Zu Impfen und Impfschäden

20.10.08 13:35 #1
Neues Thema erstellen
rüdi
Liebe Leserinnen, liebe Leser,

meine neuesten Erkenntnisse zu den Impfstoffen möchte ich Ihnen nicht
vorenthalten.
Wie ich bereits geschrieben habe, wandeln sich Zellen beim Verlust von
Energie in Bakterien um, um durch aktiven Stoffwechsel neue Energie zu
gewinnen und neue Zellen zu bilden. Das geschieht bei jeder Wunde!
Die verletzten Zellen bilden Bakterien, die dann die neuen Zellen bilden
um die Wunde zu schließen.
Für den aktiven Stoffwechsel wird Sauerstoff benötigt.
Bakterien, die unter Sauerstoffmangel leiden scheiden Giftstoffe aus.
Wir kennen das von Tetanus und von dem Botolinus-Bakterium, das eines der
stärksten Gifte produziert, das es gibt.
Wie ich schon mal geschrieben habe, werden Impfstoffe hergestellt, in dem
Hühner- oder Enteneier bebrütet werden bis sich ein Küken gebildet hat.
Danach wird den Eiern ein Gift eingeimpft und die Eier werden weiter
bebrütet, bis das Küken abgestorben ist.
Es sollen sich dabei die Viren vermehrt haben.
In Wirklichkeit werden die Eier in Brutschränken in CO2 oder Stickstoff
Atmosphäre bebrütet, also unter Sauerstoffabschluss.
Die absterbenden Zelllen der Küken bilden Bakterien, die dann unter
Sauerstoffabschluss Gift produzieren.
Dieses Gift ist es, das dann zusammen mit Aluminium-Hydroxid und
Antibiotika in unseren Körper gespritzt wird.
Aluminium-Hydroxid hat einen PH-Wert von 3,8 - 4,8. Dies bewirkt eine
Energieentladung der Zellen. Diese bilden Bakterien die dann durch das
Antibiotikum zerstört werden.
So werden mit den vielen Auffrischungen nach und nach unsere Organe
zerstört.

Impfen ist Massenmord.

Es gibt keine Viren. Es gibt nur Bakterien, die aber unter normaler
Sauerstoffumgebung völlig harmlos sind und keinen Schaden anrichten. Nur
wenn Sie denen den Sauerstoff nehmen werden diese giftig.

Ein großer Teil der Schminken sind auf Erdöl-Basis. Das sind
Kohlenwasserstoffe, die keinen Sauerstoff enthalten.
Dadurch bilden sich darunter Bakterien die Gifte produzieren, die dann
über die Haut in den Körper eindringen.

Das Bevölkerung Reduzierungsprogramm lässt rufen!

Wichtig! Zu Impfen und Impfschäden

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Stammt das von Dir?
__________________
Liebe Grüße Carrie

Wichtig! Zu Impfen und Impfschäden
rüdi
Themenstarter
Ja, das sind meine Nachforschungen.
Ich habe vor 30 Jahren bei diesen Impfstoffherstellern die Maschinen dazu aufgestellt, repariert und gewartet. Daher weiss ich über den Ablauf bescheid.
Doch erst in den letzten Tagen sind mir die Zusammenhänge klargeworden, sowie noch viele andere Sachen.

Wichtig! Zu Impfen und Impfschäden

Horaz ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.730
Seit: 05.10.06
Hallo rüdi,

sicher hast du gelesen, dass hier eine sehr kritische Meinung dem Impfen gegenüber besteht. Nur, vielen Menschen ist seit ihrer Kindheit das Gehirn gewaschen worden, dass Impfen eine der größten Errungenschaften der Medizin sei. Da bleibt schon was hängen. Selbst Ärzte glauben daran, deshalb ist es nicht zielführend von Massenmord zu sprechen, sondern eher von massenweiser Gesundheitsbeeinträchtigung.

Viele Grüße, Horaz

PS: Viren gibt es sehr wohl. Dr. Lanka, den du sicher gelesen hast, hat doch selbst ein Virus isoliert.

Wichtig! Zu Impfen und Impfschäden
rüdi
Themenstarter
In der Botanik wird das Phagen genannt.
Dr. Lanka hat aber auch geschrieben, dass er beobachten konnte, dass diese Phagen die anderen Zellen unterstützten.
Genau das ist der Knackpunkt.
Unsere DNA ist ein Akku, der von der kosmischen Welle und der Erdwellen geladen wird.
Zwei ungleiche Basen die nicht verbunden sind in einer sauren Umgebung.
Außerdem bilden die 3 Basenpaare der DNA einen Speicherchip, der die Lebensinformationen in Form eines 3-Bit Codes speichert, der auf der Energiewelle aufmoduliert ist.
Es sind die Frequenzen der C-Dur Tonleiter in 3 X 6 Oktaven, beginnend mit Null.
Jede Oktave ist genau 264 Herz höher.
Das sind auch die Eigenschwingungen der Elemente.
Es gibt nur 3 X (6*6) Elemente. Der Rest ist Schwindel damit wir nicht hinter die Geheimnisse kommen.
Die schwersten Elemente haben die niedrigste Frequenz. Der Wasserstoff die höchste.
Unser Körper ist in drei Zonen eingeteilt.
Kopf, Oberkörper und Unterkörper.
Für den Kopf sind die hohen Frequenzen.
Für den Oberkörper die mittleren Frequenzen und für den Unterkörper die niedrigen Frequenzen.

Das was man als krank machende Viren behautet, sind nichts anderes als Minibatterien, wie Knopfzellen, die Energie von energiereichen Zellen zu energiearmen Zellen transportieren.

Fieber ist Energieüberschuss durch zu hohen Mineralgehalt.
Nur Mineralien sind in der Lage die Energiewelle abzubremsen. Dabei wird die Bremsenergie frei.
Metalle leiten die Energie um sich herum.
Kunststoffe blockieren die Energiewelle.
Das kann jeder mit einem batteriebetriebenen Oszilloskop ohne Erdung nachmessen. Es ist in der Schwingung auch die aufmodulierte Energiewelle sichtbar.
Mobiltelefone, Labtops und andere elektronischen Geräte strahlen im normalen Zustand keine Energiewellen ab, da der Kunststoff alles blockiert. Warum wohl sind alle Chips in Kunststoff gebettet.
Doch die Umgebung der Tastaturen der Labtops sind fast überall mit einer leitenden Schicht bedampft.
Ebenso die Vorderseite, die Tastaturen, der Mobiltelefone.
Dadurch wird die Energie genau auf die Gelenke der Hand beziehungsweise gegen den Kopf gelenkt.
Kunststoffteppiche, Kunststoff-Isolierungen und Kunststoffkleidung blockieren die Energiewellen. Die Batterien, DNA, laufen leer.
Kunststoffkleidung öffters öffnen damit neue Energie hindurch kann.
Warum waren früher alle Häuser aus massivem Stein?
Stein bremst die Energiewelle. Dabei wird Energie freigesetzt. Der Stein erwärmt sich.
Die ganzen Isoliermassnahmen dienen dazu, dass wir mehr Energie benötigen, da die Kunststoffe die Energiewelle nicht mehr durch lassen um den Stein aufzuwärmen.
Wer ein mit Styropor gut gedämmtes Haus besitzt, kann auch feststellen, dass er mit seinem Handy im Haus einen sehr schlechten Empfang hat. Nur in der Nähe des Fensters wird der Empfang besser.

Geändert von rüdi (20.10.08 um 16:32 Uhr)

Wichtig! Zu Impfen und Impfschäden

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Wie erklärst Du Dir die sinkenden Fälle von den Krankheiten gegen die geimpft wurde?
__________________
Liebe Grüße Carrie

Wichtig! Zu Impfen und Impfschäden

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.678
Seit: 10.01.04
Was immer man auch vom Impfen hält, die Herstellung scheint doch über Tier-Materialien zu erfolgen:
Paul-Ehrlich-Institut

Wenn ein Impfstoff vom Markt genommen wird wegen der Gefahr, daß das verwendete Kälbserum BSE-verseucht wäre.
. Werden Rindermaterialien als Hilfssubstanz bei der Herstellung von Impfstoffen verwendet?
Ja. Bei Virusimpfstoffen muss als einziges Material (fötales) Kälberserum (KategorieIV = keine nachweisbare Infektiosität) verwendet werden. Ein Ersatz wird angestrebt,ist aber zur Zeit noch nicht möglich.Ein unverzichtbarer Schritt bei der Herstellung von Virusimpfstoffen ist dieVermehrung der Impfviren. Dafür sind vermehrungsfähige Zellen notwendig. Bei einer Reihe von Impfstoffen (z.B. Masern, Mumps, Röteln, Polio) werden dazu Zellkulturen verwendet. Zellen lassen sich aber oft nur in der Gegenwart von Serum aus (fötalen oder neugeborenen) Kälbern zu den benötigten Mengen vermehren.Das Serum wird wieder entfernt, bevor die Impfviren auf den Zellen vermehrt werden
Paul-Ehrlich-Institut

