Grippeimpfung und der Schutz?

19.01.11 20:37 #1
Neues Thema erstellen

Therakk ist offline
Beiträge: 1.690
Seit: 07.08.10
"50% der Schweizerbevölkerung sind mit Grippe im Bett" hatte heute eine Radiomeldung gelautet. Ich schaute meinen Arbeitskollegen an und fragte wer von uns jetzt nachhause geht..... einer von uns muss ja krank sein:-)

Tiefe Impfrate: Hartnäckige Schweinegrippe wirft jetzt auch Kerngesunde um - Schweiz - News - Blick.ch

Hier sieht auch Immunologe Beda M. Stadler die grosse Gefahr. Er sagt: «Impfen ist eine Frage der Solidarität.» Bei einem so hochansteckenden Virus ginge es vor allem darum, dass man eben niemanden anstecke. «Man sollte das Geld investieren und sich impfen lassen», so Stadler. Weiter erklärt er: «Wir haben die Fähigkeit, Gefahren einzuschätzen, verloren.»
Und hier hab ich mal wieder eine Frage: Wenn Impfen schützt, wenn Impfen immunisiert warum haben denn die Geimpften Angst die Ungeimpften könnten sie anstecken?
Stadler sagt man solle sich impfen lassen um die anderen nicht anzustecken.
Wie soll man denn jemanden anstecken der ja immunisiert ist, der geschützt ist, der geimpft ist?

Wenn impfen schützt ist es völlig ausgeschlossen, dass ein Geimpfter durch einen Ungeimften angesteckt werden kann! Wenn doch nützt eine Impfung nichts!

Liebe Grüsse
Therakk

Grippeimpfung und der Schutz?

Wissen ist Macht ist offline
Beiträge: 990
Seit: 25.05.06
Ich weiß gar nichts von einer -hartnäckigen-Grippe,

neulich stand in einer Tageszeitung, daß es einen Einzelfall, der eh krank war, gegeben hätte, und -zufällig- kam er mit niemandem in Kontakt, und hat auch niemanden angesteckt. (Deutschland).

Man sollte herausfinden, wann die Leute krank werden, und wann nicht.

Und wo ist geschrieben, wie man die Grippe als Schweinegrippe nachweist?
(Vielleicht ist sie sooo gefährlich, und dann sagt jeder, weil er nicht erkrankt ist: "Schwein gehabt")

Man muß echte Gefahren wirklich von übertriebener Angst und Panikmache unterscheiden können. (z.B. ab sofort nicht mehr lüften, bei der schlechten Luft im Winter, und wenn der Arzt Präparate verschreibt, sind sie nicht gefährlich, wenn auf dem Beipackzettel steht: "Nicht länger als x Tage ohne ärztlichen Rat anwenden")

Trinkwasser: ist es gefährlich oder nicht, sind Mineralwasser ungefährlicher, oder radioaktiv?

Grippeimpfung und der Schutz?

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.533
Seit: 18.11.09
Zitat von Therakk Beitrag anzeigen
"50% der Schweizerbevölkerung sind mit Grippe im Bett"

Liebe Grüsse
Therakk
und mindestens eine Deutsche.
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Grippeimpfung und der Schutz?

Therakk ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.690
Seit: 07.08.10
Zitat von Wissen ist Macht Beitrag anzeigen
Und wo ist geschrieben, wie man die Grippe als Schweinegrippe nachweist?
hier
www.klein-klein-verlag.de/Zutaten/Newsletter/Dokumente/2011/2011-01-13_Anfragen_wegen_Schweinegrippe-Existenz_2009_schwarz-weiss.pdf

Grippeimpfung und der Schutz?

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.533
Seit: 18.11.09
Also früher da gab es bei der klein-klein-aktion eingescannte Originalbriefe. Z.B. Schriftverkehr zwischen RKI und Lanka oder RKI und Eltern.
Bezüglich Virennnachweisen, bezüglich Quecksilber, usw.
Da war noch alles genau nachvollziehbar.
Aber so? Nö.
Was ist passsiert?
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Grippeimpfung und der Schutz?

Therakk ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.690
Seit: 07.08.10
nochmals zur Ausgangsfrage: Warum sollen sich Geimpfte bei nicht Geimpften anstecken können? Wie soll das gehen?

Grippeimpfung und der Schutz?

BunnyDog ist offline
Beiträge: 1.288
Seit: 05.08.08
Zitat von Therakk Beitrag anzeigen
Wenn impfen schützt ist es völlig ausgeschlossen, dass ein Geimpfter durch einen Ungeimften angesteckt werden kann!
Weiss!

Zitat von Therakk Beitrag anzeigen
Wenn doch nützt eine Impfung nichts!
Schwarz!

Mein Beileid für deine Farbenblindheit. Auf die Idee, dass eine Impfung einen hohen, aber eben keinen 100%igen Schutz bietet, bist du ernsthaft noch nicht gekommen?
__________________
Das am schlimmsten grassierende Virus? Der Aberglaube.

Grippeimpfung und der Schutz?

Wissen ist Macht ist offline
Beiträge: 990
Seit: 25.05.06
Naja, das Quecksilberrisiko...

Grippeimpfung und der Schutz?

Therakk ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.690
Seit: 07.08.10
Zitat von BunnyDog Beitrag anzeigen
Weiss!



Schwarz!

Mein Beileid für deine Farbenblindheit. Auf die Idee, dass eine Impfung einen hohen, aber eben keinen 100%igen Schutz bietet, bist du ernsthaft noch nicht gekommen?
blabla, bei einer Grippeimpfung ist der Schutz sogar im minus Bereich.... es beginnen viele mit Sympthomen nach der Impfung

Grippeimpfung und der Schutz?

BunnyDog ist offline
Beiträge: 1.288
Seit: 05.08.08
Zitat von Therakk Beitrag anzeigen
blabla, bei einer Grippeimpfung ist der Schutz sogar im minus Bereich.... es beginnen viele mit Sympthomen nach der Impfung
blabla, und der Mond besteht aus Milchschokolade. Behaupten kann jeder alles.
__________________
Das am schlimmsten grassierende Virus? Der Aberglaube.


Optionen Suchen


Themenübersicht