Rizinusöl

28.08.05 12:15 #1
Neues Thema erstellen
Rizinusöl
Medizinmann-Lukas
Mein After brennt nun immer noch, nach 3 Rizinusöl-Tagen hintereinander.
Dabei fiel mir auf, dass ich dieses Jucken vor 10-15 Jahren öfter mal hatte!
Genau zu dem Zeitpunkt, als mein Haarausfall anfing.
Damals hatte ich jedoch kein Rizinusöl eingenommen.
Aber dann verschwand das Jucken für 10-15 Jahre. Und erst jetzt, nachdem ich Rizinusöl nehme, fängt es wieder an.
Wie lässt sich das erklären?

Rizinusöl

KarlG ist offline
Beiträge: 2.398
Seit: 22.01.11
Zitat von Medizinmann-Lukas Beitrag anzeigen
Wie lässt sich das erklären?
Der Körper fährt die Mobiliserung runter, wenn er den Dreck nicht loswird - stattdessen wird eingelagert. Wenn das mal wieder funktioniert, dann erlebt man meist alle vergangenen Symptome rückwärts...

Rizinusöl

janni81 ist offline
Beiträge: 1.565
Seit: 25.09.09
Gerold hattest du eigentlich auch eine Histaminintolleranz? Diese kam bei mir letztes Jahr nach übermäßigem Alkoholkonsum im Partyurlaub. Seit dem vertrage ich vieles nicht mehr. Hoffe das ich jetzt wenn ich in Dt. bin wieder mit Rizi anfange und die UV´s sich bessern.

Rizinusöl

Kapha Pita Andi ist offline
Beiträge: 65
Seit: 14.03.10
KarlG: Der Körper fährt die Mobiliserung runter, wenn er den Dreck nicht loswird - stattdessen wird eingelagert. Wenn das mal wieder funktioniert, dann erlebt man meist alle vergangenen Symptome rückwärts...
Sehr gut, besser hätte ich es jetzt auch nicht sagen können.
Durch das viele Öl wird nun der Giftausstoß der Leber wieder in Fahrt gebracht der vorher fast vollständig oder nur unzureichend erfolgt ist. Da jetzt im Darm vermehrt Gifte zirkulieren sollte man die sehr schnell ausscheiden, eben um keine Symptome wie Kopfjucken, Nackensteife, Kopfweh, Augenbrennen, Müdigkeit, Benommenheit um mal die gängigsten zu nennen, zu bekommen.

Rizinusöl

gerold ist offline
Beiträge: 4.808
Seit: 24.10.05
Zitat von Medizinmann-Lukas Beitrag anzeigen
Um 14 Uhr soll die Leber am meisten aktiv sein, habe ich gelesen.
Frage: Um welche Uhrzeit sollte man demzufolge das Rizinusöl schlucken?
Nach der Organuhr entfaltet die Gallenblase zwischen 23 Uhr und 1 Uhr ihre maximale Aktivität, die Leber zwischen 1 Uhr und 3 Uhr.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Rizinusöl

gerold ist offline
Beiträge: 4.808
Seit: 24.10.05
Zitat von janni81 Beitrag anzeigen
Gerold hattest du eigentlich auch eine Histaminintolleranz? Diese kam bei mir letztes Jahr nach übermäßigem Alkoholkonsum im Partyurlaub. Seit dem vertrage ich vieles nicht mehr. Hoffe das ich jetzt wenn ich in Dt. bin wieder mit Rizi anfange und die UV´s sich bessern.
Unter einer Histaminintoleranz habe ich nie gelitten.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Rizinusöl

ReinhardX ist offline
Beiträge: 1.892
Seit: 16.12.11
Zitat von Medizinmann-Lukas Beitrag anzeigen
Um 14 Uhr soll die Leber am meisten aktiv sein, habe ich gelesen.
Wo willst Du das denn gelesen haben?

Meiner Meinung nach ist das nur so, wenn ihr wieder einmal sehr, sehr, sehr langweilig ist...

Viele Grüße
Reinhard

Rizinusöl

mondlaterne ist offline
Beiträge: 5
Seit: 05.10.13
Hallo Zusamme,

habe heut gerade auch mal wieder ein Rinzinus Tag.

An Rizinus Tagen oder Algen Tagen ist nach dem entleeren vom Dickdarm in die Kloschüssel auf dem Wasser eine graue schicht.

Habt ihr sowas auch schonmal beobachtet?


Und heut morgen hab ich ein Fehler gemacht, hab vor dem einnehmen von der Emulsion so ca. 15min ca. 0,5 l Wasser getrunken. Auf jeden fall kam nach dem Trinken vom Öl so ein brechreiz das ein kleiner Teil wieder hoch kam. Ich dachte mir dass das wasser nach 15min bestimmt schon durch dem Magen ist, ist das nicht so?

Gruß Nikolai

Rizinusöl

gerold ist offline
Beiträge: 4.808
Seit: 24.10.05
Zitat von mondlaterne Beitrag anzeigen
Hallo Zusamme,

habe heut gerade auch mal wieder ein Rinzinus Tag.

1. An Rizinus Tagen oder Algen Tagen ist nach dem entleeren vom Dickdarm in die Kloschüssel auf dem Wasser eine graue schicht. Habt ihr sowas auch schonmal beobachtet?

2. Und heut morgen hab ich ein Fehler gemacht, hab vor dem einnehmen von der Emulsion so ca. 15min ca. 0,5 l Wasser getrunken. Auf jeden fall kam nach dem Trinken vom Öl so ein brechreiz das ein kleiner Teil wieder hoch kam. Ich dachte mir dass das wasser nach 15min bestimmt schon durch dem Magen ist, ist das nicht so?

Gruß Nikolai
zu 1.: Eine graue Schicht auf dem Wasser habe ich bei mir noch nie beobachtet, dagegen nach dem früheren Einnahmeverfahren von Rizinusöl als Emulsion mit einem Frucht- oder Obstsaft Fettaugen.

zu 2.: Bitte immer darauf achten, daß man bei der Einnahme von Rizinusöl nüchtern ist.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Rizinusöl

bullerbü ist offline
Beiträge: 126
Seit: 23.08.12
zu 2.: Bitte immer darauf achten, daß man bei der Einnahme von Rizinusöl nüchtern ist.
ich würde mich nach 1/2 l wasser auch noch als nüchtern betrachten. ist trinken vor rizi-einnahme kontrainduziert?
__________________
Liebe Grüße von bullerbü


Optionen Suchen


Themenübersicht