Nährstoffmangel

10.11.14 17:19 #1
Neues Thema erstellen
Jannik1012
Hallo, ich habe den Verdacht, dass ich irgendeinen Vitamin- oder Nährstoffmangel habe, weil ich in den letzten Monaten einige "Symptome" habe, die ich früher nicht hatte: - Müdigkeit (egal ob ich sechs oder neun Stunden schlafe) - Konzentrationsprobleme (mir fällt es schwerer als früher, mir Sachen zu merken) - Vergesslichkeit (ich vergesse, Dinge zu tun und mir fallen oft Wörter nicht ein) - ich bin ungeschickter geworden, ic hh stoße mich öfter an Möbeln und manchmal fallen mir Sachen einfach runter - mir ist andauernd kalt - trockene Haut, juckende Kopfhaut, eingerissene Mundwinkel, offene Stellen im Mund (ich vermute, das sind Aphthen?) - manchmal brennende, gerötete Augen - höhere Infektanfälligkeit (ich war dieses Jahr schon dreimal krank, sonst höchstens einmal im Jahr) - Ich bin unbeweglicher geworden, wenn ich morgens aufstehe, sind meine Beine oft ganz steif, außerdem verkrampfen meine Hände schnell wenn ich viel oder schnell schreibe Das war früher alles nicht so, deshalb vermute ich, dass mir vielleicht irgendwelche Nährstoffe fehlen. Denkt ihr, dass klingt danach, und soll ich einfach mal versuchen, VitaminTabletten aus dem Supermarkt zu nehmen, oder stimmt es, dass die nicht so wirksam sind?

AW: Nährstoffmangel
Jannik1012
Themenstarter
Sorry, ich schreibe vom Handy aus ... irgendwie sind die Absätze verloren gegangen.

Nährstoffmangel

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo Jannik1012,

ich verlinke mal zu Deinen anderen Threads, die im Zusammenhang mit Deiner aktuellen Fragestellung wichtig sein können:

http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...dlichkeit.html
http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...hen-krank.html

Liebe Grüße,
Malve

AW: Nährstoffmangel

temp6004 ist offline
Beiträge: 97
Seit: 19.07.08
vielleicht hast unter anderem morbus bechterew oder ms. Habe einen cousen der das hat


Optionen Suchen


Themenübersicht