Mir fällt in letzter Zeit immer wieder etwas auf; Vergesslichkeit

31.12.14 01:17 #1
Neues Thema erstellen
AW: Mir fällt in letzter Zeit immer wieder etwas auf; Vergesslich

Juliette ist offline
Beiträge: 4.667
Seit: 23.04.06
Hallo Broesmeli,

hier einmal ein Link über Aluminium und das Gedächtnis.

Alzheimer durch Aluminium im Trinkwasser

Ich meinte damit keine "leicht lädierten" Pfannen, sondern welche, bei denen die ganze Beschichtung fehlt, so wie ich das einmal im Bekanntenkreis gesehen habe.

Grüsse von Juliette

AW: Mir fällt in letzter Zeit immer wieder etwas auf; Vergesslich

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Mit Ginkgo wäre ich zurückhaltend, denn:

...
Neue Studien: Ginkgo-Präparate haben keine Wirkung

Nach einer großen, placebo-kontrollierten Studie mit mehr als 3000 Teilnehmern (im Alter von 72-96 Jahren), von denen jeweils die Hälfte über den Zeitraum von sechs Jahren die empfohlene 240mg-Tagesdosis des Ginkgo-Extraktes einnahm, die andere Hälfte nur ein Placebo schluckte, kommen die Autoren zum Schluß: Ginkgo hat keinen positiven Einfluß auf den geistigen Alterungsprozeß. Oder wie es in der Studie selbst heißt:

“We found no evidence for an effect of G biloba on global cognitive change and no evidence of effect on specific cognitive domains of memory, visual-spatial construction, language, attention and psychomotor speed, and executive functions.”

Sehr, sehr eindeutig. Also nix mit besserer Merkfähigkeit, Konzentration oder Sprachfähigkeit. Damit befindet sich diese Studie auf derselben Linie wie frühere Analysen. Dieselbe Gruppe (Steven DeKosky von der Universität Pittsburgh und Kollegen) hatte bereits 2008 allen Hoffnungen, daß Ginkgo gegen Alzheimer und andere Demenzkrankheiten wirken könne, eine Absage erteilt. (2)

Aktuelle Studien zeigen: Ginkgo-Präparate verlangsamen den (mentalen) Abbauprozeß nicht

Dieser Befund deckte sich mit der Metastudie der Cochrane-Collaboration von 2007, bei der 35 klinische Studien ausgewertet wurden und man ebenfalls keine bzw. nur höchst unzureichende Effekte fand. (3) Das einzig positive ist, daß man in der Studie auch keine Indizien für ein höheres Blutungsrisiko fand. Zumindest Schaden tun die Gingko-Pillen also nicht.

Bei Schwabe, dem Hersteller von Tebonin, ist man verständlicherweise not amused.
...
Ginkgo-Präparate: Vergessen Sie es einfach – Echolot

Die Firma Schwabe wird diese Hoch-Zeit des Tebonin-Verbrauchs sicher lange im Gedächtnis behalten. Ganze Altenheime haben es geschluckt ...

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Mir fällt in letzter Zeit immer wieder etwas auf; Vergesslich
Medifan
Themenstarter
Wechseljahre sind genauso aufwühlend und Alles-verändernd, wie die Pubertät.
Das kann ich nicht beurteilen. Ich hatte keine Pubertät an sich. Meine Pubertät wurde hormonell gestoppt und erst später ging es weiter.
Heißt, als ich meine Periode bekam, hatte meine Mutter Angst vor dem Blutverlust und ließ mir mit Storys die Pille verschreiben.
Die vertrug ich zwar gar nicht, aber meine Periode wurde gestoppt und meine Brüste wuchsen immens durch die Hormone. Ich sah aus wie schwanger, auch mit den sog. "Tigerstreifen".
Seelisch fühlte ich mich damals wie ein Monster und konnte keine richtige Sexualität entwickeln. Ich weiß nicht, warum Menschen Lust auf Sex bekommen. Ich durfte sie nicht haben und musste es so hinnehmen. Ich durfte mein Erwachsenwerden nicht annehmen, ich musste ein kleines Mädchen bleiben.

Daher kann ich das nicht nachvollziehen. Ich hatte nie eine richtige Pubertät.

Aber zurück zum Thema.
Ich fände es wichtig, daß sie zu einem Arzt geht und sich untersuchen läßt.
Ich auch. Heute habe ich mich richtig erschrocken. Wir haben zusammen gegessen und es ging um die Arbeit. Sie sagte, sie hätte keine Lust morgen arbeiten zu gehen und sagte darauf:"C' est la vie."
Da ich Französisch in der Schule habe, dachte ich erst fälschlich, sie hätte Ce gesagt und wollte sie berichtigen (Ich bin etwas aus der Übung.)
Sie wusste aber schon gar nicht mehr, dass sie den Satz gesagt hatte und verstand gar nicht, wo von ich spreche.

So langsam mache ich mir richtig Sorgen.
Und es kann - finde ich - nicht Deine Aufgabe sein, sich intensiv um Deine Mutter zu kümmern; das sollte sie - wenn möglich - selbst tun.
Intensiv kümmere ich mich nicht, aber manchmal mach ich mir doch so meine Gedanken, vor allem, weil mein Opa auch Demenz hatte (dem man es lange nicht ansah) und meine Oma an Gehirntumoren gestorben ist. (Habe Angst, dass sie zu gehirnstrukturellen Veränderungen neigt.)

Ich sichere mich nur finanziell sehr gut ab, weil sie da oft sehr unvernünftig ist.
Wenn ich mich intensiv kümmern müsste, würde ich das gar nicht schaffen.
Ich bin ein Einzelkind und meine anderen Verwandten hätten auch keine Zeit.
Von daher brauch ich nicht zu erläutern, wie die Sachlage aussehen würde.
Starke Vitamin- und Mineralstoffmängel können auch auf langen Zeitraum gesehen die Gehirnstrukturen beeinträchtigen
Die nimmt so viele Nahrungsergänzungsmittel, die kann gar nicht unterversorgt sein.

Mit den Leitungen und dem Teflon kenn ich mich leider nicht aus, aber die Töpfe sehen recht normal aus, mal abgesehen von einigem Schmodder, der oft dran klebt, weil sie nicht richtig geputzt werden.

Wie schaut es mit Alkoholkonsum aus?
Normalerweise trinken wir nicht viel, ich sowieso nur an bestimmten Anlässen, aber bei ihr bin ich mir da nicht so sicher.
Bei meinem Vater trinkt sie des öfteren ein paar Gläser Wein, jedoch nicht täglich.
Im Urlaub wird es gerne auch schon mal mehr.
Meine Verwandten in Italien trinken sehr gerne und auch die in England sind nicht zu unterschätzen.
Da kommt sie am Tag schon mal auf 3 Gläser Wein oder 4 Bierkrüge, wenn nicht mehr. (Ich bin bei diesen Saufereien oft nie mitgegangen, weil ich nicht so viel trinken kann und mich nur langweile.)
Ich kann also pauschal nicht sagen, wie viel sie trinkt.
Jedenfalls nicht so viel, dass sie besoffen wäre.
Wobei sie auch mehr verträgt, da sie 90kg wiegt.
Je mehr Gewicht, desto mehr verträgt der Körper, weil mehr Blutvolumen vorhanden ist.

Ginkgo hat keinen positiven Einfluß auf den geistigen Alterungsprozeß...
Also nix mit besserer Merkfähigkeit, Konzentration oder Sprachfähigkeit...
Das einzig positive ist, daß man in der Studie auch keine Indizien für ein höheres Blutungsrisiko fand.
Nicht?

Oh, dann wirken meine Pillen wohl doch nicht so gut.

Ich schluck jetzt schon seit 2 Jahren ein Präparat mit Gingko und Ginseng als Kombi und dachte, dadurch würde ich den Leistungen gerecht, die man mir stellt, da ich aufgrund meines Autismuses mehr Leistung zeigen muss als andere oder eben nicht so gut bin.

Naja, die können ja auch nicht wirken, wenn ich öfters vergesse, sie einzunehmen.

Mir fällt in letzter Zeit immer wieder etwas auf; Vergesslich

Broesmeli ist offline
Beiträge: 146
Seit: 13.09.14
Salut Oregano!

..och nööö..ich hab dran geglaubt.. Aber Danke für deine Ausführung! ..ist man wieder etwas 'aufgeklärter'.. Aber trotzdem schade, dass es nichts nützt..
..en Gruess, B.

AW: Mir fällt in letzter Zeit immer wieder etwas auf; Vergesslich

damdam ist offline
Beiträge: 1.632
Seit: 02.10.10
Also, eh ich Ginkgo abschreiben würde, würde ich mir die Studien selbst mal genauer ansehen. Warum soll das anders sein als bei anderen NEM-Studien, die angeblich rausfinden, dass irgendwas nichts bringt oder schädlich ist? Kann ja auch gut sein, dass es nur dann hilft ,wenn nicht deutliche Schieflagen auf anderen Gebieten vorliegen...

Mir fällt in letzter Zeit immer wieder etwas auf; Vergesslich

blunsi ist offline
Beiträge: 339
Seit: 14.05.14
Ich könnte mir vorstellen, dass auch häufig überflüssige Zusatzstoffe die eigentlich positive Wirkung des Gingko konterkarieren: Ginkgo biloba supplements with the fewest additives - Toxinless

Möchte zwar keine Werbung für die auf obiger Seite vorgeschlagenen Produkte machen, da ich selbst keine Erfahrung damit habe, aber bspw. in den auf dem deutschen Markt üblichen Produkten ist meist u.a. auch Titandioxid drin, was sich möglicherweise eher kontraproduktiv auswirkt. Aber dass Ginkgo keine Wirkung hat, das würde ich mal nicht einfach so aus irgendwelchen Studien ableiten, ohne deren Hintergründe wirklich genau zu kennen. Dafür gibt es für mich einfach auch zu viele andere plausible Erklärungen für die positive Wirkung, z.B. auch hier: Ginkgo - Signaturenlehre | Ginkgo - Signaturenlehre | MAG JOB'S MARIENAPOTHEKE, EISENSTADT

Letztlich gehe ich persönlich aber immer nach meinem "Bauchgefühl", ob mir etwas gut tut oder nicht. Natürlich setzt man dabei möglicherweise auch erst einmal einen Batzen Geld in den Sand. Geht halt leider oft nicht anders.

Viele Grüße blunsi

AW: Mir fällt in letzter Zeit immer wieder etwas auf; Vergesslich
Medifan
Themenstarter
Natürlich setzt man dabei möglicherweise auch erst einmal einen Batzen Geld in den Sand. Geht halt leider oft nicht anders.
Da hast du Recht. Aber ich kann aus eigener Erfahrung nur sagen, dass m.M. nach mir die Präparate zumindest beim lernen geholfen haben. Heißt, ich kann mich besser konzentrieren und bin nicht mehr so abgelenkt.
Ob das nun wirklich so stimme mit den Pillen, lass ich mal im Raum stehen.

Man sagt ja auch immer, jeder Körper reagiert anders. Von daher könnte ich mir denken, dass es eben beim anderen wirkt und beim anderen net, weil, damdam schon sagte, eben andere Ursachen der Auslöser sind.

Ich muss hier noch mal etwas loswerden, was mir peinlich ist. Ich wollte meine Mutter auf der Arbeit anrufen, um ihr zu sagen, dass viele Züge ausfallen. (War eine Radiodurchsage.)
Dann hatte ich erstmal eine Kollegin dran und sagte dieser, ich wolle sie sprechen.
Normalerweise kennen mich die Leute dort auch, aber diese Kollegin wohl nicht. Dann bekam ich erstmal einen Anschiss, woher ich die Nummer hätte etc.
Als die Frau mir dann erstmal gesagt hatte, dass es neue Telefonnummern in ihrer Firma gegeben hatte, war mir natürlich einiges klar. Meine Mutter hatte die neue Nummer vergessen abzuspeichern.
Man könnte sagen, die Dame war nicht "amused", ich habe mich total geschähmt und entschuldigt.
Ich habe aber aus ihrer "Begeisterung" heraus hören können, dass meine Mutter wohl auch auf ihrer Arbeit in letzter Zeit öfters Fehler macht.

Kann mir jemand mal einen Tipp geben, wie ich meine Mutter bitten kann, sich mal um ihre Vergesslichkeit zu kümmern, ohne dass sie sich angegriffen fühlt?


Optionen Suchen


Themenübersicht