CBS: Gen-Polymorphismen und Behandlung

07.03.14 02:20 #1
Neues Thema erstellen
CBS: Gen-Polymorphismen und Behandlung

malk ist offline
Beiträge: 1.188
Seit: 26.08.11
Zitat von evalesen Beitrag anzeigen
So, ich hab das Hochladen geschafft:
Vielen Dank Eva

CBS: Gen-Polymorphismen und Behandlung

de bear ist offline
Themenstarter Beiträge: 961
Seit: 16.06.13
Zitat von evalesen Beitrag anzeigen
So, ich hab das Hochladen geschafft:

LG Eva
Auch vielen Dank, wieder ein Super-Beitrag!

Das SOD hatte ich bis jetzt total übersehen, und habe es natürlich prompt. SOD von Warnke ist schon bestellt. Vielleicht hilft das meine Dauerschlappheit zu beenden.

LG de bear

CBS: Gen-Polymorphismen und Behandlung

Brigitka ist offline
Beiträge: 1.803
Seit: 06.04.09
Zitat von Prema Beitrag anzeigen
wie findet man denn einen IST-Therapeuten?
Die Fonk gibt wohl keine Liste raus, sondern nur jemanden in der Nähe. Hat aber nur Sinn, wenn derjenige es täglich macht.
Eine Liste würde ich auch gerne mal haben.
Wie hast du den Candida dann behandelt nach der Wurmkur?
Etwas halbherzig probiotika und ansonsten Kokos (Caprylsäure) im Müsli, keinen Zucker und wenig KH, die vertrage ich eh nicht so.
Aber einfach Aushungern soll man Candida ja nicht (?)
Klappt eh nicht

Liebe Grüße
Brigitka

CBS: Gen-Polymorphismen und Behandlung

Brigitka ist offline
Beiträge: 1.803
Seit: 06.04.09
Zitat von de bear Beitrag anzeigen
Ich habe ein einziges Mal ein Wurmmittel probiert, und da ging es mir aber schweineelend nachher.
Welches war das denn?
Hoffentlich warn es keine Herxe. Mich macht das systemische Albendazol auch ziemlich platt (habe schließlich auch jede Menge Entgiftungsstörungen) aber anfangs hatte ich da noch mehr Symptome.

Danke jedenfalls. Wir werden die Biester schon biegen!

Jawoll

PS: Ich habe eher das Gefühl bei mir ist es das was ich esse. Ich vertrage halt vieles noch nicht. Zeitweise war meine Verdauung schon ziemlich perfekt. Leider ist es noch nicht dauerhaft. Ich fühle mich auch nicht wurmig!
Nachdem ich die Würmer schon dezimiert hatte, konnte ich einiges mehr essen. Davor konnte ich einige Jahre sogar nur Wasser trinken..
Na ja, und wurmig hatte ich mich auch nie gefühlt.

LG von Brigitka, die froh ist ihren letzten Albendazoltag hinter sich zu haben

CBS: Gen-Polymorphismen und Behandlung

de bear ist offline
Themenstarter Beiträge: 961
Seit: 16.06.13
Ich glaub nicht mehr an Herxe. Ich hatte so viele "Herxe", ich dürfte gar keine Toxine oder sonstwas mehr in mir haben. Hat doch jeder Therapeut wenn ich wieder was nicht vertragen habe versucht mir einzureden es ist ne Herxe.

Wahrscheinlich misstraue ich deswegen auch der Kinesiologie so. Hätte ja irgendeiner von den Schlaumeiern mal draufkommen können dass ich dieses ganze Giftzeug nicht entgiften kann. Und ich war bei den Granden der Branche, die alle anderen ausbilden, für sehr, sehr gutes Geld.

Genug geschimpft, jetzt geht es bergauf!

LG de bear
PS: Laut einer Schulmedizinerin sind Wurmmittel echt "hochgradig giftig". Das bestärkt mich darin da nicht an eine Herxe zu glauben, das Zeug ist einfach brutal. Helmex Suspension: Nebenwirkungen & Wechselwirkungen - Onmeda.de
Nebenwirkungen
Häufige Nebenwirkungen:
Kopfschmerzen, Schwindel, Darmkrämpfe, Übelkeit und Erbrechen, Durchfall, Erhöhung von Leber-Enzymen (Transaminasen).
Gelegentliche Nebenwirkungen:
Appetitlosigkeit, Schlaflosigkeit, Hauterscheinungen (Exanthem), Müdigkeit.

CBS: Gen-Polymorphismen und Behandlung

NicoleG ist offline
Beiträge: 293
Seit: 30.07.12
Behandelst du dich selber, de bear? "Nur" anhand des Gentests oder auch nach Gefühl? An viele Sachen traue ich mich einfach nicht ran.
Darf ich fragen, was du alles nimmst? Ich glaub, da kommt einiges zusammen, oder? ;-)

Viele Grüße
Nicole
__________________
Leben heißt nicht zu warten, dass der Sturm vorüberzieht, sondern lernen, im Regen zu tanzen.

CBS: Gen-Polymorphismen und Behandlung

hitti ist offline
Beiträge: 1.894
Seit: 26.02.12
Zitat von de bear Beitrag anzeigen
Das SOD hatte ich bis jetzt total übersehen, und habe es natürlich prompt. SOD von Warnke ist schon bestellt. Vielleicht hilft das meine Dauerschlappheit zu beenden.
Ich habe jetzt dann endlich auch mal den SOD2-Thread in der Rubrik eröffnet:

http://www.symptome.ch/vbboard/genet...tml#post996027

Ich selbst bin auch homozygot betroffen... Und seitdem ich das weiß und Informationen dazu habe, kann ich mich auch wesentlich bewusster darauf einstellen. Ist aber leider auch noch nicht so lange her ;-) (Mitte/Ende Februar 2014)

LG

hitti

Methylierungszyklus - Es geht mir besser!

Prema ist offline
Beiträge: 747
Seit: 11.01.10
Hallo.
hat wohl niemand in unseren Breitengraden geeignete erschwingliche Schwefel- (nicht Ammoniak) Test-Streifen auftreiben können?

Zitat von evalesen Beitrag anzeigen
wenn man ein Ammoniak- oder Sulfitthema hat, sollte man das vor den Methyl-NEM´s behandeln, da die Gabe von Methyl-NEM´s enorm entgiftend wirken können, wenn man dort eine Blockade hat.
Hallo Eva, ich hab jetzt den Zusammenhang nicht. Kannst du mir bitte mal auf die Sprünge helfen. Wieso wirken Methylgeber entgiftend (von was) wenn man zu viel Schwefel gespeichert hat oder Ammoniak produziert wird?(Ich sollte zwar von den Genen her da keine gröberen Probleme haben, aber leicht möglich, dass ich die letzten zwei Jahre zu viel Sulfur konsumiert habe). Jedenfalls sind mir die heftigen Reaktionen auf das kleine bisschen Methylgeber, die ich seit Wochen versuche zu nehmen, suspekt... Und statt mit den aktivierten B-Vit. es mit S-A-Glutathion zum Entgiften zu versuchen, macht es ja dann auch nicht besser, falls der Körper ein Problem mit so viel Schwefel haben sollte...

LG Prema

Methylierungszyklus - Es geht mir besser!

Brigitka ist offline
Beiträge: 1.803
Seit: 06.04.09
Zitat von Prema Beitrag anzeigen
Hallo.
hat wohl niemand in unseren Breitengraden geeignete erschwingliche Schwefel- (nicht Ammoniak) Test-Streifen auftreiben können?
Habe ich hier im Tread schon gepostet, muß da auch suchen.
VG, Brigitka

CBS: Gen-Polymorphismen und Behandlung

Prema ist offline
Beiträge: 747
Seit: 11.01.10
...hab jetzt zum dritten Mal den Thread hier durchgesehen. Da gibt's #11 eine Verlinkung, die wieder in diesen thread zurückführt
weiters wird Quantofix erwähnt mit der Anmerkung dass es für unsere Zwecke nicht gut geeignet wäre, dann ein Mittel das aber gegebenenfalls vom Handel erst aus USA besorgt werden muss mit wochenlanger Wartezeit. Eva's Link zum USA-Amazon (gibt's im dt.Amazon nicht). de bear schreibt was zu Ammoniak-Strips (sind aber laut Cutler für unsere Zwecke überhaupt nicht geeignet)
Also dann muss ich wohl was anderes messen lassen, Taurin, Cystein... (bin grad zu krank zum Weitersuchen und EMF-sensitiv vorm Laptop)


Optionen Suchen


Themenübersicht