Rizinusöl

28.08.05 12:15 #1
Neues Thema erstellen
Rizinusöl

bestnews ist offline
Beiträge: 6.392
Seit: 21.05.11
ERdnüsse würde ich mir nun sicher verkneifen:
Sie sind aus konventionellem Anbau ziemlich verseucht und ausserdem lese ich ständig, dass sie nicht gut für den Darm sind....

Alles Gute.

Rizinusöl

Elmara ist offline
Beiträge: 76
Seit: 06.12.12
Hallo,
ich lebe sehr gesund, viel Rohkost, vegan und bewege mich regelmäßig. Kein Zucker und kein Weißmehl, nichts Fertiges. Früher hatte ich andauernd Fressattacken mit Süßigkeiten. :(
Durch die ausgewogene Ernährung ist das alles vorbei. Das Einzige, das mich von Zeit zu Zeit mit Wucht überfällt (auch an den Anwendungstagen) ist die Gier nach Erdnüssen.
Da fast alles, was wir essen heutzutage mehr oder weniger nicht unbelastet ist, denke ich, diesen einen Ausraster werde ich überleben.
Liebe Grüße

Rizinusöl
Medizinmann-Lukas
Zitat von Elmara Beitrag anzeigen
Hallo Medizinmann Lukas,
hast du es denn auch schon mal morgens versucht?
Mag sein, dass ich deine Kommentare falsch in Erinnerung habe, aber klagtest du nicht, dass deine Anwendungstage dir zu unspektakulär seien?
Vielleicht ist ja etwas dran, dass man es auf nüchternen Magen nehmen soll.

Ich nehme es meistens so um 5 Uhr morgens. Meine letzte Mahlzeit ist allerdings dann auch erst acht Stunden her, da mein Arbeitstag nur Spätmahlzeiten zulässt. Auf jeden Fall werde ich nun das nächste Mal darauf achten, dass ich mehr Stunden zwischen den Mahlzeiten habe.
Tja, und das mit dem Salat am Anwendungstag kriege ich nicht hin. Jedes Mal habe ich einen Riesenheißhunger auf Erdnüsse! Ich schätze mal, das ist irgendsoeine Mangelsache, die dann unbedingt aufgefüllt werden muss.

Liebe Grüße
Ich habe doch geschrieben, dass ich es zuvor immer morgens auf nüchternen Magen genommen habe.
Aber wahrscheinlich bin ich einfach nicht vergiftet. Daher die unspektakulären Abgänge.

Rizinusöl

pedi501 ist offline
Beiträge: 24
Seit: 02.08.13
Pedi,
Du könntest noch einen Einlauf vorweg machen, damit alles besser freie Bahn hat.
Hab ich mir jetzt für das nächste Mal notiert

Zitate: Es gibt über dem Eingabefeld ne Menüleiste, klick die Symbole mal durch, dann findest Du auch das für die Zitate:
Mal sehen, ob mein Beitrag damit gleich so aussieht, wie bei euch...
Und die Vorschau sieht gut aus, danke

Rizinusöl

KarlG ist offline
Beiträge: 2.398
Seit: 22.01.11
Moin,

Zitat von Elmara Beitrag anzeigen
Das Einzige, das mich von Zeit zu Zeit mit Wucht überfällt (auch an den Anwendungstagen) ist die Gier nach Erdnüssen.
Das könnte ein "Schrei" des Körpers nach Niacin sein - oder irgendwas Anderes, was in den Erdnüssen gehäuft drin ist (bspw. Vitamin E oder Zink).
Bei mir ist es klar das Niacin...

Gruss
Karl

Rizinusöl

superwomfzc ist offline
Beiträge: 4
Seit: 11.09.13
Hallo alle ich hab mal ne frage über die ausleitung mit rizinusöl.ich habe seid 8 jahren 2 amalgamplomben die ich mir vor 3 monaten mit 3fachschutz entfernt haben jetzt will ich die ausleitung mit rizinusöl anfangen dazu hab ich ein paar fragen:1.Wird mein tinitus,rheuma,multiples klerose verschwinden nach der ausleitung es wird ja behauptet das autoimunnkrankheiten von amalgam kommen und wenn man dann ausleitet müsste die krankheit ja auch weg gehen damit könnte man doch auch dann diabetes 1 heilen oder ?

Rizinusöl

alibiorangerl ist gerade online
Beiträge: 8.950
Seit: 09.09.08
Wuhu superwomfzc,
Zitat von superwomfzc Beitrag anzeigen
... Wird mein ... multiples klerose [und verschiedene Symptome] ... verschwinden ... wird ja behauptet das autoimunnkrankheiten von amalgam ... kommen und wenn mann ausleitet ... dann ... müsste die krankheit ja auch weg gehen ... damit könnte man doch auch dann ... [Symptome bzw Krankheiten] ... heilen oder ?
Autoimmunkrankheiten kommen wahrscheinlich nicht nur von Amalgam-Vergiftung/en. Wenn Du all diese Krankheiten bzw Symptome hast und nun mit der Rizinus-Öl-Kur beginnst, können sehr wahrscheinlich einige Symptome besser werden oder sogar verschwinden; Ob jedoch eine (chronische) Krankheit, die schon länger besteht (MS zB), wieder (ganz) verschwindet muss man leider ausprobieren, aber es wird sicherlich länger dauern - und leider gibt es keine Garantie dafür...

In jedem Falle wünsche ich Dir alles Gute!
__________________
» Optimismus ist nur ein Mangel an Information. « – Heiner Müller

Rizinusöl

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Zitat von superwomfzc Beitrag anzeigen
ich habe seid 8 jahren 2 amalgamplomben die ich mir vor 3 monaten mit 3fachschutz entfernt haben jetzt will ich die ausleitung mit rizinusöl anfangen dazu hab ich ein paar fragen:1.Wird mein tinitus,rheuma,multiples klerose verschwinden nach der ausleitung es wird ja behauptet das autoimunnkrankheiten von amalgam kommen und wenn man dann ausleitet müsste die krankheit ja auch weg gehen damit könnte man doch auch dann diabetes 1 heilen oder?
Servus,

Amalgam ist nicht für alles verantwortlich (besonders wenn´s "nur" 2 Füllungen sind), jedoch für Vieles.
Sie auch hier:
Amalgam Informationen
Amalgam: Diagnose und Therapie

Die Frage bei Amalgam/Schwermetalle ist aber auch, wie gut und wieviel beommt man wieder raus, v.a. aus´m ZNS/Hirn.

Auch für viele Kranheiten sind Impfungen, schlechte Lebensweise (schlechte Ernährung, zuviele Genussgifte, zuwenig gutes Wasser, zu wenig Bewegung, zuviel Stress, usw.), zuviele chemische Medikamente, usw ursächlich.

Ich empfehle auch immer erst mal folgende Literatur (für einen groben Überblick):

http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...tml#post950330

Evtl. wäre ja das noch was für Dich (bin ich auch grad dran):

Kaffee-Einlauf zur Entgiftung Deiner Leber / Körpers - Atemglück

Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Rizinusöl
Binnie
Hallo,

ich würde sagen durch Amalgam steigt einfach die Sensivität auf alles andere (Stress, qualitativ minderwertige Nahrung, andere Gifte usw.) stark an. Man ist nicht mehr so "belastbar", je mehr man mit toxischen Quecksilberformen belastet ist, die u.a. insbesondere auch eine stark vermehrte Bildung Freier Radikaler zur Folge haben. Also wirkt alles, was weiterhin oxidativen Stress, bzw. Freie Radikale produziert, umso stärker.

Und Freie Radikale sind nunmal der Ausgangspunkt für die meisten chronisch degenerativen Erkrankungen. D.h. um bspw. auch Autoimmunkrankheiten usw. vorzubeugen, muss man, allgemein gesprochen, Freien Radikalen vorbeugen. Und eine ganz wesentliche Ursache dafür sind nunmal insbesondere auch Amalgamfüllungen!

Aber nochmals: zwei Amalgamfüllungen müsste ein ansonsten gesunder Organismus m.E. noch weitgehend problemlos tolerieren können. Da müssen noch andere Ursachen mit im Spiel sein. Meiner Meinung nach.

Aber die Entfernung dieses "Sondermülls", der im Mund nichts verloren hat, ist sicherlich ein sehr guter Beitrag für die Gesundheit! Allerdings bitte nicht "ausbohren" lassen, sondern bitte unbedingt von einem kundigen Zahnarzt "raus hebeln" lassen"!

Konkret zum Thema Rizinusöl möchte ich noch Folgendes ergänzen: für mich ist das nichts, da ich sowieso schon unter Defiziten wesentlicher Spurenelemente (u.a. Eisen, Kupfer, Zink usw.) leide, sodass ich durch diese durchfallartigen Entleerungen, die ja bei diesen Rizinusanwendungen regelmäßig stattfinden, eine Verschärfung dieser Mängel bei mir befürchte. Denn gerade auch bei Belastung mit Schwermetallen ist der Bedarf an Spurenelementen erhöht!

Außerdem habe ich auch Sorge wegen meiner Leber (die inzwischen eine richtige "Mimose" geworden ist ) und auch wegen der Darmflora. Insgesamt denke ich, dass es aber wohl von den individuellen Voraussetzungen u.v.a. auch der individuell richtig angepassten Anwendung abhängt (Häufigkeit der Durchführung usw.), ob evt. positive Effekt durch die Anwendung überwiegen. Pauschal kann man daher m.E. also auch hier keine Empfehlungen geben...

Viele Grüße
Binnie

Geändert von Binnie (11.11.13 um 17:56 Uhr)

Rizinusöl

Elmara ist offline
Beiträge: 76
Seit: 06.12.12
Hallo,
ich denke, wie viele Amalgamfüllungen kompensieren kann, hängt auch von der Vorbelastung von der Mutter ab.
Den Hinweis des Ausbohrens durch einen fachkundigen Zahnarzt kann ich nur unterstreichen.
Hatte ich als Kind und in der Jugend nur mäßige gesundheitliche Beschwerden, die ich mittlerweile auf das Amalgm zurückführe, bin ich nach einer Zahnsanierung immer kränker geworden. Damals wurden mir innerhalb von zwei Wochen fünf Amalgamfüllungen ohne jeglichen Schutz entfernt. Kurz danach begann mein Leidensweg, inzwischen sind es fast zwanzig Jahre mit Beschwerden, die bestimmt nicht spaßig sind.
Liebe Grüße


Optionen Suchen


Themenübersicht