"Intelligente Stromzähler" - Vorsicht Funkstrahlung!

09.03.11 23:39 #1
Neues Thema erstellen
"Intelligente Stromzähler" - Vorsicht Funkstrahlung!

Kallisto ist offline
Beiträge: 69
Seit: 30.01.13
Möchte auch noch mal was einwerfen:
Von der Bürgerwelle kam erst kürzlich in einem Newsletter ein bericht über tausende von Kanadiern, die sich dagegen gewehrt haben dass bei ihnen die Smart Meters eingebaut werden. Also ich meine so richtig. Die haben die Dinger mit brachialgewalt rausgerissen und Briefe geschrieben an die verantwortlichen Werke, die geplant hatten 3,8Millionen davon in den Häusern einzubauen.
Ich schau nochmal, vielleicht finde ich den Bericht noch, dann stelle ich hier den Link rein.
Also Fazit: Es GIBT Widerstand. Und ich persönlich bin der Meinung, wenn uns etwas dermaßen bedroht haben wir sogar die Pflicht uns mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln dagegen zu wehren. Punkt.

"Intelligente Stromzähler" - Vorsicht Funkstrahlung!

Juppy ist offline
in memoriam
Beiträge: 1.494
Seit: 07.11.09
Die haben die Dinger mit brachialgewalt rausgerissen und Briefe geschrieben an die verantwortlichen Werke, die geplant hatten 3,8Millionen davon in den Häusern einzubauen.
Also die Zähler einfach so rausreisen ist wohl etwas übertrieben.
Denn an dem Zähler sind die Starkstromkabel angeschlossen.

Auch wenn ein Fachmann ohne Zähler den Strom wieder herstellt , ist das Stromdiebstahl, dann gibt es erst richtig Probleme.

Es ist einfach so, dass die alten Zähler bei uns ersetzt werden nach einer bestimmte Zeit.
Und es gibt nur noch die Smartzähler im Austausch, die alten werden verschrottet.

Bei Neubauten werden nur diese eingebaut, will man ihn nicht, bekommt man keinen Strom.
Wenn man sich nicht darauf einlässt, was gesetzlich beschlossen ist, muss man halt mit Kerzen in Zukunft sein Licht erzeugen.

Das steht aber einem frei dies zu machen.
So einfach ist die Sache bei uns nicht.

Hätten wird solche Zähler wie in der USA wo mit GMS die Daten übertragen werden, könnte jeder das sabotieren mit Blechabschirmungen usw.
Wobei der Zähler aber weiter den Strom- Verbrauch abspeichert.

Warum hört man nichts davon ?

Diese Zähler werden hier nicht eingesetzt, weil wir andere Zähler haben, da mit Powerlan die Daten vom Zähler zum E-Werk übertragen werden, und da ist mit Manipulation nichts zu machen.

Dazu kommt, dass die meisten das nicht interessiert und sogar toll finden was man alles abfragen kann an diesem Zähler.

Gruß
Juppy

Ps.
Hier mal ein Auszug der Beschreibung von dem Smartzähler
Und es sind alle Übertragungsfunktionen möglich :

Einsteckmodule
Kamstrup 382 kann je nach Bedarf und ohne
Nacheichungsanspruch um ein Einsteckmodul nachgerüstet
werden.

Der Modulbereich kommuniziert mit dem Mikroprozessor des
E-Zählers über einen Datenbus im Modulbereich.
Dies ergibt unzählige Funktionsmöglichkeiten wie z.B. extra
Impulsausgang, Tarifmodule, SO-Versorgungsmodule und

Datenkommunikation über GSM/GPRS, PLC, TCP/IP, Funk
oder sonstige Medien.

Kamstrup 382 mit Funk
Bei diesen beiden Zählertypen ist die Funkkommunikation
auf der Hauptplatine des Zählers montiert.
Dies optimiert das Produkt und deckt den Bedarf an der
Nachrüstung eines Funkmoduls.
Wird der Modulbereich des Zählers für eine andere
Kommunikationsform angewandt, wird die integrierte
Funkkommunikation deaktiviert.
Kamstrup mit Ausschalter
Dieser Zählertyp verfügt über eine integrierte
Ausschaltungsfunktion.
Dies bedeutet, dass die Versorgungsausgänge des E-Zählers
ausgeschaltet werden können.
Die Ausschaltung kann lokal durch die Bedientaste des
Zählers, automatisch über die Funktionen intelligentes
Ausschalten oder Vorauszahlung, über METERTOOL für
kWh-Zähler oder fernbedient durch ein angeschlossenes
Auslesesystem vorgenommen werden.
Die Ausschaltung darf NICHT als eine Sicherheitsfunktion
verwendet werden.
Der Zähler kann durch die gleichen Medien eingeschaltet
werden, die bei der Ausschaltung genutzt werden.

Geändert von Juppy (12.01.14 um 15:00 Uhr)

Bei Elektrosmog kann der Baubiologe hilfreich sein

Die hoch- und niederfrequenten Felder von Telefon, WLAN, Mobilfunk, Babyphone usw. aber auch die häusliche Elektroinstallation sowie Lichtsysteme können nicht nur bei sensiblen Menschen zu gesundheitlichen Problemen führen.

Besonders die Orte, an denen wir uns lange aufhalten, sollten möglichst frei von solchen Störungen sein. Das ist vor allem unser Schlafplatz, wo wir uns normalerweise einen Drittel des Tages aufhalten und zudem ungestört regenerieren und Energie tanken wollen, aber auch unser Arbeitsplatz.

Baubiologen können solche Störungen messen und Lösungen zur Beseitigung empfehlen.
mehr
"Intelligente Stromzähler" - Vorsicht Funkstrahlung!

Nischka ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.532
Seit: 02.01.11
Meiner Meinung nach ist informieren, so viel wie möglich, das wichtigste, und dann müssen wir alle zusammenhalten. Dann ist nichts mit Einbau, Punkt aus.
Hier ein kurzes Video zu den tatsächlichen Machtverhältnissen auf unserer Erde - das sollte uns allemal ermutigen!:


DAS muß man sich mal klarmachen!!!



Zu diesen Smart-Metern schickte mir jemand einen Kommentar aus einem Forum:

"Unzählige Menschen leiden in Kalifornien und in BC, Canada an Kopfweh, Ohrensummen (sog. microwave hearing !!!), Herzflattern etc.; sie verkauften ihre Häuser, leben in Wohnwägen und verändern ihre Wohnsitze.
Schaut euch bitte folgende Webseiten an: News and Developments :: Citizens for Safe Technology

Wir in BC, Canada, klagen jetzt den Stromanbieter !!!!
Davon könnt ihr auf der o.a. Webseite lessen !! Die Leute wurden nicht informiert und einfach "überrumpelt". Diejenigen, die das alte Strommessgerät behielten, müssen jetzt 27 Euro Strafe monatlich zahlen !!
Auch gegen diese Strafgebühr wird jetzt geklagt. Bei uns mussten die Leute Käfige rund um ihr altes Messgerät bauen !! Es gab Raufereien etc. !"


Und das auch noch, bei ZEIT ONLINE:
Stromkunden sollen sich überwachen lassen – und dafür zahlen

Smart Meter, digitale Stromzähler, sind teuer und bringen keine Einsparung, besagt eine neue Studie. Die Autoren schlagen deshalb vor, die Nutzerdaten weiterzuverkaufen.
Smart Meter bringen keine Einsparung, besagt eine Studie | ZEIT ONLINE

Auf, auf, bitte helft alle mit, Informationen über diese Funk-Zähler zu verbreiten, es ist überaus wichtig!


**Nischka**
__________________
Stell Dir vor, es gibt Funk, und keiner nutzt ihn :-D

Geändert von Nischka (20.02.14 um 12:28 Uhr)

"Intelligente Stromzähler" - Vorsicht Funkstrahlung!

Nischka ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.532
Seit: 02.01.11
Ein Pensionist in Kalifornien bekam eine Wasser-Rechnung in der Hoehe von $ 24.028,86
zu lesen hier, in englisch:

Monterey man gets $24K water bill whopper - MontereyHerald.com :

Auf der Seite von ENDALLDISEASE.COM der Bericht darüber, daß immer mher Smart-Meter in Kalifornien demontiert und durch analoge Zähler ersetzt werden - weil die Menschen massive Beschwerden entwickeln:
Smart Meter Removal has begun in California!
Smart Meter Removal has begun in California! | EndAllDisease.comEndAllDisease.com

Ausschnitt:
California’s Investor Owned Utilities (IOUs) has quietly begun replacing Smart Meters with analog meters for citizens reporting adverse health effects. Consumer rights and other groups demanded immediately that their wireless devices be removed from their homes.

Joshua Hart of stopsmartmeters.org reported the good news just as PG&E deploys the last phase of its smart meters in California. The Department of Energy’s promise that the smart grid and smart meters will lower electricity costs has proven
Ein kleines Video dazu, englisch, aber das meiste gut verständlich (1.44 Min.)
Smart Meter Removed
.................................................. .................................................. ..............................
und dann noch:
Eine Dreiviertelstunde Interviews mit Teilnehmern einer Diskussion um Smart Meter (englisch):
SEDONA VS SMART METERS

SEDONA VS SMART METERS - YouTube

Kurze Erklärung unter dem Video:
On February 20th 2014 many residents of Sedona Arizona turned out to attend a meeting at City Hall to discuss the installation of "the Smart Meter." We have many statements and opinions from our residents on this video why they are not happy with the smart meters in our community. Sedona is a wondrous place for it's residents and the domestic and international visitors which number in the millions, who visit us annually. We all wish to preserve the integrity of this sacred and magical place.

Bei Minute 7 wird die Frage gestellt (auf Papier):

"How many people are affected?", also die Frage, wieviel Menschen allein in den USA betroffen sind von - dort so benannt - Elektrohypersensitivität, einem Syndrom, dessen Betroffenenzahl rapide ansteigt, Antwort:

10 Millionen sind schwer betroffen
100 Millionen sind "moderat" betroffen


- OHNE WORTE -
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein Kommentar zu Smart-Meter, wurde mir übermittelt:
"Ihr muesst den Smart Meter erst eine zeitlang genießen und inhalieren, dann werdet Ihr "sensibilisiert"; und wenn ihr dann sensibilisiert seid, dann spürt ihr alle elektromagnetischen Emissionen/Frequenzen sehr intensiv!

Du spürst dann sofort, wenn jemand neben Dir ein Handy eingeschaltet hat; Du hast dann in weiterer Folge Probleme Dich in einem Einkaufszentrum oder auf einem Flughafen etc. aufzuhalten, denn diese elektromagnetischen Emissionen verursachen fürchterliche Schmerzen im Nacken. Wir alle sind davon betroffen, wir alle werden sensibilisiert; der eine früher, der andere später!!"

----------------------------------------------------------------------------------------
Also: auf keinen Fall den Einbau hinnehmen, Widerstand so lange,
bis der Einbauzwang zurückgenommen wird.
__________________
Stell Dir vor, es gibt Funk, und keiner nutzt ihn :-D

Geändert von Nischka (17.03.14 um 09:08 Uhr)

"Intelligente Stromzähler" - Vorsicht Funkstrahlung!

Sonnenblume1703 ist offline
Beiträge: 1.955
Seit: 05.05.10
In Deutschland scheint das Wissen über die Schädlichkeit der digitalen Stromzähler leider nicht weit verbreitet zu sein. Ich kenne keinen, der seine Gesundheitsprobleme darauf zurück führt.
Aufklärung braucht es in so vielen Bereichen. Aber wenn die Leute auch schon so blöd sind und ihr Handy Tag und Nacht an haben, dann weiß ich auch nicht mehr.
Man fühlt sich irgendwie machtlos gegen die dumme Masse und wird durch deren Verhalten weiterhin gesundheitlich geschädigt.
__________________
...

"Intelligente Stromzähler" - Vorsicht Funkstrahlung!

Nischka ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.532
Seit: 02.01.11
Wer weiß näheres über den Smart-Meter-Einbau in Deutschland?
Gibt es Flyer zum Verteilen, um so viele Menschen wie nur möglich aufzuklären?
Dieser Einbau muß unter allen Umständen verhindert werden!

Viele Grüße
*Nischka*
__________________
Stell Dir vor, es gibt Funk, und keiner nutzt ihn :-D

"Intelligente Stromzähler" - Vorsicht Funkstrahlung!

Nischka ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.532
Seit: 02.01.11
Hallo,
hier mal klare Worte zur rechtlichen Situation grundsätzlich zum Thema Funk (und darunter fallen auch SMART-METER), fette Hervorhebung von mir:

Kritik an der Mobilfunk-Rechtssprechung
05.05.2014


Juristische Kritik an der Mobilfunk-Rechtssprechung und der Verharmlosungsstudie des Bundesamtes für Strahlenschutz zur Spermienschädigung

Im gemeinsamen Artikel "Mobilfunkschäden Ansichtssache?" in der 'Neuen Zeitschrift für Verwaltungsrecht 7/2014' kritisieren der Richter a.D. B.I. Budzinski und der Mediziner Prof. H.P. Hutter (Med,Uni Wien) die gängige Rechtssprechung, die den Erkenntnisfortschritt über die Risiken des Mobilfunks ausklammert.

