Rizinusöl

28.08.05 12:15 #1
Neues Thema erstellen
Rizinusöl

gerold ist offline
Beiträge: 4.808
Seit: 24.10.05
Zitat von ReinhardX Beitrag anzeigen
Es ist hier schon einmal angesprochen worden, aber ich möchte aus bestimmten Gründen doch noch einmal erweitert danach fragen: Liegen eventuell persönliche Erfahrungen über den wechselseitigen Zusammenhang von Entgiftung durch Rizinusöl und (verbessertes) Sehen vor?

Viele Grüße
Reinhard
Von mir vermag ich zu berichten, daß ich vor dem Beginn der Einnahme von Rizinusöl schließlich links - 2,5, rechts - 2,75 hatte, wobei im Laufe der Jahre eine zunehmende Verschlechterung eingetreten ist; jetzt habe ich beidseits - 0,1. Dazu darf ich ein ungewöhnlich schnelles Adaptionsvermögen hell/dunkel bzw. nah/fern haben und kenne weder Probleme mit der Nachtsichtigkeit noch mit extrem hellen Licht (z. B. Sicht auf eine nasse Straße oder ein Schneefeld im Gegenlicht). Bei intensiver Sonneneinstrahlung trage ich zum Schutz der Augen keine Sonnenbrille, sondern eine Schirmmütze.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Rizinusöl

ReinhardX ist offline
Beiträge: 1.892
Seit: 16.12.11
Zitat von gerold Beitrag anzeigen
Von mir vermag ich zu berichten, daß ich vor dem Beginn der Einnahme von Rizinusöl schließlich links - 2,5, rechts - 2,75 hatte, wobei im Laufe der Jahre eine zunehmende Verschlechterung eingetreten ist; jetzt habe ich beidseits - 0,1. ... usw.
Das ist gewiss eine beeindruckende Entwicklung. Worauf genau führst Du selbst sie zurück, wenn ich fragen darf? Und haben sich Dir gegenüber auch schon Ärzte, Optiker oder Naturheilkundler über die möglichen Ursachen geäußert?

Viele Grüße
Reinhard

Geändert von ReinhardX (20.04.13 um 18:16 Uhr)

Rizinusöl

gerold ist offline
Beiträge: 4.808
Seit: 24.10.05
Zitat von ReinhardX Beitrag anzeigen
Das ist gewiss eine beeindruckende Entwicklung.
1. Worauf genau führst Du selbst sie zurück, wenn ich fragen darf?
2. Und haben sich Dir gegenüber auch schon Ärzte, Optiker oder Naturheilkundler über die möglichen Ursachen geäußert?

Viele Grüße
Reinhard
zu 1.: Ausschließlich auf die fortgesetzte Entgiftung mit Rizinusöl.

zu 2.: Alle, die ich darauf anspreche - darunter auch meine frühere, jetzt im Ruhestand lebende Augenärztin -, staunen, gehen aber nicht weiter darauf ein.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Rizinusöl

ReinhardX ist offline
Beiträge: 1.892
Seit: 16.12.11
Zitat von gerold Beitrag anzeigen
zu 1.: Ausschließlich auf die fortgesetzte Entgiftung mit Rizinusöl.

zu 2.: Alle, die ich darauf anspreche - darunter auch meine frühere, jetzt im Ruhestand lebende Augenärztin -, staunen, gehen aber nicht weiter darauf ein.
2. habe ich mir schon gedacht. Bei mir ist es nämlich genauso

Aber zum 1. - Wie genau stellst Du Dir den Mechanismus vor? Also in welcher Weise soll das Öl die Sehfähigkeit verbessern? Dass die Sehfähigkeit bei manchen Anwendern besser wird, scheint mir eine Tatsache zu sein. Aber funktioniert es bei anderen auch so? Und wenn nein, warum nicht? Etc.? Wovon hängt dieser Effekt im Einzelnen ab?

Ich frage mich gerade, ob es noch andere Diskutanten bzw. Mitleser hier im thread mit Sehproblemen (und seien sie eher geringer Art) gibt?

Viele Grüße
Reinhard

Rizinusöl

bullerbü ist offline
Beiträge: 126
Seit: 23.08.12
hallo reinhard,

lt. TCM hängen leber und augen zusammen. kann mir gut vorstellen, dass im laufe einer leberentgiftung sich auch die sehfähigkeit verbessert. meine auch, in einem post gelesen zu haben, dass über entgiftung ein user den grauen star los geworden ist.

LG von bullerbü

Rizinusöl

gerold ist offline
Beiträge: 4.808
Seit: 24.10.05
Zitat von ReinhardX Beitrag anzeigen
2. habe ich mir schon gedacht. Bei mir ist es nämlich genauso

Aber zum 1. - Wie genau stellst Du Dir den Mechanismus vor? Also in welcher Weise soll das Öl die Sehfähigkeit verbessern? Dass die Sehfähigkeit bei manchen Anwendern besser wird, scheint mir eine Tatsache zu sein. Aber funktioniert es bei anderen auch so? Und wenn nein, warum nicht? Etc.? Wovon hängt dieser Effekt im Einzelnen ab?

