Netzfreischalter für's Schlafzimmer

29.08.09 14:51 #1
Neues Thema erstellen

Dendemann ist offline
Beiträge: 11
Seit: 26.02.07
Hallo zusammen,

ich habe über die Jahre durch eine Borreliose und chronische Schwermetallvergiftung eine starke Elektrosensibilität entwickelt. Egal ob W-Lan, DECT oder Mobilfunkmasten. Ich reagiere je nach Tagesform mehr oder weniger auf diese Dinge. Mir ist absolut ein Rätsel, wie die Regierung diese Gesundheitsgefahren einfach so durchwinken kann. Profit scheint nach wie vor wichtiger zu sein, als der Mensch.

Ich habe mittlerweile meine Wohnung von diesem ganzen Mist befreit, und fahre sehr gut mit Schnurtelefon und ohne W-Lan. Geht alles, man muss nur wollen. Was mir aber Probleme bereitet und fehlt, ist ein erholsamer Schlaf in meinem Schlafzimmer. Geopathieprobleme spielen lt. meinem HP keine große Rolle. Ich tippe eher auf die Stromkreise in den Wänden. Hab mir ein E-Smog Meßgerät von Aaronia über ebay zugelegt. Das Ding schlägt im Schlafzimmer ganz schön aus, obwohl ausser einem Wecker nichts elektronisches drinsteht. Den Wecker kann ich austauschen, aber was mache ich mit dem Strom in den Wänden? Wäre da ein Netzfreischalter eine gute Alternative? Falls ja...

- Wo bekomme ich einen guten und bezahlbaren Netzfreischalter her?
- Wer baut mir das Ding ein? Ein Elektriker? Ich bin nicht gerade das, was man einen Heimwerkerkönig nennt;-)
- Einen Wecker kann ich dann nicht mehr mit Strom betreiben? Da müssen dann Batterien her? Richtig?

Würde mich sehr über eure Hilfe und ein paar gute Tipps freuen. Wenn etwas unbezahlbar ist, dann die eigenen Erfahrungen.

Vielen Dank und noch allen ein gutes und beschwerdearmes Wochenende.

Liebe Grüße

Dendemann

Netzfreischalter für's Schlafzimmer

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.783
Seit: 26.04.04
Hallo Dendemann,

vielleicht helfen Dir diese Threads weiter?

http://www.symptome.ch/vbboard/elekt...ektrosmog.html

http://www.symptome.ch/vbboard/elekt...afraeumen.html

Liebe Grüsse,
uma

Bei Elektrosmog kann der Baubiologe hilfreich sein

Die hoch- und niederfrequenten Felder von Telefon, WLAN, Mobilfunk, Babyphone usw. aber auch die häusliche Elektroinstallation sowie Lichtsysteme können nicht nur bei sensiblen Menschen zu gesundheitlichen Problemen führen.

Besonders die Orte, an denen wir uns lange aufhalten, sollten möglichst frei von solchen Störungen sein. Das ist vor allem unser Schlafplatz, wo wir uns normalerweise einen Drittel des Tages aufhalten und zudem ungestört regenerieren und Energie tanken wollen, aber auch unser Arbeitsplatz.

Baubiologen können solche Störungen messen und Lösungen zur Beseitigung empfehlen.
mehr
Netzfreischalter für's Schlafzimmer
Punisher77800
Hallo Dendemann

wir haben es in unserem Haus nun so geregelt, dass ich abends vor dem Zu-Bett gehen immer die Sicherungen im Schlafzimmer und angrenzenden Zimmern (oben und unten auch!) rausmache.

Wenn du neuere Sicherungen hast, geht das ja einfach mittels Kippschalter. Wenn du alte Schraubsicherungen hast, kauf dir doch einen Sicherungsautomaten (so was hier Google-Ergebnis für http://media.conrad.de/m/6000_6999/6100/6120/6127/612782_LB_00_FB.EPS.jpg)..

Einen Wecker kann ich dann nicht mehr mit Strom betreiben? Da müssen dann Batterien her? Richtig?
Oh ja! Schmeiss unbedingt deinen Radiowecker mit Stromanschluss aus dem Schlafzimmer! Da wirst du ja richtiggehend "gegrillt"..

Gruss
Punisher77800

PS: Ich wollte mir auch zuerst einen Netzfreischalter zulegen, das ist aber nicht wirklich das Wahre (reagieren z.b. teilweise nicht). Bei einer rausgedrehten Sicherung bist du absolut sicher, dass GAR kein Strom mehr fliesst..

Netzfreischalter für's Schlafzimmer

Pegasus ist offline
Beiträge: 1.124
Seit: 06.11.04
Hallo Dendemann,

wie schlägt denn das Messgerät aus wenn du den Stecker des Radioweckers ziehst?
Wie ist es, wenn du die Sicherung des Zimmers rausdrehst?
Es können immer noch Felder Deiner Nachbarn da sein - auch oben und unten - so würde ein Netzfreischalter nicht so viel bringen. Prüf das doch zuerst.

Wenn dann ein Freischalter in Frage kommt, sollte den ein Elektriker einbauen, denn im Elektroverteiler hat es offene Anschlüsse und da hat man schnell einen Kurzschluss mit Lichtbogen, der einem das Augenlicht schädigen kann oder einen Stromschlag, der bekanntlich tötlich sein kann.
Netzfreischalter reagieren teilweise nicht.
Es ist tatsächlich nicht so einfach, dass die Netze freigeschaltet werden. Wenn ein kleiner Verbraucher wie ein Batterieladegerät oder Ladegerät eines Handys am Netz sind oder eine elektrische Zahnbürste oder irgend ein Standby-Gerät, schaltet sich das Netz nicht ab. Ich weiss nicht sicher, ob sogar eine Leuchttaste eines Lichtschalters schon Probleme macht.
Meines Wissens gibt es Netzfreischalter, bei denen man im Schlafzimmer ein schwaches Kontrolllicht montiert, womit man sehen kann, dass das Netz abgeschaltet ist.

Ich sollte mich auch schon lange damit befassen, vergesse dies aber immer wieder zu erledigen. Ich weiss von einigen Menschen, denen das Freischalten einen besseren Schlaf brachte.

Pegasus
__________________
Ich vermute, dass viele Symptome entstehen, weil die Reflexzonen zu wenig stimuliert werden.

Netzfreischalter für's Schlafzimmer

Günter ist offline
Beiträge: 2.006
Seit: 07.05.04
Meines Wissens gibt es Netzfreischalter, bei denen man im Schlafzimmer ein schwaches Kontrolllicht montiert, womit man sehen kann, dass das Netz abgeschaltet ist.
Zu meinen Netzfreischaltern gab es kleine Stecker die ähnlich aussehen wie die kleinen Nachtlichter für ängstliche Kinder. Einfach in eine freie Steckdose stecken. Leuchten sie, ist 230V Wechselspannung aktiv, sind sie aus, wurde das Netz abgeschaltet. In diesen kleinen Steckern ist eine Reihenschaltung aus einer Glimmlampe und einem Kondensator. Der Kondensator läßt nur Wechselstrom durch und deshalb leuchtet die Glimmlampe nur bei Wechselspannung.
Liebe Grüße

Günter
__________________
Obiger Beitrag ist meine Meinung als Laie! Er ersetzt weder das eigene Denken, noch den Gang zum Arzt oder anderen Spezialisten und ist nur als Anregung für eigene Recherchen und Überlegungen gedacht!

Netzfreischalter für's Schlafzimmer

Dendemann ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 26.02.07
Hallo zusammen,

erst einmal vielen Dank für eure Antworten. Davon werde ich heute Abend mal etwas ausprobieren.

Vor allem ist interessant, wie das E-Smog Testgerät im Schlafzimmer reagiert, wenn ich die Sicherung umklappe. Da hätte ich auch selbst mal draufkommen können. Also den Wecker schmeiß ich auf jeden Fall schon mal raus. Hat jemand einen guten Vorschlag für ein gutes Gerät mit Batteriebetrieb?

