Rizinusöl

28.08.05 12:15 #1
Neues Thema erstellen
Rizinusöl

ReinhardX ist offline
Beiträge: 1.892
Seit: 16.12.11
Zitat von KarlG Beitrag anzeigen
... und den Rest erledigt die Zeit....
Bist Du Dir da sicher? Ich glaube das zwar auch irgendwie bzw. möchte das glauben, aber sicher bin ich mir darüber wirklich nicht. Woher weißt Du? Messungen? Etwas anderes?

Meine eigenen sehr zahlreichen Allergien bzw. Unverträglichkeiten bin ich übrigens innerhalb von ein paar Monaten durch einige Leber- und Gallenblasenreinigungen sowie ein größeres Fasten völlig losgeworden. Das Rizinusöl entgiftet (etwas weniger intensiv) eben die Leber. Dass es speziell Schwermetalle ausleitet, folgt aus dem Verschwinden der Allergien m.E. wirklich noch nicht.

Gruß
Reinhard

Rizinusöl

gerold ist offline
Beiträge: 4.808
Seit: 24.10.05
Reinhard,

völlig richtig; jedoch ist es auffällig, daß bei mir im Laufe der fortgesetzten Einnahme von Rizinusöl alle Symptome einer chronischen Quecksilbervergiftung verschwunden sind.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Rizinusöl
Medizinmann-Lukas
Reinhard,

völlig richtig; jedoch ist es auffällig, daß bei mir im Laufe der fortgesetzten Einnahme von Rizinusöl alle Symptome einer chronischen Quecksilbervergiftung verschwunden sind.

Alles Gute!

Gerold
Vielleicht, weil Du daran geglaubt hast. Placebo-Effekt!

Rizinusöl

Creamdoc ist offline
Beiträge: 370
Seit: 01.09.13
Zitat von gerold Beitrag anzeigen
Reinhard,
völlig richtig; jedoch ist es auffällig, daß bei mir im Laufe der fortgesetzten Einnahme von Rizinusöl alle Symptome einer chronischen Quecksilbervergiftung verschwunden sind.
Alles Gute!
Gerold
SYMPTOME schon, Gerold - aber die macht ja auch DEIN KÖRPER, nicht das Hg. Wenn Du jetzt systematisch an der Histamin-Schraube drehst, ggf. auch Deinen möglicherweise entzündeten Dickdarm gesundest - verschwinden viele Symptome, obwohl deren Ursache problemlos im Körper bleibt. Ich erinnere an dieser Stelle mal an Mr. Isaac Newton, bei dem man posthum eine ziemlich große Menge Hg in den Haaren fand - er nahm das Zeug, so wie die Männer in der Steiermark, die die Tradition 'lüfteln' nennen als Exitans.
Jedenfalls: Ausleiten tut das Rizinus ausser Gallenflüssigkeit und den Darminhalt nichts, da hat der KarlG schon Recht.
Aber nach meinem weiter oben beschriebenen Selbstversuch hatte ich erst einmal drei Tage lang einen mir bis dato unbekannten Heuschnupfen und anschließend ein urtikarielles Ekzem an der Wade - ohne Quecksilber ;-). Du hast also sicher Recht, wenn Du darauf beharrst, dass der Einnahme von Rizinus ausser der Entleerung des Darminhalts andere, mglw. schlummernde Symptome folgen, bzw. den Körper 'verlassen'. Nota bene - ich hatte die empfohlene Prozedur bislang auch erst weniger als 10 Mal gemacht...

Geändert von Creamdoc (19.03.14 um 16:03 Uhr)

Rizinusöl

Creamdoc ist offline
Beiträge: 370
Seit: 01.09.13
Zitat von KarlG Beitrag anzeigen
Moin,
mit Rizinusöl kann man keine Schwermetalle ausleiten. Wer sich nur ein wenig damit beschäftigt hat (Hg mobilisieren, binden und ausscheiden), weiss, dass das mit Rizinus schon theoretisch nicht geht.
Den "Beweis" hätte sich "Creamdoc" also sparen können...
Gruss
Karl
No bitte KarlG , bin isch hold neigierisch -
und als Mensch ohne TV allem gegenüber offen, was wenigstens interessant zu sein verspricht.

Geändert von Creamdoc (19.03.14 um 17:25 Uhr)

Rizinusöl

jimmysgirl ist offline
Beiträge: 21
Seit: 12.07.09
Zitat von alibiorangerl Beitrag anzeigen
... 1 Liter (1000ml) Dose RIZINUSOEL raffiniert, HENRY LAMOTTE OILS GMB, PZN 7316060 (ab ca 6 - 7 Euro) machen...
dankeschön

Rizinusöl

KarlG ist offline
Beiträge: 2.398
Seit: 22.01.11
Zitat von ReinhardX Beitrag anzeigen
Zitat von KarlG
... und den Rest erledigt die Zeit....
Bist Du Dir da sicher? Ich glaube das zwar auch irgendwie bzw. möchte das glauben, aber sicher bin ich mir darüber wirklich nicht. Woher weißt Du? Messungen? Etwas anderes?
Das war auf die Symptome bezogen, nicht auf die Menge des deponierten Quecksilbers....

Gruss
Karl

Rizinusöl

KarlG ist offline
Beiträge: 2.398
Seit: 22.01.11
Zitat von Creamdoc Beitrag anzeigen
Jedenfalls: Ausleiten tut das Rizinus ausser Gallenflüssigkeit und den Darminhalt nichts, da hat der KarlG schon Recht.
DAS hat der KarlG nicht geschrieben - hör doch bitte mal auf, mir ständig die Worte im Mund rumzudrehen.
Da steht klar und deutlich, dass Rizinus sehr wohl Gifte "ausleitet" - nämlich alles, was die Leber per Galle entgiftet und dann im enterohepatischen Kreislauf kreist...

..Schwermetalle (besonders Hg) tun das nicht - jedenfalls nicht in nennenswertem Umfang.

Rizinusöl

Creamdoc ist offline
Beiträge: 370
Seit: 01.09.13
Zitat von KarlG Beitrag anzeigen
(…)Da steht klar und deutlich, dass Rizinus sehr wohl Gifte "ausleitet" - nämlich alles, was die Leber per Galle entgiftet und dann im enterohepatischen Kreislauf kreist…(…)
…und zwar welche Gifte, KarlG?

Rizinusöl

lale93 ist offline
Beiträge: 250
Seit: 25.04.12
Mit diesen Haarspaltereien wird nur das Forum vollgemüllt.

Ausgeschieden werden eben genau die Gifte, die sich gerade in der Gallenblase bzw. in der Leber befinden. Um das genau herauszufinden, müsste man eine Analyse machen. Dies wird aber nur sehr schwer möglich sein, da man an die Substanzen in den Lebergängen und in der Gallenblase eben auch nicht einfach drankommt.

Ich bin mittlerweile bei Rizinusanwendung 110 oder so. Werde das einfach konsequent weitermachen. Ich mache sonst gar nichts, nehme auch keinerlei Medikamente mehr, und erfreue mich doch gesteigerter Gesundheit in den letzten Jahren. Vergiftet bin ich nachweislich gewesen. Ich sollte mal wieder eine Mobilisierung machen lassen, um zu sehen, ob sich da was getan hat. Leider fehlt mir die Zeit. Irgendwann mache ich es.

Übrigens hat Karl G schon recht, wenn er sagt, daß Rizi selbst nicht ausleitet. Das passiert nur im Gefolge der Rizinusausleitung. Rizi mobilisiert wenn überhaupt, dann nur indirekt durch Säuberung der Leber. Das Problem an der Ganzen Sache ist, daß hier niemand wirklich versteht, wie der menschliche Körper funktioniert. Infolgedessen wird es auch nur sehr schwer möglich sein, zu erklären, was bei der Rizinuseinnahme wirklich passiert.

Für mich ist die einzig brauchbare Information, daß es positiv wirkt. Alles andere stelle ich mittlerweile hinten an, da man nicht weiterkommt.

Wenn hier im Forum jemand sagt, daß jeder für sich herausfinden muss, was die richtige Methode für ihn ist, dann kann ich dies nur bestätigen. Genau aus diesem Grund mache ich Rizinusanwendungen. Andere Personen mögen eventuell Chlorella nehmen, oder mit DMPS oder EDTA chelatieren... Jeden seine eigene Entscheidung.

Da die Frage im Raum stand, wie man ausleiten kann. Chelatieren ist eine sehr wirksame aber auch möglicherweise harte Methode, Schwermetalle im Körper zu lösen. Es ist auch nicht klar, was die gelösten Schwermetalle machen. Ein Teil wird sicher ausgeschieden. Jedoch kann es auch sein, daß die gelösten Schwermetalle die Blut Hirn Schranke überwinden, und sich im Gehirn absetzen. Was damit dann passiert ist ja gemeinhin bekannt. Deshalb sehe ich mittlerweile von dieser Methode ab. Gesicherte Informationen dazu bekommt man leider auch nicht.

Ja morgen oder übermorgen gibts wieder nen Cocktail


Optionen Suchen


Themenübersicht