Viele Symptome vorhanden, wenige Ursachen bekannt

07.12.12 23:20 #1
Neues Thema erstellen
Viele Symptome vorhanden, wenige Ursachen bekannt
Demira
Hi,

Stimmt, wenn du schnell einen Termin bekommst, ist es wohl besser, die Erhöhung erst danach zu machen.

Und Sorry für das mg. Ich schreibe vom Handy, habe zwar die richtige Angabe kopiert, erkennt er aber nicht :(

Wäre echt toll, wenn es dir bald besser geht

Viele Grüße

Viele Symptome vorhanden, wenige Ursachen bekannt
darleen
Zitat von Demira Beitrag anzeigen
Hi,

Stimmt, wenn du schnell einen Termin bekommst, ist es wohl besser, die Erhöhung erst danach zu machen.
Hi

ja das dauert dann wieder so lange und man weiß nicht was Sache ist


Und Sorry für das mg. Ich schreibe vom Handy, habe zwar die richtige Angabe kopiert, erkennt er aber nicht :(
sollte nicht als Anzählen verstanden werden , sondern nur dezente Korrektur
dann schreib es doch aus --> microg. wenn das Handy das nicht wiedergeben kann...

liebe grüße darleen

Viele Symptome vorhanden, wenige Ursachen bekannt
Demira
Hihi, nun musste ich mir mal sebst gegen den Kopf hauen. mg steht ja natürlich für MILLIgramm.... beim Tippen dachte ich mir "ach, kürze ich micro eben mit "m" ab..." richtig wäre, wie mein Mann mich soeben aufklärte, mcg nagut, habe ich das auch mal geklärt. Habe in der 3ten Klasse im Matheunterricht wohl geschlafen

Liebe Grüße

Viele Symptome vorhanden, wenige Ursachen bekannt

Kessie ist offline
Themenstarter Beiträge: 16
Seit: 07.12.12
Hi

Dank einiger Tipps hier bin ich schon, zumindest theoretisch, ein Stück weitergekommen.

Mein Plan sieht jetzt erstmal so aus:
1) Hole mir diese Woche alle Laborbefunde der letzten zwei Jahre von meinem Hausarzt ab ( dort sind auch die SD-Werte dabei )
2) Anfang nächste Woche schicke ich eine Stuhlprobe in Eigenregie zum Labor und lasse folgendes testen: Komplette Darmfloraanalyse, Helicobacter pylori Antigen, Parasiten: Wurmeier und Protozoenoozysten ( Lamblien, Amöben, Cryptosporidien ), Entzündungsmarker: Calprotectin
3) Der Januar ist mit Zahnarzt Terminen verplant ( PZR, evtl. Parodontitisbehandlung, Füllungen )
4) Ich mache einen Termin für Anfang Februar bei einem Arzt, der auf die SD-Thematik spezialisiert ist ( kurz vorher lasse ich bei meinem Hausarzt nochmal ein aktuelles Blutbild mit den notwendigen SD-Werten anfertigen und nehme die Werte dann mit zum Spezialisten )
5) Dann möchte ich bei meinem Hausarzt Anfang nächsten Jahres via Blutuntersuchung auch noch auf Histamin-Intoleranz testen lassen.
6) Und ich möchte zum Kardiologen ( da muss mir nur noch einen suchen, der gute Empfehlungen hat bzw. mal bei meinem Hausarzt nachfragen, wenn ich die Unterlagen abhole ) und mein Herz einmal komplett checken lassen... Heute habe ich zum Beispiel wieder Herzschmerzen, die ja vielleicht gar keine sind wenn die Ursache vom krummen Rücken kommt, aber das lässt mir keine Ruhe...

Frage:
Helicobacter besser via Stuhl- oder Blutuntersuchung?


Liebe Grüße und einen schönen Abend

Geändert von Kessie (11.12.12 um 22:23 Uhr) Grund: Meine zweite Frage habe ich mir gerade durch einen informativen Beitrag im Forum selbst beantwortet und deswegen entfernt

Viele Symptome vorhanden, wenige Ursachen bekannt

Schima ist offline
Beiträge: 25
Seit: 07.12.12
Hallo Kessie,

ich bin zwar noch ganz neu hier und trau mich einfach mal, hier was zu posten.

Ich bin schon seit über 30 Jahren wg. Schilddrüse in Behandlung und habe schon oft erlebt, wie schwer es ist, einen guten Arzt zu finden. Kann die Ausführungen der User hier voll und ganz unterschreiben.

Bei mir besteht aber auch der Verdacht auf Histamin-Intoleranz, bin im Moment in den Händen der Schulmediziner und habe mich hier angemeldet, da ich glaube, mich schlau machen zu müssen, bevor ich zu einem Heilpraktiker gehe.

Ich habe gerade deinen ersten Beitrag gelesen und das kam mir alles so komisch bekannt vor? Hatte ich das nicht erst kürzlich gelesen?

Und ja, seit Montag lese ich ein Buch, in dem nahezu alle deine Beschwerden aufgeführt sind (die ich nur zu einem geringeren Teil habe).

Es ist das Buch "HPU und dann?" von Dr. Kamsteeg in den Niederlanden.
In dessen Labor wurde mein Sohn positiv getestet und ich habe auch vor, dort einen Test zu machen.

Schau doch einfach mal auf die Seite </title> </head> <frameset rows="*" frameborder="0" border="0" framespacing="0"> <frame src="http://d117039-809.pem.kpn.net/de/index.html" name="main" marginwidth="0" leftmargin="0" scrolling="auto" /> </frameset> </html><html> <head> <title> und lies dir den Fragebogen und die Beschreibungen durch. Ich glaube, dass du dich dort "wiederfinden" wirst.

Im Buch steht alles noch viel ausführlicher. Es gibt auch ein Kapitel zum Untergewicht, das ich gelesen habe, obwohl es mich nun so gar nicht betrifft.
Auch die Becken-und Kiefer-Instabilität ist beschrieben.
Das mit dem Herz kenn ich auch. Bin zum Kardiologen gerannt und habe fast 5 Jahre Blutdrucksenker wg. Herzrasen usw. genommen. Scheinbar völlig umsonst. Wenn ich schön alles Histamin weg lasse ist mein Blutdruck normal.

Ich bin schon eine Weile im Internet unterwegs und bin ziemlich sicher, dass es sich bei der Keac um ein seriöses Institut handelt.

Ach ja, wie sehen eigentlich deine Fingernägel aus?

Liebe Grüße aus NRW

Viele Symptome vorhanden, wenige Ursachen bekannt

Kessie ist offline
Themenstarter Beiträge: 16
Seit: 07.12.12
Hallo Schima,

das ist ja interessant... Die Symptome passen auch...
Werde es auf jeden Fall im Hinterkopf behalten!
Jetzt lasse ich erstmal auf andere Sachen in einem anderen Labor testen, mal sehen was dabei rauskommt...

Meine Fingernägel sehen " normal " aus, nur wenn sie länger sind brechen sie schnell ab bzw reissen schnell ein und dann war's das mit dem langen Nagel...

LG auch aus NRW

Viele Symptome vorhanden, wenige Ursachen bekannt

Kessie ist offline
Themenstarter Beiträge: 16
Seit: 07.12.12
Hallo

Habe gerade meine Laborwerte bei meinem Hausarzt abgeholt ( und direkt einen Termin für Anfang Januar gemacht )

Auf die Schilddrüse bezogen wurde TSH basal + freies T4 + freies T3 untersucht.

TSH basal:
03.11.2011 = 4,20
19.12.2011 = 1,51
09.07.2012 = 0,18 (-)
07.08.2012 = 3,34
28.08.2012 = 3,80

Freies T4:
19.12.2011 = 1,6
09.07.2012 = 1,6
28.08.2012 = 1,3

Freies T3:
19.12.2011 = 3,0
09.07.2012 = 3,0
28.08.2012 = 2,8


Zudem wurde am 16.05.2011 folgendes getestet:
Gluten-spezifische IgA-Ak ( EIA ) = negativ
Gluten-spezifische IgG-Ak ( EIA ) = negativ
Endomysium ( Transglutaminase ) IgA-AK = negativ

Erläuterung SD-Werte:
Soll-Wert freies T4 = 0,93 - 1,7
Soll-Wert freies T3 = 2,57 - 4,43

Geändert von Kessie (13.12.12 um 13:33 Uhr)

Viele Symptome vorhanden, wenige Ursachen bekannt

Schima ist offline
Beiträge: 25
Seit: 07.12.12
Hi Kessie,

zu deinen Werten kann hier sicher jemand was sagen, der sich besser auskennt als ich.

Nur soviel: Der TSH-Normwert wird von meinem Arzt mit 0,27 - 4,0 angegeben. Die Nuklearmedizin in Essen gibt 0,3 bis 3,0 an.
Ich hatte letztes Jahr 0,04 und diesen Sommer dann 0,5. Dabei habe ich nur noch eine Hälfte der SD mit 'nem kalten Knoten. Nehme inzwischen gar kein Thyroxin mehr.
Und ich hatte wirklich gedacht, eine Unterfunktion wäre schuld an meinem Übergewicht und den erfolglosen Diätbemühungen und hab auch ein ganz klein wenig an der Dosierung gedreht. Ich gelobe, es nie wieder zu tun.

Ich hab mal vor Jahren einen Professor gefragt, ob es Hausärzte gäbe, die sich richtig mit SD auskennen würden.
Er meinte, er würde 2 oder 3 kennen! Mehr wollte er dazu nicht sagen.
Seitdem kämpfe ich mit allen Mitteln um die Überweisungen zum Endokrinologen. Und das würde ich dir auch dringend raten. Bevor du nicht von einem guten Facharzt untersucht worden bist, würde ich von allen Selbstmedikationen erstmal die Finger lassen.
Es gibt da noch eine ganze Reihe anderer Laborwerte, die auch untersucht werden sollten. Du bist wohl so ganz und gar nicht der SD-Standard-Patient.

Ach ja, nach deinen Fingernägeln hab ich gefragt, weil man wohl bei HPU häufig weiße Flecken oder Ringe hat.
Hatte ich mal und auch so "Blätterteig-Nägel", die kaum über die Kuppe wuchsen. Zumindest das hat sich gebessert. Ob das auch an der SD liegen kann? Ich weiß es nicht.

LG

Viele Symptome vorhanden, wenige Ursachen bekannt

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo,

zur Kryptopyrrolurie: dazu gibt es u.a. ein Wiki und eine eigene Rubrik:

Kryptopyrrolurie
Kryptopyrrolurie HPU/KPU

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Viele Symptome vorhanden, wenige Ursachen bekannt

Kessie ist offline
Themenstarter Beiträge: 16
Seit: 07.12.12
Zitat von Schima Beitrag anzeigen
Ach ja, nach deinen Fingernägeln hab ich gefragt, weil man wohl bei HPU häufig weiße Flecken oder Ringe hat.
Ohje, jetzt wo Du es schreibst... Habe mir meine Nägel gerade mal genauer angesehen und festgestellt, dass ich an der rechten Hand drei ganz kleine weiße Punkte auf den Nägeln habe, an der linken hat einen Punkt...
Habe ich bis jetzt nie wirklich wahrgenommen.
Na dann werde ich den HPU Test wohl doch eher früher als später machen.

Zitat von Oregano Beitrag anzeigen

zur Kryptopyrrolurie: dazu gibt es u.a. ein Wiki und eine eigene Rubrik
Da habe ich mich gestern Abend schon etwas durchgelesen, bin davon im Moment aber noch etwas verwirrt... So ganz blick ich da nicht durch, ich verstehe noch nicht mal den Unterschied zwischen HPU und KPU, obwohl es ja auch schon erklärt wurde

Nur kurz, damit ich jetzt nicht das falsche testen lasse:
HPU Test oder KPU Test?
Ich hätte jetzt den HPU Test gemacht...


Optionen Suchen


Themenübersicht