Innere Unruhe, elektrosensibel, Darmprobleme etc.

01.08.14 18:54 #1
Neues Thema erstellen
Innere Unruhe, elektrosensibel, Darmprobleme etc.
kopf
gar nichts dein zahnzeugs muss in ordnung gemacht sein .dann ist basis entstanden , weiteres vorgehen .von mir aus auch heiler

Lieben Gruß von kopf .

Innere Unruhe, elektrosensibel, Darmprobleme etc.

Borusse09 ist offline
Themenstarter Beiträge: 66
Seit: 18.07.14
Das weis ich ja auch aber leider geht das nicht so schnell bin ja schon drann.
Aber was kann man gegen diese innere unruhe machen?

Innere Unruhe, elektrosensibel, Darmprobleme etc.
WerniMD
Wenn du sonst noch aktiv bist, versuch mal joggen oder was ähnliches, also auspowern. Hat mir gegen Unruhe geholfen, als es mir noch nicht so schlecht ging.

Bring mal etwas Struktur in deinen Bericht, mach mal so eine Art Chronik, Stichpunkte. Wann hat was angefangen, was wurde von wem untersucht mit welchem Ergebnis... Welche Maßnahmen, was hat geholfen, was nicht....

So können hier im Forum alle das besser einschätzen und dir Tipps geben, woran du noch nicht gedacht hast. Ist nur so eine Idee.

LG
Werni

Innere Unruhe, elektrosensibel, Darmprobleme etc.
kopf
vielleicht .
http://www.merkurstab.de/Dateien/Vad..._Leseprobe.pdf

Seite 103 .
das mittel ist hochwirksam und schirmt ab .habe es bei mir und anderen probiert .
LG kopf.

Innere Unruhe, elektrosensibel, Darmprobleme etc.
WerniMD
Und wie gesagt, wenn du die Unruhe absolut nicht aushälst, lass die Tavor verschreiben. Evtl wirst du dann ja wieder handlungsfähig und kannst strukturiert das Problem eingrenzen. Aber denke an die Sucht Gefahr. Hier gibt es viel dazu im Forum.

Ob es bei schwer Metall Vergiftung eingenommen werden kann, frag am besten einen Arzt. Ich denke schon. Wenn Sie Vergiftung aber dein eigentliches Problem ist, dann fokussier deine Maßnahmen auch darauf. Der Rest wird dann schon wieder.

Lg
Werni

Innere Unruhe, elektrosensibel, Darmprobleme etc.

hitti ist offline
Beiträge: 1.862
Seit: 26.02.12
Zitat von Borusse09 Beitrag anzeigen
Hattet ihr denn auch elektrosensibilität und Lichtempfindlichkeit sowie geruchssensibilität?
Ja, ganz stark, ist irgendwann immer schlimmer geworden, auch phasenweise, ABER ich weiß heute, wie gesagt, dass es bei mir an den Borrelien und der Quecksilberbelastung lag.

ICH HABE DIESE SYMPTOME JETZT ENDLICH NICHT MEHR :-)

Aber das war harte Arbeit und "Heiler" haben mir dabei nicht geholfen.

Das Zeug und die Viecher müssen raus und der Stoffwechsel wieder in richtige Bahnen gelenkt werden, ggf. auch mit Dauerunterstützung von Nahrungsergänzungsmittel und Entgiftungssubstanzen, damit sich Dein Körper nicht wieder voll saugt. Sicher hast Du auch kein gutes Entgiftungssystem. Einige hier im Forum haben sich das durch genetische Untersuchungen bestätigen lassen. Das hilft Dir im Moment aber sicher nicht weiter. Mein ganz persönlicher Tipp: Suche Dir einen Klinghardt-Therapeuten, der ausdrücklich erfolgreiche Erfahrungen mit seinen Behandlungen hat. Wichtig ist, dass er AFT bzw. RD anbietet und nicht nur die Psychokinesiologie!

AFT: Autonome Funktionstestung /Autonomer Funktionstest
RD: Regulationsdiagnostik (älterer Begriff für AFT)

PK: Psychokinesiologie (bitte nur als Ergänzung zu AFT/RD - es gibt auch etliche HP, die nur PK nach Klinghardt anwenden, zu denen bei Deinen Symptomen bitte nicht gehen!)

INK-Institut für Neurobiologie nach Dr. Klinghardt

Es gibt auch einige, die dort nicht in der Liste stehen und sehr gut arbeiten (meine HP steht da z.B. auch nicht drin).

LG

hitti

Innere Unruhe, elektrosensibel, Darmprobleme etc.

Borusse09 ist offline
Themenstarter Beiträge: 66
Seit: 18.07.14
Okay Werni werde ich versuchen.
Ich habe schon seit 4 Jahren abführtabletten genommen, weil ich immer verstopft war.
Vor zwei Jahren habe ich morgens beim aufwachen immer dicke geschwollene Augen gehabt.hab ich mit Cortison versucht wieder in den Griff zu bekommen.trotzdem habe ich von meinem Hausarzt immer Tavor verschrieben bekommen,damit ich ruhiger werde. Das das eine Allergie sein könnte hat keiner bedacht.
Hab auch seit Jahren schon eitrige Krönen!
Dann im Dezember wurde alles so schlimm vorallem mit meinen Augen das ich dann Antidepressiver bekommen habe. Mehrere ausprobiert habe aber immer Nebenwirkungen davon gehabt.
War Dan für eine Woche in der Psychatrie und bin auf Mirtazepin eingestellt worden.
Wurde dann aber nicht viel besser nur meine dicken Augen waren dann weg.
Hab dann bioresonatzthetapie gemacht mit darmsanierung und habe das antidepressiver etwas heruntergesetzt.
Ging mir dann auch etwas besser, habe aber dann den Fehler gemacht bin feiern gegangen und am anderen Tag ging es mir dann wieder schlechte.
Bin zu einem heilpraktiker gegangen, der hat mir homeoöphatisch was für mein Nervensystem gespritzt
und Tropfen verschrieben. Auch habe ich Simbioflour genommen.
Nebenbei habe ich weiter das Antidepressiver genommen.
Hat aber auch nicht geholfen.
Dann habe ich mir den Atlas richten lassen . Wurde etwas besser.
Bin dann zu einer anderen Heilpraktikerin gegangen die festgestellt hat das ich schwermetallvergifftet bin und das alles davon kommt.
Habe dann Chlorella Algen und was homeoöphatisches für meine schilddrüse eingenommen und weiter das Antidepressiver. Hab dann aber nach 2 Wochen aufgehört mit chlorella weil meine innerliche Unruhe dann stärker wurde.Auch bekam ich dann so ein brennen im Rücken.
Dann habe ich ostheophathie gemacht und war bei einer energetischen Heilerin.
Im Krankenhaus war ich auch, bis auf vitamin d mangel und eine Verengung und der halswirbelsäule festgestellt im Bereich Hws6-7.
Über Österreich ging es mir dann verhältnismäßig gut , bin Dan nach Ostern beim Zahnarzt gewesen und habe eine PR- Behandlung gemacht.
Bin dann noch zur ostheophathie und dann fing alles an schlimmer zu werden.
Hab dann wieder chlorella genommen und die homeoöphatisches mittel.
Als es mir dann ganz schlecht ging habe ich dann mehr antidepressiver und noch tavor und noch atosil tropfen genommen und seit dem bin ich auf alles sehr empfindlich.
Ich weis das ich viel zu viel gemacht habe , weis aber nicht wie ich da jetzt wieder raus komme. Ich Steiger mich da auch immer mehr hinein und meine das ich immer wieder etwas neues ausprobieren muss .
Wenn es mir dann schlecht geht setzt ich gleich alles wieder ab statt einfach mal etwas länger auszuprobieren.
Hab dann immer Angst das ich dann alles kaputt mache.
Ich hoffe das war ein kleiner Einblick.
Petra

Innere Unruhe, elektrosensibel, Darmprobleme etc.

hitti ist offline
Beiträge: 1.862
Seit: 26.02.12
Wenn Du bei Bio-Chlorella Probleme bekommst, versuche bitte erst die Dosis zu erhöhen!!! Erst wenn das nicht weiter hilft, kannst Du davon ausgehen, dass Du sie nicht verträgst.

Kann sein, dass Du zu wenig genommen hast und sie auch ein wenig Schwermetalle gelöst haben, sie aber nicht alle binden konnten (Info nach Dr. Klinghardt).

Innere Unruhe, elektrosensibel, Darmprobleme etc.

hitti ist offline
Beiträge: 1.862
Seit: 26.02.12
Osteopathie ist gut, wenn sie gut gemacht wird. Es gibt da mehrere Teilbereiche, manche machen nur einen Teil davon oder haben nur ab und an mal einen kleinen Kurs belegt. Ich gehe jeden Monat zur Osteopathin, hilft mir immer noch sehr!

Nach Osteopathie ausruhen und viel, viel gutes Wasser trinken und Algen nehmen. Auch da wird einiges gelöst.

Und zum Feiern und Sport: Lass das bitte erst einmal bleiben. Versuche herauszufinden, wieviel Du Dich bewegen kannst, so dass es Dir danach nicht schlecht oder sogar schlechter geht. Das sind wirklich alles sehr typische Symptome und mittlerweile wird auch davon abgeraten in diesen Fällen Sport zu treiben bzw. sich mehr zu bewegen als gut tut. Stück für Stück wird es dann irgendwann besser und dann kannst Du Dich auch wieder mehr bewegen, konzentrieren und auch feiern :-)

Innere Unruhe, elektrosensibel, Darmprobleme etc.

hitti ist offline
Beiträge: 1.862
Seit: 26.02.12
Zitat von Borusse09 Beitrag anzeigen
du schreibst das es dir nach homeöopathisches Mitteln immer schlecht gegangen ist, wie hat sich das denn bei dir bemerkbar gemacht?
Nicht immer, aber schon sehr oft. Und ich denke nicht, dass es Dir was hilft, wenn ich schreibe, wie es mir dann ging. Wichtig war mir Dir zu sagen, dass Homöopathie durchaus auch zu starker Verschlechterung beitragen kann, ohne dass es die sog. Erstverschlimmerung ist. Bzw. dann ist die Wirkung des Mittels so heftig, dass man dabei sterben kann, weil man es nicht aushält bzw. der Körper nicht in der Lage ist, es zu verkraften. Daher bitte immer ganz vorsichtig und eins nach dem anderen. Nicht alles auf einmal. Von Ärzten brauchst Du da nicht unbedingt VErständnis erwarten, Du musst auf Dich selbst aufpassen!!!!

Kann entgiften denn auch innerliche unruhe machen?
Aber hallo! Lies Dich mal hier um...

Auf vitamin c habe ich laut munskeltest mit nein reagiert, sollte ich das dann nicht mehr nehmen?
Welches Vit. C hast Du denn testen lassen? Es gibt zig Alternativen, die Du vielleicht besser vertragen würdest (siehe hier im Forum und im Internet)

Wie kann ich denn das antidot also das Gegenmittel herausbekommen?
Wenn Du hier schreibst oder kopf als PN, welche Mittel Du genau in welcher Potenz genommen hast. Es gibt da Listen und Du hast schon ein Angebot hier in Deinem Thread bekommen, aber es fällt Dir (momentan) anscheinend sehr schwer konkret zu antworten. Du wirkst schon etwas sehr durcheinander, versuche mal etwas mehr "Ruhe" und Klarheit rein zu bekommen. Einfach Schritt für Schritt, Du wirst es nicht an diesem WE schaffen, gesund zu werden und erst recht nicht, wenn Du immer nur sagst, dass Du schon alles ausprobiert hast.

Gute Besserung!

hitti

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht