Gallensäure-Reflux; Nahrungsmittelunverträglichkeit?

28.04.14 19:17 #1
Neues Thema erstellen
Gallensäure-Reflux

Oregano ist offline
Beiträge: 61.989
Seit: 10.01.04
Hallo Saskia,

hast Du eigentlich schon mal ausprobiert, ob Dir RANITIDIN hilft?:
Ranitidin ratio 75mg gegen Sodbrennen Filmtabletten - Beipackzettel / Informationen | Apotheken Umschau

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Nahrungsmittelunverträglichkeit

saskia7 ist offline
Themenstarter Beiträge: 27
Seit: 28.04.14
Hallo,
Ich suche ja immer noch nach Ursachen für mein Dauersodbrennen. Eine mögliche Ursache könnte ja eine Nahrungsmittelunverträglichkeit sein.
Jetzt habe ich selbst über einen Heilpraktiker einen Bluttest machen lasssen, und zwar wurden IgG, IgE, Diaminoxidase, Fructose, Lactose, Glucose getestet - und alles war in Ordnung. Vor einiger Zeit hatte ich schon mal auf Lactose beim Hausarzt testen lassen und da kam heraus, dass ich diesen Genmangel habe, d.h. dass mein Körper keine Lactase herstellen kann. Diese unterschiedlichen Ergebnisse finde ich seltsam und verringern mein Vertrauen schon. Ich rief in dem Labor an und fragte nach diesem unterschiedlichen Ergebnis bzgl. der Lactoseintoleranz, und da sagte mir die Mitarbeiterin, sie hätten ja nicht den Gentest gemacht, sondern nur wie das Blut auf die unterschiedlichen Dinge reagiere. Das ist doch seltsam, oder? Wenn ich durch den Genmangel keine Lactase herstelle, hätte doch mein Blut auch auf die Lactose reagieren müssen, oder?
Die Frage ist, wie aussagekräftig sind solche Tests?
Was oder wie könnte ich sonst noch testen?

Denn, obwohl ich Lactose weglasse, habe ich ja trotzdem dieses ständige Aufstoßen und Sodbrennen. Außerdem bekam ich von Lactose eher Darmprobleme (starke übelriechende Blähungen usw.)

Hat jemand eine Idee?

Gruß Saskia

Nahrungsmittelunverträglichkeit

saskia7 ist offline
Themenstarter Beiträge: 27
Seit: 28.04.14
Mir ist noch was eingefallen: Da ich auch Heuschnupfen habe, hatte der Arzt die Allergene noch mal neu ausgetestet, und ich reagiere da besonders auf Weizen- und Roggenpollen. Meine Frage, ob das auch bedeutet, dass ich Weizen und Roggen, wenn ich es esse, nicht vertragen kann, konnte der Allergologe mir nicht beantworten.
Weiß da jemand Bescheid?

Gallensäure-Reflux; Nahrungsmittelunverträglichkeit?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.989
Seit: 10.01.04
Hallo Saskia,

war das ein PRICK- oder RAST-Test auf Weizen und Roggenpollen? Oder beides?

Kreuzreaktivität findet sich zwischen den Allergenen der Roggenpollen und des Roggenmehls. In hohem Maße finden sich Kreuzreaktionen zu anderen Getreidemehlen, wenngleich auch roggenspezifische Sensibilisierungen möglich sind. Zwischen Roggenpollen und anderen Gräserarten bestehen ebenfalls Antigengemeinschaften.
Allergen Roggen Allergie Allergologie

Du hast Recht: Allergietests fallen öfters nicht gleich aus, und 100% eindeutig sind sie damit nicht.
Wenn bei Dir aber eine Roggenpollen- und Weizenpollenallergie ausgetestet wurde, würde ich das schon ernstnehmen und für eine Weile wenigstens weder Roggen noch Weizen (wahrscheinlich auch Dinkel) meiden.
Geht es Dir dann besser, mußt Du "nur" noch heraus finden, was stärker wirkt: Roggen oder Weizen.

Roggen-Allergie | Haut- und Allergie-Portal jucknix

Abgesehen davon gibt es ja leider auch noch Kreuzreaktionen. D.h., daß man auf Pollen allein reagieren kann; sehr häufig über die Atemwege. Man kann aber auch Kreuzreaktionen haben - sogenannte pollenassoziierte Reaktionen - die dann auch bei Lebensmitteln auftreten. Ein bekanntes Beispiel ist z.B. die Birke. Birkenpollenallergiker reagieren häufig z.B. auf Äpfel und mehr:

Allergie-Ratgeber.de - Kreuzallergien

Die Frage, ob bei einem positiven Gen-Test auf Laktose-Unverträglichkeit das schon ausschlaggebend ist und kein weiterer Test notwendig ist, hat mich auch beschäftigt.

Ich finde, daß in diesem Thread die Problematik gut heraus kommt:
http://www.nahrungsmittel-intoleranz...t-negativ.html

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Geändert von Oregano (03.05.14 um 16:00 Uhr)

Gallensäure-Reflux; Nahrungsmittelunverträglichkeit?

saskia7 ist offline
Themenstarter Beiträge: 27
Seit: 28.04.14
Hallo Oregano,
es war ein Prick Test. Was ist der Unterschied zwischen Prick und RAST?
Gruß Saskia

Gallensäure-Reflux; Nahrungsmittelunverträglichkeit?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.989
Seit: 10.01.04
Hallo Saskia,

man kann übrigens auch selbst googeln, und das kann sogar Spass machen, z.B. hier:

Diagnose: Allergietests - Detektive ermitteln NetDoktor.de .

Normalerweise wird es so gemacht: wenn der Prick- oder auch Scratch-Test anzeigt, daß eine Reaktion da ist, wird Blut abgenommen und dann im Blut geschaut, ob es IgE-Antikörper gegen diese Substanz gibt. Dann ist anzunehmen, daß der Patient auch auf diese Stoffe reagiert.

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Gallensäure-Reflux; Nahrungsmittelunverträglichkeit?

saskia7 ist offline
Themenstarter Beiträge: 27
Seit: 28.04.14
Hallo Oregano,
ich mache schon seit Wochen nichts anderes als im Internet nach Ursachen für mein Sodbrennen zu forschen, und ich kann dir sagen, es macht keinen Spass, dennn man liest wenig Aufbauendes zu diesem Thema und teilweise auch viel Widersprüchliches. Und es hat mir auch noch nicht weitergeholfen. Ist es nun eine Nahrungsmittelunverträglichkeit, oder sogar zuwenig Magensäure, oder die fehlende Magenmotilität, oder doch nur psychisch, oder ...usw.

Ich dachte nur, dass du dich mit diesem Thema vielleicht auskennst und deswegen fragte ich nach diesen Tests, dafür ist dieses Forum doch da, oder?

Gruß Saskia

Gallensäure-Reflux; Nahrungsmittelunverträglichkeit?

sanara ist offline
Beiträge: 946
Seit: 17.08.13
hallo saskia.hast du schon mal deine gallenblase und gänge richtig untersuchen lassen.gallreflux hab ich auch.leider bin ich auch noch auf spurensuche.nur das es bei mir dank einer magen op ,nicht mehr aufsteigt.dafür hab ich einen unangenehmen druck im oberbauch,der meine rippen in mitleidenschaft zieht.lg sanaraps obst und gemüse esse ich nur geschält sonst reizt es zusätzlich.zb tomaten ,äpfel usw.

Gallensäure-Reflux; Nahrungsmittelunverträglichkeit?

saskia7 ist offline
Themenstarter Beiträge: 27
Seit: 28.04.14
Hallo sanara,
mein Hausarzt hatte mal Ultraschall von der Galle gemacht und meinte es wäre alles in Ordnung. Ich dachte auch schon daran, vielleicht mal Galle und Leber genauer untersuchen zu lassen. Aber der Internist kam noch nicht auf den Gedanken.
Welche Magen-OP hattest du? Hattest du eine Hiatushernie? Das ist bei mir ja nicht der Fall.
Hattest du denn auch ständig Sodbrennen?
Gruß Saskia

Gallensäure-Reflux; Nahrungsmittelunverträglichkeit?

sanara ist offline
Beiträge: 946
Seit: 17.08.13
hallo saskia,ja ich hatte eine grosse hiatushernie mit zwerchfellbruch.ich habe nachts halb im bett gesessen so hatte ich reflux.nichts hat mehr geholfen.vor 1 jahr wurde ich mit der herkömmlichen methode opperiert.es ist alles gut gegangen.der reflux ist weg.aber die ob schmerzen und der druck nicht.die spiegelung hat ergeben das ich den magen voller gallensäure habe.ich hab nur angst das der bruch wieder kommt,wenn man nicht bald die ursache findet.vor 8 jahren hat man mir die gallenblase entfernt.seit her hab ich immer noch schmerzen.ich denk immer noch, ich hab noch einen versteckten stein.sämliche ausleitungsversuche haben koliken hervorgebracht.bei mir wird alles auf fibromyalgie geschoben.lg sanara ps meine ernährung hab ich vorsichtshalber umgestellt.glutenfrei,milchfrei viel obst und gemüse.mandelmich mach ich mir selber ,ist billiger.soja vertrag ich nicht.


Optionen Suchen


Themenübersicht