Das Problem mit dem Sicherung umklappen ist, dass sowohl das Schlafzimmer als auch mein Arbeitszimmer an einer Sicherung hängen. Dann würde auch das Telefon immer wieder neu eingestellt werden müssen und das DSL-Modem wäre auch betroffen. Das haben die Vermieter damals beim Bau echt nicht so doll geregelt. Wir wohnen in der 1.Etage eines 1. Familienhauses. Die unteren Mieter verzichten nach viel Zureden auf W-Lan. Aber einen Netzfreischalter könnte ich denen nicht andrehen. Die halten mich jetzt schon für einen Öko-Fuzzi usw. .

Wenn der Wecker weg ist, stehen im Schlafzimmer nur noch die Nachtischlampen. Kein Fernseher, Musikanlage oder ähnliches. Deswegen dachte ich an einen Netzfreischalter. Aber dann dürften die Geräte im Arbeitszimmer auch immer wieder lahmgelegt werden oder? Könnte man nicht vielleicht nachträglich die bisher zusammenhängende Sicherung für beide Zimmer trennen? Also für beide Räume je eine eigene Sicherung einrichten? Dann könnte ich das Schlafzimmer runterregeln, während im Arbeitszimmer alles mit normaler Spannung weiterläuft. Weiß nicht, ob das technisch machbar ist.

Ich probiere heute Abend erst einmal aus, was mit der Anzeige des Messgerätes passiert, wenn ich die Sicherung umklappe.

Vielen lieben Dank für eure Hilfe.

Gruß

Dendemann

Netzfreischalter für's Schlafzimmer

Gunhild Marx ist offline
Beiträge: 1
Seit: 01.09.09
Hallo Dendemann,

ich kann Dir einen Elektro-Smog-Vorhang empfehlen, den Du einfach wie ein Mückennetz über Dein Bett hängst. Gibt's ab ca. 100 € im Netz zu kaufen.

Viel Erfolg!
Gunhild Marx

Netzfreischalter für's Schlafzimmer
Punisher77800
Bzgl. E-Smog-Vorhängen (Baldachine) würde ich mich unbedingt zuerst genau informieren, da das offenbar auch nicht das Gelbe vom Ei ist (Stichwort: Verschlechterung der Raumluft).

Netzfreischalter für's Schlafzimmer

ehs ist offline
ehs
Beiträge: 50
Seit: 14.06.09
Zitat von Dendemann Beitrag anzeigen
Hab mir ein E-Smog Meßgerät von Aaronia über ebay zugelegt. Das Ding schlägt im Schlafzimmer ganz schön aus, obwohl ausser einem Wecker nichts
Da wäre ich vorsichtig, diese Geräte genießen einen zweifelhaften Ruf.

Siehe:

Bürgerwelle e.V. - Herzlich willkommen... (Test Aaronia)

Was ist es überhaupt ein Hochfrequenz Messgerät oder Niederfrequenz. Und was wird überhaupt angezeigt?
__________________
"Deine Nahrungsmittel sollen deine Heilmittel sein,
deine Heilmittel sollen deine Nahrungsmittel sein." - Hippokrates

Netzfreischalter für's Schlafzimmer

donmaus ist offline
Beiträge: 97
Seit: 15.02.09
"Das Problem mit dem Sicherung umklappen ist, dass sowohl das Schlafzimmer als auch mein Arbeitszimmer an einer Sicherung hängen. Dann würde auch das Telefon immer wieder neu eingestellt werden müssen und das DSL-Modem wäre auch betroffen."

In dem Fall würde ein Netzfreischalter niemals abschalten, weil ja immer Verbraucher am Netz sind.

"Könnte man nicht vielleicht nachträglich die bisher zusammenhängende Sicherung für beide Zimmer trennen? Also für beide Räume je eine eigene Sicherung einrichten?"

Geht der Stromkreis in zwei einzelne aufzuteilen (Elektriker zu rate ziehen),
kann man sowohl einenen Netzfreischalter (der dann auch abschaltet) einbauen, als auch abends die Sicherung abschalten.

Übleg mal ob ggf. die Möglichkeit besteht die wichtigen Geräte im Arbeitszimmer von wo anders über Verlängerungskabel zu versorgen. Dann könnte man den ganzen Stromkreis abschalten.
__________________
Viele Grüsse von donmaus


Optionen Suchen


Themenübersicht