Wie lebt Deine Katze bei Dir? Darf sie ins Bett? Entwurmst Du sie sehr regelmäßig und sehr gründlich?

Ich hätte zwei Tipps. Vergiss das rumgerenne bei den verschiedenen Fachärzten, meine erste Maßnahme wäre eine Infektiologie an einer Uniklinik zu suchen und mich dorthin von meinem Hausarzt einweisen zu lassen. Erzähl bitte als erstes die Katzengeschichte Deinem Hausarzt.

Als Zweites würde ich mich an den Tierarzt wenden. Diese haben fast immer sehr viel mehr Ahn ung von Zoonosen ( von Tieren auf Menschen übertragbare Krankheiten). Du könntest fragen, welche Parasiten die Katze haben könnte (wie ist z.B. ihr Stuhl) und was könnte sie (an Hand Deiner Symptome) auf Dich übertragen haben.

Hat die Katze FIF? Es wird immer behauptet (von Seiten des Tierschutzes, die wollen ihre FIF- Katzen natürlich auch loswerden und quatschen alles mögliche nach), dass das auf keinen Fall auf Menschen übertragen werden kann, aber man weiß auch, dass sich Viren verändern können.

Wenn Du so schwer körperlich arbeiten musst, kannst Du Dich nicht um Deine Gesundheit kümmern, denn das kostet Zeit und Kraft (Recherche), die Du so nebenher nicht übrig hast, deshalb würde ich mich erstmal krank schreiben lassen, Du schreibst ja auch, dass es Dir immer schlechter geht.

Du könntest Dich auch hier in der Parasitenrubrik umsehen und Deine Symptome mit denen vergleichen, die dort aufgelistet sind.

Das solls von mir gewesen sein. Alles Gute und viel ERfolg

Datura

Alles psychosomatisch?

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.003
Seit: 09.01.10
Nachtrag:
http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...ml#post1056876

Bei Stefan ist nach jahrelanger Odyssee eine Bilharziose festgesstellt worden (nachdem er sozusagen schon halbtot war, immer kränker geworden ist), dabei hat schon sehr, sehr viel früher vieles auf eine parasitäre ERkrankung hingewiesen, aber kein Arzt ist dem gründlich genug nachgegangen.

Stephan war letztlich dann in dieser Klinik:

http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...ml#post1056722

Dort ist die Bilharziose festgestellt worden und eine Behandlung eingeleitet worden.

Alles psychosomatisch?

Kayen ist offline
Beiträge: 4.624
Seit: 14.03.07
Zitat von Datura Beitrag anzeigen

Ich hätte zwei Tipps. Vergiss das rumgerenne bei den verschiedenen Fachärzten, meine erste Maßnahme wäre eine Infektiologie an einer Uniklinik zu suchen und mich dorthin von meinem Hausarzt einweisen zu lassen. Erzähl bitte als erstes die Katzengeschichte Deinem Hausarzt.

Datura
Wenn möglich, würde ich nur eine Ifi Ambulanz aufsuchen: Unter Umständen nimmt man mit der KH Entlassung mehr Keime nachhause mit, als dorthin gebracht; denn man bekommt dort keine Einzelzimmer, sondern liegt auch mit hochinfektiösen Erkrankten dort; davon abgesehen, was dort alles in den Fluren umherschwirrt.

Liebe Grüße von Kayen
__________________
Sokrates hätte nicht philosophiert - er hätte mit mir getanzt

AW: Alles psychosomatisch?

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.003
Seit: 09.01.10
Ambulante Infektiologie wäre auch gut, wenn man sie gut erreichen kann, denn man muss ja mit Sicherheit mehrmals hin.

Datura

AW: Alles psychosomatisch?

nicole1972 ist offline
Themenstarter Beiträge: 219
Seit: 04.05.14
Hallo Oregano,

Juli 2013
Calcium: 2.10-2,55//2.35 (mmol/l)

Juni 2014
Calcium: 2-2,6//2,40 ( mmol/l)

-----------------------------------------------------------

Januar 2015
Calcium: 2.10-2.70//2.59 (mmol/l)

Januar 2015
Calcium: 2-2,6//2.20 ( mmol/l)

März 2015
Calcium: 2,1-2,7//2,2 (mmol/l)

März 2015
Calcium: 2.1-2,6//2.31 (gesamt)

Mai 2015
Calcium: 2-2,6//2,30 (mmol/l

---------------------------------------

Juni 2013 Endokrenologie
Parathormon: 15-65//46 (pg/ml)
Calcium: 2,10-2,55//2,35 (mmol/l)
Zu dem Arzt muss ich in den nächsten Wochwn....

Kannst du etwas damit anfangen?

Liebe Grüße
Nicole


Optionen Suchen


Themenübersicht