Gruss,
Uta

Wichtig! Zu Impfen und Impfschäden
rüdi
Themenstarter
Zu den Mineralien ist noch soviel zu sagen:

Die Artenserquellen wie z.B. die St. Leonhardsquelle, haben so gut wie keine Mineralien.
Das Wasser kommt aus großen Tiefen. In der Tiefe ist es heiß. Das Wasser wird gekocht. Dabei fallen die Mineralien aus und werden in den oberen Erdschichten herausgefiltert.
Das gleiche können Sie zu Hause machen. Wasser abkochen und durch einen Kaffeefilter laufen lassen.
Danach in einer Glaskaraffe stehen lassen, dass es wieder die Frequenzen der Energiewelle aufnimmt. Glas ist ein Mineral und bremst die Energiewelle, was Energie erzeugt. Dabei werden auch die Frequenzen übertragen.
Jedes freilebende Tier trinkt am liebsten frisches Regenwasser.
So auch unser Hund.
Pflanzen gedeihen besser mit Regenwasser.
Regenwasser ist destiliertes Wasser mit den Frequenzen der Energiewelle.

Gleichnahmige Pole ziehen sich an. Es gäbe sonst keine reinen Elemente.
Bei den reinen Elementen verbinden sich immer zwei Atome miteinander.
Nur durch hohe Energie ist diese Bindung zu lösen um Legierungen herzustellen.
Die Wassermoleküle verbinden sich so lange miteinander, bis alle Wasserstoffatome und Sauerstoffatome sich mit anderen verbunden haben.
Dadurch entsteht eine Kugel. Der Wassertropfen.

Überschießende Energie lässt sich schnell eliminieren, indem man von außen einen Umschlag aus Kristallsalz-Sole auflegt.
Die Salzkristalle verstärken durch ihre besondere Form, Pyramide, die Energiewelle und schwächen somit durch entgegen gesetzte Richtung die überschießende Energie ab.

Damit habe ich einen Schläfentumor und Krupp-Husten verschwinden lassen.
Nur durch warme Kompressen mit Kristallsalz-Sole, zwei mal am Tag für eine halbe Stunde.

Bei Schnupfen ein Mit Sole getränktes Taschentuch, Baumwolle, über die Nase und die Nebenhöhle legen.

Zu Impfen und Impfschäden
rüdi
Themenstarter
Alle Krankheiten beruhen auf drei Zustände:
Energieüberschuß, Energiemangel und Vergiftung.
Das haben schon viele Authoren festgestellt.
Alle diese Krankheiten sind zurückgegangen, als sich die Ernährungssituation gebessert hat. Das heist, kein Energiedefizit mehr vorhanden war.

Was ist ein Schock?
Bei einem Schock entsteht ein sehr hohes Energiefeld, das so eine Energiespirale auslöst und im Gehirn einen Abdruck davon hinterlässt.
Je nach dem in welchem Areal sich das abspielt, wird an dem entsprechenden Organ Zellwucherung ausgelöst.

Geändert von Malve (05.10.17 um 10:36 Uhr)

Zu Impfen und Impfschäden
rüdi
Themenstarter
Dass die Medizin an diesen Erkenntnissen kein Interesse hat ist verständlich.

Seit 27 Jahren verweigert die Uni Tübingen die Überprüfung der Erkenntnisse.
Der Clou ist jedoch, dass die Bildzeitung vor kurzem einen Bericht brachte, der genau das bestätigte.
Darin hieße es:
Wissenschaftler der Ben Gurion Universität haben durch Befragung von Frauen mit Brustkrebs herausgefunden, dass diese psychische Probleme haben.
Nun kommt die Erkenntnis von dort.
Jetzt ist sie auf einmal richtig.

Geändert von Malve (05.10.17 um 10:38 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht