Hilft wirklich die Pille bei Eierstockzysten

26.12.10 10:52 #1

Organisch und hormonell bedingte Beschwerden wie PMS oder Wechseljahre
Neues Thema erstellen

NewYorki ist offline
Beiträge: 117
Seit: 26.12.10
Hallo,

vor zwei Monaten entdeckte mein Frauenarzt kleine Zysten (1,2 cm groß) am linken Eileiter. Er meinte, die müssen wir beobachten aber die vergehen wieder.
Ich hatte richtige Schmerzen an der linken Seite. Ein ständiges Ziehen, manchmal ein Stechen, kurzum, ich konnte kaum schlafen, lange stehen oder lange sitzen.

Bei der Kontrolle fand der Frauenarzt keine Zysten mehr!

Die Schmerzen kamen aber wieder, so bin ich zum Nächsten und der endeckte, dass die Zyste auf 5,5 cm angewachsen ist.

Ich darf jetzt keinen Sport treiben, nicht schwer heben usw...

Er meinte aber, ich solle unbedingt die Pille nehmen, eine Drei-Phasen-Pille, sonst gehen die Zysten nicht weg, denn auch rechts haben sich kleine Zysten gebildet.

Mein Problem ist nur, ich habe nur einmal die Pille genommen mit 16 und danach bekam ich Herpes genetialis. Das war die schlimmste Zeit meines Lebens, ich wurde über Jahre hinweg therapiert und erst mit Ende 20 bekam ich es in den Griff.

Ich habe solche Angst nochmals daran zu erkranken und möchte die Pille nicht nehmen.

Laut Arzt hilft sie aber nur und er glaubt nicht, dass Herpes dadurch wieder ausgelöst wird.

Wer weiß Rat?

Hilft wirklich die Pille bei Eierstockzysten

Kayen ist offline
Beiträge: 3.470
Seit: 14.03.07
Hallo,

Eierstockzysten können bei Östrogendominanz entstehen.
Da würde es völlig ausreichen nur mit Progesteron zu arbeiten.
Es gibt ein natürliches Progesterongel, welches er Dir verschreiben könnte.
(Progestogel)

Ansonsten würde ich mir eine Zweitmeinung einholen und sofort das Progesteron ansprechen.


Zysten werden relativ häufig bis zu vier Zentimeter im Durchmesser, können aber auch größer als eine Orange werden.
Durch den Druck, den die Zyste auf das Gewebe ausübt, kann es zu Schmerzen im Bereich des Eierstocks kommen.
Bei Bestehen einer Eierstockzyste ist die betroffene Frau im allgemeinen vorübergehend unfruchtbar, weil in dieser Zeit kein Eisprung erfolgt.
Zur Behandlung von Eierstockzysten kann man Progesteron einsetzen.
Progesteron stoppt eine eventuelle Dauerblutung meistens innerhalb von einer Woche.
Das Progesteron bremst außerdem die weitere Ausschüttung des Hormons LH. Dadurch wird zunächst das Wachstum der Zyste gebremst und im Verlauf von ein bis zwei Monaten verkümmert die Zyste in den meisten Fällen.
oestrogen-dominanz.de/buch/eierstockzysten-%A0-ovarialzysten.htm

Herzliche Grüsse
Kayen
__________________
Der Text wurde aus chlordioxidfreien, biologischen u.somit glücklichen Elektronen erzeugt🐬

Hilft wirklich die Pille bei Eierstockzysten

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.535
Seit: 18.11.09
Deine Frage kann ich dir nicht beantworten. Ich selbst habe meine fette Zyste in der Brust vor ein paar Jahren innerhalb kurzer Zeit mit dem homöop. Einzelmittel Apis mellifica beseitigt.

Bei Eierstockzysten gibt es ein homöop. Komplexmittel von Wala. Nennt sich MAGNESIUM SULFURICUM/OVARIA COMP.
Beschreibung auch hier Ovaria Comp - Forenarchiv - urbia.de
Denn es ist wichtig auf die genaue Bezeichnung zu achten, da es von diesem Hersteller ein weiteres Mittel gibt, dass nur Ovaria Comp. heißt, aber andere Mittel beeinhaltet und gegenteilig wirkt.
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Hilft wirklich die Pille bei Eierstockzysten

nana ist offline
Beiträge: 1.419
Seit: 04.07.10
Hallo New Yorki,

empfehle dir dich in das thema einzulesen- per internet, bücher, forum ect. eventuell findet du einen besseren weg, als die pille einzunehmen- bin der meinung, dass du einen andere alternative findest, die dir hilft- die pille würde ich persönlich nicht mehr nehmen, da ich nach 10 jahren starke gesundheitliche beeinträchtigungen bekommen habe. ärzte neigen oft dazu keine ganzheitliche sichtweise vorzunehmen und schreiben die pille leichtfertig auf...denke dein arzt kann nicht wirklich ausschließen, ob deine früheren beschwerden durch die pille wieder kommen...
die frage ist, was läuft im körper schief, das es dazu kommt- wie kannst du deinen körper unterstützen (denke dabei auch an vitamin- und mineralhaushalt)
das ist aber nur meine persönliche meinung und soll dir nur ein rat sein...

liebe grüße
nana

viel erfolg
__________________
"Nichts lockt die Fröhlichkeit mehr an als die Lebenslust." (Ernst Ferstl)

Geändert von nana (26.12.10 um 15:09 Uhr)

Hilft wirklich die Pille bei Eierstockzysten

NewYorki ist offline
Themenstarter Beiträge: 117
Seit: 26.12.10
Vielen lieben Dank für die vielen Antworten und Hinweise.

Das Dumme daran ist, dass meine Zyste schon relativ groß ist oder vielleicht war. Ab 5,5 cm ist nicht mehr zu spaßen, da muss ich schon sehr aufpassen, dass sich nicht die Zyste dreht und der Eierstock abstirbt.

Ich habe nicht gleich mit der Pille begonnen, wie der Arzt mir dazu riet, ich dachte, die vergeht gleich wieder, wie sie es schon getan hatte vor Jahren. Da hatte ich auch keine Schmerzen, wurde nur zufällig entdeckt.

Mein Arzt ist jetzt vier Wochen im Urlaub und möchte mich danach wieder untersuchen. So bin ich mit ihm sehr zufrieden. Auf die schnelle jetzt jemanden anderes zu finden und das am Quartalsende ist unmöglich.

Kurzum: Ich müsste warten und das Risiko eingehen, erneut eine Zyste zu bekommen und ich habe einfach Angst, dass sie noch größer werden könnte als die letzte schon war.

Ich bin richtig in der Zwickmühle und es stimmt Nana, bedingt durch die vielen Babies meiner Freundinnen ist im Unterbewusstsein der Wunsch nach einem eigenen Kind und Familie sehr gewachsen. Man schüttelt vieles ab aber die Seele redet Klartext und das zeigt sie am Körper.

DANKE Nochmals für die schnellen Antworten und ich werde weiterhin viel lesen und hier auch berichten, wie es ausgegangen ist.

Hilft wirklich die Pille bei Eierstockzysten

nana ist offline
Beiträge: 1.419
Seit: 04.07.10
huhu,

drück dir die daumen
- kannst ja im januar einen zweiten arzt aufsuchen...zweite meinung kann nie schade- könntest dir damit gewissheit verschaffen und dir von dem eine überweisung zu deinem bisherigen geben lassen (dann hast du auch nur 10 euro gezahlt)...

liebe grüße...und jetzt erstmal einen guten rutsch ins neue jahr...einfach mal den kopf frei haben (das mache ich auch so )

nana
__________________
"Nichts lockt die Fröhlichkeit mehr an als die Lebenslust." (Ernst Ferstl)

Hilft wirklich die Pille bei Eierstockzysten

NewYorki ist offline
Themenstarter Beiträge: 117
Seit: 26.12.10
Danke Nana, die Zyste ist geschrumpft, deutlich kleiner geworden und auf die schnelle kann ich jetzt um diese Jahreszeit nicht wechseln aber im Neuen Jahr. Abgesehen davon, muss ich jetzt in den sauren Apfel beißen und einfach mal die Lieblingspille der Männer schlucken, wenn es nicht klappen sollte, dann schließt sich vielleicht eine Tür aber ich finde ein Fenster.

Dir und allen anderen ein gesundes Jahr 2011!!!

Hilft wirklich die Pille bei Eierstockzysten

nana ist offline
Beiträge: 1.419
Seit: 04.07.10
huhu yorki,

wollte fragen wie die lage ist? hast du noch schmerzen bzw. ist die zyste kleiner geworden?

habe einen link gefunden

Heilkräuter bei Eierstockzysten im Kräuter - Verzeichnis


viellecht gehst du ma zu einer heilpraktikerin, wenn du beim arzt warst und weist wie die lage ist...

lg nana
__________________
"Nichts lockt die Fröhlichkeit mehr an als die Lebenslust." (Ernst Ferstl)

Hilft wirklich die Pille bei Eierstockzysten

NewYorki ist offline
Themenstarter Beiträge: 117
Seit: 26.12.10
Zitat von nana85 Beitrag anzeigen
huhu yorki,

wollte fragen wie die lage ist? hast du noch schmerzen bzw. ist die zyste kleiner geworden?

habe einen link gefunden

Heilkräuter bei Eierstockzysten im Kräuter - Verzeichnis


viellecht gehst du ma zu einer heilpraktikerin, wenn du beim arzt warst und weist wie die lage ist...

lg nana
Hallo Nana,

die Zysten sind nach wie vor da, denn sie schmerzen. Wie groß sie sind erfahre ich nächste Woche. Sie wuchsen von 1,2 auf 5,5 an und die große Zyste wurde wieder kleiner aber recht langsam, scheint aber nicht viel zu sein, denn es drückt und zieht schon wieder.
Ich habe von einer Heilpraktikerin Tropfen bekommen, die probiere ich aus, sobald ich sie habe von der Apotheke.
Gegen die Zysten trinke ich einen Schachtelhalmtee=Zinnkraut und reibe die Stelle mit Schüssler Salz Nr. 11 ein = Kieselerde.

Das mit den Ärzten ist so eine Sache, bei dem einen hätte ich erst Ende Januar einen Termin bekommen und die anderen sind noch im Urlaub und kommen am 10. Januar zurück und wenn man noch kein Patient ist, dann tut man sich schwer mit einem dringenden Termin. So gehe ich zu meinem alten Arzt bis auf Weiteres zurück. Der nimmt auch Notfälle an.

Alles Liebe

NewYorki

Hilft wirklich die Pille bei Eierstockzysten

Franca ist offline
Beiträge: 416
Seit: 12.01.04
JA. Bei meiner Tochter ist alles weg durch die Pille, sie hat auch abgenommen ohne Mühe. Welche als PN.


Optionen Suchen


Themenübersicht