Baby impfen? Ja oder Nein?

11.01.11 20:43 #1
Neues Thema erstellen
AW: Baby impfen? Ja oder Nein?

Saturnus ist offline
Beiträge: 719
Seit: 14.10.14
lieber nicht!ich habe im zarten alter von 2!! monaten eine mehrfachimpfung erhalten!!
und was ist di folge davon?kein fuktionierendes immunsystem,schäden an der DNA ,ADHS infektionsanflligkeit.
LG,
saturnus

Baby impfen? Ja oder Nein?

Evgenij ist offline
Beiträge: 1.490
Seit: 08.02.15

Baby impfen? Ja oder Nein?

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Wundert mich alles nicht, wenn so massiv gegen und in die Natur eingegriffen wird.
Mittlerweile sind es ja fast 60 Impfungen, welche bis zum 15. Lj. empfohlen werden.

ANZAHL IMPFUNGEN FRÜHER - HEUTE



Impfen macht krank, oder: Ungeimpfte Kinder sind gesünder! (Interview) › Gesundheitliche Aufklärung
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Baby impfen? Ja oder Nein?
Clematis
Welch ein Irrsinn -

Aber das Geschäft blüht, denn die dadurch verursachten Krankheiten müssen natürlich auch noch behandelt werden!

Gruß,
Clematis

Baby impfen? Ja oder Nein?

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Ganz genau!

Nur um das geht es der Big Pharma, um das Heranzüchten künftiger
Kundschaft!

Das Leben bzw. die Unversehrtheit der Gesundheit des Einzelnen interessiert die einen feuchten Dreck!

Da geht es nur um´s Geld und unermesslichen Profit (wie fast überall).

https://www.zeitenschrift.com/artike...harmaindustrie
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Baby impfen? Ja oder Nein?

whity ist offline
Beiträge: 625
Seit: 24.07.06
Wir standen auch vor der Entscheidung, aber da ich schwer mit einer Hepatitis Impfung und den Nebenwirkungen zu kämpfen hatte, war für mich die Entscheidung leicht.

Der erste Kinderarzt hat uns gedrängt doch schnell alles durchzuimpfen. Er war dann gar nicht begeistert als ich den Beipackzettel verlangte und als wir ihm dann mitteilten, dass wir nicht impfen, hat er uns aus der Praxis geschmissen und ständ für uns nicht mehr als Arzt zur Verfügung (hat mich nochmal mehr bestätigt)

Nun treffen wir uns mit anderen Eltern bei einem Impfstammtisch und ich muss sagen es war die beste Entscheidung. Der Kita ist es zum Glück völlig egal, im Gegenteil, der grösste Teil der Kinder ist auch nicht geimpft. ;-)

Unser Kind hatte bisher, in den 3 Jahren, einmal eine Mandelentzündung gehabt, sonst nichts.
Wenn ich dann die Storys von den Kindern aus dem Bekanntenkreis höre, die alle durchgeimpft sind und ständig rumkränkel und x-mal Antibiotika bekommen haben, haben wir die richtige Entscheidung getroffen.

Das Schlimmste finde ich, ist diese Verleumdungen von vielen Seiten, wir würden keine Verantwortung übernehmen etc., aber das Gegenteil trifft ja zu.

Bleibt stark und steht zu eurer Entscheidung!

Geändert von whity (09.01.17 um 16:46 Uhr) Grund: Rechtschreibung

Baby impfen? Ja oder Nein?

Saturnus ist offline
Beiträge: 719
Seit: 14.10.14
Ganz genau!

Nur um das geht es der Big Pharma, um das Heranzüchten künftiger
Kundschaft!

Das Leben bzw. die Unversehrtheit der Gesundheit des Einzelnen interessiert die einen feuchten Dreck!

Da geht es nur um´s Geld und unermesslichen Profit (wie fast überall).

https://www.zeitenschrift.com/artike...harmaindustrie


trifft vollkommen zu.eine schande wahrlich,aber eigentlich kaum verwunderlich..:-/
LG

Baby impfen? Ja oder Nein?

Evgenij ist offline
Beiträge: 1.490
Seit: 08.02.15
Ich denke Geld spielt da nur eine untergeordnete Rolle. Die haben ganz andere Ziele vor den Augen!

Baby impfen? Ja oder Nein?

alibiorangerl ist offline
Beiträge: 8.917
Seit: 09.09.08
Wuhu,
eventuell auch interessant für Euch diese Diskussion: http://www.symptome.ch/vbboard/alle-...ml#post1139718 (#3)
__________________
» Optimismus ist nur ein Mangel an Information. « – Heiner Müller

Baby impfen? Ja oder Nein?

whity ist offline
Beiträge: 625
Seit: 24.07.06
Wiener Schulärzte wollen nicht mehr impfen

Von Nancy McDonnell 8. February 2017 Aktualisiert: 8. Februar 2017 10:20
Immer mehr Schulärzte an Wiener Schulen wollen nicht mehr Impfen, denn bei daraus resultierenden Schäden müssen sie selbst die Haftung dafür übernehmen. Eine Bündelversicherung für alle Schulärzte soll dem Problem nun Abhilfe verschaffen. Aber wie nützlich sind Impfungen wirklich?

Wiener Schulärzte wollen nicht mehr impfen


Optionen Suchen


Themenübersicht