Klang meiner Seele - in Harmonie mit der Natur

29.08.12 12:18 #1
Neues Thema erstellen
Klang meiner Seele - in Harmonie mit der Natur

Kiraz ist offline
Beiträge: 115
Seit: 14.02.12
Liebe Karde,

ich kann mir vorstellen, wie belastend für Dich diese Situation ist, wenn Deine Vermieterin durch Deinen Garten mäht und die Beerensträucher einfach wegschneidet und alles umstellt.

Ich weiß nicht wie Deine Chancen sind, gegen sie anzukommen.

Wünsche Dir jedoch viel Kraft und daß Du bald eine bessere Lösung für Dich findest.

Liebe Grüße

Kiraz

Klang meiner Seele - in Harmonie mit der Natur

flower4O ist offline
Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
Liebe Karde,
wünsch Dir liebevolle Dein Herz berührende Friedensblumen, die Deine Lippen jeden Tag aufs neue zum Lächeln bringen und Deinen Geist beruhigen.

alles Liebe
flower4O

Klang meiner Seele - in Harmonie mit der Natur

Karde ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
OT Wohnen
Gestern schickte mir die Anwältin die Stellungnahme der Gegenpartei....
ich werde erneut aufgefordert, die Wohnung falls möglich vorzeitig zu verlassen.
Ebenso könne ich der Vermieterin mitteilen, wann ich im unteren Garten noch Pflanzen holen möchte, damit sie den Strom am Elektrozaun für die benötigte Zeit abstelle.

Er weist darauf hin, dass ich im März ohne Erlaubnis vor meiner Wohnung einen Zaun anbrachte. Der Elektrozaun den die Vermieterin anbrachte, hindere mich nicht mich in meinem Garten aufzuhalten. Ich hätte den unteren Garten verbotenerweise als Deponie für Plastikkasetten, Betten, Matratzen, Karton, Paletten etc., und trotz Aufforderung zur Entfernung im letzen Herbst, hätte ich nichts unternommen, so dass nun die Vermieterin persönlich die Sachen hätte entfernen müssen. Der Elektrozaun begrenze nun den Platz wo die Esel Unterstand hätten... etc.

Ich habe nun mal die Sachen fotografiert, und werde sehen, was ich nun weitermachen werde.

Gestern fiel es mir recht einfach, draussen in meinem "geschützten" Gartenteil zu sein, auch wenn ich die beiden Frauen hörte, wie sie unten meine Sachen auseinander nahmen. Sie sind dabei das Holz, das man verbrennen kann zu zersägen, und zu ihrem Haus zu bringen, und all die grossen Beerensträucher auf der untersten Ebene sind abgeschnitten..

Ich mache meine Arbeit so wie es mir täglich geht. Die Sozialarbeiterin gab mir per Mail die Antwort, dass sie meinen Brief bekommen hätte, sich aber erst nächste Woche mit den Angelegenheiten beschäftigen könne.

Habe mich vor 2 Wochen auch wieder bei der Privatspitex gemeldet, ob sie nun jemanden haben, der mich betreuen kann. -- das Gesuch wurde weiter geleitet.

Diese Tage werde ich versuchen einen Arzttermin zu machen, hoffe dass mich eine Krankenschwester begleitet.
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Geändert von Karde (30.05.13 um 15:38 Uhr)

Klang meiner Seele - in Harmonie mit der Natur

Karde ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
Gehmeditation
Nun wo ich wieder etwas besser stehen kann, und auch mehr laufen, werde ich versuchen täglich etwas bewusst zu gehen/atmen.
Hier eine Version - evtl. hat jemand Lust, sich auch damit zu beschäftigen.
http://www.dfme.de/tl_files/Pdf/Gehmeditation.pdf
Geh-Meditationstechnik
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Geändert von Karde (29.05.13 um 07:52 Uhr)

Klang meiner Seele - in Harmonie mit der Natur

Karde ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
MENSCH/PFERD - Kommunikation
Ich las schon von Stellen in Deutschland, wo Trainings mit Mensch und Pferd angeboten werden. Vorher fand ich folgende Seite, eine "Ranch" im AG-die auch mit der IV zusammen arbeitet.
www.queens-ranch.ch/coacing-fuer-persoenlichkeitsausbildung

so was würde ich gerne machen, sobald es mir wieder besser geht. Werde nächsten Monat die IV Anmeldung einreichen, und die Sozialarbeiterin darum bitten, mir bei den Unterlagen zu helfen.

Es ist sehr schwer für mich auszuwerten, was ist wichtiger an all den Pendenzen die anstehen - denn es sind ja alle meine Themen im Leben betroffen. Bei der Fürsorge muss ich wieder einen Rekurs machen, da eine Falschabrechnung bei der Krankenkassenabrechnung gemacht wurde. Der Termin läuft sonst ab, wenn das erst nächste Woche gemacht wird. Die Sozialarbeiterin der Gemeinde weis es zwar, aber wenn sie nichts schriftliches macht, so bekomme ich das Geld wohl nicht, wie bereits im 2007 geschehen war bei meinem Beistand. Die Fr. 297.-- der damaligen Falschabrechnung bekam ich nie. Spätere machte ich dann jeweils Rekurs, und das Geld bekam ich dann, wenn ich mich recht erinnere, ist aber noch eine vom letzten Jahr offen-müsste da in den Ordnern nachsehen, was mich sehr anstrengt. Aber ist es wirklich nötig, immer Rekurse zu schreiben - es braucht viel Kraft und jeder Eingeschriebene kostet Fr. 5.- und ich muss schauen, dass ich den Brief jeweils auf Mittwoch parat habe, wenn die Gemüsefrau kommt damit ich ihr den Brief für die Post geben kann.

Leicht gesagt, wenn mir Anwälte und Bekannte raten - so schnell wie möglich zu zügeln. Ich schaue so oft ich kann im Internet nach Wohnmöglichkeiten, aber ich bin wirklich in der Zeit begrenzt wo ich vor dem PC sitzen kann. Zeitung lesen geht schon gar nicht, habe auch keine Abonniert, wüsste auch nicht mit was zahlen.

Im Moment ist es für mich einfach Priorität, zu schauen, dass ich keine längere Verschlimmerungen meines Zustandes durch Anstrengung und Stress produziere. Mir einfach versuche gut zu schauen, die Aktivitäten der Vermieterin auf dem von mir gemieteten Grundstück nicht zu nahe an mich heranzulassen.

Wünsche allen einen schönen Tag.
KARDE
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Geändert von Karde (31.05.13 um 11:59 Uhr)

Klang meiner Seele - in Harmonie mit der Natur

Karde ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
Heute Morgen ging ich um 9.30 kurz wieder einmal bis zu den Bienen mit meinen Hunden an der Leine - als ich retour kam, begegnete ich der Vermieterin und ihrer Freundin mit Gabel und Sichel etc. bei meinem Parkplatz, sie gingen zu "meinem" unteren Garten.
Ich grüsste - war aber nicht zu mehr fähig. So früh am Morgen, unvorbereitet bekomme ich sehr stark Herzklopfen wenn ich die beiden sehe. Zudem bellen sie meine Hunde an, die beiden verstehen immer noch nicht, dass Menschen die sie früher streichelten, nun nicht mal mehr anhalten und sich mit ihnen abgeben.
Ich ging dann den schmalen Durchgang hoch (ca 45cm), den sie mir zwischen einer Steinmauer und dem Elektrozaun liessen. Es macht mir sehr Mühe da durch zu gehen, denn die Hunde an der Leine und ich, müssen alle hinter einander da durch, ohne am Zaun an zu kommen.
Ich holte mir gestern etwas Kompost da unten, denn der ganze Hang wo ich Grünabfälle aufhäufte in all den Jahren ist nun zu wunderbarer Erde geworden.
Vorher stellte ich den Kübel runter, und sah, dass alle neuen Himmbeertriebe abgefressen sind, die Rehe kommen nun Nachts bis da hoch, das ist einfach gefährlich für sie, auch die Wildschweine und anderen Tiere. Vor einigen Tagen war der Elektrozaun an einer Stelle unter eine Wildrose gezogen und 4 Stöcke ausgerissen - da machte jemand einen Fluchtdurchgang.
Wie beim früheren Zaun, den sie weiter unten nicht flicken wollte, und immer ca 1 m offen lies, sowie mir verbot das zu schliessen, lässt sie nun ca 50 cm zwischen meinem letzten Palette und dem Elektrozaun offen, da kommt Wild rein zu mir - aber findet dann keinen Ausgang mehr.
Schaute mal was Rehe alles fressen - hörte ja auch wieder ein Kitz im unteren Teil rufen
Nahrung der Rehkitze
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Geändert von Karde (02.06.13 um 15:59 Uhr)

Klang meiner Seele - in Harmonie mit der Natur

Karde ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
Wohnen
Die Situation ist weiterhin sehr belastend. Als Fortsetzung wurde nun auf der alten Weide ein Elektrozaun mit 3 Schnüren aufgespannt, einer in Bodennähe, auf ca 60 cm und auf 120 oder so ähnlich.
An der Ecke wo ich eine Palette hingestellt habe, dass das Wild nicht mehr auf meine Seite kommt, wurde ein Zaunhalter in einen Baum geschraubt, und das Palette wieder entfernt - so dass da wieder offen ist.
Gestern Nacht waren die Wildschweine unten und haben alles aufgewühlt, meine Hunde waren sehr nervös, denn sie hören sie -so nahe am Haus.

Meine Nachbarin ist seit einigen Tagen nicht da, so habe ich wenigstens die Nacht durch ruhig im Haus. Ich sah heute dass ihr Basilikum und die Grasnelken sehr trocken haben, da ging ich runter und gab ihnen einen Wasser.

Pflege
Versuchte seit einiger Zeit einen Pfleger zu organisieren, aber am Schluss kam er dann nicht, da er Fr. 100.-- für den 1. Besuch cash wollte. Da ich aber nie Geld im Haus habe, konnte ich dem nicht zustimmen, und er wollte unbedingt zuerst mit dem Arzt einen Pflegeplan machen, was ich aber nicht wollte, ohne dass wir uns vorher kennen gelernt haben.

Werde wieder zunehmend nervöser, da ich nicht weis wie mit allem umgehen. Wache nachts schweissgebadet auf und habe Herzbeschwerden.
Hatte auch erneut eine Zecke an der Fessel.
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Geändert von Karde (04.06.13 um 20:34 Uhr)

Klang meiner Seele - in Harmonie mit der Natur

Karde ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
Bin immer noch irritiert über die Situation hier im Forum. Die Schliessung meines Threads "Aufbau meines Unterstützungsnetztes" hat mich verwirrt, und ich konnte vieles was wichtig war nicht schreiben und ordnen.

Beistandschaft 08/09
bekam von der Vormundschaftsbehörde die Mahnung der Rechnungen vom 10.1.09 über Fr. 100.-- für die Prüfung der Jahresrechnung 2008 (2.Beistand), sowie Fr. 100.-- für "la revoca curatela" 12.2.2009, mit dem Hinweis ich solle die so schnell wie möglich zahlen.
Meine Beschwerden bei der Vormundschafts - Oberaufsichtsbehörden vom 2009 sind immer noch ohne Antwort, und die detaillierten Jahresprotokolle 2006/2007/2008/2009 habe ich sowie die Schlussrechnungen von beiden Beiständen noch nicht erhalten. Dh. der erste verzichtete im 1. Jahr auf das Honorar, da er mir sehr viele Mehrarbeit auflud, da er in Folge Krankheit und Tod seiner Frau vieles unterlassen hatte, er wollte aber dann bei der Sitzung im November 2007 das Mandat behalten, kam aber seinen Verpflichtungen weiterhin nicht nach, darum bat ich mehrmals um einen Wechsel, was nicht passierte, bis sich ein Anwalt im Feb.08 einschaltete. Ein neuer Beistand wurde dann erst im November ernannt.
Der 2. Beistand schickte mir nach der Auflösung auch eine Rechnung über Fr. 95.- für die Zustellung von Kopien der Krankenkassenabrechnungen die ich von ihm verlangte, damit ich sie der Fürsorge zur Rückerstattung einreichen konnte (was er eigentlich während seinem Mandat machen sollte, weshalb dann auch Rückerstattungsbeträge schon verfallen waren) diese Rechnung ist auch offen. Sein Honorar wurde von der Gemeinde bezahlt.
Ebenso habe ich eine offenen Rechnung vom Anwalt, der für den Beistandswechsel tätig war, sein Honorar wurde ebenfalls von der Gemeinde bezahlt, da ich unentgeltliche Rechtshilfe beantragt hatte (beides gilt für 10 Jahre als Schuld). Er hatte aber dann nach der Ernennung noch Telefonate mit dem neuen Beistand, da dieser sich ja weigerte einen Bericht über die Tätigkeiten des ersten Beistandes zu machen (bis heute nicht gemacht), ebenso weigerte er sich den Pendenzen, die sich vor seinem Amtsantritt ergaben aufzuarbeiten. Das fiel aber anscheinend nicht mehr unter das gleiche Anwaltsmmandat, und so habe ich auch da eine Rechnung von ca 600.-- offen
Es ist sehr kräftezehrend, mit diesen Sachen immer wieder konfrontiert zu werden, aber nichts machen zu können. So wie ich es sehe, wird sich auch die neue Sozialarbeiterin nicht darum kümmern. Mir reichen die Kräfte auch nicht um da noch mehr zu schreiben.
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Geändert von Karde (07.06.13 um 23:33 Uhr)

Klang meiner Seele - in Harmonie mit der Natur

Karde ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
Fürsorge
ich konnte das Arztzeugnis noch nicht einreichen, das Gesuch um Unterstützung schickte ich aber am 23. Mai an die Sozialarbeiterin.

ELEKTRO
im letzten Jahr bekam ich die ElektroHeizkosten nicht rückvergütet, da das Werk darauf beharrt, ich hätte die Rechnung schon im Februar bekommen, was nicht stimmte, denn sonst hätte ich nicht verschiedene Male danach gefragt. Erst nach einem Telefonat der Sekretärin von der Procap wurde mir die Rechnung im September geschickt --- die Fürsorge fand ich hätte die Rechnung im August mit dem neuen Gesuch ab September einreichen sollen, was ja nicht ging, da ich sie nicht hatte.
Ich reiche immer alle Rechnung gleich ein, wenn ich sie bekomme. Ebenso bekam ich für dieses Jahr noch nichts, es gab wieder 2x Wechsel der Funktionäre, und jeder findet wieder etwas anderes.
Auch wurde mir das Geld der Falschabrechnung bezüglich der Franchise/Kostenbeteiligung noch nicht vergütet. Es passierte schon mehrmals, dass ich nur den Betrag, den ich der Krankenkasse zahlen musste rückvergütet bekam. Wenn aber auf einer Abrechnung eine Rückvergütung für eine Arztrechnung die ich zahlte, und eine Apothekerrechnung ist, die die Kasse direkt zahlte, dann stimmt dieses Total nicht. So bekam ich auch unter dem ersten Beistand mal Fr. 275.-- nicht. Auch wenn es offensichtliche Fehler sind die gemacht wurden, wenn nicht rechtzeitig eine Beschwerde eingereicht wird, dann bekommt man das Geld nicht. (der Beistand machte die Beschwerde nicht) Ich weis im Moment nicht ob ich das Geld bekomme, die Sozialarbeiterin war vom Fall in Kenntnis, aber evtl. sollte doch ich eine Beschwerde machen. Für mich ist es belastend mich mit Sozialarbeitern auszutauschen, mitzuteilen was ist, wenn ich dann die Beschwerden selbst machen muss. Sie wollte sich diese Woche um die Sachen kümmern, hoffe dass sie es machte. Ich kann nicht mit verschiedenen Personen Kontakte pflegen - vor allem bei jedem Erzählen kommt mir alles hoch, und es belastet mich.
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Geändert von Karde (07.06.13 um 20:27 Uhr)

Klang meiner Seele - in Harmonie mit der Natur

Karde ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
Danke Marcel und den Mod's, dass es nun ein Teil meines Vorschlages aus Beitrag no 335 umgesetzt wurde.
Es gibt nun unter Aerztliche Eingriffe die Rubrik
medizinische Behandlungsfehler
Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Tipps zu Gesundheit

wäre es nun bitte möglich, dass mein Thread
"Aufbau meines Unterstützungsnetzes" wieder geöffnet wird?

oder wird das soziale Umfeld auch noch weiter unterteilt?

Danke für Mitteilung
Liebe Grüsse
KARDE
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Geändert von Karde (07.06.13 um 16:44 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht