Fehlfunktion Sympathikus/Parasympathikus

18.09.08 15:28 #1
Neues Thema erstellen

rosita ist offline
Beiträge: 6
Seit: 18.09.08
Hallo liebe Leser,

ich bin seit 6 Jahren krank. Es fing mit den Symptomen Herzrasen, Schwindel, taube Hände, Kopfschmerzen sowie Nacken- und Rückenschmerzen an. Danach habe ich viele Arztuntersuchungen über mich ergehen lassen, dabei waren sowohl der Kardiologe sowie der Zahnarzt. Nach zwei Jahren wurde ich dann zum Neurologen überwiesen der stellte fest, dass ich eine Überfunktion des Sympathikus habe und ein Unterfunktion des Parasympathikus. Ich habe dann die Tabletten Fluanxol erhalten, die die Symptome einschränkten. Leider habe ich die Tabletten nicht vertragen, weil ich Augen verdrehen davon kriegte. Seitdem haben wir 31 Tabletten durchprobiert und keine Tabletten schlugen an. Zur Zeit geht es mir immer schlechter, weil ich starke Begleiterscheinungen der Krankheit habe. Ich bin mir mittlerweile gar nicht mehr sicher, ob die Diagnose richtig gestellt wurde, weil die Symptome immer schlimmer werden, die Schmerzen immer stärker und mein Körper immer schwächer. Nachfolgend stelle ich mal meine Symptome vor.

Starke Kopfschmerzen, taube schmerzende dicke Zunge, Herzrasen, Herzstolpern, extreme Kopfschmerzen bis in die Zähne, Druck in den Schläfen, Schüttelfrost, Nervenkribbeln am ganzen Körper, bei starken Schmerzen leicht depressiv, Übelkeit im Magen, Fieber wie bei Erkältung, heftiges Niesen, Schultern hochziehen stark angespannt am nächsten Tag manchmal Muskelkater davon, Druck und Stiche im Brustkorb, Schluckbeschwerden, zuviel oder zu wenig Speichel, stark verschleimten Mund, taube Lippen und Wangen, Schwindel im Kopf, Nebenhöhlen stark entzündet, trockene Augen – Bindehautentzündung, Starke Schmerzen der Nerven am Kopf und in den Händen (kaum noch greifen möglich), Nackenkribbeln bis hin zu starken Schmerzen, Hautjucken am ganzen Körper, Herzrasen nach Essen und Trinken, dicke angeschwollene kribbelnde Zunge, trockener Mund, Schluck-beschwerden mit Essen oder Speichel, kribbeln im Nacken dann Kopfdruck dann Schwindel, taube Wangen, Zunge, Hände und Fußballen, Stiche im Brustkorb, Atemnot und Druck auf dem Brustkorb, Stiche im Rücken, Herpesviren im Mund und Rachen bis hin zu Zahnschmerzen, ausgetrocknete Lippen, Knacken in den Ohren, sehr schmerzempfindlich, Herpesbläschen im Nacken und am Kopf, manchmal Herzrasen und Nervenschmerzen so stark das ich am nächsten Tag Muskelkater habe, stark unruhige Zunge bis hin zu Krämpfen, starke Hitzewallungen und Schweißausbrüche, Nervenzittern am ganzen Körper, kleinste Durchzug oder Wind gleich starke Kopfschmerzen und Nervenkribbeln am Kopf sowie der Gesichtsnerven, keinen Geschmack mehr beim Essen oder Trinken, Schlafstörungen, Herpesbläschen in der Gebärmutter, Ausschlag (Pickel), Nervenschmerzen am ganzen Körper, Überdruck im Kopf , Nervenflattern, taube Fußballen, starke Gewichtszunahme, manchmal leicht depressiv.

Einige dieser Nebenerscheinungen habe ich täglich, andere treten nur spuralisch auf. Mein Arzt ist der Meinung, dass das alles nur durch die Fehlfunktion von Sympathikus und Parasympathikus ist.

Bitte schreibt mir doch, wenn ihr zu diesem Thema Erfahrungen oder Infos habt, ich bin für jede Hilfe dankbar.

Danke Rosita


Fehlfunktion Sympathikus/Parasympathikus

Oregano ist offline
Beiträge: 62.479
Seit: 10.01.04
Hallo Rosita,
herzlich willkommen im Forum .
Im Prinzip hat Dein Arzt Recht: Bei Dir sind Parasympathikus und Sympathikus sicher nicht im Gleichgewicht. Das ist immer der Fall, wenn im Körper, aber auch in der Seele etwas durcheinander geraten ist. Daß er sich nun aber auf Psychopharmaka versteift, ohne andere Ursachen zu suchen, finde ich nicht so toll.

Als erstes habe ich an einen Zeckenbiß > Borreliose gedacht. Ist das untersucht worden? Kannst Du Dich an einen Zeckenbiß erinnern?

Möglich ist auch, daß Du mit irgendwelchen Giften belastet bist, angefangen mit Amalgam in den Zähnen (oder auch Palladium, evtl. auch andere Metalle. Am schlechtesten ist eine Mischung von verschiedenen Metallen im Mund).
Vielleicht lebst Du auch in einer Wohnung, die giftbelastet ist, z.B. durch Schimmel, Teppichböden, die ausdünsten usw.?
Oder hast Du einen Arbeitsplatz,an dem Gifte eine Rolle spielen?

Hast Du , bevor das ganze losging, Impfungen bekommen? Warst Du im Ausland? Hast Du viele Antibiotika geschluckt? Hast Du einen Pilz im Darm?

Hast Du bekannte Allergien und/oder Lebensmittelintoleranzen (Allergie und Intoleranz ist nicht das gleiche!)? Viele Deiner Symptome klingen sehr nach Allergie und Intoleranz zugleich.

Ich glaube, als erstes solltest Du Dir einen guten Arzt suchen, der sich auf die Suche nach möglichen Ursachen macht .

Grüsse,
Uta

Geändert von Oregano (18.09.08 um 20:43 Uhr)

Fehlfunktion Sympathikus/Parasympathikus

Luana ist offline
Beiträge: 63
Seit: 07.08.08
Meine Güte,

du tust mir aufrichtig leid !

Was war vor sechs Jahr, wie alt bist du ?

Meine Tochter ist seit drei Jahre krank mit diffuse Beschwerden,
ausgelöst durch ein Akne-Medikament mit dem Wirkstoff Isotretinoin.

Seither lese ich Alles, was ich darüber finde.

Dieses Mittel hat ihre Hormonhaushalt durcheinandergebracht, wie
es übrigens auch die Anti-Baby-Pille kann.
Die meisten Leute haben damit keine Probleme oder sehen die
Zusammenhänge nicht.
Kann es auch so was bei dir sein ?

Fehlfunktion Sympathikus/Parasympathikus

rosita ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 18.09.08
Gute Frage. Ich habe schon alle möglichen Untersuchungen gemacht, aber mein jetzige Arzt ein Neurologe ist der Meinung das es nichts anderes sein kann als eine Fehlfunktion die vom Gehirn aus falsch gesteuert wird. Hormonuntersuchungen, Blutuntersuchungen, wechsel der Pille und Aussetzung, Zanhuntersuchungen wegen Amalgan, HNO Untersuchungen, Orthopädische Untersuchungen, Herzuntersuchungen wurden alle schon ohne etwas zu finden durchgeführt.

Ich danke Dir für Deine Anteilnahme und wünsche Dir und Deiner Tochter alles Gute für die Zukunft

Fehlfunktion Sympathikus/Parasympathikus

Oregano ist offline
Beiträge: 62.479
Seit: 10.01.04
Zahnuntersuchungen wegen Amalgam
Wie wurde da was untersucht?

Gruss,
Uta

Geändert von Oregano (18.09.08 um 20:44 Uhr)

Fehlfunktion Sympathikus/Parasympathikus

Luana ist offline
Beiträge: 63
Seit: 07.08.08
Hoi Rosita,

genau das scheint mir meine Tochter zu haben > Fehlfunktionen im Gehirn,
ausgelöst durch ein medikamentöse 'irreparabele' Störung im Hormonhaushalt.

Auch meine Tochter war bei einem Neurologen bzw ein Prof.einem neurologischen Istitut und er hat mir deutlich erklärt, dass dies passieren kann
von Psychopharmaka ähnlich bei Drogen.
Es gibt auch da Leute, denen es 'gut' bekommt und Leute, die nicht
mehr rauskommen.

Auch war meine Tochter bei einem Herzspezialist vonwegem Herzrasen,
welche sie kurz nach Beginn der Therapie bekam (welche die Dermatologin als harmlos bezeichnete und als normal in der Pubertät. Es hätte keinen Zusammenhang mit dem Mittel und ich, entschuldigung, Idiot, habe sie geglaubt), und er fand auch nichts.

Geändert von Luana (18.09.08 um 16:27 Uhr) Grund: viel Schreibfehler excüsé Deutsch ist nicht meine Muttersprache

Fehlfunktion Sympathikus/Parasympathikus

rosita ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 18.09.08
Hallo Uta,

ich danke Dir erstmal für die vielen Anregungen. Einige Untersuchungen habe ich schon hinter mir leider erfolglos. Allergien können wir auch ausschließen, da ich in den 6 Jahren schon mal die Wohung und den Arbeitsplatz gewechselt habe und diverse andere Allergien wurden schon untersucht. Einen Zeckenbiss hatte ich auch nicht. Was mich allerdings aufhören lies war die Frage nach Antibiotika, davon habe ich einige bekommen, weil vor 6 Jahren auch Nebenhöhlenentzündungen zu meinen Anfangsanzeichen gehörten. Weist Du zu dem Thema mehr und welche Untersuchungen ich da bei welchem Arzt machen könnte.

Tausend Dank Rosita

Fehlfunktion Sympathikus/Parasympathikus

Luana ist offline
Beiträge: 63
Seit: 07.08.08
Rosita,

du schreibst, du seist seit 6 Jahre krank.
Denke zurück.....was war der evt.Auslöser ?

Fehlfunktion Sympathikus/Parasympathikus

rosita ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 18.09.08
Durch eine Blutuntersuchung. So könnte man wohl am besten feststellen, ob das in den Körper übergeht.

Weitere Untersuchungen wurden damals nicht gemacht.

Fehlfunktion Sympathikus/Parasympathikus

rosita ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 18.09.08
Wenn ich einen Auslöser kennen würde ginge es mir wohl auch besser. Ich hatte keinen Stress, keine Probleme, keine weiteren Krankheiten vorher, keine Tabletten eingenommen da ich die verabscheute mein Leben lang, keinen Zeckenbiss, keinen Biss eines anderen Tieres, keine Auslandsreisen, keine Neuanschaffungen, selbst Ansteckungen durch den Hund wurden durch Blutuntersuchungen abgeklärt, keine Hormonveränderungen meine Ärzte und ich sind jedenfalls bis heute auf noch keinen Grund gekommen. Ich bin soweit, dass ich nächste Woche einen Termin bei einem Heilpraktiker habe und hoffe das dieser etwas finden kann oder eine Idee hat.


Optionen Suchen


Themenübersicht