Polio-Imfung als Quelle von Aids?

28.06.09 22:16 #1
Neues Thema erstellen

Rudi Ratlos ist offline
Beiträge: 2.071
Seit: 01.02.08
Hallo zusammen,
in der Doku unten wird der These nachgegangen, HIV sei 1956-1960 bei der Züchtung von Polio-Lebendimpfstoffen in Schimpansen entstanden und durch die Zwangsimpfung von 1 Million Afrikaner auf Menschen übertragen worden.

Unabhängig von der These ist diese Doku in Bezug auf Impfungen allgemein und das Verhalten der beteiligten Personen absolut sehenswert.


__________________
Gruß
Rudi

Medizinisches Dummi ich, gebe keinen Rat, schreibe allein von eigenem Elend.

Polio-Imfung als Quelle von Aids?

Joachim ist offline
Beiträge: 1.944
Seit: 14.04.08
Hallo Rudi,

AIDS ist keine Infektionskrankheit. Wäre es das, wäre die Menschheit schon lange ausgestorben, denn um Kondome scheren sich die meisten trotz Kampagnen nicht.

Das, was in der "dritten Welt" als AIDS diagnostiziert wird, sind typische Symptome einer Mangelernährung. Gebt den Leuten sauberes Wasser und gesunde Nahrung und AIDS ist dort kein Thema mehr. Die typische Diagnose dort erfolgt anhand einer List von etlichen Symptomen und wenn drei davon über einen gewissen Zeitraum auftreten (wie Bauchschmerzen, Unterernährung, usw..), dann wird der Betroffene als AIDS Kranker angesehen und entsprechend behandelt.

Bei uns hat AIDS nichts mit Mangelernährung zu tun, sondern mit den Folgen des Drogenkonsums und iatrogener Vergiftung durch die Behandlung der vermuteten Krankheit.

Das Problem ist, daß die AIDS Diagnose bei uns auf windigen Tests basiert. Der weit verbreitete AIDS Test wurde ursprünglich dazu entwickelt, Blutspenden auf "Verunreinigungen" zu testen und reagiert auf alles mögliche. Es ist verständlich, daß solch ein Test gerade bei Mangelernährung, schlechten Lebensumständen und Drogenmißbrauch positiv ist.

Um AIDS mit einem Test sauber diagnostizieren zu können, müßte der Test auf das Virus geeicht sein und das ist nicht der Fall, weil es bisher keinen sauberen Virusnachweis für die Krankheit AIDS gibt. Gallo hat zwar behauptet, er habe mit HIV die Ursache von AIDS gefunden, aber dazu fehlt nach wie vor jeder Nachweis.
__________________
Liebe Grüße, Joachim. (Alles, was ich schreibe, ist meine persönliche Meinung.)

Polio-Imfung als Quelle von Aids?
Binnie
Zitat von Joachim Beitrag anzeigen
Das Problem ist, daß die AIDS Diagnose bei uns auf windigen Tests basiert. Der weit verbreitete AIDS Test wurde ursprünglich dazu entwickelt, Blutspenden auf "Verunreinigungen" zu testen und reagiert auf alles mögliche. Es ist verständlich, daß solch ein Test gerade bei Mangelernährung, schlechten Lebensumständen und Drogenmißbrauch positiv ist.

Um AIDS mit einem Test sauber diagnostizieren zu können, müßte der Test auf das Virus geeicht sein und das ist nicht der Fall, weil es bisher keinen sauberen Virusnachweis für die Krankheit AIDS gibt. Gallo hat zwar behauptet, er habe mit HIV die Ursache von AIDS gefunden, aber dazu fehlt nach wie vor jeder Nachweis.
Und was soll man in Anbetracht dessen von dieser Meldung halten ?
HIV

Obamas machen öffentlichen Aids-Test

© ZEIT ONLINE, aku, dpa 28.6.2009 - 08:17 Uhr

Das Weiße Haus hat ein Video veröffentlicht, das Barack und Michelle Obama beim Test auf den Aidserreger HIV zeigt. Mit dieser Aktion wolle der US-Präsident auf die Bedeutung des Tests für alle US-Bürger aufmerksam machen

Jeder Amerikaner solle sich, im Interesse der eigenen Gesundheit und der seiner Partner, auf den Virus untersuchen lassen, forderte Obama in einer veröffentlichten Erklärung. Wissenschaftliche Untersuchungen hätten gezeigt, dass jeder fünfte HIV-Infizierte in den USA nichts von seiner Ansteckung wisse. Das seien etwa 230.000 Menschen, sagte Obama weiter.
Gerade diese Menschen, die nicht von ihrer Infektion wüssten, trügen besonders zur weiteren Verbreitung des Virus bei. Erst wenn sich die Betroffenen dessen bewusst seien, würden sie verstärkt Vorsichtsmaßnahmen, insbesondere in ihrem Sexualleben ergreifen, sagte der US-Präsident. Aids bleibe weiter eine große Gefahr für die Gesundheit unserer Nation.
Quelle: http://www.zeit.de/online/2009/27/obama-hiv-test
Zur Zuverlässigkeit des HIV-Tests hier ein guter Artikel: http://www.symptome.ch/vbboard/bakte...tml#post282446

Ich denke eine Immunschwäche kann vielerlei Ursachen haben. Und Impfungen können natürlich auch dazu beitragen. Aber sie sind nicht immer der Auslöser. Meist kommen viele Faktoren zusammen: schlechte Ernährung, Medikamente, Drogen, usw.

Geändert von Binnie (29.06.09 um 11:10 Uhr)

Polio-Imfung als Quelle von Aids?

Joachim ist offline
Beiträge: 1.944
Seit: 14.04.08
Hallo Binnie,

> Und was soll man in Anbetracht dessen von dieser Meldung halten ?

Spekulieren wir mal: Der amerikanischen Wirtschaft geht es nicht gut, da kämen einige hunderttausend neue Kranke den Pharmaunternehmen ganz gelegen. Wobei ich Obama das nicht unterstellen würde - er hält sich an das, was seine Berater sagen und die sagen das, was alle sagen - daß AIDS eine ansteckende Seuche ist, die mit allen (Geld)Mitteln bekämpft werden muß. Peinlich würde es nur, wenn der Test bei BO positiv ausfallen würde, aber das würde man ihm dann sicher nicht sagen...

> Zur Zuverlässigkeit des HIV-Tests hier ein guter Artikel: http://www.symptome.ch/vbboard/bakte...tml#post282446

Danke für den Link, das ist sehr interessant!
__________________
Liebe Grüße, Joachim. (Alles, was ich schreibe, ist meine persönliche Meinung.)

Polio-Imfung als Quelle von Aids?
Binnie
Hallo Joachim,

Zitat von Joachim Beitrag anzeigen
Spekulieren wir mal: Der amerikanischen Wirtschaft geht es nicht gut, da kämen einige hunderttausend neue Kranke den Pharmaunternehmen ganz gelegen.
Ich bin mir da nicht so sicher, dass es dabei rein "nur" um Wirtschaftsinteressen geht. Wenn man sich mal näher damit beschäftigt, also nicht nur die Meldungen der Tagespresse entnimmt, was hinter der "AIDS-Bekämpfung" in Afrika eigentlich steckt. Kann dazu nur empfehlen, u.a. auch folgendes Buch zu studieren. Hier wird im letzten Kapitel auch sehr ausführlich beschrieben, wie sich die afrikanische Regierung unter Staatspresident Mbeki gegen die "Massenvergiftung" gewehrt hat (Kapitel 12, ab S. 445: "Der Widerstand gegen die Massenvergiftung"): Die stille Revolution der Krebs- und ... - Google Buchsuche , und was die westlichen Medien daraus gemacht haben...
Bleibt nur zu hoffen, dass die amerikanische Bevölkerung (oder Teile davon) nicht auf die gleiche oder ähnliche Weise dezimiert werden sollen...
Wobei ich Obama das nicht unterstellen würde - er hält sich an das, was seine Berater sagen und die sagen das, was alle sagen - daß AIDS eine ansteckende Seuche ist, die mit allen (Geld)Mitteln bekämpft werden muß.
Auch nicht gerade beruhigend finde ich, dass er offensichtlich so sehr "beraterhörig" ist. Er sollte eigentlich seine eigene Meinung zu den Dingen haben. Aber das ist wohl eh nur eine reine Illusion, dass die Politiker eigenständig entscheiden könnten...

Polio-Imfung als Quelle von Aids?

Snorri ist offline
Beiträge: 542
Seit: 31.08.07
Zitat von Joachim Beitrag anzeigen
Um AIDS mit einem Test sauber diagnostizieren zu können, müßte der Test auf das Virus geeicht sein und das ist nicht der Fall, weil es bisher keinen sauberen Virusnachweis für die Krankheit AIDS gibt. Gallo hat zwar behauptet, er habe mit HIV die Ursache von AIDS gefunden, aber dazu fehlt nach wie vor jeder Nachweis.
Dann müsste der Test ja bei allen chronisch Kranken anschlagen, oder?

Polio-Imfung als Quelle von Aids?

Joachim ist offline
Beiträge: 1.944
Seit: 14.04.08
Hallo Snorri,

> Dann müsste der Test ja bei allen chronisch Kranken anschlagen, oder?

Nein, das nicht. Die Tests haben schon eine gewisse Sensibilität für bestimmte Fragmente in der Probe, die sich bei verschiedenen Krankheiten häufiger finden, bspw. bei Hepatitis. Bei anderen Krankheiten, wie bspw. einer Allergie ist die Wahrscheinlichkeit eher gering, daß der Test falsch positiv reagiert. Das Problem ist einfach, daß ich das Virus nur dann mit einem Test erkennen kann, wenn der Test exakt auf dieses Virus reagiert - was nur dann möglich ist, wenn das Virus in Reinkultur zur Eichung des Tests verwendet wurde. Aber selbst wenn das funktionieren würde, müßte zuvor der Nachweis geführt werden, daß dieses spezielle Virus auch die Krankheit verursacht. Dieser Nachweis fehlt bis heute und der konstruierte Zusammenhang zwischen dem, was man als HIV gefunden zu haben behauptet und der Krankheit AIDS weist etliche Merkwürdigkeiten auf, die eine ursächliche Beziehung sehr unwahrscheinlich machen.
__________________
Liebe Grüße, Joachim. (Alles, was ich schreibe, ist meine persönliche Meinung.)

Polio-Imfung als Quelle von Aids?

Joachim ist offline
Beiträge: 1.944
Seit: 14.04.08
Hallo Binnie,

Ich bin mir da nicht so sicher, dass es dabei rein "nur" um Wirtschaftsinteressen geht.
Wirtschaft ist immer nur eine Seite, da hast du Recht. Die andere Seite ist Macht...

Auch nicht gerade beruhigend finde ich, dass er offensichtlich so sehr "beraterhörig" ist. Er sollte eigentlich seine eigene Meinung zu den Dingen haben. Aber das ist wohl eh nur eine reine Illusion, dass die Politiker eigenständig entscheiden könnten...
Sie sind ja auch nur Menschen und können sich nicht in allen Bereichen auskennen. So gesehen sind sie auf einen Beraterstab angewiesen. Das sollte allerdings nicht verhindern, daß sie ihr eigenes Hirn einschalten und benutzen. Das Problem liegt vermutlich darin, daß in den Beraterstäben auch wieder andere Interessen vertreten werden und die Aussagen der Berater nicht erst einmal in Frage gestellt werden. In Finanzfragen hält sich BO ja auch gerade an seine Berater und ist munter dabei die USA in die Krise zu reiten...
__________________
Liebe Grüße, Joachim. (Alles, was ich schreibe, ist meine persönliche Meinung.)


Optionen Suchen


Themenübersicht