Impfzwang bald auch bei uns?

11.12.12 20:51 #1
Neues Thema erstellen
Impfzwang bald auch bei uns?

Rianj ist offline
Beiträge: 2.349
Seit: 15.06.09
Hallo christelchen,

nicht wahr?
Das ist echt ein Hammer!!
Meine Tochter musste sich in diesem Jahr (zwangs-) impfen lassen, weil der Arbeitgeber das so vorsieht ( Erzieherin) . Seit dem hat sie alle drei wochen Fieber und derbe Erkältungen. Vorher war sie so gut wie nie krank.
Nach den Impfungen bekam sie Muskelschmerzen und Gelenkschmerzen und eben diese immer wiederkehrenden Infekte!!
Normalerweise müsste sie noch 2x nachgeimpft werden ( Hepatitis). Der Arbeitgeber sagt nun, wenn sie sich nicht impfen lässt ist das ihr Risiko in jeglicher Hinsicht!
Sie traut sich aber nicht mehr aus Angst davor im Rollstuhl zu landen.

LG
Rianj

Impfzwang bald auch bei uns?

Juppy ist offline
in memoriam
Beiträge: 1.494
Seit: 07.11.09
Hallo,
man sollte dies unten ausdrucken und dem Arzt oder Arbeitgeber vorlegen, damit
sie dies unterschreiben können.
Wird natürlich keiner machen, aber damit wird eine Impfung verhindert.

Denn wenn das alles so harmlos ist wie der Arzt oder der Arbeitgeber verlangt kann er das ja unterschreiben und dann ist man gewillt sich Impfen zu lassen.
Das heist, dass man sich impfen lassen will, aber wenn Folgeschäden auftreten sollten, jemand dafür haftbar gemacht wird.

Gruss
Juppy





Aerztliche Impf-Erklärung

Der unterzeichnete Arzt
Name: __________________________________________________ ____________

Adresse: __________________________________________________ ___________

bestätigt verbindlich, dass der Impfstoff: ____________________________________

Herstellername: __________________________________________________ _____

Als Vorbeugung folgender Erkrankung: _______________________________________

verabreicht wurde und aus folgenden Inhaltsstoffen besteht: ____________________

__________________________________________________ ___________________

und dass dieser Impfstoff frei von allfälligen Verschmutzungen aller Art frei ist.

Gegeben an Patient/in

Name, Vorname: __________________________________________________ ___

Adresse: __________________________________________________ __________

Geburtsdatum: __________________________________________________ _____

Weiter bestätige ich, dass gemäss meiner Diagnose zum Zeitpunkt der Impfung der/ die Geimpfte gesund war. Ich stellte keinerlei neurologischen Störungen, wie z.B. Krämpfe, wie auch keine Allergien fest. Ich versichere, dass der verabreichte Impfstoff völlig ungefährlich für das Leben und die Gesundheit des/der Geimpften ist und keine direkten oder indirekten gesundheitliche Schäden oder Folgekrankheiten verursachen kann, wie z.B. Lähmungen, Gehirnschäden, Blindheit, Turberkulose, Krebs, Nierenschäden; Leberschäden, Diabetes, Epilepsie, usw. mit oder ohne Todesfolgen.
Des weiteren versichere ich, dass der verabreichte Impfstoff ______ Jahr/e den Grund der Impfung verhütet. Sollten sich in dieser Zeit dennoch irgendwelche negativen Reaktionen zeigen, werde ich für die Schäden vollumfänglich, ohne Verzögerungen seitens meiner beruflichen Tätigkeit, noch als Versicherungnehmer, haften. Dies gilt unverzüglich und vollumfänglich direkt für den Patienten und allfällig für Pflegeaufwendungen jeglicher direktbezüglicher Person.
Der/die Patient/in, wie auch allfällig verantwortlichen Eltern, Vormund und Partner/in wurden von mir vor der Impfstoffverbreichung vollumfänglich informiert.

Unterschrift des/der Patienten/Patientin oder Eltern, Vormund, Partner/in als Bestätigung im Rahmen allgemein verständliche Aufklärung vom behandelnden Arzt bekommen zu haben:



Ort, Datum, Unterschrift des Arztes:


Stempel:

Impfzwang bald auch bei uns?

Rianj ist offline
Beiträge: 2.349
Seit: 15.06.09
Oh, vielen dank, Juppy
ich werde es meiner Tochter zukommen lassen.

LG
Rianj

Impfzwang bald auch bei uns?

Juppy ist offline
in memoriam
Beiträge: 1.494
Seit: 07.11.09
Geht man in ein Krankenhaus und muss operiert werden, muss man etliche Seiten ausfüllen und unterschreiben, denn wenn was bei der Op passiert keine Ansprüche stellen kann.
Ein Freibrief für die Ärzte und Krankenhaus.

So , also warum kann ich als Bürger nicht verlangen, dass wenn ich geimpft werden soll , mir der Arzt oder Arbeitgeber unterschreiben kann, wenn alles so harmlos ist !

Darauf kann ich als Bürger drauf bestehen, ich will mich ja impfen lassen !!

Also bitte unterschreiben, das muss ich im Krankenhaus auch machen.

Gruss
Juppy

Impfzwang bald auch bei uns?

Therakk ist offline
Beiträge: 1.690
Seit: 07.08.10
das ist sowieso ziemlich sonderbar mit den Ärzten und Spitälern und dem Unterzeichnen das eigentlich alles, jede Haftung und Folgeschäden ausgeschlossen werden…nicht nur bei Impfungen, ganz allgemein bei OPs und Eingriffen..

Übersetzt auf einen Automechen hiesse das etwa: Ich repariere ihr Auto, wenn aber kurz drauf ein Rad abfällt kann ich nicht dafür, wenn es einen Bremschlauch verjagt oder die Bremsen versagen kann ich nichts dafür….Falls die Werksatt falsche Teile verbaut leben wir jede Haftung ab….
Wir reparieren zwar ihr Auto - übernehmen aber keine Verantwortung dass es nachher auch noch geht…oder gar kaputt geht;-)
Eigentlich haben sie eine total verantwortungslosen Job!!!!!
__________________
Wir leben in der Annahme, dass wir denken, wobei es genauso möglich ist, dass wir gedacht werden

Impfzwang bald auch bei uns?

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.914
Seit: 20.05.08
Na, ja...ganz so ist es nicht

Richtig ist:
1. man hat kein Recht auf Heilung!
2. man hat kein Recht auf Therapie nach neusten Erkenntnissen
3. bei Impfungen gibt es (zumindest in D.) Sonderregelungen...welche tatsächlich erlauben, dass Impfschäden nur ganz selten wirklich anerkannt werden
4. Man hat auch in bestimmten Fällen (Einzelfallentscheidungen) kein Recht auf eine richtig gestellte Diagnose.

Man hat lediglich ein Recht darauf, dass nach dem allgemein gültigen Standard diagnostiziert, gehandelt und therapiert wird.

Auch wenn im Aufklärungsbogen steht, dass "Fehler" möglich sind und man hat das unterschrieben heisst das noch lange nicht, dass "Fehler" vom Arzt gemacht werden dürfen.
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Impfzwang bald auch bei uns?

christelchen ist offline
Beiträge: 234
Seit: 25.09.08
Hallo,

meine Vermutung ist,es gibt einfach noch nicht genug Menschen die krank sind, die Ärzte wollen mehr Patienten. Und die Pharmazie hat noch genug Pillen und Spritzen auf Lager.Alles muss raus.

Grüße
Christelchen


Optionen Suchen


Themenübersicht