FSME-Impfung -> Impfschaden

17.09.15 01:39 #1
Neues Thema erstellen
FSME-Impfung -> Impfschaden

sally ist offline
Themenstarter Beiträge: 185
Seit: 06.12.08
Hallo hope

Danke für Deine Rückmeldung und den Link, ich habe mal reingehört - interessant.

Dass das Aluminium das Problem ist, denke ich mittlerweile auch. Welche Impfung hattest Du denn?

Ich versuche im Moment v.a., durch einen gesunden Lebensstil wieder zu einer besseren Lebensqualität zu gelangen, der Erfolg hängt immer auch etwas von meiner Konsequenz ab.. aber ich möchte das jetzt wirklich mal durchziehn und hoffe auf angemessene Resultate.

Denn ehrlich gesagt glaube ich nicht mehr, dass mir irgend jemand aus der Gesundheitsindustrie mit diesem Problem helfen kann. Kieselsäure wurde mir noch empfohlen, das möchte auch nochmals konsequenter ausprobieren.

LG, Sally

Geändert von sally (06.02.16 um 20:23 Uhr)

FSME-Impfung -> Impfschaden

hope76 ist offline
Beiträge: 28
Seit: 14.04.14
Hallo Sally,

ich hatte die FSME-Immun für Erwachsene von Baxter.
Kannst Du hier nachlesen.
Der einzige Weg der bei einer "echten" Belastung Aluminium nachweislich ausleitet ist der über Chelatoren. Jedoch sind die üblichen nicht auf Aluminium ausgelegt.
  • DMPS und DMSA sind nach meinen Recherchen und eigenen Laborergebnissen nahezu wirkungslos.
  • Desferal ist eine Möglichkeit, ist aber nicht einfach zu applizieren und hat zahlreiche, teilweise ernsthaft Nebenwirkungen. Dieser Chelator wird z.B. von Dr.M. eingesetzt und findet wohl auch bei Dialyse-Patienten Verwendung.
  • Deferriprone leitet Aluminium aus, penetriert laut Hersteller die Blut-Liquor-Schranke und wirkt im ZNS. Wird oral appliziert.
  • Dann gibt es noch die Möglichkeit einer NaCaEDTA-Injektion (i.d.R. in Kombination mit einer DMSA-Injektion). Auch hierbei wird Aluminium ausgeschieden, allerdings wird das ZNS hier wohl eher über eine Umverteilung des Toxins, nicht aber direkt entgiftet.

Alle anderen Ausleitungsmethoden (Silizium (Kieselsäure), Pektine, Algen, Kohle, MSM, Koriander, ...) sind in meinen Augen kaum wirkungsvoll und wenn dann eher additiv anzuwenden.

Wie sieht es denn mit Deinen aktuellen Beschwerden aus?
Ist etwas schlechter, oder besser geworden oder gar verschwunden?
Welche Beschwerden hast Du aktuell (noch)?

@James: Das hört sich ja grauenhaft an! :( Ich hoffe Du hast wenigstens eine richtige entschädigung bekommen - nicht, dass es das wieder gut machen könnte....

FSME-Impfung -> Impfschaden

sally ist offline
Themenstarter Beiträge: 185
Seit: 06.12.08
Hallo hope

Deine Recherchen scheinen ja das selbe zu sagen wie meine Erkundigungen - man kann eigentlich nichts machen, das Aluminium ist und bleibt drin. :(

Meine Beschwerden sind in etwa unverändert seit der Impfung im 2011.

Hast Du Dich auch mit Ernährung etc. beschäftigt? Das ist mein persönliches Steckenpferd, u.a. das Buch von Dr. Terry Wahls fand ich sehr gut (sie hat dadurch eine Rückbildung ihrer schweren MS erreicht). Und das wird auch mein Ansatz sein in der nächsten Zeit. Dem Körper die Möglichkeit verschaffen, sich selber zu heilen, indem ich ihn so wenig wie möglich mit weiteren Schadstoffen belaste und das esse, was ihm gut tut, die Nährstoffe zuführen, die er braucht, um die Mitochondrien optimal am Laufen zu halten. (vereinfacht ausgedrückt)

Gehört in den Bereich der funktionellen Medizin. Von dem her gesehen nehme ich die Kieselsäure nicht nur wegen dem Aluminium, sondern allgemein, um Schadstoffe auszuleiten.

FSME-Impfung -> Impfschaden

hope76 ist offline
Beiträge: 28
Seit: 14.04.14
Bonjour Sally,

ja, nach Terry Wahls (Paleo Plus) ernähre ich mich seit einem knappen Jahr.
Leider kann ich nicht sagen, dass es der alleinige Schlüssel zur lösung zu sein scheint. :/

LG, hope

FSME-Impfung -> Impfschaden

sally ist offline
Themenstarter Beiträge: 185
Seit: 06.12.08
Salut hope

Das ist ja interessant. Ich versuchte es etwa gleichzeitig wie Du, Anfang letzten Jahres, habe es aber nicht durchgezogen, weil ich weder so viel Oel vertrug noch Fleisch in der Menge essen konnte. Ich bekam Unterfunktionssymptome (Schilddrüse) und litt unter Kohlenhydratmangel. Aber ich möchte auch wieder mehr in diese Richtung gehen.

Achtest Du auch in dem Mass auf Nährstoffe, wie es Terry Wahls in ihrem Buch beschreibt? Es geht ja nicht nur darum, was man alles weglässt, sondern auch, welche Nährstoffe man in welcher Menge tatsächlich zu sich nimmt. Sorry, ist wohl klar, dass Du darauf achtest, sonst wäre es nicht "nach Terry Wahls". Mchte nur sicher sein, dass wir vom selben reden.

LG, Sally


PS: übrigens, die Baxter-Impfung hatte ich auch....

FSME-Impfung -> Impfschaden

hope76 ist offline
Beiträge: 28
Seit: 14.04.14
Salut

ja, ich versuche es zumindest. Aber ich kann da noch einiges optimieren! Gerade letzte Woche habe ich zum ersten mal Bone Broth "gekocht". Will ich jetzt regelmäßig machen. Ausserdem muss ich den glutenfreien Pizzaboden von Schär mal wieder aus meiner Ernährung entfernen.

FSME-Impfung -> Impfschaden

sally ist offline
Themenstarter Beiträge: 185
Seit: 06.12.08
Aha, gut habe ich gefragt.

Die Frau Wahls war ja extrem konsequent und das verlangt sie auch von ihren Probanden. Erfordert aber sehr viel Durchhaltewillen und Organisationstalent, bzw. man muss sich all die Produkte ja erst einmal beschaffen.

Die Bone Broth habe ich auch schon gemacht, allerdings nicht mit Weidelandknochen. Eben..

Im Moment esse ich v.a. zu viele Kohlenhydrate, dafür kaum Fleisch. Die Quellen diesbezüglich sind ja auch nicht einheitlich.
Eigentlich finde ich die vegane Rohkost schon auch sehr einleuchtend. Zumindest kurweise. Für meine leichten neurol. Symptome bekomme ich im Moment B12 gespritzt (das einzige Medikament, das ich nehme). Das sollte auch die zu tiefen Leukos erklären (hoffe ich mal).

Mein MRI vom Kopf war jedenfalls unauffällig. Es wurde kürzlich eine Untersuchung auf MS gemacht, wobei der Arzt nachher meinte, es hätte ihn auch überrascht.

Geändert von sally (07.02.16 um 14:09 Uhr)

FSME-Impfung -> Impfschaden

hope76 ist offline
Beiträge: 28
Seit: 14.04.14
Du meinst, dass Deine Leukozyten zu niedrig sind (wie meine übrigens auch), weil Du zu wenig B12 hast? Oder bist Du der Meinung dass eine Supplementation dazu führt? (Letzteres wäre mir neu.)

Geändert von hope76 (07.02.16 um 16:22 Uhr)

FSME-Impfung -> Impfschaden

sally ist offline
Themenstarter Beiträge: 185
Seit: 06.12.08
Ja, ich habe gesehen, dass Deine auch zu niedrig sind. Bei mir ist das so seit Jahren. Ich habe gelesen, dass ein B12 Mangel ein Grund sein kann dafür. D.h. mit der B12 Therapie sollten sie steigen.

FSME-Impfung -> Impfschaden

hope76 ist offline
Beiträge: 28
Seit: 14.04.14
Hallo Sally,

mein Vitamin B12 ist eher am oberen Anschlag der Skala

LG, hope


Optionen Suchen


Themenübersicht