Was könnte ich haben? Übelkeit, Verdauungsprobleme

18.10.12 17:40 #1
Neues Thema erstellen

Enian ist offline
Beiträge: 31
Seit: 02.09.12
Hallo, vielleicht könnt ihr euch noch an einen meine vorhergehend erstellten Themen erinnern.

Ich leide seid langer Zeit unter Verdauungsproblemen und habe zwischendurch immer wieder mit Übelkeitsgefühlen zu kämpfen. Für diejenigen, die sich genau in meine Symptomatik einlesen wollen, finden mein erstes erstelltes Thema HIER.

Ich habe alle häufig auftretenden Intoleranzen durchchecken lassen. Gluten und Lactose vertrage ich, während ich auf Fructose intolerant reagiere.

Da meine Verdauungs- und Übelkeitsprobleme fast täglich mit der Schule oder Terminen zusammenhängen, kam der Verdacht auf Histaminunverträglichkeit/Histaminintoleranz. --> Dem bin ich jetzt nachgegangen und habe zirka eine Woche lang eine Ernährung frei von allen biogenen Aminen probiert.. Diese hat mir sehr geholfen, denn ich hatte unter den ungefähr 7 Tagen mindestens 2 Tage, wo ich beinahe symptomfrei meinen Alltag leben konnte. Das gab mir enorm viel Lebensqualität zurück. Ein etwas mühsamer Nebeneffekt der Diät war jedoch der Mangel an Energiezufuhr - Da ich auf etliches verzichten musste, machte das Essen keinen Spaß mehr und vorallem war es zu einseitig.. Deshalb habe ich die Diät dann abgebrochen..

Zurück bei der normalen Ernährung traten erneut die üblichen Probleme wieder täglich auf. Aber seit ein paar Tagen verzichte ich abends auf histaminreiche Ernährung - und siehe da.. heute war der dritte Tag in Folge, wo ich fast keine Symptome hatte

Mein Bluttest ergab gestern, dass der Wert meiner Diaminoxidase (DAO) bei 29 U/ml liegt. Und der Test stammt sogar noch aus einer Zeit, wo ich noch keine Diät gemacht hatte.

Nun meine Frage an euch:
Was bedeutet das? Soweit ich im Internet gelesen habe, ist bei mehr als 10 U/ml gar nicht von einer Histaminintoleranz auszugehen..
Gibt es denn Unterschiede zwischen Histaminintoleranz und Histaminunverträglichkeit?

Oder ist es nur Zufall, dass mir histaminarme Ernährung hin und wieder zu guten Tagen verhilft?


Liebe Grüße

Was könnte ich haben?

Magg ist offline
Beiträge: 1.782
Seit: 26.06.10
normalen Ernährung
Was verstehst du unter normaler Ernährung?

Was könnte ich haben?

Enian ist offline
Themenstarter Beiträge: 31
Seit: 02.09.12
Hallo Magg

Unter normaler Ernährung verstehe ich alles zu essen auf was ich Lust habe ohne dabei auf irgendwelche Inhaltsstoffe achten zu müssen. Meine normale Ernährung hat deshalb viel Fleisch, Teigwaren, Gemüse etc. dabei und da sind natürlich auch histaminreiche Sachen dabei

Was könnte ich haben?

Flummi ist offline
Beiträge: 369
Seit: 29.07.09
Zitat von Enian Beitrag anzeigen
Mein Bluttest ergab gestern, dass der Wert meiner Diaminoxidase (DAO) bei 29 U/ml liegt. ...
Dann hast Du keine Histaminintoleranz und deine Histaminarme Ernährung hat wahrscheinlich nur einen Placebo-Effekt produziert.

Was könnte ich haben? Übelkeit, Verdauungsprobleme

Magg ist offline
Beiträge: 1.782
Seit: 26.06.10
Tut mir leid Flummi, aber das stimmt schon wieder nicht. Die Diaminoxidase ist nicht der einzige abbauende Mechanismus. Es gibt da noch die HNMT. Und das mit dem Placeboeffekt ist sowieso ziemlicher Unsinn. Insofern reicht der DAO-Wert in keinster Weise zum Ausschluss einer HIT.

Was könnte ich haben?

Flummi ist offline
Beiträge: 369
Seit: 29.07.09
Zitat von Magg Beitrag anzeigen
Tut mir leid Flummi, aber das stimmt schon wieder nicht. Die Diaminoxidase ist nicht der einzige abbauende Mechanismus. Es gibt da noch die HNMT. Und das mit dem Placeboeffekt ist sowieso ziemlicher Unsinn. Insofern reicht der DAO-Wert in keinster Weise zum Ausschluss einer HIT.
Lies das Buch vom Jarisch und nicht was auf irgendwelchen blöden von Laien mit Achtelwisssen geschriebenen Webseiten steht.
HNMT-HIT ist so extrem selten, dass man garnicht darüber nachdenken braucht.

Geändert von Flummi (19.10.12 um 10:22 Uhr)

Was könnte ich haben?

Enian ist offline
Themenstarter Beiträge: 31
Seit: 02.09.12
Ja ich denke auch, dass ich keine intoleranz habe..

aber gibt es denn einen Unterschied zwischen einer Intoleranz und einer Unverträglichkeit?

Was könnte ich haben? Übelkeit, Verdauungsprobleme

Magg ist offline
Beiträge: 1.782
Seit: 26.06.10
Zitat von Flummi Beitrag anzeigen
Lies das Buch vom Jarisch und nicht was auf irgendwelchen blöden von Laien mit Achtelwisssen geschriebenen Webseiten steht.
HNMT-HIT ist so extrem selten, dass man garnicht darüber nachdenken braucht.
Das ist Blödsinn. Die HNMT-HIT ist nicht so selten, wie du uns hier weißmachen willst. Was du meinst ist die genetische Form und die ist relativ selten, sofern es die wirklich so gibt. Das Buch von Jarisch ist naja.....

Was könnte ich haben? Übelkeit, Verdauungsprobleme

Magg ist offline
Beiträge: 1.782
Seit: 26.06.10
Zitat von Enian Beitrag anzeigen
Ja ich denke auch, dass ich keine intoleranz habe..

aber gibt es denn einen Unterschied zwischen einer Intoleranz und einer Unverträglichkeit?
Schau im HIT-Bereich dieses Forums, da steht so einiges zur chronischen Form.

Was könnte ich haben?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Enian,

wie geht es eigentlich Deiner Bauchspeicheldrüse? Ist die schon einmal über Blutwerte und Ultraschall angeschaut worden?
Die Bauchspeicheldrüse reagiert bei Stress mit; insofern könnte sie an Deinen Symptomen beteiligt sein.

Bauchspeicheldrüse
Amylase und Lipase: Zwei Verdauungsenzyme | Apotheken Umschau

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.


Optionen Suchen


Themenübersicht