Welche Wasserrohrleitungen?

27.02.09 23:43 #1
Neues Thema erstellen

Cherry ist offline
Beiträge: 682
Seit: 09.01.08
Titel sagt schon alles. Welches Material sollte aus gesundheitlicher Sicht beim Hausbau für Trinkwasserrohre verwendet werden?

Welche Wasserrohrleitungen?

Günter ist offline
Beiträge: 2.006
Seit: 07.05.04
Hallo Cherry,

was man nicht nehmen sollte: Blei, Kupfer.
Was man nehmen kann: verzinkter Stahl, Plastik, Verbundrohr, Edelstahl

verzinkter Stahl: Zink und Eisen sind nicht schädlich, werden vom Körper gebraucht, Rohre setzen sich aber schnell mit Kalk, später mit Rost zu, werden kaum noch verlegt, da aufwändige Verlegung

Plastik und Verbundrohr: Rohre aus Polyethylen können nicht geklebt werden und werden mit Klemmringverschraubungen oder Klicksystemen verbunden. Ringförmige Krallen übernehmen den Schutz gegen das Lösen der Verbindung, ein eingelegter Gummiring dichtet ab. Niemand kann genau sagen, wie lange der Gummiring hält, man schätzt mindestens 40 Jahre. Polyäthylen ist gesundheitlich unbedenklich.
PVC-Rohre werden geklebt. PVC gibt deutliche Mengen an Vinylchlorid und andere bedenkliche Stoffe ab. Ebenso bedenklich ist der Klebstoff. PVC-Trinkwasserrohre sind daher aus biologischer Sicht abzulehnen Plastikrohre sind empfindlich gegenüber mechanischen Belastungen, wenn ein solches Rohr das Ende seiner Lebensdauer erreicht hat, gibt es oft eine plötzliche Überschwemmung, da es dann mit einem Schlag reißen/platzen kann.

Edelstahl: die Rohre geben winzigste Mengen Nickel ab. Es gibt Extremallergiker, die auf solches Wasser reagieren und auch keine Edelstahltöpfe und kein Edelstahlbesteck vertragen. Für den Rest der Menschheit wenig bedenklich. Die Rohre werden entweder gepreßt oder mit Schneidringverschraubungen verbunden. Bei den gepreßten Rohren übernimmt die Formveränderung von Rohr und Fitting den Schutz gegen das Lösen der Verbindung. Ein eingelegter Gummiring dichtet die Verbindung ab. Niemand kann genau sagen, wie lange der Gummiring hält, man schätzt mindestens 40 Jahre.
Bei Schneidringverschraubungen übernimmt ein keilförmiger Schneidring sowohl die Abdichtung als auch den Schutz gegen das Lösen der Verbindung. Schneidringe gibt es häufig aus Messing, selten aus Edelstahl. Die Edelstahl-Schneidringe halten wesentlich länger als die Messing-Schneidringe. Schneidring-Verbindungen können leicht wieder gelöst und erneut verbunden werden. Das ist wichtig für eventuelle spätere Änderungen/Erweiterungen.
Vorsicht, es gibt auch billigere Schneidringfittinge, die ganz aus Messing bestehen. Messing besteht aus Kupfer und Zink. Kupfer hat im Trinkwasser nichts zu suchen.

Edelstahlrohre + Edelstahl-Klemmring-Fittinge ist die teuerste, aber auch die technisch beste Lösung. Die biologisch bessere Lösung dürften Polyäthylenrohre sein.

Ich persönlich habe gepreßte Edelstahlleitungen. Würde ich nochmals bauen, würde ich Edelstahlrohre + Edelstahl-Klemmring-Fittinge nehmen - es sei denn, es gibt dann etwas besseres (bessere Plastikwerkstoffe oder Edelstahlrohr mit innenliegender Polyethylenwandung o.ä.)
Liebe Grüße

Günter
__________________
Obiger Beitrag ist meine Meinung als Laie! Er ersetzt weder das eigene Denken, noch den Gang zum Arzt oder anderen Spezialisten und ist nur als Anregung für eigene Recherchen und Überlegungen gedacht!

Bei Wasseradern/Erdstrahlen kann der Baubiologe hilfreich sein

Wasseradern und Erdstrahlen, die sich dort befinden, wo wir uns lange aufhalten, können zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen verschiedenster Art führen.

Am Schlafplatz als Ort, wo wir uns einen Drittel des Tages aufhalten und zudem ungestört Energie tanken wollen, sind wir besonders anfällig. Wir sind der Störung sehr lange Zeit an der immer gleichen Stelle ausgesetzt und dies zum Zeitpunkt, wenn der Körper sich regenerieren möchte und dies somit nicht optimal möglich ist.

Ein Baubiologe kann Vorkommnisse von Wasseradern und Erdstrahlen feststellen. So kann man die Lage des Schlafplatzes beurteilen und entsprechend auf verschiedene Arten reagieren.
mehr
Welche Wasserrohrleitungen?

Cherry ist offline
Themenstarter Beiträge: 682
Seit: 09.01.08
Wow, super! Vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Das hat mir sehr weitergeholfen.


Optionen Suchen


Themenübersicht