Symptome durch Elektrosmog

18.10.07 22:03 #1
Neues Thema erstellen
Symptome durch Elektrosmog

Sagtnix ist offline
Beiträge: 119
Seit: 22.01.10
wie macht sich deine sensibilität bemerkbar?
wie war es? wie ist es jetzt?
was hast du noch unternommen? mit welchenm erfolg?

TomTom (ich kenne nur das navi) strahlt soch gar nicht... das empfängt nur GPS daten, die sowieso da sind.
bei externer kabelloser GPS-antenne ist die anbindung meist über bluetooth mit recht geringen leistungen.

wie sah denn der entstörer aus?

Symptome durch Elektrosmog
ichhier
sensibilität: totale erschöpfung und gleichzeitig nicht schlafen können. wenn schlaf, dann sehr flach bis hin zur schlaf apnoe.
wie es war: die hölle, über viele jahre. die hp hat mir erzählt dass ich meditieren soll und in der mitte bleiben. dafür hatte ich aber keine geduld. es war eine massive störung. musst ein jedem hotelzimmer die betten verschieben, weg von den steckdosen. w-lan hat mich total umgehauen, wenn in einem hotelzimmer guter empfang war, waren kollegen glücklich, ich lag flach. nach 3 wochen in einem pariser hotel lag ich anschließend 3 wochen fast nur im bett, konnte mich kaum noch bewegen.

mit eav konnte man die verschiedenen strahlenbelastungen auf den einzelnen organen feststellen und auch löschen. aber es war halt nicht von dauer. nach der behandlung war ich clean, aber sobald ich das superentstörte haus des hp verlassen hatte, habe ich mir nach und nach wieder was eingefangen.

ja es ist das tomtom vom navi, ob das jetzt für einen techniker strahlung heißt oder wellen oder irgendwie anders weiß ich nicht. es liegt jedenfalls bei dem hp in der box mit verschiedenen strahlungs-ampullen. der herr hat 30 jahre als elektrotechniker gearbeitet, dann eine hp-ausbildung gemacht und ist jetzt seit 20 jahren und div methoden bei der strahlenlöschung angekommen, als erste maßnahme, weil es den größten einfluss hat. wenn es gelöscht wurde, ging es mir richtig gut. also muß es ja die ursache gewesen sein.

der entstörer hat einen chip, auf dem frequenzen einprogrammiert sind.

ansonsten hab ich noch viele andere alternative verfahren ausprobiert, die mich viel geld gekostet haben, aber erfolglos waren. deshalb hab ich jetzt nur aufgeschrieben, was mir etwas gebracht hat.

Bei Elektrosmog kann der Baubiologe hilfreich sein

Die hoch- und niederfrequenten Felder von Telefon, WLAN, Mobilfunk, Babyphone usw. aber auch die häusliche Elektroinstallation sowie Lichtsysteme können nicht nur bei sensiblen Menschen zu gesundheitlichen Problemen führen.

Besonders die Orte, an denen wir uns lange aufhalten, sollten möglichst frei von solchen Störungen sein. Das ist vor allem unser Schlafplatz, wo wir uns normalerweise einen Drittel des Tages aufhalten und zudem ungestört regenerieren und Energie tanken wollen, aber auch unser Arbeitsplatz.

Baubiologen können solche Störungen messen und Lösungen zur Beseitigung empfehlen.
mehr
Symptome durch Elektrosmog

Sagtnix ist offline
Beiträge: 119
Seit: 22.01.10
ok, soweit kann ich das gut nachvollziehen, denn mir geht es bis dato genau so wie du beschreibst!
die EAV scheint na tolle sache zu sein aber scheinbar eher als diagnose geeignet, denn als therapie. fehlt die nachhaltigkeit.
aber es gibt zumindest offensichtlich die richtung vor.
lassen wir das mit dem tomtomund der chipslette mal weg, das schafft nur missverständnisse.

was war oder ist denn jetzt dein weg?
was genau hat geholfen?
wie genau bist du vorgegangen?
interessiert mich!
und nicht allgemein, GENAU!

dass meditieren nicht funktioniert glaub ich dir übrigens in dem zustand aufs wort. klappt bei mir auch nicht.

Geändert von Sagtnix (13.03.10 um 23:52 Uhr)

Symptome durch Elektrosmog
ichhier
ich hab halt mehrere behandlungen ineinander verwoben gemacht. hab viel in asien gearbeitet und dort parasiten eingesammelt. die bringen schwermetalle in den körper. bei baklayan (dort war ich auch, teuer, es geht auch anders) hab ich im parasitenbuch gelesen, dass parasiten eine elektromagnetische verhaftung haben. diese muß man zuerst loswerden, bevor man die parasiten überhaupt im test finden kann oder behandeln kann. bei baklayan war ich nur 2 mal. war einfach zu teuer und zu langsam. aber der grundgedanke hat mich auf den richtigen weg geführt. der andere hp hat sitzungen mit eav gemacht zu je 3 bis 4 std, insgesamt hatte ich 10 sitzungen. danach konnte ich bäume ausreisen, aber es wurde im laufe der zeit wieder weniger. davor habe ich mir zwei zapper zugelegt. hab ewig recherchiert und dann doch zwei gekauft. einer mit einem chip, der das immunsystem aktiviert um die phagozytose anzuregen und die parasiten aufzufressen. im wechsel mit einem detox-chip. viele schimpfen über den preis, aber für mich hat sich das total gelohnt, denn die medikamente sind auch teuer und bei weniger schweren fällen sollen diese chips die medi ersetzen. dann hab ich noch einen mini-frequenzgenerator gekauft mit dem ich die frequenzen wiederholt habe, die der hp mit eav in den sitzungen rausgefunden hat. diese frequenzen hab ich zuhause wiederholt, denn ich wohne 900km von ihm weg und kann nicht ständig dort hin fliegen. das zappen plündert die mineralvorräte im körper. hab gelernt, dass man mineraltropfen und glutathion wirklich hinterher kippen muß. hab pro tag mehrere std gezappt. das hat alles etwas gebracht, ich habe die entlastung gespürt, aber ich hatte keine kraft mehr. hab natürlich lauretana wasser getrunken, in basenbad gebadet und ein plocher-seidentuch um den hals getragen sowie entgiftungstee getrunken. aber ich musste zu kraft kommen. reiki und fußreflex haben immer nur für kurze zeit etwas gebracht. die wirkungen von feng shui und rückführungen und steine auflegen und trauma therapie und kinesiologie und nes-infoceuticals lass ich jetzt mal aus - alles im zeitraum von vielen jahren, nicht gleichzeitig. dann hab ich ein paar sitzungen vitalfeldtherapie gemacht. schon nach der ersten sitzung hatte ich einen totalen energieschub. mit etwas abstand kann ich nun auch sagen, dass das gehalten hat und nicht wieder weg ging. der doc sagte, dass man das 5 bis 10 mal macht. dann ein pause und wiederholt, falls es notwendig wird. darüber kann man auch toxine ausleiten. davon hatte ich sehr viele, andere menschen sicher weniger. aber es geht halt schnell und ist billig, im vergleich zu anderen methoden. man darf essen was man will, auf geschäftsreisen ein großer vorteil. ich hab die sitzungen immer so gelegt, dass ich danach das wochenende frei hatte, um die "impulse" auch voll ausnutzen zu können.

bei der eav haben wir dann festgestellt, dass ich eine allergie auf usb und/oder strahlung hatte. so genau weiß ich das nicht mehr. alle anderen allergien waren weg, nachdem der hp mal eine std lang die milz gereinigt hatte. deshalb habe ich vermutlich schon auf eine geringe strahlenmenge reagiert. zwar hatte ich den entstörer mit dem chip immer in der tasche oder am körper, damit mich die konferenztechnik nicht umhaut, aber auf flügen durfte er nicht ins handgepäck. hatte auch immer panik, dass er einem zöllner suspekt erscheint und er mir das gute ding konfisziert. hab mir also immer wieder was eingefangen. das hat sich jetzt seit der neusten entdeckung des hp gebessert. das führt zu mehr energie.

fazit: voher totale erschöpfung, mental und physisch, schlaf-apnoe war die hölle, 18 monate arbeitsunfähig, das war schwer zu ertragen und teuer
jetzt: munter, kann wieder schlafen, ohne hilfsmittel, kann richtig durchatmen und richtig arbeiten

Symptome durch Elektrosmog

Sagtnix ist offline
Beiträge: 119
Seit: 22.01.10
wow, das war doch mal ergiebig. danke

wünsch dir, dass das so bleibt bei dir, wie es ist. (im positiven sinn)

sagmal,allergie auf "USB" kenn ich nicht. was ist das?

leider fehlt mir gänzlich das geld, um fremde menschen zur hilfe zu animieren :(

ich hab hier deweil nur eine provisorische "baldachin"-lösung aus rettungsdecken. mehr ist nicht drin.
daraufhin hat mich meine freundin gleichmal als total bekloppt diagnostiziert und mag nun nicht mehr bei mir schlafen :/

übern tag geh ich meist mit kopfschmerzen ins bett, aber es bessert sich ein wenig da drunter.

Symptome durch Elektrosmog
ichhier
ich vermute, dass sonst niemand eine allergie auf usb u.ä. hat. wir haben nur bei den messungen immer wieder festegestellt, dass meine arme belastet waren, immer die rechte seite ganz stark, die arbeitshand. hab auch rechts deutlich weniger gespürt. ich hab es auch erst bei der 10. sitzung geglaubt, es war halt sehr eindeutig. wenn man auf touch-screens geht funktionieren die, indem strom durch den menschlichen körper fließt. der hp hatte einen patienten, der sowas entwickelt, der hat ihm fachzeitschriften mitgebracht und die abläufe genau erklärt. sowas hab ich im büroalltag ständig gemacht und meine arme waren bei jeder sitzung wieder belastet. deshalb hab ich meine arbeitsgeräte entstört.

Symptome durch Elektrosmog

Brumm ist offline
Beiträge: 563
Seit: 06.02.09
Hallo ichhier...
Erstmal vielen Dank für diese ausführiche Beschreibung...wenn ich dies lese, so erkenne ich parallelen in meiner Leidensgeschichte:

USB: Wenn dies der UniversalBus am PC ist, so kann ich auch sagen, dass ein nur angestecktes Verlängerungskabel mir ebenfalls Probleme bereitet. Diese Kabelchen sind nicht geschirmt und seit dem Standard USB2.0 ist die Datenimpulsfolge wieder in den menschlichen Nervenfrequenzbereich gerückt.
Es ist immer wieder das Selbe:
USB1.0 ist ausgiebig getestet worden, dann - wenn alles damit funktioniert, wird der USB2.0 Standard ungetestet hinterhergeschoben...
Bei Wlan 11 und Wlan 54 war es genauso.
Bei UMTS und bei den nächsten wird es wieder so sein...
Übrigens; Bei Ethernetkabeln ist es ebenso: Das Computernetzwerk Ethernet 100Mbit war ja die letzten Jahre das Beste.
Nun gibt es Gigabit, also 1000Mbit bei gleichen Kabeln: Dabei haben sie die Datenflusskontrolle abgestellt, schon sind wir wieder bei den ELF, den niedrig gepulsten Wellen, die in ihrer Abfolge wieder den Frequenzbereich des menschlichen Nervensystems durcheinander bringen.

TomTom hat neuerdings diese Freisprecheinrichtung eingebaut, und diese arbeitet mit Bluetooth, auch sämtliche Autos. Ein Arbeitskollege hat seine Freisprecheinrichtung ausgestellt und telefoniert im Auto nun nicht mehr.

Ich selbst verspüre Bluetooth in einer Entfernung von 15m im Freien und ca. 10m durch 2 Mauern im Büro. Bin deshalb einmal die Woche mit meinem Handy unterwegs um Bluetooth Quellen aufzuspüren und die "störenden" Kollegen anzusprechen, einer meinte, dann solltest Du was anderes arbeiten... ich fragte ihn, wer denn eher da war, ich - seit etwa 2000, oder BlueTooth seit 2003 in den Handys...
BlueTooth arbeitet in einer Frequenz von 2,4 Ghz, mit meinem Wlan Router nach 802.11n von Netgear kann ich bei Einstellung 270Megabit, und nur einen von 4 "Accesspointnamen", alle diese Wlan-und Bluetooth - Störer überdecken, so dass diese nur mehr 2m weit gehen... eine Erkenntnis, die ich bei einem Besuch in einem Möbelhaus zu verdanken habe...die hatten einen WLAN300 Mbit Router im Einsatz.

BlueTooth springt dieses WLAN-Frequenzband hinauf und hinunter, nur ein WLAN300 benutzt ebenfalls alle WLAN Frequenzen gleichzeitig, somit kann man damit die Tomtoms "leiser stellen", indem man die Sendpausen mit eigenem Signal füllt und damit sind die niedrigen störenden Impulsabfolgen schneller und rücken somit aus dem "menschlichen Frequenzbereich"...

Diese Erkanntnis daraus:
Die Frequenz ist nun schon fast egal.

Das Nervensystem reagiert nur auf die Ein- oder -Ausschaltimpulse, daher die sehr sehr sehr geringe Belastung bei starken Analogsendern, die sind ja ständig an...
Ist diese Abfolge von Ein und Aus in einer Häufigkeit von einmal pro Sekunde bis etwa 20mal pro Sekunde, so werden diese als körpereigene Signale vom Gehirn verstanden und Schmerzreaktionen oder Stoffwechselreaktionen sind dann die Folge, auch die Schlafstörungen...

Grüßle
Peter

Nochwas: Bitte beschreibe Deinen Entstörer, ich könnte auch sowas für unterwegs gebrauchen....
__________________
RxTx.

Geändert von Brumm (14.03.10 um 09:58 Uhr)

Symptome durch Elektrosmog
ichhier
Hallo Brumm,

danke für all die Info. Das hast Du ja toll erklärt. Ich bin Laie in all diesen Dingen, versuche nur immer zu verstehen, was der HP mir erklärt.

Die Probleme mit Bluetooth kenne ich auch. Ich hatte mal links ein taubes Bein. Als ich zum HP kam sagte er sofot: das kann Bluetooth sein, das Beifahrerbein. Ich hab erstmal dumm geguckt, weil ich kein Auto habe und nur selten mitfahre. Aber die Frequenz von Bluetooth hat dann angeschlagen und das Auto der Freundin, bei der ich mitgefahren war, hatte genau so eine Freisprecheinrichtung. 20 Minuten Kontakt haben gereicht.

Ich will hier keine Werbung machen für Entstörermodelle. Soll ich Dir eine PN schicken?

Symptome durch Elektrosmog

Sagtnix ist offline
Beiträge: 119
Seit: 22.01.10
du machst keine werbung für entstörermodelle wenn du aufgefordert wurdest, deinen entstörer zu beschreiben.

ein forum lebt vom erfahrungsaustausch.

wenn hier alle nur ihre leiden schildern, aber die lösung wiederum nur einzelnen via PM zugänglich wird, wäre der sinn eines forums verfehlt

Symptome durch Elektrosmog
ichhier
Also, ich will es mal versuchen.

Die tests der div entstörer hat mein hp gemacht, an mir und auch an anderen patienten. Er macht das mit eav. Eine erklärung zu eav hat nachtjäger hier ganz toll geschrieben. man kann dann also testen, welche strahlung/schwingung/frequenz den menschen stört und dann baut man in den kreislauf einen entstörer ein und schaut, ob die belastung weiterhin besteht oder nicht.

Der fast-alleskönner heisst li-well-harmonizer und kostet ca 1000 euro. Er wurde von einem heilpraktiker in vaduz entwickelt. Er sieht aus wie ein blaues ufo, aber man kann seine beine abschrauben. Die braucht man eigentlich nur, um sie umgedreht als schraubendreher zu benutzen, wenn man die batterie wechseln will. Oben ist noch eine glaskugel aufgebaut, die kann man abschrauben und zuhause alssen. dann hat man nur noch ein etwas mehr als handtellergroßes plastikding, durchmesser ca 11cm, höhe ca 4cm. In dem bauch ist ein chip, auf dem viele frequenzen gespeichert sind. Diesen chip könnte man nachrüsten. Entweder wenn neue frequenzen hinzukommen, wie eine art jährliches update oder wenn man eine konkrete frequenz entstören will. Ich weiss von einer patientin meines hp, bei der der li-well nicht funktioniert hat. Dann hat man auf den chip die frequenz des keyboards (w-lan) des nachbarn gegeben und es war okay. Über den li-well findet man im www fast gar nix. Deshalb hab ich die anschaffung sehr lange rausgezögert. Wollte ja nicht soviel geld in den sand setzen. Als der leidensdruck mehr als unerträglich wurde, hab ich den entwickler angerufen und gebeten, dass er mir das gerät erklären soll. Wir haben dann eine std geredet und ich habe einen eindruck bekommen wie er arbeitet, wie er an die problematiken herangeht. Das hat mir zugesagt und ich hatte das gefühl, dass er mich nicht ausnehmen will. Seit ich das gerät in gebrauch habe ist auch vieles besser geworden. Aber ich hab halt auch parallel die eav gemacht und damit belastungen abgebaut sowie kräuterzeugs geschluckt.

Generell versuche ich, belastungen zu vermeiden. Handy nur im notfall, sonst wohnt es in einer blechdose, gut isoliert. Genauso die pulsuhr, da ist auch so ein sender o.ä. drin, der schon mal bei einer testung auffällig war. Dect und w-lan habe ich nie angeschafft, die mikrowelle schon vor 20 jahren verkauft, als ich hörte, wie schädlich das ding ist.

Früher habe ich mal die wohnung austesten lassen. Da wurden so plastikdinger verteilt, die hießen geotixx. Kann darüber aber im www nix mehr finden. Ist schon viele jahre her. Habe auch noch so blaue dreiecke, glaube von arno herbert, um die ersten computer und tv zu entstören. Oder hat arno herbert meinen orgonstrahler gebaut? Ist schon 20 jahre her, sorry.

Bevor ich den li-well angeschafft habe, habe ich versucht, die quellen einzeln zu entstören. Also steckdosen, stromkasten, stromleiste, bildschirm, babyphones. Dazu habe ich div teile von fostac gekauft. von denen hab ich auch den seestern umgehängt. Lt test hat alles funktioniert. Aber meine nachbarn drüber, drunter und nebenan haben w-lan und ich muss ja auch mal aus dem haus. Gleich gut wie die teile von fostac wurde der vidabase biotransformer getestet.

Wir haben noch so einen handychip getestet, der hat nicht funktioniert. Aber leider fällt mir der name nicht mehr ein. Falls ich es noch rausfinde, trage ich es nach.

Wer etwas kostengünstiges ausprobieren will: hab mal gehört, dass ein kölner arztehepaar versuche gemacht hat mit der wirkung von unterschiedlichen begriffen. Damals haben doch plötzlich alle esoteriker begriffe auf ihre gläser geschrieben wie liebe und licht, um die schwingung mit dem wasser aufzunehmen. Diese leute haben jedenfalls rumprobiert und herausgefunden, dass man mit dem begriff wahrheit einiges erreichen kann. Wir haben damit handys und fernbedienungen entstört. Einfach auf einen kleber geschrieben oder ein etikett gemacht mit arial 9pt. Ich hab es auch auf der waschmaschine (die mit dem wasserhahn verbunden ist), weil ich immer strom auf dem wasser hatte und offene hände. Das hat auch bei einer ehemaligen friseurin geholfen, die auch so schlimme hände hatte. Handys, fernbedienungen und knopf-autoschlüssel waren damit laut eav entstört. Mit „truth“ hat es nicht funktioniert.

Den li-well hab ich beim hersteller bestellt. Es gibt auch eine art webshop, von einer anderen person, aber der hat mir nicht zugesagt. Ich brauch kein video, das mir erklärt, wie ich die beine reindrehe. Ich hätte mehr infos gebraucht. Zudem kriegen solche verkäufer ja in der regel provision, was man in den vk einkalkulieren muss. Deshalb wollte ich auf diesem wege nicht zu einer teurung der produkte beitragen und mein geld direkt dem entwickler zukommen lassen. Der macht den „vertrieb“ nur so nebenher. Deshalb dauert es auch eine weile, bis alles bearbeitet wird. Er hat eine volle praxis und wird wegen behandlungen so überrannt, dass er jetzt seine website rausgenommen hat.

Der li-well hat eine deutliche besserung gebracht. Aber tomtom hat er leider nicht geschafft, aufgrund der wechselnden frequenzen. Ob es jetzt sein kann, dass die orgonite bei mir gut funktionieren, weil der li-well den rest macht und die eav gründlich entlastet hat, weiß ich nicht.

Wenn ich diese seite aufrufe, kommt unten eine anzeige für bluebox, mit der man das handy über bluetooth mit dem analogen festnetztel verbinden soll, um strahlung zu vermeiden. Nach meiner erfahrung ist bluetooth genauso schädlich wie ein handy. Aber ich kann halt nur von meiner körperlichen wahrnehmung und den messungen ausgehen. Die erklärungen dafür muss ein technisch versierter mensch liefern.


Optionen Suchen


Themenübersicht