Bitte um Tips bei Morbus Meulengracht (erhöhter Bilirubinspiegel)...

28.05.06 23:28 #1
Neues Thema erstellen
Bitte um Tips bei Morbus Meulengracht (erhöhter Bilirubinspie

malk ist offline
Beiträge: 1.188
Seit: 26.08.11
Vielen Dank, PuffPeng, das hilft mir sehr

Bitte um Tips bei Morbus Meulengracht (erhöhter Bilirubinspie

Matze2012 ist offline
Beiträge: 101
Seit: 04.01.12
Zitat von PuffPeng Beitrag anzeigen

einerseits sind es persönliche Erfahrungen über meinen Mann, der MM hat(te), den ich damit lange schon therapiere, andererseits sind es zahlreiche Patienten, die ich so behandele. Ich bin Ärztin und Umweltmedizinerin.
Unbedingt auch kein Johanniskraut, Grapefruitsaft in Mengen oder Alkohol oder andere schulmedizinische Mittel wie Magensäureblocker (Omep), die allesamt Phase I-Inuktoren sind zuführen, damit kann man Krisen verhindern. Wenn Du einen Therapeuten hast, der psychokinesiologisch arbeitet, kann man den Versuch machen, epigenetisch das Glucoronyltransferase-Gen zu verändern. Bei meinem Mann scheint es geklappt zu haben. Das ist wirklich spannend!

Viel Erfolg
PuffPeng
Hallo PuffPeng,

ich habe einen Bilirubin-Wert > 3 (früher meistens bei 1,8 aber ohne Symptome) und seit einigen Tagen gelbe Augen. Meine Osteopathin ertastete eine toxische Leber. Ebenfalls habe ich starke Magen- und Darmschmerzen sowie zahlreiche Unverträglichkeiten (u.a. Histaminintoleranz). Meine Leber kann kaum noch entgiften. Alle wichtigen Schleimhäute bereiten Probleme (Zungenbrennen, Hals, Bronchien, Blase). Begonnen haben die Probleme nach einem Tropenaufenthalt vor 4 Monaten mit derzeit rapider Verschlechterung ohne alle Symptome aufzählen zu können. Ich vermute einen bisher nicht gefundenen (Tropinstitut) Erreger (stark erhöhter IgE-Wert).

Wie würdest Du vorgehen? Danke...

Schönen Gruß
Matthias

Geändert von Matze2012 (23.06.13 um 23:10 Uhr)

Bitte um Tips bei Morbus Meulengracht (erhöhter Bilirubinspiegel)

Oregano ist offline
Beiträge: 62.496
Seit: 10.01.04
Hallo Matthias,

nur ein Hinweis: in den Beiträgen von White Rabbit sind viele Erfahrungen enthalten ...

http://www.symptome.ch/vbboard/members/25168.html

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Bitte um Tips bei Morbus Meulengracht (erhöhter Bilirubinspie

PuffPeng ist offline
Beiträge: 5
Seit: 05.04.13
Hallo Ihr alle,

da ich keine medizinische Beratung machen darf und nun auch schon 2 x gerügt worden bin, dass ich mich nicht an die Regeln halte, bitte ich alle um Verständnis, dass ich mich hier wieder zurückziehe.

Matthias, Deine Vermutung kann ich unterstützen.

PuffPeng

Bitte um Tips bei Morbus Meulengracht (erhöhter Bilirubinspie

ory ist offline
Weiblich ory
Moderatorin
Beiträge: 7.999
Seit: 04.02.09
hallo puffpeng ,

pardon ,wenn ich erst jetzt auf deinen beitrag reagiere ,aber ich war abwesend .

es ist schon richtig das laut der boardregel keine medizinischen beratungen gegeben werden dürfen , aber das darauf aufmerksam machen ist sicherlich in keinster weise eine rüge gewesen sondern nur ein hinweis .

es wäre schade wenn du dich wirklich zurückziehst .

lg ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)

AW: Bitte um Tips bei Morbus Meulengracht (erhöhter Bilirubinspie

krux ist offline
Beiträge: 7
Seit: 03.08.15
Ich habe zu MM hier schon einiges geschrieben: Höher Bilirubinwert - Blutwerte - Forum

Auch das erreichen einer Ketose in Verbindung mit einer anhaltenden Steinzeitdiät wurde erst kürzlich als hilfreich erwähnt: Gilbert?s Syndrome Successfully Treated with the Paleolithic Ketogenic Diet

Siehe auch meinen weiterführenden Beitrag dazu: Ketogene Diät bei Borreliose - Seite 4


Sag mir dann bitte Bescheid, ob es etwas gebracht hat.

Geändert von krux (03.08.15 um 22:08 Uhr)

Bitte um Tips bei Morbus Meulengracht (erhöhter Bilirubinspie

ullika ist offline
Beiträge: 2.210
Seit: 27.08.13
Zitat von Matze2012 Beitrag anzeigen
Begonnen haben die Probleme nach einem Tropenaufenthalt vor 4 Monaten....
Zitat von PuffPeng Beitrag anzeigen
.....da ich keine medizinische Beratung machen darf.....
Matthias, Deine Vermutung kann ich unterstützen.....
Ich hatte auch erhöhte Bilirubinwerte, nachdem ich einen Leberegel mit Bioresonanz getestet und danach mit frischen Wermutblättern getötet habe, sind meine Werte wieder in Ordnung.

Darf man eigentlich von eigenen Erfolgen berichten?
__________________
Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche, nicht durch die Apotheke (Sebastian Kneipp)

Bitte um Tips bei Morbus Meulengracht (erhöhter Bilirubinspie

gabi0 ist offline
Beiträge: 975
Seit: 17.08.13
hallo ullika,

ich würde gern deinen erfolgsbericht hören.
ich denk andere leber-kranke auch.
meine tochter hat erwiesene morbus-meulentracht.

ich selber denk auch langsam das ich das habe.
oder mastozytose,wie mein enkel.
nach einer gallen op vor 8 jahren,fingen meine symptome an.
auch meine gelben augen,mal mehr mal weniger.
sogar fotographiert hab ich meine augen,da sehen sie noch gelber aus.
aber einstellen tu ich das hier nicht.
die scham ist doch zu gross.
das zeig ich erst den hämatologen,wo wir eine familien-amnese machen lassen.

was meine tochter und ich meiden.

hungern-fasten
alkohol
schmerzmittel
und eiweiss das vertagen wir beide nicht.

zum pflanzlichen,was wir einnehmen.

tausendgüldenkraut
wermuttee
olivenblattextrakt
hirschzungenpulver
borax in kleiner menge.

wir ernähren uns per auslassdiät.
was wir vertragen und was nicht.

dein ansatz wermut so zu essen,werd ich auf alle fälle probieren.

vielen dank gabi

Geändert von gabi0 (04.08.15 um 21:25 Uhr) Grund: korrektur

AW: Bitte um Tips bei Morbus Meulengracht (erhöhter Bilirubinspie

margie ist offline
Beiträge: 4.649
Seit: 02.01.05
Hallo zusammen,

für Morbus Meulengracht gibt es einen Gentest.
Oft wird diese Diagnose ohne Gentest falsch gestellt, weil manche Ärzte bei erhöhtem Bilirubin einfach glauben, dass es ein Morbus Meulengracht ist. Das ist aber nicht immer der Fall.
Daher rate ich den Gentest zu machen. Denn wenn es etwas anderes ist, das man behandeln kann, wäre es wichtig, dass man es erfährt.

lg
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Bitte um Tips bei Morbus Meulengracht (erhöhter Bilirubinspie

ullika ist offline
Beiträge: 2.210
Seit: 27.08.13
Zitat von sanara Beitrag anzeigen
ich würde gern deinen erfolgsbericht hören.
ich denk andere leber-kranke auch....

Ich hab einfach den Leberegel mit Kräutern und NLS Bioresonanz getötet, auf Milchprodukte verzichtet, Fleisch stark eingeschränkt und Eier nur von eigenen Hühnern (ohne Fischmehl gefüttert) gegessen.

Mithilfe meines NLS Bioresonanzgerätes kann ich testen, welche Parasiten oder auch Bakterien oder Viren ich gerade wo habe und mit welchen Kräutern ich sie bekämpfen kann. Das Gerät zeigt mir auch, welche Schwermetalle oder andere Giftstoffe mir gerade schaden.

Wenn Giftstoffe wo weg sind, verschwinden die Pilze dort von selber.

Ich hatte zuvor auch Eisenmangel, seitdem die Parasiten weg sind, ist der Eisenmangel auch weg.

Zitat von sanara Beitrag anzeigen
borax in kleiner menge.
Im heutigen Borax ist kein Bor mehr drinnen, aber Bor nehme ich auch und Magnesiumchlorid
__________________
Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche, nicht durch die Apotheke (Sebastian Kneipp)

Geändert von ullika (04.08.15 um 21:11 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht