Müde (total am Ende), Durchfall / Verstopfung, Reizhusten: Allergie?

25.09.07 12:22 #1
Neues Thema erstellen

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo!

Ich bin nur noch todmüde, absolut am Ende...

Aber von vorne (sorry, dauert etwas länger):
Ich hatte als Kind schon immer so trockene und empfindliche Haut, dass mir z.B. im Sommer wenn ich barfuß ging teilweise regelrecht die Füße aufplatzten. Oder was auch komisch war, dass mir im Hallenbad (Sportunterricht) eines meiner Augenlider immer extrem anschwoll. Ich dachte an Chlor, der erste Allergologe damals belächelte mich damals aber, das könne nicht sein.
Als ich etwa 18 J. war und wiederholt Ausschlag im Gesicht hatte ließ ich mir den ersten Allergietest machen (Prick-Test und Pflaster auf Rücken) der jedoch negativ ausfiel. Ich hätte also noch immer keine Allergien... Als ich Anfang zwanzig war hatte ich jedes Jahr, etwa im Sep., einen leicht juckenden Ausschlag am Bauch, aber was soll das schon sein dachte ich mir, ich habe schließlich keine Allergie. Mitte zwanzig hatte ich dann zum ersten Mal eine meiner "angeblichen" Kehlkopfentzündungen (übrigens im Sommer) die mit Antibiotika behandelt wurde. Diese vermeintlichen Entzündungen wurden dann zu meinem regelmäßigen Begleitern, am Anfang jedoch nur etwa einmal im Jahr. Ende zwanzig stellte dann mein Hausarzt fest (Bluttest) ich hätte diverse Allergien, z.B. Beifuß, Spitzwegerich, etc. Nun hatte ich wenigstens den Hauch einer Erklärung. Da hatte ich auch schon regelmäßig Phasen (Frühjahr / Spätjahr) in denen ich müde war, war aber nach zwei - drei Wochen immer wieder vorbei.
Vor sechs Jahren dann (ich bin übrigens 38 J.) bekam ich Mitte Juli, von heute auf morgen, einen Zusammenbruch (Depression, Angststörung,... volles Programm). Übrigens hatte ich damals zwei Wochen vorher angefangen massiv Schokolade in mich reinzustopfen, das blieb dann auch so für ca. acht Monate, in denen ich nicht viel anderes aß, meine Schokosucht musste ich aber stillen. Antidepressiva und ein Betablocker waren das Resultat, nehme ich heute noch in ganz geringen Mengen, und eine Psychotherapie (Kindheitstrauma). Trotz allem war ich von Anfang an überzeugt, dass eine körperliche Ursache vorliegt, naja... und weiter...
Ca. 2003 wurde dann bei einem Allergologen mal wieder ein Pricktest gemacht, ihr ahnt es wahrscheinlich schon, ohne Ergebnis (die Sache mit dem Blut hätte nicht unbedingt etwas zu bedeuten)!
Nach vielen "Kehlkopfentzündungen", das Kratzen in meinem Hals raubte mir inzwischen seit Monaten den Schlaf, ging ich im Jan. 2006 endlich zu einem anderen HNO. Der sagte sofort ich sei Allergikerin, er würde sofort einen Pricktest machen. Und siehe da: Gräser, Bäume, Kräuter!
Nach einigen Versuchen verschiedener Medis entdeckte ich (das "alte") Fenistil für mich und konnte wieder schlafen. Bis auf die gelegentlichen müden Phasen war alles erträglich.
Aber nur bis zum Frühjahr 2007! Seitdem (übrigens durchgehend bis heute) geht es erst richtig rund: Durchfall, Verstopfung, Reizhusten, unerträgliche Müdigkeit (ich bin wirklich am Ende), manchmal kurze Übelkeit, bei körperlicher Arbeit in der Natur ununterbrochenes Naselaufen. Mir würde noch mehr einfallen, aber das sind die übelsten Sachen.
Mein Blutbild war (im Mai getestet) bestens. Mein Kardio-Check, wegen meines gelegentlichen Herz-Hämmerns, ebenfalls top. Mein vor zwei Wochen gemachter Lactoseintoleranztest war negativ. Stuhluntersuchung auf Keime, Bakterien, Pilze negativ. Ich bin im Prinzip also "kerngesund".
Inzwischen kann ich keine Tomaten mehr essen, keine Zitrusfrüchte, Äpfel und noch andere Sachen bei denen das Kratzen zurückkommt.
Im Moment darf ich auch kein Antihistamin nehmen da ich nächste Woche einen Prick-Test gemacht bekomme um eventuelle neue Allergien festzustellen.

So jetzt müsste ich aber ziemlich alles zusammen haben. Könnte meine Müdigkeit tatsächlich allergiebedingt sein??? Es war für mich eine riesige Anstrengung z.B. heute morgen aufzustehen, geschweige denn dies alles zu schreiben.

Ich würde mich über Kommentare riesig freuen, klammere mich im Moment an jeden Strohhalm, kann einfach nicht mehr.

Ein herzliches dankeschön im voraus.


Liebe Grüße,

eure Heather

Müde (total am Ende), Durchfall / Verstopfung, Reizhusten...: Allergie???

Horaz ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.734
Seit: 05.10.06
Hallo Heather,

jetzt wirst du sicher bald viele Fragen gestellt bekommen, bezüglich diversester gemessener Werte und natürlich, wie es mit deinen Zähnen ausschaut. So wie du dich fühlst, denke ich aber in zwei Richtungen: Natürlich gibt es längst körperliche Anlässe für deine Probleme, aber es wäre geradezu unwahrscheinlich, wenn nicht auch im geistig-seelischen Bereich Voraussetzungen dafür existierten. Der Umstand von Ärzten für gesund erklärt zu werden, während man sich selbst elend fühlt, ist zusätzlich frustrierend. Hast du dich (allein mir dir, nicht mit irgendwelchen Ärzten) mit der Frage auseinandergesetzt, was alles deine innere Harmonie stören könnte? Du sprachst von einer Psychotherapie über ein Kindheitstrauma. War die wirksam? Schwerwiegende Probleme sind manchmal sehr hartnäckig.

Viele Grüsse, Horaz

Müde (total am Ende), Durchfall / Verstopfung, Reizhusten...: Allergie???

Heather ist offline
Themenstarter Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Horaz!

Ich danke dir für deine rasche Antwort.

Ja, mein Kindheitstrauma habe ich gut verarbeitet. Ich hatte nicht sehr viele Sitzungen als die Therapeutin durchblicken ließ ich wäre inzwischen so weit, dass ich selbst anderen helfen könnte... So fühlte ich mich eigentlich auch.
Aber ansonsten habe ich keinen Grund traurig oder frustriert zu sein. Ich habe genauso einen Mann den ich immer haben wollte, wir haben eine sehr harmonische Beziehung. Dann meine zwei kleinen Lausbuben (10 + 7 Jahre) und mein gutes Hundekind. Desweiteren lebe ich auf dem Land, in einem eigenen Haus. Ich bin ein überaus optimistischer und (wenn ich nicht müde bin) ein sehr fröhlicher und geselliger Mensch!

VG

Heather

Müde (total am Ende), Durchfall / Verstopfung, Reizhusten...: Allergie???

Horaz ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.734
Seit: 05.10.06
Hallo Heather,

das freut mich sehr für dich, dass offensichtlich keine Harmoniestörungen vorliegen. Nachdem du viel über Allergien geschrieben hast, würde ich dir als nächstes empfehlen, in der entsprechenden Rubrik und dem Wiki einiges von den Erfahrungen zu lesen, die Mitglieder des Forums gesammelt haben. Ich bin kein Spezialist auf diesem Gebiet.

Viele Grüsse, Horaz

Müde (total am Ende), Durchfall / Verstopfung, Reizhusten: Allergie?

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Heather

Vieleicht hilft es duir wenn du weisst, das Dein Fall typisch ist und als Lehrbeispiel dienen könnte.
Versuche mich mit meinen starken Vermutungen/Tips kurz zu halten und :
1. Pricktest kannst Du sein lassen, mach einen IgG Test (der zahlt die Kasse nicht und der Arzt wird wahrscheinlich nicht viel davon halten) und informiere Dich hier betreffend Histaminverträglichkeit
2. Dein Immunsystem ist gestört und mit dem antibiotika wurde es noch gestörter. Darmflora wurde angegriffen, Candidapilz wucherte noch mehr, obwohl unzuverlässiger stuhltest negativ war. Ursache der primären Störung könnte Quecksilber (Amalgam) und/oder impfungen sein.
3. Die Darmsache hat die Allergieen besser gesagt unverträglichkeiten verstärkt.
4. Alles zusammen hat die Vitalstoffabsorption massiv verschlechter, was widerum auswirkungen hatte.

Um mehr und sicherer sagen zu können, könntest du einen fragebogen ausfüllen. Aufgrund der Antworten kann ich Dir wahrscheinlich mehr sagen. Brauche dazu eine Mailadresse (PN) wo ich einen Wordanhang mitsenden kann.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Müde (total am Ende), Durchfall / Verstopfung, Reizhusten: Allergie?

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
hallo heather,

vergiss doch diese psycho-macke.
ich meine; du bist ja auch nicht deswegen hier!

die tipps von beat sind sehr gut.
die frage ist eben, was wurde bei dir eigentlich alles schon getestet?
pilze, viren, bakterien, würmer, etc.
ja und du bist sicher nicht ohne grund in einem amalgamforum gelandet...

viele liebe grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Müde (total am Ende), Durchfall / Verstopfung, Reizhusten: Allergie?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.475
Seit: 26.04.04
Hallo Heather,

wie sehen Deine Schilddrüsenwerte aus (Antikörper, fT3, fT4, TSH)? Auch von dieser Seite können Probleme kommen, wie Du sie geschildert hast.

Falls Du die Werte hast und hier hereinstellen kannst, dann bitte mit den Referenzwerten, sonst sind sie wenig aussagekräftig.

Liebe Grüsse,
uma

Müde (total am Ende), Durchfall / Verstopfung, Reizhusten: Allergie?

Horaz ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.734
Seit: 05.10.06
Bitte Shelley sei so nett und schreibe nur von Dingen, von denen hier die Rede war, eine Psychomacke zählte sicher nicht dazu. Außerdem ist dieses Forum kein Amalgamforum, sondern es versucht alle Aspekte zu beleuchten, die hinter Symptomen liegen; Amalgam kann ein Aspekt davon sein.

Viele Grüsse, Horaz

Müde (total am Ende), Durchfall / Verstopfung, Reizhusten: Allergie?

Heather ist offline
Themenstarter Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Also erstens zu Shelley: wie Horaz bereits festgestellt hat habe ich weder ein psychisches Problem noch bin ich in einem Amalgan-Forum. Außerdem sind, wie ich in meinem Beitrag auch erwähnt habe die Tests bzgl. Viren, Pilze, etc., etc... alle gemacht worden und waren alle negativ. Man kann nur hoffen, dass man sich auf die Ergebnisse verlassen kann, was bei den Pilzen ja leider nicht immer der Fall ist.
Übrigens, ohne dir zu nahe treten zu wollen, finde ich es nicht fair wenn du von einer "Psycho-Macke" sprichst. Jemand der in labiler Verfassung ist sollte nicht noch mit solchen "Klischees" behaftet werden er hätte eine "Macke"...
Ansonsten trotzdem danke für deine Antwort.

Hallo Uma!

Dir auch vielen Dank für deine Mühe. Meine Schilddrüsenwerte wurden im Mai ebenfalls kontrolliert, die sind alle okay. Meine Schilddrüse wurde auch vor etwa einem Jahr mit Ultraschall untersucht, auch da o.B. Daran sollte es also nicht liegen.

Und Horaz, dir auch noch danke für deine Verteidigung.


LG

Heather

Müde (total am Ende), Durchfall / Verstopfung, Reizhusten: Allergie?

Joh70 ist offline
Beiträge: 945
Seit: 08.10.06
Nochmal untersuchen lassen!!! Die genauen Werte mit Referenzbereich geben lassen. Das Beschwerdebild mit extremer Müdigkeit passt doch auffallend gut auf Hashimoto Thyreoiditis (chronische Schilddrüsenentzündung). Einer Entwarnung ohne die genauen Werte selbst gesehen zu haben nicht so einfach glauben. Es passiert leider all zu oft, daß hier verharmlost wird, während sich bereits Hashimoto manifestiert hat. Folgende Werte wichtig: TSH, FT4, FT3, TPO-AK, TG-AK, TR-AK, Ferritin. Nicht mit weniger zufrieden geben! Ferritin dient auch gleich zur Klärung, ob die Müdigkeit mit extremen Eisenmangel zu tun haben könnte. TPO-AK und TG-AK werden manchmal auch MAK und TAK genannt, was in Etwa vergleichbar ist, soviel ich weiß.


Optionen Suchen


Themenübersicht