Quecksilberausleitung & Borreliosebeh. m. Propolis Dimisulf

30.09.17 15:12 #1
Neues Thema erstellen

raja0178 ist offline
Beiträge: 65
Seit: 24.11.08
Hallo allerseits,

nach vielen Jahren der Beschwerden und chronischer Müdigkeit als Folge einer Quecksilberbelastung durch Amalgamfüllungen, bin ich nun endlich beschwerdefrei.

Zunächst habe ich die Füllungen unter Schutz entfernen lassen und dann Jahre lang mit DMPS, DMSA Ampullen und Kapseln, Chlorella, Bärlauch, Korriander, Zeolith u.v.m. ausgeleitet. Daneben habe ich unzählige Darmsanierungs- und Aufbaumaßnahmen (Multivitamin, Omega 3 Fettsäuren in Form von Krillöl, frischem Leinöl) durchgeführt, wie Blutzozonisierung, Eigenblutbehandlug.

Das alles hat mir sehr geholfen, aber trotzdem war ich viele Tage im Jahr immer noch sehr müde und litt unter Konzentrationsproblemen, die früher nicht da waren.

Den Ausschlag hat für mich dann letztlich Propolis Dimisulf (in DMSO gelöst) gegeben. Ich habe vor Jahren davon von Dr. Klinghardt gehört und gelesen und habe versucht, mir selbst eine Lösung herzustellen. Das ist aber gar nicht so einfach und erst recht die richtigen Konzentration und Zusammensetzung, sodass ich es dann wieder aufgegeben habe. Und es sehr schwierig ist reines Propolis zu finden, dass nicht mit Schwermetallen und anderen Umweltgiften belastet ist.
So wie das DMSO alles Gute im Propolis als Schlepper ins ZNS bringt, transportiert es auch alle darin enthaltenen Gifte ins ZNS, wenn es belastet ist, was bei geschätzt 90% des erhältlichen Propolis der Fall ist.

Dann bin ich zum Glück auf Propolis Dimisulf gestoßen, welches schadstoffgeprüftes Bio Propolis aus Österreich gelöst in pharmazeutisch reinem DMSO (reiner als Lebensmittelqualität) enthält. Das war dann endlich der Durchbruch für mich. Es entgiftete mein Gehirn. Propolis wirkt im ZNS wie Melatonin bzw. erhöht den Melatoninspiegel, der bei Quecksilberbelastung im Keller ist. Aber um Propolis in nennswerten Mengen ins Gehirn zu bekommen, muss es in DMSO gelöst sein, sonst kann es die Blut-Hirn-Schranke nicht überwinden.
Propolis entgiftet im Gehirn 1000x stärker als Gluthation!

Meine Borreliose ist nach 3 Monaten Einnahme Propolis-Dimisulf auch Vergangenheit und die Borrelien sind nicht mehr nachweisbar! :-)
Ich schlafe endlich wieder sehr tief und fest meine 8h und wache erholt noch vor dem Wecker von alleine auf. Ich habe wieder mehr Energie, kann klar denken und mich ohne Probleme auf eine Sache konzentrieren.

Ich habe es 3x täglich oral auf leeren Magen (2-3h nach dem Essen) eingenommen und mir den Nacken damit eingerieben.

Ich setze das Propolis Dimisulf bei Bedarf weiterhin für Erkältungen, Schnittwunden, Narben und an Tagen mit wenig Schlaf als Booster ein und nehme es oral ein.

Meine Nachbarin hat ihren jahrelangen Genitalherpes und Lippenherpes damit besiegt, indem Sie es auf die Wirbelsäule und die befallenen Stellen aufgetragen hat. Ihre Frauenärztin war erst ungläubig und setzt es seither bei allen Patientin erfolgreich für alle möglichen Infektionen im Frauenbereich ein und nennt es nur "das Zaubermittel" ^^.

Fuß- und Nagelpilze haben auch keine Chance gegeben Propolis Dimisulf. Dasselbe gitl für Warzen! 1000x besser als Grapefruitkernextrakt.

Achtung, aber: da es ein Konzentrat ist, immer danach mit guter Biocreme oder noch besser mit Olivenöl die behandelte Haut einreiben. Da wo die Haut dünn ist wie Nacken, Rücken oder Intimbereich immer verdünnt auftragen. Propolis Dimsulf 2:1 Wasser.

Hier kann man mehr dazu lesen:
http://www.symptome.ch/vbboard/borre...entgiften.html
und hier:
https://www.amazon.de/dp/B0741CSBCR#customerReviews

Von allem was ich gemacht habe, waren die DMPS, DMSA Infusionen, der Darmfloraaufbau, der regelmäßige Sport, die Multivitamine LEF Mix und die Basisformel sowie das Propolis Dimisulf das beste.

Liebe Grüße
Raja Raquelle

Geändert von raja0178 (01.10.17 um 12:27 Uhr)

Quecksilberausleitung & Borrelosebandlung mit Propolis Dimisulf

Toni1984 ist offline
Beiträge: 5
Seit: 30.09.17
Hallo Raja

Danke für deinen Interessanten Beitrag.

Ich habe seit über einem Jahr Borrelliose, die ich mit Sauerstofftherapie behandelt habe.

Die Laborwerte sind wieder im normalen Bereich, der Arzt behauptet es könne nicht mehr an der Borrelliose liegen. Ich fühle mich jedoch immernoch Müde, Konzentrationschwach, Leistungsschwach etc.

Ich habe das Buch von Dr. Klinghardt gelesen und vermute das die CO Infektionen noch am toben sind.

Mein Hautproblem ist, das sich mein Hinterkopf betäubt anfühlt, hinter den Ohren ein stechendes Gefühl als ob Nadeln drin stecken.

+Schlafstörungen
+Konzentrationsstörungen
+Verlangsamte Wahrnehmung
+überempflindlich auf Gerücht, Abgase, Nagellack etc.

Ich renne von einer Therapie zur nächsten, es geht mir ein wenig besser aber von GUT noch lange nicht die Rede.

Nun wollte ich dich fragen, ob die mir evtl. ein Tipp geben könntest, was dir am meisten geholfen hat.

Regelmässiges Durchschlafen steht bei mir zu oberst auf der Wunschliste.

Kann man das Propolis bedenken frei einnnehmen ? Muess man evtl. wichtiges beachten ?

Ueber deine Antwort würde ich mich sehr freuen.

Grüsse Toni

Quecksilberausleitung & Borrelosebandlung mit Propolis Dimisulf

raja0178 ist offline
Themenstarter Beiträge: 65
Seit: 24.11.08
Hallo Toni, ich bin ja kein Therapeut, deshalb solltest du immer Rücksprache mit deinem Therapeuten halten, selbst wenn dir ein Arzt über das Internet Ratschläge gibt. Er kennt dich ja nicht, deine Geschichte und hat dich nicht untersucht.

Ich würde Propolis Dimisulf nicht einnehmen, wenn du noch Amalgam-Füllungen hast. Diese vorher unbedingt unter Schutz entfernen lassen.
Wenn du nie Füllungen hattest, kannst du auch über eine andere Expositionsquelle Quecksilber bekommen haben, wie z.B. über die Plazenta während der Schwangerschaft.

Hol dir unbedingt ein gutes Multivitamin das Metafolin enthält, das ist die einzige Folsäureform, welche die Blut-Hirn-Schranke auch überwinden kann.
Der "Lef Mix" enthält leider kein Metafolin (mehr), aber dafür gibt es das günstigere und bessere deutsche Multi "Basisformel Aktivamed".
Du musst Bedenken, das nach Entfernen/Ausleitung von Zellgiften, wie Schwermetallen und Behandlung von Infektionen, der Körper ziemlich ausgelaugt ist und bei ersterem auch neben Nervenzellen und Organen (Leber, Niere, Nebennieren) viele Strukturen zerstört wurden, wie auch Enzyme.

Der Körper kann selbst wieder viel reparieren und aufbauen, dazu musst du ihm aber auch die Bausteine & Bedingungen liefern & schaffen. Deshalb ist es so wichtig, dass man weitaus höhere Dosen an Vitalstoffen zuführt, als ein gesunder Mensch sie braucht.

Ein Arzt hat es mir einmal sehr anschaulich und nachvollziehbar erklärt: Es ist ähnlich wie nach einer Naturkatastrophe wie dem Tornado Irma. Man braucht jetzt weitaus mehr Rohstoffe, um die Häuser und Infrastruktur danach wieder aufzubauen, wenn sie komplett zerstört wurden, als man sonst für die normale Instandhaltung benötigt. Ist ja logisch.

Neben einem Multi bedeutet das für dich auch sehr viel Omega 3 Fettsäuren einzunehmen. Am besten in Form von Krillöl (8 Kapseln/d für 1/2Jahr, danach 3/d) z.B. von Moriveda und frischem (!) Leinöl (ab Pressung sind die FS max. 4 W haltbar). Frisches sehr gutes Leinöl kriegst du bei der Ölmühle Bitzer.
Die Nervenzellen bestehen zu ca. 50% aus Omega 3 FS, also kannst du dir vorstellen, wie wichtig Omega 3 FS sind.

Wichtig ist auch, dass du dich v.a. geistig und körperlich forderst. Ich weiß zu gut, dass das nicht einfach ist, wenn man chronisch müde ist. Aber ohne wird sich kaum etw. bei dir bessern. Damit dein Körper sich wieder regeneriert und selbst aufbaut, muss er die Reperaturprogramme anschmeißen.

Das macht er nur, wenn er merkt, etw. wird gebraucht und was du nicht nutzt, wird nicht gebraucht: ein Teufelskreis, wodurch er einfach nur die Abbauprogramme anschmeißt.

D.h. zwing dich jeden Tag irgendein Buch für 1h am Stück konzentriert zu lesen, gehe täglich 30min laufen/aeroben Sport treiben), 1-2W Krafttraining. Wenn das zu anstrengend für dich ist, dann jeden Tag 1h spazieren. Zwing dich dazu, trink Guarana, um dich wach zu machen & dann los.

Meines Wissens nach gibt es keine Bedenken bei Propolis Dimisulf, sonst hätte ich sie aufgeführt. Es enthält ja nur Biopropolis und DMSO, beides Substanzen die schon von Abertausenden von Menschen eingenommen wurden.

Ansonsten würde ich einmal einen Provokationstest mit DMPS machen, um zu schauen, ob eine Schwermetall-Belastung, vorliegt, die andere Infektionen (wie z.B. eine Borreliose) und deren Bestehen begünstigt.

Ich würde mit einem Esslöffel täglich anfangen und wenn es dir danach nicht schlechter geht alle 2 Tage um einen Esslöffel steigern.

Lass uns bitte wissen, wie gut es dir geholfen hat, indem du deine Erfahrungen hier teilst.

Grüße,
Raja

Quecksilberausleitung & Borrelosebandlung mit Propolis Dimisulf

Toni1984 ist offline
Beiträge: 5
Seit: 30.09.17
Hallo Raja

Danke vorab für infos.

Okay dann werde ich mal schauen ob ich das Multi "Basisformel Aktivamed besorgen kann.

Körperliche Bewegung fällt mir schwer, werde aber versuchen dein Tipp umzusetzen,macht auch Sinn.

Welches BIopropolis DMSO empfhielst du ?

Dann noch eine andere Frage, wenn man mit DMPS ausleitet, genügt es in Form von Kapseln oder muss man DMPS intravenös verabreichen um Erfolge zu erzielen.

Lieber Gruss

Toni

Quecksilberausleitung & Borrelosebandlung mit Propolis Dimisulf

raja0178 ist offline
Themenstarter Beiträge: 65
Seit: 24.11.08
Hallo Toni, ich habe seehr sehr gute Erfahrung mit Bio Propolis Dimisulf gesammelt. Gib mal auf Amazon Propolis Dimisulf ein, dann findest du es.

Die Basisformel gibts auch auf Amazon oder über google.

Bewegung ist wirklich sehr wichtig und die ganzen Vitamine etc. können nur gut wirken, wenn du auch genug Bewegung miteinbaust. Bewegung ist vielleicht sogar das Wichtigste.
Pusch dich mit Kaffee, Guarana, wenns sein muss. Solange du dich dann bewegst, ist es ok.

Ich würde keine Kapseln nehmen. I.v. wirkt besser und stärker und hat trotzdem weniger Nebenwirkungen soweit ich weiß. Ich kenne keinen, der es nicht vertragen hat und unter Kapseln habe ich von vielen gelesen, die Hautauschläge und o.ä. hatten. Außerdem überwacht ein Arzt oder Therapeut die ganze Therapie -> viel besser.

Grüße,
Raja

Quecksilberausleitung & Borreliosebeh. m. Propolis Dimisulf

Tierfan ist offline
Beiträge: 146
Seit: 19.05.15
Hallo Raja,
danke für deinen Bericht, der liest sich sehr interessant.
Ich habe fast alle deine Maßnahmen auch gemacht, nur nicht das Propolis und DMSO.
Auch mir geht es inzwischen sehr gut, würde aber nach deinem Bericht Propolis und DMSO probieren.
Darf ich dir dazu ein paar Fragen stellen?
1. Hast du durch das Propolis oder DMSO Nebenwirkungen gehabt, z.B. auf die Leber oder Nieren?
Irgendwo hab ich es gelesen, dass es möglich ist.
2. Ist es das Propolis, das schon direkt in DMSO gelöst ist (also 1 Mittel, man selber braucht nichts mehr zu mischen?)
3. Du schreibst, du hast es 3mal täglich eingenommen. Mit Flüssigkeit? Wie
viele Tropfen jeweils? Damit ich weiß, wie viele Fläschchen ich mir für den
Anfang bestellen sollte.
4. Wie lange hat es gedauert, bis deine Beschwerden sich gebessert haben? (so ca., nach 3 Monaten waren Deine Beschwerden ja ganz weg).
5. Vermutlich habe ich noch Rest von Metallen in Geweben, sprich meine Ausleitung mit DMSA und EDTA ist noch nicht komplett abgeschlossen.
Könnte durch das Propolis/DMSO etwas ins Gehirn verschoben werden?
Ich will ja eigentlich erreichen, dass Gifte rauskommen, und nicht reingehen.

Ich hoffe das sind jetzt nicht zu viele Fragen :-)

Geändert von Tierfan (02.10.17 um 20:47 Uhr)

Quecksilberausleitung & Borreliosebeh. m. Propolis Dimisulf

damdam ist offline
Beiträge: 1.759
Seit: 02.10.10
Hallo Raja,

ich hatte Dir auch schon geschrieben neulich, dann ist mein Rechner ausgegangen, bevor ich senden konnte.

Erstmal Glückwunsch zu deinem Erfolg!

- Wie lange hat es gedauert, bis Du gemerkt hast, dass das Mittel wirkt? Woran? (also ich meine nicht, dass es richtig besser wurde, sondern erste Anzeichen, die darauf zurückzuführen waren)
- Woher hast Du das mit dem schadstoffgeprüft? Ich hab nichts finden können.

Die dritte Frage fällt mir nicht mehr ein.

Danke fürs teilen Deiner Erfahrungen! Kann man nicht genug schätzen!

Viele Grüße

Quecksilberausleitung & Borreliosebeh. m. Propolis Dimisulf

raja0178 ist offline
Themenstarter Beiträge: 65
Seit: 24.11.08
Hallo Tierfan, das sind wirklich viele Fragen ^^. Ich versuche mal, auf alle einzugehen.
1. Nein, keine Nebenwirkungen. Im Gegenteil, beide Substanzen sind gut für Niere und Leber. Was du da gelesen hast sind falsche Informationen, die von den Großkonzenernen gestreut und in Auftrag gegeben wurden wurden. Jede Substanz ist ab einer gewissen Menge toxisch. Das testet man im Tierexperiment, indem man die Substanz pro kg KG soweit erhöht, bis NW auftreten. Bei Aspirin ist die toxische Grenze meines Wissens nach 1000x geringer, sprich trifft 1000x früher auf als bei DMSO. Die beschriebenen NW auf die Leber treten beim Trinken von etwa 15Liter DMSO auf. Versuch mal 15l Wasser zu trinken, das wird nicht nur NW haben, sondern ist auch lebensgefährdend.
Wenn du dich sachlich informieren willst, empfehle ich dir das DMSO Handbuch von Dr. Hartmut Fischer.
2. Ist wie gesagt eine fertige Lösung. Ich möchte keine Links posten, damit das nicht wie Werbung rüberkommt, aber ich wurde jetzt so oft dsbzgl. angeschrieben. Also hier der Link:
https://www.amazon.de/dp/B0741CSBCR
3. Steht oben im Post: 3 Esslöffel täglich mit 1-2 Gläsern gefiltertem Wasser auf leeren Magen, frühestens 3h nach einer Mahlzeit. Würde mir 3-4 Fläschchen bestellen. Sind aktuell im Angebot.
4. Schon nach der 1. Einnahme. Ich habe einen deutlichen Energieschub & Klarheit gemerkt.
5. Nein, ins Gehirn kann da im Fall von Propolis Dimisulf nichts verschoben werden.

Neben den genannten Maßnahmen habe ich auch meinen Vitamin D Status im Labor messen lassen und dann kontrolliert aufgesättigt und Vit K2 auch mit eingenommen.
Ganz wichtig ist dabei genug Magnesium mit aufzunehmen, da eine hohe Vitamin D Zufuhr seeeehr viel Mg verbraucht und Mg bei Quecksilberbelastung ohnehin im Keller ist, da Hg es u.a verdrängt und der durch Hg verursachte zusätzliche oxidative Stress einen erhöhten Mg Verbrauch bedeutet.
Während der Setup-Therapie habe ich also 5 Kapseln á 750mg Trimagnesiumdicitrat eingenommen, 1x morgens, 1x abends und 3x 30min vor dem Schlafengehen.
Jetzt einfach nur noch den normalen Tagesbedarf eines Gesunden, sprich 3 Kapseln.

Was ich vorher zu Mg nicht wusste: Wir brauchen es nicht nur zur Entspannung, sondern auch zur Energieherstellung in Form von ATP. Über 200 Enzyme brauchen Mg, um zu funktionieren.
Und das meiste Magnesium am Markt und auf Amazon sind Verarschungen, damit kann man nicht mal den Tagesbedarf eines gesunden decken.

400mg Magnesiumkapseln bedeuten nämlich nicht, dass da 400mg Mg drin sind. Mg ist immer an ein Molekül gebunden. Bei MgCitrat bedeutet das, dass
bei 400mg im schlimmsten Fall nur 32mg elementares Mg davon sind. Das musste ich aber auch alles erst mal schmerzlich lernen und viel Lehrgeld zahlen. Habe auch lange gebraucht, bis ich 2 gute Präparate gefunden haben.

@Toni: genug Magnesium ist auch mega wichtig fürs Durchschlafen.

Grüße,
Raja

Quecksilberausleitung & Borreliosebeh. m. Propolis Dimisulf

raja0178 ist offline
Themenstarter Beiträge: 65
Seit: 24.11.08
Hallo damdam,

quasi innerhalb von 15min nach der 1. Einnahme: Energieschub und mentale Klarheit.

Ich habe den Hersteller kontaktiert und mir wurde ein Laborzertifikat über die Schadstofffreiheit von einem unabhängigen Labor zugesandt.
Ich habe da wirklich seeehr lange und viel recherchiert und auch andere Biopropolis gefunden, die waren aber dann aus China und wenn ich höre, dass selbst bei EU Bio aus Italien betrogen wird und lese wie die Umweltverschmutzung in China ist, dann kann sogar echtes Bio aus China (woran ich auch teils zweifle) mega belastet sein, weil die Umgebung einfach schadstoffbelastet ist. Hinzu kommt, dass die in Alkohol und nicht in DMSO gelöst waren, weil letzteres wohl in der Herstellung sehr aufwendig und teuer ist.

Viele Grüße

Quecksilberausleitung & Borreliosebeh. m. Propolis Dimisulf

Tierfan ist offline
Beiträge: 146
Seit: 19.05.15
Danke für deine ausführliche Antwort, Raja.
Werde mir auch gleich 4 Flaschen bestellen und mal ausprobieren.
Bei mir wurden per LTT auch chronische Viren festgestellt, zwar keine Borrelien aber EBV und Chlamydien, und noch ein paar andere.
Vielleicht bewirkt das Mittel ja was, obwohl es mir inzwischen sehr gut geht, mindesten 90% besser als vor der Ausleitung.
Aber die restlichen 10% will ich auch noch hinbekommen :-)


Optionen Suchen


Themenübersicht