Ich möchte leben

19.05.06 04:40 #1
Neues Thema erstellen
Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
hallo,

ich möchte so nicht weiter leben!
aber ich hab schon alles nur mögliche versucht, um es besser zu machen. :-((((
was soll ich nur tun?
jetzt bin ich wieder eine nacht wach und kann nicht schlafen. :-((
ja mai!

so kuck ich halt fern, und das ist kein leben!
nur langweilig!
aber was soll man in so schlaflosen nächten tun?
ich hab übrigens nen guten film gesehen.
"spiel der angst"
s'gibt zwar besseres, aber das läuft halt nicht...
und jetzt läuft nur so blödsinn wie richterin salesch.
zum davon laufen.
der richter hold ist mir zwar durch die langen nächte schon langsam ans herz gewachsen...
obwohl ich lieber was vernünftigeres machen würde, als seine dummen sendungen zu kucken...
doch irgendwie ist er schon süss, auch wenn er absolut nicht mein typ ist.
so männer in richtermäntel haben schon was spezielles an sich...
auch wenn ich nicht an meinen anwalt und meine richter denken darf... *schlechtsmiley*

handy-spiele werden auch langweilig, besonders, wenn man nicht weiss, wie sie gehen und immer gleich nach vier klickern abstürzt...
mal schauen, wie ich mich sonst unterhalten kann...
nächte sind ja eigentlich nicht da, um gross was tun.
vielleicht sollte ich es doch versuchen, auch wenn ich zu schwach dazu bin.
vielleicht geht ja doch ein bisschen was.
nacht hin oder her...

wenn ich doch nur endlich mit der kpu-therapie beginnen könnte...
doch ich will noch die restlichen tests abwarten.
ich werde also am montag meinen ärzten mal wieder beine machen.

heute würde ich gerne eine spazierfahrt versuchen.
aber wenn ich wieder die ganze nacht nicht schlafen kann, liegt tags eh nicht mehr gross was drinn.
schade eigentlich.
wirklich schade!

vielleicht sollte ich mir mal wieder ne überdosis melatonin reinhauen.
gute idée.
wenn ich es nicht verpasse, werde ich das heute abend also tun.
dann kann ich ja gleich versuchen, ganz durchzumachen.
okay.
so geh ich mich mal baden, mich hübsch machen und den samstag einläuten.
und wenn ich in der badewanne einschlafe ist ja auch gut.
dann schlafe ich wenigstens.
es wäre ja nicht der erste badewannenschlaf.

shelley

Ich möchte leben

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Shelley, wie gehts heute so????
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Ich möchte leben

Oregano ist offline
Beiträge: 63.718
Seit: 10.01.04
Hallo Shelley,
Du kannst wirklich sehr gut schreiben. Mein Kompliment!

Was mich sehr beeindruckt ist, wie aktiv Du trotz der von Dir geschilderten Behinderungen bist. Wie kannst Du denn überhaupt in die Badewanne, wenn Du im Rollstuhl sitzt? Hast Du Hilfe? Hast Du einen Badewannenlift?
Wie kannst Du mit dem Rollstuhl im Zug fahren (ein früheres Posting von Dir)? Hast Du da eine Begleitung? Und selbst mit Begleitung ist das doch unmöglich, weil man nicht diese hohen Stufen hinaufkommt?

Ich kann es mir einfach nicht vorstellen, wie Du lebst. Wenn Du mal wieder Lust zu schreiben hast, schildere das doch bitte mal ein bißchen.

Grüsse,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
lieber beat,


eigentlich mag ich gar nicht so schreiben, weil mein kopf nicht gut ist.
die arme und so sind besser, aber ich bin auch schon lange nicht mehr draussen gewesen. :-(
ich bin schon so total ausser atem.

ich hab dann doch nicht mehr baden mögen und mit dem melatonin war auch nix. habs vergessen.

ich vegetiere vor mich hin...

jetzt habe ich auch noch angst, weil ich muss muskeltests machen gehen.
ich habe angst, dass sie positiv ausfallen, weil das hiesse, dass ich eine muskelkrankheit hätte und die sind nicht lustig.
ich müsste dann weitere tests machen, welche auch weh tun können und so.
aber ich habe auch angst, dass die tests negativ ausfallen, weil mich dann mein arzt aufgibt und bestimmt sagt, ich sei einfach nur dekonditioniert, weil ich faul bin.
eigentlich habe ich mich extra nicht mehr bei diesem arzt gemeldet, damit nichts passiert.
doch heute hat er mir angerufen und eben gesagt, dass wir da was machen müssten.

ich möchte mich bei dir noch für die pn bedanken.
leider hab ich noch nicht antworten mögen, und ich muss schauen, ob ich gleich nachher schon in mein postfach gehe.
ist halt alles wieder anstrengend...


liebe uta,

danke vielmals dafür, dass du mir sagst, ich täte gut schreiben.
ich wollte kürzlich schriftstellerin werden, weil ich immer mehr einsehe, dass - auch wenn ich mein diplom schaffen würde, dass ich dann nicht fähig wäre, auch nur 10% in meinem traumberuf zu arbeiten.
ich habe mir überlegt, wie man so gut wie ein ken follett oder ein stephen king wird.
ich komme nicht auf einen grünen zweig.
mir kommen keine so guten idéen.
so lasse ich es also lieber mal schön bleiben.

wegen dem baden:
ich kann ja schon noch zu fuss gehen.
einfach nicht lange und nicht weit und nicht viel am stück.
ich habe "nur" muskelschwäche und erschöpfung und so.

in der badewanne habe ich einen stuhl, weil ich beim duschen nicht so lange stehen kann.
wenn ich dann in die badewanne reingehe, dann setze ich mich auf den stuhl und nehme die beine rüber.
also das geht dann so.
es muss gehen, da mir die versicherung ja eh noch keine hilfsmittel bezahlt.
und es ist ja die wohnung meiner eltern...

das ein- und aussteigen in und aus der badewanne ist schon immer sehr mühsam.
deswegen dusche und bade ich ja auch so wenig.
also nicht nur deswegen...
das duschen an sich strengt schon sehr an.
manchmal hocke ich einfach halbdämmernd da und lasse mich viele minuten lang begiessen.
bis ich dann wieder einen arm bewegen mag.
wieder begiessung, bis ich den nächsten arm bewegen mag.
oder wenn es gar nicht geht und ich unbedingt sauber sein muss, dann hilft mir mutti.
mein arzt wollte mir mal pfleger schicken, die mich duschen.
aber das finde ich schon gar krass...
s'ist wirklich nicht mehr so viel mit baden und duschen.
obwohl mir salzbäder schon helfen, wieder fitter zu werden.
wenn ich es nicht mal mehr schaffe, sie zu nehmen...
s'ist ein teufelskreis...

wegen dem zug fahren:
meine ärztin will ja unbedingt, dass ich begleitung habe und sie hat schon recht.
ich schaffe es fast nicht mehr auf mich aufzupassen.
und auch den lift holen ist schon fast zu viel.

aber das ein- und aussteigen ist ganz einfach.
das geht so:
eine stunde bevor die eisenbahn fährt, muss ich eine gratisnummer in brig anrufen.
ich sage wann ich wohin fahren möchte.

etwa zwanzig minuten bevor der zug fährt, fahre ich noch bei der bahnhofhilfe vorbei.
dort bekomme ich tee und brötchen und bonbons oder so, weil meine stadt ganz, ganz liebe bahnhofhelfer hat.
ich treffe auch manchmal meine rollifreundin, welche die arbeitslosenzeitung am bahnhof verkauft.
dann gehe ich zehn minuten bevor der zug fährt auf's peron.
dort wartet ein ganz netter servicemann mit einem lift auf mich.
ja und das ist dann noch ein wenig schwierig, dass ich nicht daneben fahre und alle ecken und kannten des liftes und des einganges ramme.
es gibt tage, da schaffe ich es gut und tage, da kippt mir fast der rolli hinten runter.
doch der service-mann ist dann ganz lieb.

in der eisenbahn ist es ganz blöd für mich, wenn es keine rollitoilette hat.
das ist wirklich sehr, sehr blöd.
aber manchmal bin ich auch so zu erschöpft, auf die toilette zu gehen.
das ist ein ziemliches problem.
das denkt man gar nicht...
dafür darf ich am bahnhof gratis zur toilette gehen.
aber manchmal ist es knapp mit der zeit.
oder eben; wenn ich zu erschöpft bin...
das ist dann wirklich dümmer...

wenn ich traurig bin, nimmt mich einer der service-männer auf dem heimweg noch in eine confiserie mit, wenn er zeit hat.
dort bekomme ich pralinen zum probieren, weil der service-mann mit der verkäuferin befreundet ist.

also ich habe schon sehr. sehr viele liebe menschen in meinem leben.
ich bin ja so voll dankbar dafür.

es gibt einen bahnhof, den ich brauche, der keinen bahnhofservice hat.
dort fährt eine eisenbahn mit niederflur hin.
es ist trotzdem gar nicht leicht für mich.
ich melde mich dann bei einem seniorenverein und sie müssen mir beim ein- und aussteigen helfen.
manchmal kommt auch eine freundin, welche im nachbardorf lebt.
oder ich frage leute in der eisenbahn, ob sie mir helfen.
doch es braucht sehr viel energie, ohne rampe zurecht zu kommen.
aber was will ich?
die versicherung bezahlt mir keine begleitperson.

einmal machte ich auf diese weise bekanntschaft mit einem ganz netten jüngling.
wir plauderten die ganze fahrt.
er kam sogar am hauptbahnhof, wo ich umsteigen musste, mit mir spazieren und hat mit mir gewartet, bis mein nächster zug abfuhr.
wirklich sehr lieb!
er hiess elias.
schöner name.



ich versuche immer nett zu sein.
dann helfen die leute schon.
doch oft ist mir gar nicht mehr drum, nett zu sein.
ich möchte dann einfach zu hause im bett liegen und mag fast nicht sitzen.
da noch die leute anlächeln und grüssen ist nicht so einfach.
aber es muss sein.
denn wenn ich nicht lächle und grüsse und so, dann sind die anderen leute gefrustet und das tut mir auch nicht gut.

das leben ist soooooo anstrengend!


viele liebe grüsse an euch beide von shelley

Ich möchte leben

Carlina ist offline
Beiträge: 560
Seit: 17.01.06
hallo Shelley,

auch wenn es mich traurig macht wenn ich lese was du schreibst, freut es mich das du wieder da bist....
__________________
Schöne Zeit wünscht Carlina

Ich möchte leben

Oregano ist offline
Beiträge: 63.718
Seit: 10.01.04
Hallo Shelley,
danke! Jetzt kann ich mir schon ein bißchen besser vorstellen, wie das bei Dir so zugeht. Du wohnst also bei Deinen Eltern? Das hat immerhin den Vorteil, daß Du nicht immer allein bist; ich glaube, das ist gut.

Wenn Du auch nicht gerade ein Buch wie Stephen King schreiben würdest (wozu auch - das kann er doch selbst wunderbar!), könntest Du z.B. für eine Zeitschrift so ab und zu berichten, wie Du so mit Deinem Alltag fertig wirst. Ich könnte mir vorstellen, daß das anderen Menschen, die es auch schwer haben, Mut machen würde. Und andere, denen es gut geht, würden vielleicht ein bißchen nachdenklich. Außerdem hättest Du dann einen "Promi-Bonus" - und vielleicht käme ja dann von der Kasse auf einmal mehr Unterstützung?
www.smilieseite.de/smilies/kranke_smilies/andere020.gif

Grüsse,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
liebe carlina,

sorry, dass ich dir auf deine pn noch nicht geantwortet habe.
hab nicht mögen pn's schreiben.
ich sah dich am sonntag im chat.
wollte hallo sagen kommen, weil mir so langeweilig war.
aber dann warst du schon wieder weg.
schade...
momentan mag ich gerade nicht so chatten...
tut mir leid.
bitte entschuldige!
vielen lieben herzlichen dank, dass du dich hier meldest!!




liebe uta,

wie schreibt man so zeitschriftberichte?
muss man dazu nicht journalist sein?
wo meldet man sich da?
wie lernt man das richtige zu schreiben?

danke für deinen tip!




ich würde so gerne wieder geige spielen können.
ich wollte von bruch die schottische fantasie für die aufnahmeprüfung lernen und noch mehr von den paganini capricen.
dann wollte ich während dem studium das brahms-konzert richtig einstudieren.

und ich würde so gerne an der uni das griechisch- und das lateindiplom machen.
nur so zum spass.
daneben würde ich gerne slavistikvorlesungen besuchen.
wenn ich mein abi nachgemacht habe, dann möchte ich auf harvard gehen, um endlich mathe, physik und astronomie zu studieren.

:-((((

ich habe mein ganzes leben verpasst!
ich hatte noch soooo viel vor!

ich möchte wieder lernen können.
wenn mein köpfchen das doch nur besser backen würde!
ich werde vielleicht doch das ritalin nehmen.
ja.
das werde ich!
ich bin es satt, nix mehr zu stande zu bekommen!
wenn ich nur nicht wieder diese nebenwirkungen bekommen würde, wegen denen ich immer wieder aufhöre mit dem ritalin.
hm.
doch nix.

wenn ich wenigstens stärker werden könnte und weniger schmerzen hätte.
dann könnte ich wieder musik machen.
was mache ich nur falsch, dass ich beim training schwächer, statt stärker werde?

ich möchte doch noch die saint-saëns klavierkonzerte und das erste prokofieff lernen!

hm.

und ich wollte mal dirigent werden...
wer da nicht lacht!

ich versumpfe noch beim handyspielen.
aber mehr mag ich momentan nicht machen.
schon erbärmlich.

viele liebe grüsse von eurer shelley

Ich möchte leben

Carlina ist offline
Beiträge: 560
Seit: 17.01.06
Shelley
du brauchst dich nicht dafür entschuldigen wenn du nicht chatten magst, das ist kein Problem... wünsche dir und allen anderen einen schönen Tag auch wenn es wieder regnet......
__________________
Schöne Zeit wünscht Carlina

Ich möchte leben

Oregano ist offline
Beiträge: 63.718
Seit: 10.01.04
Hallo Shelley,
ich dachte immer, Ritalin wird verordnet bei ADHS, also bei Überaktivität ? Und die scheint ja nicht Dein Problem zu sein, eher das Gegenteil, weil Du so eingeschränkt bist?

Du hast bzw. hattest ja viele Pläne und Träume. Es ist sicher nicht einfach, sich von denen zu verabschieden. Aber auch gesunde Menschen, die sich schon mal als zweiten Menuhin gesehen haben, werden nicht unbedingt dazu www.smilieseite.de/smilies/musik_smilies/18.gif.
Wenn jemand eine große Begabung hat, dann ist es bitter, wenn er sie nicht verwirklichen kann. - Aber wie gesagt: nicht jeder Traum wird Wirklichkeit, einfach weil die Wirklichkeit nicht mitspielt, z.B. weil jemand krank wird www.smilieseite.de/smilies/kranke_smilies/krank3.gif. Das fällt sicher schwer und tut weh, aber wirklich dagegen tun kann man nichts

Ich habe noch nie für eine Zeitung/Zeitschrift geschrieben. Aber ich könnte mir vorstellen, daß z.B. eine Pfarrei ein Blättchen herausgibt, in der Du schreiben könntest. Da wäre der Pfarrer zuständig.
Vielleicht gibt es bei Euch auch eine kleine Zeitung, die Dich mal interviewen könnte. Dann könntest Du da anknüpfen und fragen, ob Du so ab und zu mal schreiben könntest. Auf jeden Fall kannst Du alle Postings hier schon mal abspeichern - für alle Fälle .

Grüsse,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
danke euch.
habe ads und eine hirnfunktionsstärung. deswegen ritalin.
sehen wir mal das positive im leben:

wenn ich keine krankheit hätte, wäre ich schon lange tod.

ich hätte schon alles gemacht, was es nur so gibt.
wäre gestorben, weil es für mich nix mehr zu machen gäbe.
vielleicht hätte ich mich auch nur zu tode gerackert.

mag jetzt nicht alles von euch ganz lesen und darauf antworten.
das nächste mal dann.
versprochen!

liebe grüsse von shelley


Optionen Suchen


Themenübersicht