Ich frage mich gerade, ob es noch andere Diskutanten bzw. Mitleser hier im thread mit Sehproblemen (und seien sie eher geringer Art) gibt?

Viele Grüße
Reinhard
Bereits seit langem ist es bekannt, daß im menschlichen Körper bestimmte Zuordnungen gegeben sind, so u. a.:
- Haut --> Darm
- Augen --> Leber
Damit ist es gegeben, daß eine systematisch durchgeführte Entgiftung der Leber über den Darm (z. B. durch die Einnahme von Rizinusöl) in einer ersten Stufe zu einer Behebung von Hautproblemen führt, in einer zweiten Stufe zur Sanierung von Problemen mit den Augen.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Rizinusöl

ReinhardX ist offline
Beiträge: 1.892
Seit: 16.12.11
Zitat von bullerbü Beitrag anzeigen
hallo reinhard,

lt. TCM hängen leber und augen zusammen.,,,
Das weiß ich natürlich. Aber wie funktioniert es genau? Wie kann es sein, dass eine entgiftete Leber zu einer - darum geht es in der Regel - muskulären Veränderung in den und um die Augen führt? Also was heißt: "hängen zusammen"?

Viele Grüße
Reinhard

Rizinusöl

ReinhardX ist offline
Beiträge: 1.892
Seit: 16.12.11
Zitat von gerold Beitrag anzeigen
Bereits seit langem ist es bekannt, daß im menschlichen Körper bestimmte Zuordnungen gegeben sind, so u. a.:
- Haut --> Darm
- Augen --> Leber
Damit ist es gegeben, daß eine systematisch durchgeführte Entgiftung der Leber über den Darm (z. B. durch die Einnahme von Rizinusöl) in einer ersten Stufe zu einer Behebung von Hautproblemen führt, in einer zweiten Stufe zur Sanierung von Problemen mit den Augen.
Jaja, ist bekannt... Zuordnungen, Gesetze, man weiß doch... zwei große Pfeile...

Damit ist gegeben... systematisch ... durchgeführt ... erste Stufe ... Behebung ...zweite Stufe ... Sanierung

Wir hatten hier ja gerade den anderen Fall, dass jemand (Lale93) nach 56 Rizinusölanwendungen... nix mit Behebung in erster Stufe, sondern es geht immer weiter bzw. kommt wieder. Und an einen Automatismus der Sanierung von Problemen mit den Augen glaube ich auch nicht. Dafür gibt es insgesamt einfach zu wenig Belege.

Mit anderen Worten: Der Zusammenhang zwischen Leber und Auge wird zwar behauptet, aber worin er genau besteht, kann offenbar niemand sagen. Man muss es glauben oder lassen. Und manchmal gibt es einen Fall, wo er offensichtlich zu werden scheint, und oft genug gibt es auch Fälle, wo nichts dergleichen erkennbar wird. Und wir wissen in beiden Fällen nicht warum...

Noch etwas (bzw. dasselbe): Wenn niemand hier Augenprobleme hat, dann hat wohl auch niemand eine vergiftete Leber? Denn es ist ja bereits seit langem bekannt...

Viele Grüße
Reinhard

Rizinusöl

bullerbü ist offline
Beiträge: 126
Seit: 23.08.12
Lt. TCM hängt das auge energetisch mit dem leber/galle- und nierenmeridian zusammen.
ist der funktionskreis der leber gestört, sinkt die sehleistung durch unterversorgung.
ich weiß nicht, ob sich dabei auch der tonus der augenmuskeln ändert.

Rizinusöl

ReinhardX ist offline
Beiträge: 1.892
Seit: 16.12.11
Zitat von bullerbü Beitrag anzeigen
... ist der funktionskreis der leber gestört, sinkt die sehleistung durch unterversorgung.
Was meinst Du, mit was ist das Auge dann "unterversorgt"? Lässt sich das messen? - Offen gestanden, ich glaube diese Theorien nicht mehr so richtig... Oder besser: sie scheinen mir nur auf einem Bein zu stehen.

Weiterhin: Wie es aussieht, haben wir hier - trotz lauter vergifteter Leber - ja niemanden weiter mit Augenproblemen. Aber wenigstens einen mit Tinnitus (ich kenne in meinem Umkreis weitere Fälle). Gibt es da auch diesen oder einen anderen Meridian? Das geht ein bisschen in Richtung "beliebig" - oder täusche ich mich?

Viele Grüße
Reinhard


Optionen Suchen


Themenübersicht