Stiche im Herzbereich

31.08.12 14:40 #1
Neues Thema erstellen

TomTom37 ist offline
Beiträge: 17
Seit: 31.08.12
Hallo !

Wie es schon oben steht, habe ich ab und an Stiche im Herzbereich, linke Seite.

Ich bin 37 Jahre alt,raucher und wiege 105 kg bei einer Größe von 1,85 m.
Sport treibe ich ehr wenig, außer Spazieren gehen mit dem Hund und ab und zu Reiten auf dem Pferd.

Ich habe jetzt schon so viele Ärzte durch, das DIE mich schon gar nicht mehr sehen können/wollen

Ich war zich mal beim Hausarzt, 4 mal beim Kardiologen (mir wurde eine Kardiale Stress MRT vor 5 Monaten gemacht. Alles war in Ordnung) Beim Kardiologen wurde natürlich auch Ultraschall gemacht, alles in Ordnung.Das einzigste was er sagte das ich mit meinen Extrasystolen leben müsse, diese wären aber nicht schlimm.Ein belastungstest auf dem Fahrrad musste ich sowieso absolvieren, auch ohne befund...... Ich wurde zich mal zum EKG geschickt, auch ohne Befunde Lungenarzt war auch alles OK...

Ich habe in den letzten 10 Monaten gefühlte 2 liter Blut abgenommen bekommen..... Alles ohne Befund. Na ja ok der Choleterin war nicht ganz ok

Gestern habe ich eine Magen Darmspiegelung bekommen, auch ohne Befund.

Ich dreh langsam ab.

Ich muss allerdings zu meiner Person sagen, ich verlor meine Eltern vor 2 bzw 1 Jahr. Vater hatte Herzinfarkt, starb in meinem Arm und Mutter erlag einer Leberzirose, beide wurden nur 60 bzw 61 Jahre alt.

Seit dem Mein Vater zuletzt gestorben ist, habe ich alles hingeschmissen. Job usw.

Ich wurde vor ca 2 Monaten in die Psychoklinik eingewiesen und verblieb dort 5 Wochen Stationär. Ergebnis:

Panikattacken, Hyperventilation, Bluthochdruck

Ich nehme nun seit einigen Monat Ramilich gegen den BLuthochdruck. Dieser resultiert sich aus den Panikattacken die ich ab und an habe und Opipramol 100 mg am Tag. Dieses wurde mir in der Psychoklinik gegeben. Meine Neurologin verschreibt mir diese Tabletten nun weiter, aber richtig nützen tun Sie nichts. Die Attacken sind zwar was weniger geworden, aber was ich immer noch habe ist diese Luftnot und das Stechen im Herzbereich.

Es gibt Tage da habe ich nichts von beiden und manchmal habe ich es wieder. s wechselt sich immer wiedermal ab.

Ich habe in Brochüren gelesen, das dies Typische Anzeichen der Panikattacke sind, aber irgendwie will ich es nicht glauben

Die Luftnot (Hyperventilation) ist was besser geworden, begleitet mich jedoch auch manchmal.

Der Lungenfacharzt hatte mir vor ein paar Monaten die Diagnose erteilt. Bei mir im Blut war zu viel Sauerstoff, laut seiner Aussage ein Typiches Symtom einer Hyperventilation, die ich dann mit der Plastiktüte bekämfe.

Zum Abschluß will ich sagen, das dieser ganze Sche..ß erst agefangen hat, als mein papa im Arm gestorben ist und das hat mich dann total aus der Bahn geworfen. Ich habe noch nie einen Menschen sterben sehen, vor allem keinen aus meiner Familie.

Meine Mutter ist im KH im künstl. Koma verstorben, da war ich Gott sei dank nicht anwesend.

Ich hoffe mir kann einer sagen was los ist mit mir. Sinds doch nur die Nerven oder muss ich wieder zum 5ten mal zum Kardiologen rennen ? Noch eine Stress MRT des Herzens habe ich ehrlich gesagt keine Lust mehr drauf

Ich habe vergessen das ich es auch mit dem Rücken zu tun habe. Ich komme nächsten Monat in die Röhre für die HWS und LWS. Ab und an habe ich ein Druckgefühl zwischen den Schulterblättern und der Linke arb ist dann irgend wie komisch, ab und an tut der linke arm auch dann ein bischen weh. Das ist aber auch nicht immer sondern nur ab un zu mal
Liebe Grüße aus Düren

Thomas

Geändert von TomTom37 (31.08.12 um 15:15 Uhr)

Stiche im Herzbereich

TomTom37 ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 31.08.12
Schade das mir keiner helfen kann hier

Stiche im Herzbereich

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.473
Seit: 26.04.04
Hallo Thomas,

es braucht ein wenig Geduld - sicher wirst Du noch Antworten bekommen.

Dein Beitrag steht gerade mal 4 Stunden...

Liebe Grüße,
Malve

Stiche im Herzbereich
darleen
Hallo tom tom 37

Tut mir sehr leid mit deinen Eltern


wurde bei dir schon mal die Schilddrüse genauer untersucht ?

Herzstechen, Hyperventilation--> Luftnot,Extrasystolen,erhötes Cholesterin,Panikattacken, Bluthochdruck, Druckgefühl zwischen den Schulterblättern..

Auch muskuläre Defizite die sich in Rückenschmerzen äußern

All diese Symptome kann von einer SD-Dysfunktion herkommen

ausgelöst duch *Schockähnliche * Vorkommnisse , die sich negativ auf die SD-Tätigkeit legen

liebe grüße darleen

Stiche im Herzbereich

TomTom37 ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 31.08.12
Hallo und danke für deine Antwort

Die SD wurde mal vom Hausarzt abgetastet und im Blutbild von diesem Jahr sagte mir dier HAusarzt das die SD werte alle in ordnung sind.

Meine Mutter hatte auch eine fehlfunktion der SD das weiss ich noch.

Ich habe allerdings auch ab und zu ein Kloßgefühl im Hals. Bei welchem Arzt lasse ich denn die SD richtig kontrollieren ? Aber wie gesagt, die SD wurde abgetastet und die SD werte waren leut Hausarzt alle OK

lg Thomas

Stiche im Herzbereich
darleen
Hallo Thomas

Bitte,

da du Familiär vorbelastet bist wäre eine umfangreiche SD Diagnostik von Wichtigkeit

der Ansprechpartner wäre der Radiologe/Nuklearmediziner oder der Endokrinolge

Untersucht werden sollte.

die SD-Werte:

Ft4
Ft3
TSH

die Antikörper, um etwaige Autoimmunerkrankung auszuschließen
TPO
Tg-Ak
TRAK

eine Sonographie um die Größe und die Struktur der SD zu ermitteln

wenn die Ärzte nicht gewillt sind alle Parameter abzunehmem , dann sage ihnen das du familiär vorbelastet bist..

dann lass dir bitte die Werte geben und stelle sie hier ein

ein als gut befundenes Ergebnis--> alles in Ordnung. heißt leider nicht immer das es auch wirklich gut ist..

was hatte denn deine Mutter für eine Fehlfunktion?

liebe grüße darleen

Stiche im Herzbereich

TomTom37 ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 31.08.12
Sie hatte glaube ich eine über oder unterfunktion der sd.danke für den rat.ich werde am montag meinen hausarzt konsultieren und um eine überweisung bitten.die von dir genannten daten werde ich dem zu behandelnden arzt vorlegen.lg thomas

Sent from my GT-I9100 using Die Gesundheits-Community

Stiche im Herzbereich

Sanar ist offline
Beiträge: 13
Seit: 30.08.12
Hallo Tom!
Ich denke, ich kann Entwarnung geben, wenn bei Dir herzmäßig ärztlich alles abgeklärt ist. Ich hatte auch mal dauernd Herzstechen wie kurz vor dem Infarkt (gefühlt zumindest) und bin zu meinem Arzt gegangen. Der hat mir dann nach der Untersuchung ganz ruhig erklärt, dass ich kein Herzleiden habe, sondern dass wohl ein Nerv, der vom Rücken aus gereizt ist, dieses Stechen verursacht. Aber nicht hinten, sondern gefühlt VORNE, weil manche Nervenenden des Rückens vorne enden und deshalb auch dort schmerzen, obwohl der Auslöser hinten am Rücken ist. Nachdem Du auch Rückenprobleme hast, scheint dieser Zusammenhang recht ähnlich! Ich habe das heute übrigens auch, weil ich mich verhoben habe!
Keine Panik auf jeden Fall!

LG
Sanar

Geändert von Sanar (01.09.12 um 00:12 Uhr)

Stiche im Herzbereich

desperado ist offline
Beiträge: 1.038
Seit: 30.10.08
ergänzend: Herzstechen durch Panik bzw. durch Probleme mit einem Nerv

Herz Stiche - Ursachen fr Herzstiche und Mittel gegen Herzschmerzen
__________________
liberte egalite fraternite

Stiche im Herzbereich

TomTom37 ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 31.08.12
Hallo und vielen dank für deine Antworten.
Dies wurde mir auch gesagt, das es von der Wirbelsäule kommen kann.

Das Stechen habe ich seit nunmehr ca 6-7 Jahren, nur in den letzten Monaten sind diese etwas gewandert undtun dann noch weher als zu anfang.

Ich muss am 27.9. in die Röhre zur MRT des HW und des LW, dann kann man mir mehr sagen. Ich werde aber mich auch zum Arzt überweisen lassen, der mir die SD richtig untersucht,weil wie oben beschrieben hatte meine Mutter eine über oder unterfunktion der SD, ich bin also vorbelastet.

Ich werde mich hier wieder melden wenn alle ergebnisse der SD vorliegen. Die daten werde ich dann hier posten. lg Thomas und ein tolles wochenende wünsche ich euch allen.


winke winke


Optionen Suchen


Themenübersicht