Sie kritisieren: Behörden und Gerichte verstecken sich hinter den Grenzwerten und dem Deutschen Mobilfunkforschungsprogramm von 2008, verweigern unzulässig Beweiserhebungen:
"Der Richter darf auch in Zivilverfahren von der Erhebung zulässiger und rechtzeitig angetragener Beweise nur dann absehen, wenn das Beweismittel völlig ungeeignet... ist, wobei bei der Zurückhaltung ... als ungeeignet größte Zurückhaltung geboten ist", zitieren die Autoren das Bundesverfassungsgericht.
Sie führen offizielle Auswertungen an, die Risiken nachweisen, aber von Gerichten ignoriert werden. Auch kritisieren sie, dass die Regierung entgegen der Erwartung der Gerichte gegenüber dem Fortschritt der Erkenntnis untätig bleibt, bis hin zu Verharmlosungen wie der des Bayerische Staatsministeriums von 2014, es sei "keine Studie bekannt", die "gesundheitliche Beeinträchtigung...belegen würde."

Scharf wird der 2013 erschienene Studienüberblick des Bundesamtes für Strahlenschutz zu Spermienschädigungen methodisch und inhaltlich kritisiert, in dem die wirkliche Studienlage verfälscht wird.

Die Autoren fordern: "Behörden und Gerichte haben künftig von einer generellen Umwelt- und Gesundheitsschädlichkeit dieser nachgewiesenen biologischen Wirkungen von Mobilfunkstrahlung auszugehen - oder Beweise für das Gegenteil zu verlangen oder zu erheben."

gefunden hier:
Kritik an der Mobilfunk-Rechtssprechung

Bei den für diese Mißstände Verantwortlichen wird gelogen, daß sich die Balken biegen, ich fasse es nicht - und dann gibt es Handlanger, die das mitmachen und damit mittragen. Als ob die selbst keine Kinder, Angehörigen, Freunde usw. haben, die genauso geschädigt werden. Ist mir schleierhaft.

Viele Grüße!
__________________
Stell Dir vor, es gibt Funk, und keiner nutzt ihn :-D

"Intelligente Stromzähler" - Vorsicht Funkstrahlung!

Kallisto ist offline
Beiträge: 69
Seit: 30.01.13
Ich muss Juppy leider widersprechen. Es gibt überall die normalen Stromzähler, ein Klick auf Amazon, Ebay und Quoka genügt. Es ist wie mit den analogen Schnurtelefonen. Man kriegt sie, nur eben nicht überall und an jeder Ecke.

LG Kallisto

"Intelligente Stromzähler" - Vorsicht Funkstrahlung!

whity ist offline
Beiträge: 633
Seit: 24.07.06
Ich glaub ich steh im Wald, denke bis 2020 sind wir dann ausgewandert, aber wohin?

Digitalisierung der EnergiewendeHunderte Euro: Stromanbieter zwingen Ihren Kunden neue Kosten auf

Seit 2017 fallen die Smart Meter unter die gesetzliche Einbaupflicht, wenn Sie im Haushalt jährlich mehr als 10.000 Kilowattstunden Strom verbrauchen oder eine Strom erzeugende Anlage (etwa Photovoltaik) mit mehr als sieben Kilowatt Nennleistung haben. Ausschlaggebend ist der Durchschnitt der letzten drei Jahresverbrauchswerte. Liegen nicht genügend Werte vor, wird ein geringerer Verbrauch von unter 2000 kWh angesetzt. Ab 2018 können auch kleinere Neuanlagen betroffen sein, ab 2020 alle Stromverbraucher.

Hunderte Euro: Stromanbieter zwingen Ihren Kunden neue Kosten auf - FOCUS Online

"Intelligente Stromzähler" - Vorsicht Funkstrahlung!

Juppy ist offline
in memoriam
Beiträge: 1.494
Seit: 07.11.09
Zitat von Kallisto Beitrag anzeigen
Ich muss Juppy leider widersprechen. Es gibt überall die normalen Stromzähler, ein Klick auf Amazon, Ebay und Quoka genügt. Es ist wie mit den analogen Schnurtelefonen. Man kriegt sie, nur eben nicht überall und an jeder Ecke.

LG Kallisto
Sicher kann man die alten noch bekommen,
aber sie werden von den Energieunternehmen nicht mehr eingebaut!.
Das ist der Unterschied.
Dann noch das, wenn die alten Zähler die ja regelmässig ausgetauscht werden weil sie zu alt sind ,werden nur noch durch neue ausgetauscht !


Juppy

Geändert von Juppy (09.02.17 um 10:40 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht