So viel im Argen, ich kann nicht mehr; Schmerzen etc.

21.01.13 11:38 #1
Neues Thema erstellen
So viel im Argen, ich kann nicht mehr; Schmerzen etc.
lisbe
IgE spricht für Allergien und für Parasitenbefall.
Knochenschmerzen können sowohl Schwermetalle als auch Parasiten verursachen. Übrigens sind die Symptome einer SM-Belastung von denen einer Parasiteninfektion kaum zu unterscheiden. Allerdings ist festzuhalten - zumindest meiner Erfahrung nach - dass SM-Belastung zur massiven Parasiteninfektionen führen oder das Milieu dafür schaffen. Es hängt halt unmittelbar zusammen.

Um mit den Schwermetallen anzufangen, würde ich Dir empfehlen Dein Gebiss-Röntgenbild (auf Folie!) für 60er zu dr. Daunderer zur Befundung schicken. Er sagt im Anschluss, welche Langzeit Allergieteste gemacht werden müssen. Kostet 50er pro Substanzpalette und bei mir wurden es gleich 6.... Später dann macht man ein Mobiliesierungstest mit DMPS bei einem bremer Umweltlabor. Erst dann weisst Du wirklich, woran Du in dieser Richtung bist und kannst erst überlegte Entscheidungen treffen.
Bei den Würmern könntest Du Dir zwei Portionen Mebendazol, Handelsname Vermox, besorgen und schauen ob eine positive Sofortreaktion aufkommt. Ist das so, wirst Du eine sehr ausführliche Wurmkur machen müssen. Für den Test ob Du damit auf dem richtigen Weg bist, reicht es aber erstmal.

Ich glaube, für den Anfang reicht es dann auch.
Viele Grüße!

So viel im Argen, ich kann nicht mehr; Schmerzen etc.

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Nuffi,

Erniedrigte NK-Zellwerte im Blut können bei folgenden Erkrankungen gefunden werden:

Störungen des Immunsystems (Immundefekte),
rheumatoide Arthritis,
bestimmten Virenerkrankungen etc.
https://www.gesundheit.gv.at/Portal....v-absolut.html

In diesem LInk auf S. 3 werden eine Menge Krankheitsbilder genannt, die mit erniedrigten NK-Zellen zusammen hängen können. Aber nicht nur mit CD56-NK-Zellen.

...
In den meisten Untersuchungen wurde eine positive Korrelation zwischen lnfektneigung und erniedrigter NKZellzahl gefunden.
Dennoch bleibt die Frage offen, in welchem Maße erniedrigte NK-Zellen Ursache oder
lediglich Folge entsprechender Erkrankungen sind. Bemerkenswert ist in diesem Zusammenhang die Beschreibung eines Patenten mit komplettem NK-Zell-Mangel bei im übrigen völlig intaktem Immunsystem, bei dem es wiederholt zu schweren generalisierten Herpesvirus-Infektionen kam. Offensichtlich begünstigt das Fehlen oder ein Mangel an NK-Zellen in erster Linie Infektionen mit Viren der Herpesgruppe (EBV, CMV, HHV6, VZV und hiSV). Niedrige NK-Zellzahlen beeinflussen möglicherweise nicht nur das Auftreten sondern auch den Verlauf von Herpesvirusinfektionen, wobei mäßiger Mangel mit protrahiert bis chronisch verlaufenden Infektionen einhergeht. Erwähnung verdient in diesem Zusammenhang das chronische Müdigkeitssyndrom, bei dem vor allem protrahierte, chronische EBV-oder HHV 6-Infektionen beobachtet werden und das immunologisch vor allem durch selektive Erniedrigung der NK-Zellen im peripheren Blut
charakterisiert ist.
....
http://www.kueblergmbh.com/neu/userf...c9254a8641017f

Auch hier werden wieder die HErpes-Viren genannt. Ist denn bei Dir in der Richtung schon untersucht worden?
Ich stelle mir allerdings vor, daß diese NK-Zellen ja jeweils in Aktion treten, wenn ein Erreger zu bekämpfen ist, und wahrscheinlich dann eben die spezifischen NK-Zellen.
In irgendeinem Link habe ich gelesen, daß erniedrigte NK-Zellen keine Bedeutung haben. - Das würde evtl. in die Richtung deuten, daß man die NK-Zellen nur dann mißt, wenn eben schon Erreger aktiv sind.

Mehr finde ich dazu im Moment nicht. Ich wünsche Dir viel Glück beim Weitersuchen! Vielleicht klingelt es ja bei einer der oben genannten Krankheiten auf S. 3?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

So viel im Argen, ich kann nicht mehr; Schmerzen etc.

Nuffi1970 ist offline
Themenstarter Beiträge: 45
Seit: 08.01.13
Danke euch für eure Hilfe. Dann werde ich morgen in Ruhe schauen wie es weiter geht. Es sind bei mir ja nicht nur die NK Zellen, sondern fast alle Werte sind weit außerhalb der Norm.

So viel im Argen, ich kann nicht mehr; Schmerzen etc.
lisbe
Dieses Zitat aus Oreganos Artikel:
Dennoch bleibt die Frage offen, in welchem Maße erniedrigte NK-Zellen Ursache oder lediglich Folge entsprechender Erkrankungen sind.
finde ich besonders interessant. Warum? Ich habe im Vorlauf unserer Geschichte hier zu Hause Unmengen an Untersuchungen durchgeführt, mittlerweile so viele Menschen hier im Forum 'kennengelernt', die noch mehr Untersuchungen haben machen lassen... und was bringt es? Ich glaube nicht wirklich viel. Viel mehr bringt, sich in seinem direkten Umfeld genau umzusehen. Damit machen mittlerweile für mich die Allergieteste z.B. sehr viel Sinn. Man muss nur irgendwann darauf stossen, dass ein 24h Test eben dazu gedacht ist, eine Allergie nicht herauszufinden. Erst muss man auf einen Daunderer treffen, der es 7 Tage lang macht und dann kommen Sachen so langsam zum Vorschein. Tiere, Essgewohnheiten, Baumaterialien unserer Behausungen... alles meist in unmittelbaren Nähe.
Was wollte ich nocht mal sagen... ? Ach ja, dass man sich sehr schnell im Detail verlieren kann, wenn man nicht aufpasst

Viele Grüße!

So viel im Argen, ich kann nicht mehr; Schmerzen etc.
lisbe
Stell Doch diese Werte hier ein. Vielleicht fällt dem einen oder anderen noch etwas ein. Manche sind hier doch so richtige Spezis auf ihren Gebieten....
Gruss!

So viel im Argen, ich kann nicht mehr; Schmerzen etc.

Nuffi1970 ist offline
Themenstarter Beiträge: 45
Seit: 08.01.13
Das habe ich versucht, aber die drehen sich ständig. Schau ich aber auch nochmal ob ich es hin bekomme.
Danke und schönen Abend

So viel im Argen, ich kann nicht mehr; Schmerzen etc.

Nuffi1970 ist offline
Themenstarter Beiträge: 45
Seit: 08.01.13
Hallo, da ich inzwischen nahezu am durchdrehen bin und furchtbare Angst habe, will ich mich hier mal wieder melden.

Was ist inzwischen passiert...!

Die schlimmsten Beschwerden die ich noch habe sind sehr starke Knochenschmerzen und geschwollene Lymphknoten, Haarausfall seit etwa 3 Monaten und Juckreiz am ganzen Körper, nicht täglich.

Da meine Beschwerden nicht besser wurden oder nur teilweise war ich

Bei 2 Zahnärzten, die sich nicht mit meinen Amalgamfüllungen auseinander setzen wollen, Kiefer würde geröntgt, ohne Befund

OP beim HNO, da die kleinen Speicheldrüsen dauerhaft geschwollen waren, dies seien Zysten

Termin beim Onkologen, Viramin D Mangel, Tabletten erhslten, latente Schilddrüsen UF, 50 mg L-thyroxsin, unsicher wg geschwollener Lymphknoten und Beschwerden, 2. Meinung in der Uniklinik.

Gastroenterologe mach Magenspiegelung, leichte Gastritis und Fructoseintoleranz wird festgestellt

Onkologie Uni: CT vom Oberkörper Multiple Lymohknoten, nicht pathologisch, Zysten in der Leber und Bauchspeicheldrüse, Blutbild nach seiner Meinung unauffällig.
Immer noch erhöhte EBV Werte, PCR Test im Blut negativ

Virologin in der Uniklinik schließt EBV aus, andere Viren auch

Endokrinologin/Gynäkologin niedriger Ferritin Wert und Beginn der Wechseljahre, daher vielleicht Haarausfall

Allergologe wg ige Wert, Pricktest ohne Befund

Der Onkologe meinte, dass es auch sehr selten Lymphome gibt die nur über das Knochenmark gehen und da habe ich nun für nächste Woche einen Termin zur Knochenmarksstanze.

Ich weiß, mir kann hier niemand helfen. Ich hab solche Angst!

Was für mich für für ein Lymphom spricht, sind die leicht erhöhten ige Werte, bei Allergien sind diese viel höher, die furchtbaren Knochenschmerzen, der Juckreiz. Kalzium immer an der oberen Norm, Eosinophile immer extrem niedrig und jetzt auch die Monozyten sehr niedrig, was für mich für einen Befall des Knochenmarks spricht.

Über die Seite "was hab ich" habe ich mir den LTT nochmal interpretieren lassen, da spricht vieles für eine Autoimmunerkrankung.

Ich kann einfach nicht mehr und will einfach mein altes Leben zurück!

So viel im Argen, ich kann nicht mehr; Schmerzen etc.

Nuffi1970 ist offline
Themenstarter Beiträge: 45
Seit: 08.01.13
Ach ja, der alpha1 Wert war immer wieder erhöht, oftmals eine linksverschiebung im Blut und generell sind die Lymphozyten immer recht niedrig

So viel im Argen, ich kann nicht mehr; Schmerzen etc.

Nuffi1970 ist offline
Themenstarter Beiträge: 45
Seit: 08.01.13
MRT zum Ausschluss MS wurde wg dem Schwindel auch gemacht, Fibro wurde ausgeschlossen beim Rheumatologen, Unterschenkel vom Orthopäden geröntgt, alles ohne Befund

So viel im Argen, ich kann nicht mehr; Schmerzen etc.

MiglenaN ist offline
Beiträge: 1.214
Seit: 15.05.13
Nuffi1970:
Zitat

Über die Seite "was hab ich" habe ich mir den LTT nochmal interpretieren lassen, da spricht vieles für eine Autoimmunerkrankung.
Hallo Nuffi,

1) Ich finde in deinen Posts nichts darüber, was wurde denn bei Dir per LTT untersucht?

2) Wurdest Du auch auf Metall-Allergien untersucht?

Grüße, Miglena
__________________
Ein freundlicher Blick durchdringt die Düsternis wie ein Sonnenstrahl. (Albert Schweitzer)


Optionen Suchen


Themenübersicht