Man lässt mich im Unklaren-Schwächeanfälle etc.

08.12.13 12:02 #1
Neues Thema erstellen
Man lässt mich im Unklaren-Schwächeanfälle etc.

mfeder ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 08.12.13
Grad weil wir in einem Hochgebiet FSME und Borrellios und dazu noch direkt am Wald wohnen-ja mmmh Auf Borrellios Antikörper(IgG-EIA und IgM-EIA) wurde ich untersucht alles voll in Ordnung also negativ

Man lässt mich im Unklaren-Schwächeanfälle etc.

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Außer der Borreliose gibt es ja auch noch Co-Infektionen, die sicherheitshalber abgeklärt werden sollten vor allem, wenn Du in so einer Gegend wohnst.

Das wäre z.B. in dem schon genannten Labor möglich:
Deutsches Chroniker Labor für Borreliose

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Man lässt mich im Unklaren-Schwächeanfälle etc.

mfeder ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 08.12.13
Vielen Dank,

sehr interessant und Überlegung wert.

Man lässt mich im Unklaren-Schwächeanfälle etc.

Kaempferin ist offline
Beiträge: 705
Seit: 10.10.12
Hallo mfeder

Für mich ist klar, dass es sich hierbei insbesondere um eine (chronische) Infektion handeln muss. Es gilt zu beachten, dass viele Erreger nicht nur die unterschiedlichsten Symptome auslösen können, sondern auch in der Lage sind, andere Krankheiten (insbesondere Autoimmunkrankheiten wie z.B. MS und/oder Hashimoto) zu "imitieren" resp. gemäss vielen Literaturen gar "auszulösen"!

Ich persönlich denke aufgrund deiner Krankheitsgeschichte, dass du wahrscheinlich gleich mit mehreren Erregern zu tun hast. Deine Symptome lassen mich zwar als erstes an Borrelien denken. Überprüfen würde ich jedoch auch diverse andere Erreger.

Ein negativer Borreliose-Antikörpertest ist kein Beweis dafür, dass nicht doch eine entsprechende Infektion vorliegen könnte!!! Versuche sonst mal ein Westerblot und/oder Lymphozyten-Transformations-Test (LTT). Aber auch da sind falsch-negative Ergebnisse aus diversen Gründen möglich. Alles Gute und liebe Grüsse

Man lässt mich im Unklaren-Schwächeanfälle etc.

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo mfeder ,

schau doch einmal in solche Themen rein. Dann sollte Einiges klarer werden.

Tabuthema Verdauungsbeschwerden | Heilpraktikerin Angelika von Frankenberg, Icking/München

Alles Gute !
__________________
LG K.

Man lässt mich im Unklaren-Schwächeanfälle etc.

catlady ist offline
Beiträge: 833
Seit: 29.09.12
Hallo mfeder

Äußern sich die Schwächeanfälle so dass du das Gefühl hast du unterzuckerst und es geht dir konstitutionell schlecht (Blutdruck hoch oder niedrig, hoher Puls, Magen=Übelkeit usw..)

Da du ja eine SD Erkrankung hast sind andere hormonelle Probleme wohl nicht so ausgeschlossen.
Wie sieht es mit Sexualhormonen so aus (Östrogen, FSH, LH, Progesteron, Testosteron), wie schauts mit Cortisol, Aldosteron, Hypophyse usw. aus..?

Gibts bei euch in der Nähe Endokrinologen (Spezialist fürs ganze Hormonsystem) ?

Wie sind die aktuellen SD Werte (alle) so? (hier im Forum kennen sich einige User diesbezüglich gut aus, vielleicht magst du sie ja reinstellen)

Hast du eine Art Gelenkschmerzen mit ausstrahlender Schwäche in Nebenregionen?

Dazu würden mir Vitamin B12, Magnesiummangel, Vitamin D Mangel einfallen.

Dem leicht erhöhten CRP Wert den du erwähnt hast würde ich auch lieber noch einmal nachgehen, manchmal steigt dieser Wert vor allem bei chronisch-entzündlichen Geschehen nur leicht oder auch kaum an.

Kann sein dass hier schon einiges was ich erwähnt habe von anderen Usern angesprochen wurde, wollte dir aber mal antworten weil ich bei einigen meiner Beschwerden die ähnlich sind auch im Dunkeln tappe und teils viel ausprobiere.

lg catlady

Geändert von catlady (14.12.13 um 12:03 Uhr)

Man lässt mich im Unklaren-Schwächeanfälle etc.

mondvogel ist offline
Beiträge: 5.086
Seit: 07.04.10
Hm....mal ganz naiv gefragt: Wurdest Du durch die Reduzierung des Thyroxins eventuell in eine Hypofunktion reinmanöwriert?

Könnte es nicht sein, dass der TSH "plötzlich" doch supprimiert wurde, und der Arzt daher dachte: Hyperfunktion?

Lieben Gruß, mondvogel
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

Man lässt mich im Unklaren-Schwächeanfälle etc.

bestnews ist offline
Beiträge: 5.698
Seit: 21.05.11
Hallo,
in Deutschland testet der MagenDarmSpezi auf Kassenkosten auf Lactose, Fructose, Zöliakie, Sorbit, Dünndarmfehlbesiedulung.
Die Tests sind einigermassen sicher, ne Versagerquote zu falsch negativ von 10% in etwa. Histaminintoleranz, Milcheiweiss und Glutensensivität muss man dann selbst durch Auslass austesten, wie das geht, frag dann noch mal nach.....

Nahrungsmittelunverträglichkeiten können alles und jedes verursachen, Müdigkeit, Schlafstörungen inkl., gerne auch depressive Zustände.

Ich bin selbst betroffen und Jahrzehnte wurde es nicht erkannt, ähnlich ging es meiner besten Freundin und meinem Onkel. Die beiden haben es erst durch mich erfahren...Gestern habe ich erst in der Dialyse der Internistin einen langen Vortrag auf Verlangen gehalten. Sie war noch auf dem Kenntnisstand von vor Jahrzehten und hat meiner Meinung nach damit auch gut zu tun, aber das darf man ihr so direkt nicht sagen.

Alles Gute.
Claudia.

Man lässt mich im Unklaren-Schwächeanfälle etc.

Zahnfee90 ist offline
Beiträge: 30
Seit: 30.11.13
Hallo,
Hashimoto tut eine Menge zur Sache in meinen Augen.
Wie sieht denn der Antikörper-Wert (Anti-TPO, Tg-AK) aus?

Wann wurde Deine Schilddrüse zuletzt sonographiert? Hast Du mal eine Szintigrafie machen lassen?

Muskelschwäche und Nervenstörungen passen sehr wohl zu den Symptomen. Ebenso ein erhöhtes CRP. Auch die erhöhten Thrombozyten deuten auf eine Entzündung. Du solltest die Schilddrüse noch mal gründlich beim Endokrinologen checken lassen.
Wie sieht es mit Deinem Gewicht aus? Nimmst Du zu?

Gruß

Man lässt mich im Unklaren-Schwächeanfälle etc.

mfeder ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 08.12.13
Hallo,

die schilddrüse wurde Mitte März 2013 mit Ultraschall untersucht SD-Volumen gesamt 4ml( Links 1ml- rechts 3ml) keine Knoten usw. auch Szinthigramm wurde gemacht in Ordnung
TPO-AK = 3 U/ml(Normalwerte 0-60)im März-
Tg-wurde nicht gemacht- und ja ich hatte so schön 10kg abgenommmen und innerhalb von 5 Monaten jetzt wieder 12kg drauf wobei ich jetzt wieder 2 kg runter habe-beim essen muss ich nix ändern muss halt immer gegen diesen Wahnsinns Drang auf Süßes & Chip´s ankämpfen-aber wie gesagt Zucker und Langzeitzucker in Ordnung.
Hab ja jetz am 7 Januar endlich den Termin beim Neurologen- mal sehn was der mir dann mitteilt-obwohl ich nicht viel erwarte........
Mir geht es momentan etwas besser-die Muskelschmerzen kommen nur noch alle 2-3 Tage und Sensibiltätsstörungen haben sich fast- bis auf ein etwas komisches Gfühl linke Körperseite vorallem Arm & Bein& Gesicht zurückgebildet im gesicht bizzelt es dafür öfter mal.Bin halt immer noch sehr schnell erschöpft ....
Herzlichen Dank an Alle hier


Optionen Suchen


Themenübersicht