Glutamat/GABA Polymorphismen - Diagnostik und Therapie

24.06.14 17:28 #1
Neues Thema erstellen
Glutamat/GABA Polymorphismen - Diagnostik und Therapie

hitti ist offline
Beiträge: 1.894
Seit: 26.02.12
Zitat von anini Beitrag anzeigen
Wie lange hat es gedauert, bis sich die Verbesserungen bei Dir bemerkbar gemacht haben?
Hmm, das weiß ich nicht mehr, es kommt ja immer mal wieder was neues dazu und grundsätzlich hoffe ich ja auch, dass die längerfristigen Maßnahmen auch mal was zu meiner Besserung beitragen. Aber beim GABA würde ich sagen, ging es rückblickend recht schnell, dass es sich positiv auswirkte. Nur manchmal weiß man das eben erst rückblickend. Gut ist ja schon mal, wenn es einem durch die Einnahme nicht schlechter geht ;-) Sicher wirst Du es am Schlaf am ehesten merken.

Hast Du schon mal Taurin genommen? Das wirkte bei mir schlaftechnisch vor Jahren auch von ein auf den anderen Tag, das war phänomenal. Das war eigentlich mein Beginn mit NEMs! Leider kam dann noch P5P (B6) etc. dazu und das hat mir leider nachhaltig in den Mengen nicht geholfen, sondern wohl eher zur Unruhe bei getragen... Aber das nur so als (Vor)Geschichte von mir.

Glutamat/GABA Polymorphismen - Diagnostik und Therapie

malk ist offline
Beiträge: 1.188
Seit: 26.08.11
Zitat von hitti Beitrag anzeigen
Hast Du schon mal Taurin genommen?
lt. Amy Yasko, taurin kann bei CBS schlecht sein, unbedingt vorher Testen, wenn man CBS hat (Taurin ist dann oft sowieso erhöht).

Glutamat/GABA Polymorphismen - Diagnostik und Therapie

malk ist offline
Beiträge: 1.188
Seit: 26.08.11
Zitat von anini Beitrag anzeigen
@ malk

seit wann nimmst Du GABA ein und hast Du auch schon positive Veränderungen zu berichten?
Ich habs praktisch mit der ersten Einnahme bemerkt, siehe http://www.symptome.ch/vbboard/cfids...tml#post994569

Ich hatte vor kurzem eine längere GABA Pause eingelegt und mein altes Verhalten AD(H)S Symptome, verschobener Schlafrhythmus (spät ins Bett, lange schlafen und trotzdem gerädert) usw. kamen zurück.

Glutamat/GABA Polymorphismen - Diagnostik und Therapie

hitti ist offline
Beiträge: 1.894
Seit: 26.02.12
Zitat von malk Beitrag anzeigen
lt. Amy Yasko, taurin kann bei CBS schlecht sein, unbedingt vorher Testen, wenn man CBS hat
Hallo malk,

ja das stimmt, aber bei mir war es so, dass ich trotz CBS (homozygot A360A) eine Zeit lang Taurin benötigt habe. Sicher weil alles im Argen lag. Nun testet es schon länger nicht mehr, daher nehme ich es auch nicht mehr.

Das ist so ein typischer Fall von Genetik und Praxis: Nur die Genanalyse allein hilft (leider) auch nicht weiter. Manchmal dauert es bei mir z.B. Jahre, bis ein Vitamin oder Mineral so testet, dass es meinem Körper gut tut, obwohl ich es laut Genetik eigentlich gebrauchen könnte. Dann fehlt eventuell noch ein Zwischenschritt oder der Körper ist noch nicht so weit, dass er es ordentlich (ohne größeren Schaden) verarbeiten könnte. Und das Taurin wird bei mir damals sicher nur ein "Erste-Hilfe-Mittel" gewesen sein, weil es am Ende einer Stoffwechselkette steht, die bei mir damals nicht funktionieren konnte.

Der Stoffwechsel ist so komplex und individuell... (Ich weiß, dass Du das weißt, aber ich wollte es für die Allgemeinheit hier nochmal erwähnen).

LG

hitti

Glutamat/GABA Polymorphismen - Diagnostik und Therapie

anini ist offline
Beiträge: 226
Seit: 27.06.08
Zitat von hitti Beitrag anzeigen

Hast Du schon mal Taurin genommen?
Ja, habe ich, aber ich habe nichts davon gemerkt.

Was Ihr beide da schreibt, macht mich sehr hoffnungsfroh.

Die Lieferung ist für heute angekündigt, es kann also nicht aus den USA kommen, denn ich habe erst gestern bestellt.

hitti, was Du schreibst, kann ich nur bestätigen! Wie oft wurde mit Bioresonanz oder EAV etwas hilfreich getestet und mir hat es gar nichts gebracht bzw. manchmal sogar meine Lage verschlechtert.

Ich glaube, es sind zwei völlig verschiedene Dinge, ob mein Körper ein Mittel brauchen würde oder es gerade wirklich dran ist und der Körper bereit ist, es aufzunehmen.

Wie viele Mittel habe ich schon genommen, die sicher sinnvoll waren, aber mein Körper konnte sie nicht verarbeiten.

Ich danke Euch sehr.

LG

anini

Glutamat/GABA Polymorphismen - Diagnostik und Therapie

hitti ist offline
Beiträge: 1.894
Seit: 26.02.12
Zitat von anini Beitrag anzeigen
Wie oft wurde mit Bioresonanz oder EAV etwas hilfreich getestet und mir hat es gar nichts gebracht bzw. manchmal sogar meine Lage verschlechtert.

Ich glaube, es sind zwei völlig verschiedene Dinge, ob mein Körper ein Mittel brauchen würde oder es gerade wirklich dran ist und der Körper bereit ist, es aufzunehmen.

Wie viele Mittel habe ich schon genommen, die sicher sinnvoll waren, aber mein Körper konnte sie nicht verarbeiten
Seitdem ich kinesiologisch nach Dr. Klinghardt getestet werde, passt es immer. Vorher und auch heute mit anderen Methoden nicht. Die Klinghardt-Methode mit dem Gegenstellen ist wohl zuverlässiger. Seitdem das bei mir regelmäßig gemacht wird und das ist nun seit 4,5 Jahren der Fall, geht es endlich Stück für Stück bergauf!!! Davor ging es eigentlich seit 2004 nur bergab.

LG

hitti

Glutamat/GABA Polymorphismen - Diagnostik und Therapie

anini ist offline
Beiträge: 226
Seit: 27.06.08
Zitat von hitti Beitrag anzeigen
Seitdem ich kinesiologisch nach Dr. Klinghardt getestet werde, passt es immer.
So jemanden muß ich auch finden! Mal sehen...

LG

anini

Glutamat/GABA Polymorphismen - Diagnostik und Therapie

Libero ist offline
Beiträge: 441
Seit: 20.02.14
Hallo hitti,
eine Frage zum Gegenstellen (ich bin auch von Klinghardts MEthode überzeugt):

Die Klinghardt-Methode mit dem Gegenstellen ist wohl zuverlässiger.
...was ist "gegenstellen"? Das mit dem Polfilter?

Und das:
Seitdem das bei mir regelmäßig gemacht wird und das ist nun seit 4,5 Jahren der Fall, geht es endlich Stück für Stück bergauf!!!
freut mich natürlich auch sehr für Dich!!

LG
Libero

Glutamat/GABA Polymorphismen - Diagnostik und Therapie

Libero ist offline
Beiträge: 441
Seit: 20.02.14
[quote]
Zitat von anini Beitrag anzeigen
So jemanden muß ich auch finden! Mal sehen...
hier wirst Du hoffentlich fündig:

INK-Institut für Neurobiologie nach Dr. Klinghardt

Am besten jemand raussuchen, der auch selbst ausbildet oder bei Fortbildungen dabei ist, denn exaktes Arbeiten ist Pflicht bei der MEthode!

LG
Libero

Glutamat/GABA Polymorphismen - Diagnostik und Therapie

Gini ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.032
Seit: 18.04.09
Hallo Gini,
hast Du es denn je mit GABA probiert? Und wenn ja, hat es bei Dir gar nichts bewirkt?
Hallo anini,

ja, ich habe GABA auch schon probiert, aber verglichen mit hitti in wohl viel zu geringen Dosierungen. Drum hat es wahrscheinlich fürs Einschlafen auch nichts gebracht. Mein Schlaf wurde aber auch durch einen Stromschlag sehr nachhaltig geschädigt, ich muß schon seit ca. 8 Jahren Schlaftabletten nehmen. Ich brauche da sicher eine hohe Dosierung. Bestellt habe ich es mir schon. Ich teste es.

LG Gini


Optionen Suchen


Themenübersicht