Dem Leid ein Ende setzen

04.05.14 12:24 #1
Neues Thema erstellen
Dem Leid ein Ende setzen

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Zitat von Flummi
In diesem Fall besteht nur noch die Möglichkeit, dass das allein durch das Thyroxin hervorgerufen wird; halte ich aber für unwahrscheinlich, denn die Menge ist ja minimal.
Du schliesst vieeeel zu schnell alle anderen Möglichkeiten aus m.E.

Es gibt 100 (wahrscheinlich noch mehr) Ursachen für Stimmungsschwankungen.Stimmungschwankungen alleine stellen keine Diagnose für eine Bipolare Störung noch machen sie diese besonders wahrscheinlich!

Man diagnostiziert auch nicht bei allen Frauen die aufgrund eines prämenstruellen Syndroms irritibar sind eine psychiatrische Krankheit oder bei jedem der Kopfschmerzen hat einen Hirntumor.

Nur als Bsp.

http://de.wikipedia.org/wiki/Pr%C3%A...uelles_Syndrom

Psychische Symptome[3][4]:
Stimmungsschwankungen (Gemütslabilität)
Antriebslosigkeit
Hyperaktivität, Ruhelosigkeit
Depressionen oder manische Phasen
Angstzustände
Reizbarkeit
Aggressivität
grundloses Weinen/Lachen
vermindertes Selbstwertgefühl
Gefühl des Kontrollverlustes
Gefühl der Überforderung
Veränderungen im Appetit
in schweren Fällen kann es sogar zu psychotischen Zuständen kommen
lg

Geändert von dmps123 (04.05.14 um 21:09 Uhr)

Dem Leid ein Ende setzen

Vanny1986 ist offline
Themenstarter Beiträge: 33
Seit: 30.05.08
vanny, Achtung, es klingt nach Unvertraelichkeit von Vitamin D:

Hast du die Stuhlunreelmaessikeiten auch seit dieser Einnahme oder bereits vorher?

Ich nehme tatächlich seit ein paar Wochen Vitamin D3-Tabletten zu mir...

Dem Leid ein Ende setzen

Vanny1986 ist offline
Themenstarter Beiträge: 33
Seit: 30.05.08
Hallo nochmal,

habe nun vom Endokrinologen einen Ultraschall der Schilddrüse bekommen und er hat noch einige andere Schilddrüsenhormone untersucht
Laut ihm ist die Schilddrüse nicht weiter behandlungsbedürftig.

Das Amalgam wurde mir,ausser einem speziellen "Absauger" ohne weiteren Schutz entfernt,was mich im Nachhinein ein wenig ärgert..hatte mich in einer "guten" Praxis gehofft..

Was kann ich denn nun nachträglich,nachdem das ganze Amalgam aus den Zähnen ist tun, um es aus dem restlichen Körper zu "bekommen" ?

Gruß und Danke für die vielen bisherigen Tipps....

Dem Leid ein Ende setzen

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo Vanny1986,

habe nun vom Endokrinologen einen Ultraschall der Schilddrüse bekommen und er hat noch einige andere Schilddrüsenhormone untersucht
Laut ihm ist die Schilddrüse nicht weiter behandlungsbedürftig.
- Du könntest Dir die Werte/Befunde aushändigen lassen (der Patient hat ein Recht darauf) und hier einstellen.
Auf Aussagen alleine kann man sich nicht immer verlassen...

Liebe Grüße,
Malve

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht