Schleim statt Stuhl

26.09.13 12:39 #1
Neues Thema erstellen

Engelchen1989 ist offline
Beiträge: 77
Seit: 18.12.12
Hallo,
vllt kennt sich hier jemand aus.
Ich hab seit letzter Woche Donnerstag immer stechende und ziehende Schmerzen im rechten Unterbauch. (Blinddarm habe ich keinen mehr)
Erst dachte ich an einen Leistenbruch, allerdings ist nichts zu sehen und ich kann auch alles normal machen. Dann dachte ich an Eierstockentzündung da in der Ecke ja auch der Eierstock liegt. Bin dann am Montag zum Frauenarzt und da war alles ok, das einzige was er sehen konnte das der Darm ziemlich in Bewegung war, das heißt viel Luft...Ich sollte dann etwas entkrampfendes nehmen, Tabletten oder Tropfen wie Iborogast. Diese hab ich mir gekauft und auch genommen, in den letzten Tagen ging es, ab und zu tut es noch weh und zieht, aber nur in Bewegung oder wenn ich lange sitze. Leider hab ich aber immer noch Blähungen. An sich alles nicht schlimm, dachte das würde sich jetzt auch mal so langsam legen. Gestern Abend bin ich dann auf Toilette und da kam Schleim...durchsichtig...dachte mir nix dabei. Heute morgen wieder beim pressen kommt nur Schleim, durchsichtig manchmal auch bisschen gelblich. Jetzt mach ich mir doch ein wenig Sorgen. Ich weiß das ich das Anfang des Jahres schon mal hatte und mich damals schon verrückt gemacht habe, das hatte sich allerdings irgendwann gelegt.
Da ich eh sehr oft Probleme mit Bauchschmerzen habe, bekam ich im Mai eine Darmspiegelung, da wurde nichts gefunden, alles in Ordnung. Laktosetest war in Ordnung, Gluten per Blut auch...Obst esse ich eh kaum also wurde Fructose eh ausgeschlossen. Da alles ausgeschlossen wurde, ging man eher von einen Reizdarm aus. Hab mir auch nie wieder was bei gedacht, aber jetzt fängt das schon wieder an und Schleim kann doch nicht normal sein, oder? Gerade weil halt noch die Unterbauchschmerzen dabei kommen. Allerdings wurde ja per Darmspiegelung auch alles ausgeschlossen, kann ja also auch nichts schlimmes sein, oder? Muss dazu sagen, das ich im August ganz oft Antibiotika nehmen musste. Weisheitszahn war entzündet musste dann über ne Woche Antibiotika nehmen und danach wurde er entfernt und ich musste wieder 3 Tage Antibiotika nehmen...kann das vllt davon kommen? Aber dann würde sich das doch nicht jetzt erst bemerkbar machen? Zum anderen hatte ich in der Zwischenzeit eine Magenschleimhautentzündung, nahm bis letzte Woche Pantoprazol ein und habe in der Zeit nicht wirklich viel gegessen und wenn dann nur Brötchen, Toast, Suppe und Nudeln, also nicht gesund....und seit Montag gönn ich mir halt wieder ein bisschen mehr, Schokobrötchen, wieder normales Essen wie Sahnesoße....vllt kommt es davon? Wäre echt froh wenn mich jemand beruhigen könnte. Möchte nicht schon wieder zum Arzt, der Hausarzt hält mich eh schon für verrückt, da ich immer so oft Probleme mit Bauchschmerzen habe....:(


Schleim statt Stuhl
Clematis
Zitat von Engelchen1989 Beitrag anzeigen
... der Darm ziemlich in Bewegung war, das heißt viel Luft...
... Leider hab ich aber immer noch Blähungen. An sich alles nicht schlimm, dachte das würde sich jetzt auch mal so langsam legen. Gestern Abend bin ich dann auf Toilette und da kam Schleim...durchsichtig... nur Schleim, durchsichtig manchmal auch bisschen gelblich. ...oft Probleme mit Bauchschmerzen habe ... ging man eher von einen Reizdarm aus. ... im August ganz oft Antibiotika nehmen musste. ... über ne Woche Antibiotika nehmen und danach wurde er entfernt und ich musste wieder 3 Tage Antibiotika nehmen... Magenschleimhautentzündung, nahm bis letzte Woche Pantoprazol
Hallo Engelchen,

die leichte Gelbfärbung des Schleims kann auf eine Bakterieninfektion im Darm hindeuten. Durch die mehrfache Einnahme von Antibiotika wurde die Darmflora geschädigt und das Gleichgewicht der Bakterienstämme von Guten zu Schädlichen wahrscheinlich verschoben. Sind die Schädlichen zahlreicher, führt das u.a. zu Fäulnis- und Gährungsprozessen und diese wiederum zu Blähungen, die starke Bauchschmerzen verursachen, wenn sie nicht abgehen können.

Daher wäre eine Sanierung der Darmflora am Wichtigsten. Das kann man m.E. am besten mit den Effektiven Mikroorganismen erreichen, da andere Mittel immer nur wenige Bakterienstämme zuführen. Hier findest Du zu den EM weitere Informationen:
http://www.symptome.ch/vbboard/gesun...n-em-em-x.html
http://www.symptome.ch/vbboard/erfol...ita-biosa.html
http://www.symptome.ch/vbboard/mcs/8...rganismen.html

Wenn das Bakteriengleichgewicht im Darm wieder hergestellt ist, dürften die Probleme wieder verschwinden, weil die nützlichen Bakterien die unerwünschten in Schach halten bzw. vernichten.

Außerdem solltest Du auf eine gesündere Ernährung achten: Gemüse und Obst sind nicht nur wegen den Vitaminen usw. wichtig, sondern auch weil sie unverdauliche Bestandteile enthalten, die den Darm zu einer gesunden Peristaltik anregen.

Gruß,
Clematis

Schleim statt Stuhl

Engelchen1989 ist offline
Themenstarter Beiträge: 77
Seit: 18.12.12
Bekomme ich da was in der Apotheke oder Drogerie, oder muss ich dafür extra zum Arzt? Würde gerne die Darmflora wieder aufbauen, kannst du mir da irgendetwas empfehlen? Wie sieht das mit der Ernährung aus? Hab mal gehört Joghurt soll gut sein...
Werde mir die Sachen mal durchlesen, danke

Ja ich weiß, war halt wegen der Magenschleimhautentzündung nicht so möglich. Das Problem ist das ich säurehaltiges Obst nicht vertrage, bekomme dann immer Sodbrennen und mein Magen tut irgendwann weh. Deswegen sollte ich das vermeiden, Bananen vertrage ich, allerdings gibt es dann wieder Verstopfungen und damit habe ich eh immer Probleme....sonst gibt es ja leider kaum Obst das nicht säurehaltig ist. Gemüse esse ich einiges...Möhren, Erbsen, Wirsing, Rosenkohl, Rotkohl, Salat.....gibt aber auch paar Sachen die mir nicht schmecken.
Worauf muss ich denn noch achten? Bin momentan dran wieder zu zunehmen, durch die Zähne, Magenschleimhaut hab ich einiges abgenommen und wiege nur noch 49/50kg....also noch mehr Diät ist wirklich nicht gut....deswegen hab ich halt wieder angefangen etwas Schokolade zu essen und bisschen fetthaltige Sachen...



Zitat von Clematis Beitrag anzeigen
Hallo Engelchen,

die leichte Gelbfärbung des Schleims kann auf eine Bakterieninfektion im Darm hindeuten. Durch die mehrfache Einnahme von Antibiotika wurde die Darmflora geschädigt und das Gleichgewicht der Bakterienstämme von Guten zu Schädlichen wahrscheinlich verschoben. Sind die Schädlichen zahlreicher, führt das u.a. zu Fäulnis- und Gährungsprozessen und diese wiederum zu Blähungen, die starke Bauchschmerzen verursachen, wenn sie nicht abgehen können.

Daher wäre eine Sanierung der Darmflora am Wichtigsten. Das kann man m.E. am besten mit den Effektiven Mikroorganismen erreichen, da andere Mittel immer nur wenige Bakterienstämme zuführen. Hier findest Du zu den EM weitere Informationen:
http://www.symptome.ch/vbboard/gesun...n-em-em-x.html
http://www.symptome.ch/vbboard/erfol...ita-biosa.html
http://www.symptome.ch/vbboard/mcs/8...rganismen.html

Wenn das Bakteriengleichgewicht im Darm wieder hergestellt ist, dürften die Probleme wieder verschwinden, weil die nützlichen Bakterien die unerwünschten in Schach halten bzw. vernichten.

Außerdem solltest Du auf eine gesündere Ernährung achten: Gemüse und Obst sind nicht nur wegen den Vitaminen usw. wichtig, sondern auch weil sie unverdauliche Bestandteile enthalten, die den Darm zu einer gesunden Peristaltik anregen.

Gruß,
Clematis

Schleim statt Stuhl
Clematis
Zitat von Engelchen1989 Beitrag anzeigen
Bekomme ich da was in der Apotheke oder Drogerie ... Hab mal gehört Joghurt soll gut sein...
Werde mir die Sachen mal durchlesen.
Bananen vertrage ich, allerdings gibt es dann wieder Verstopfungen und damit habe ich eh immer Probleme
Hallo Engelchen,

die EM kannst Du im Internet bestellen, schau dir dazu auch die Links in den von mir genannten Threads an. Zum Arzt brauchst Du deswegen nicht.
Joghurt kann jedenfalls nicht schaden, wenn Du das verträgst. Wenn Du häufig an Verstopfung leidest ist Gemüse besonders wichtig, eher mehr als weniger und da ißt Du ja schon einiges von. Salate sind auch gut. Probiere aus, was Du verträgst und ernähre Dich möglichst abwechslungsreich.

Gruß,
Clematis

Schleim statt Stuhl

Engelchen1989 ist offline
Themenstarter Beiträge: 77
Seit: 18.12.12
Zitat von Clematis Beitrag anzeigen
Hallo Engelchen,

die EM kannst Du im Internet bestellen, schau dir dazu auch die Links in den von mir genannten Threads an. Zum Arzt brauchst Du deswegen nicht.
Joghurt kann jedenfalls nicht schaden, wenn Du das verträgst. Wenn Du häufig an Verstopfung leidest ist Gemüse besonders wichtig, eher mehr als weniger und da ißt Du ja schon einiges von. Salate sind auch gut. Probiere aus, was Du verträgst und ernähre Dich möglichst abwechslungsreich.

Gruß,
Clematis

Hab mir jetzt erst mal Milchsäurekulturen gekauft, sollte dies keinen Effekt bringen werde ich mich mal über die EM informieren.
Danke schon mal!

Schleim statt Stuhl

Engelchen1989 ist offline
Themenstarter Beiträge: 77
Seit: 18.12.12
Hallo,
melde mich mal zurück…
Nehme jetzt jeden Tag ne Kapsel von den Milchsäurekulturen, sind 1Mrd. Lebendkulturen pro Kapseln, ob das viel ist weiß ich nicht….
Also Schmerzen hab ich kaum noch, außer manchmal ein paar Krämpfe, hab das Gefühl als wenn ich meine Verdauung richtig spüre. Blähungen sind auch öfters da, am meistens abends.
Hab zusätzlich abends auch noch Heilerde genommen…
Schleim hab ich allerdings immer noch, wie lange hält das denn ungefair an wenns wirklich nur von der Darmflora kommt?
Stuhlgang hab ich täglich, manchmal kommt nicht alles, somit hab ich öfters am Tag Stuhlgang. Manchmal eher fest, manchmal weich…Mir ist aufgefallen, das der Schleim eigentlich immer durchsichtig/bräunlich ist, gestern Abend war er allerdings ganz ganz hell rosa, zumindest hat es so ausgesehen, kann auch täuschen…aber wenns wirklich so war, dann deutet das doch auf Blut hin, oder?
Hab schon ein wenig Angst, sollte das bis Morgen nicht besser sein muss ich doch zum Arzt.
Was könnte das denn dann bedeuten wenn es wirklich Blut wäre, ist das was Schlimmes?
Ich meine es wurde ja im Mai alles per Darmspiegelung abgeklärt und da war alles in Ordnung, kann sich in der kurzen Zwischenzeit was geändert haben?
Ich glaub ich mach mich unnötig verrückt, aber so was kenn ich halt nicht. :(

Schleim statt Stuhl

Airon ist offline
in memoriam
Beiträge: 36
Seit: 24.04.13
Hallo Engelchen,

nun. im großen und ganzen hat Clematis sicherlich recht. Aber- zu allererst ist eine Symbioselenkung äußerst schwierig (bei über 400 Bakteriensorten und etwa 10 Billionen Mitgliedern)Zweitens ist eine Schleimhaut absonderung fast generell dem Dickdarm zuzuschreiben, wo es generell bei der dortigen Anzahl von Bakterien
praktisch unmöglich ist einer artgerechten Aufforstung nachzukommen. Solltest Du trotzdem den
Gedanken hegen, mit EM aufzuforsten, müssen sie in magensaftresistenter Kapselform eingenommen werden,
ansonsten überstehen sie noch nicht einmal die erste Hürde, den Magensaft.
Bei einer Ablösung der Magenschleimhaut können mehrere Probleme dafür verantwortlich sein.
Wenn es mit der Darmspiegelung zusammenhängen sollte (nicht ganz unmöglich) dann würden ein paar Tage Süppchen oder Reis helfen. Ich selbst würde allerdings eine Stuhluntersuchung auf mikrobieller Basis eher vorschlagen.
Hängt vielleicht auch nur mit der Ernährung zusammen. Rohkost oder Salate können diese Problematik
begünstigen, da der Darm enorm viel Kraft benötigt, diese aufzuschließen. Daher würde ich Breie
bevorzugt einsetzen, Breie und Süppchen, vorwiegend auch zum Frühstück.
Nichts Ballaststoffreiches (Körner etc, aus dem selben Grund wie bei Rohkost) und das mal so zwei Wochen lang, dann schauen. Bleibe aber egal was Du machst unter Beobachtung.
Dein Problem ist in der Regel nichts Schlimmes, man sollte es nur nicht auf die leichte Schulter nehmen, aber auch nicht überbewerten. Mit der Darmflora allerdings hat es nichts zu tun, da die Schleimhäute eher als Wohnstätte der Bakterien und Schutz dienen als dass sie mechanisch von Darmbakterien fixiert werden.
Eher käme Leaky Gut, eine leichte Intoxikation, ein Ernährungsfehler (auch mal daran denken sämtliche Getränke zu verändern. (z.B. Chlorierung des Trinkwassers, Aludosen, Energy Drinks etc.) Einfach mal 14 Tage lang.
Möglich wäre auch die Psyche, die viel mit dem Darm zu tun haben kann. Aber das ist ein anderes Thema.

Liebe Grüsse Airon

P.S. Mit der Heilerde bist Du auf keinem schlechten Weg.
Wenn Du Durchfall hast verleibe Dir die altbewährte Apfelkur ein. ( Die Sache mit der Schokolade ist auf Sicht nicht das Wahre.) Im äußersten Notfall gäbe es da noch Kohle etwas eleganter wären vielleicht noch Bananen, aber denk dran: Für dich gilt momentan: So wenig wie möglich Ballaststoffe, die verschlimmern zur Zeit wahrscheinlich alles nur noch mehr.

Schleim statt Stuhl
Clematis
Zitat von Engelchen1989 Beitrag anzeigen
Schleim hab ich allerdings immer noch, wie lange hält das denn ungefair an wenns wirklich nur von der Darmflora kommt?
Stuhlgang hab ich täglich, manchmal kommt nicht alles, somit hab ich öfters am Tag Stuhlgang. Manchmal eher fest, manchmal weich…Mir ist aufgefallen, das der Schleim eigentlich immer durchsichtig/bräunlich ist, gestern Abend war er allerdings ganz ganz hell rosa, zumindest hat es so ausgesehen, kann auch täuschen…aber wenns wirklich so war, dann deutet das doch auf Blut hin, oder?
Hallo Engelchen,

Da Du nur eine Gruppe Bakterien zu Dir nimmst, kann das durchaus ein bis zwei Wochen dauern, bis sich das wieder normalisiert. Da Du offenbar auch harten Stuhlgang hast, können durch Pressen kleine Risse am Enddarm entstehen, die etwas bluten und das ist kein Problem, da sie schnell wieder heilen. Achte bei der Ernährung darauf nichts stopfendes zu essen.

Gruß,
Clematis

Schleim statt Stuhl

Engelchen1989 ist offline
Themenstarter Beiträge: 77
Seit: 18.12.12
Ich glaub es sind zwei, bin mir aber nicht sicher, kenn mich da nicht so aus, da steht: L.acidophilus LA-5 und Bifidobacterium BB-12
Aber gut, zwei Wochen geht ja noch, dachte es dauert noch länger, will die Kur trotzdem noch bisschen länger weiterführen, man kann die ja bis zu 4 Wochen nehmen...
Genügt eigentlich eine Kapsel? In der Packungsbeilage steht für eine Kur würde eine Kapsel reichen, nach einer Antibiotika-Einnahme könnte man sie auf 6 Kapseln pro Tag erhöhen...
Die Antibiotika Einnahme lag ja jetzt schon etwas zurück, aber 2 Stück wirken doch bestimmt besser als eine, oder?
Pro Kapseln wären es 1 Mrd. Lebendkulturen....
Hab schon das Gefühl das die Kapseln etwas helfen, zumindest kann ich öfters auf Toilette, auch wenn der Stuhlgang trotzdem mal hart und mal weich ist, wechselt ständig und ich weiß nicht warum, lass schon alles stopfende weg.

Ok, dann werde ich jetzt doch mal bisschen abwarten und das ganze beobachten.

Vielen Dank

Schleim statt Stuhl
Clematis
Zitat von Airon Beitrag anzeigen
Gedanken hegen, mit EM aufzuforsten, müssen sie in magensaftresistenter Kapselform eingenommen werden,
ansonsten überstehen sie noch nicht einmal die erste Hürde, den Magensaft.
Hallo Airon,

EM ist in flüssiger Form erhältlich. Man braucht EM nicht als Kapseln einnehmen, denn die Bakterien gelangen sehr wohl unbeschadet in den Darm. Auf den Seiten von EM kannst Du das auch genau nachlesen.

Grüße,
Clematis


Optionen Suchen


Themenübersicht