Der Einlauf

15.01.08 09:24 #1
Neues Thema erstellen
Der Einlauf

Andi55 ist offline
Beiträge: 11
Seit: 06.04.11
hallo nochmal!

ich habe ein problem (was eigentlich keins ist...), ich fahre mit meiner freundin in den urlaub auf fuerteventura.

aber urlaub heißt für mich nicht "urlaub vom einlauf". d.h. ich muss natürlich weiter, jeden morgen, ein dramspülung vornehmen.

meine größte sorge ist die trinkwasserqualität. ums abkochen werde ich wohl nicht herumkommen?
ist es in ordnung, wenn ich das normale leitungswasser abkoche? oder sollte ich abgepacktes wasser aus dem supermarkt verwenden?

zu dem einlauf mit basenpulver: kann ich einfaches basenpulver aus der drogerie nehmen (dm, müller, etc.) oder gibt es ein spezielles?

gruß

Der Einlauf

ory ist offline
Weiblich ory
Moderatorin
Beiträge: 8.093
Seit: 04.02.09
hallo andi ,

die trinkwasserqualität auf fuerteventura ist sehr unterschiedlich .

flaschenwasser oder abgekochtes wasser (mindestens 10 min.) wäre ratsam um eventuelle infektionen aus dem weg zu gehen .

lg ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)

Der Einlauf
Esther2
Du kannst einfaches Basenpulver nehmen, was du gerade findest. Achte darauf, dass es keine Zusätze für "guten Geschmack" hat, die könnten den Darm belasten und gehören da nicht hin.

LG, Esther.

Der Einlauf

Andi55 ist offline
Beiträge: 11
Seit: 06.04.11
danke für die schnelle antwort!

@ory wir sind im norden fuerteventuras. puh, 10 minuten und das wo ich sowieso schon min. 1,5 std. für nen normalen einlauf brauche...
mir wird jetzt schon himmel angst vor dem urlaub, vor allem weil meine freundin noch nichts von meinem "problem" weiß

das wird schon werden! ich werde mich dort erstmal hauptsächlich von obst / gemüse und fisch ernähren, ganz wenig kohlenhydrate, sodass alles eventuell leichter "herausflutscht".

@Esther2 das hört sich doch prima an! beim dm hab ich ein recht gutes OHNE geschmack gefunden
und wegen der dosierung?

Der Einlauf
Esther2
1 TL auf 1 Liter Wasser.

Schönen Urlaub, Esther.

Der Einlauf

Andi55 ist offline
Beiträge: 11
Seit: 06.04.11
^^ vielen lieben dank!

hab nochmal meine ärztin aufgesucht und die hat mir folgendes geraten:
Erstmal alle zwei bis drei tage (wobei alle 2 schon ziemlich oft ist) meinen darm mittels natürlicher abführmittel auszuspülen.

sie meinte bei menschen, die an chron. verstopfung leiden ist es keine seltenheit, dass trotz täglicher einläufe "immer etwas nachkommt".
da unsere verdauung nicht so gut wie bei nem gesunden funktioniert bliebe ziemlich viel in den darmschlingen und fältchen hängen. diese reste sammeln sich dann mehr und mehr an und irgendwann müssten sie eben wie "normaler" stuhl raus.

als abführmittel hat sie mir sauerkrautsaft (bei mir min 1 liter!!!!!! bäh bäh bäääh >.< ) oder, und das würde sie mir eher raten "fleet phospho soda".

dieses fleet-zeug muss es ganz schön in sich haben, aber ich steh der einnahme erstmal skeptisch gegenüber... hab ihr erfahrung damit?

lg, andi

Der Einlauf

ory ist offline
Weiblich ory
Moderatorin
Beiträge: 8.093
Seit: 04.02.09
hallo andi ,


dieses fleet-zeug muss es ganz schön in sich haben
das kannst du groß schreiben

normalerweise bekommt man dies vor einer darmspiegelung ,aber sicherlich nicht "im urlaub" als zwischendurch .

mach dich mal schlau wie sie (deine ärztin) es sich gedacht hat wie du es einnehmen sollst .
ist wirklich nicht ganz ohne (meine erfahrung ).

lg ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)

Der Einlauf

Andi55 ist offline
Beiträge: 11
Seit: 06.04.11
Zitat von ory Beitrag anzeigen
hallo andi ,




das kannst du groß schreiben

normalerweise bekommt man dies vor einer darmspiegelung ,aber sicherlich nicht "im urlaub" als zwischendurch .

mach dich mal schlau wie sie (deine ärztin) es sich gedacht hat wie du es einnehmen sollst .
ist wirklich nicht ganz ohne (meine erfahrung ).

lg ory

^^ nach anständigem googlen, hab ich jetzt noch mehr angst als vorher. elektrolytverlust, DF über stunden, manchmal kommt was manchmal lässts ewig auf sich warten, ja und dass das zeug hauptsächlich vor darmspiegelungen eingenommen wird.

vielen dank für deine antwort ory. es kam vielleicht unverständlich rüber: ich soll fleet nicht während des urlaubs nehmen (dann bräuchte ich ja nach einer woche uralub vom urlaub), sondern einen tag (besser 2 tage wie ich finde, nach all den horror-geschichten im web) bevor wir unsere reise antreten.

hm, mal schaun, ich glaube aber 1L sauerkrautsaft tuts auch.

Der Einlauf

Remy ist offline
Beiträge: 287
Seit: 19.06.09
Hallo

Habe mich mal eingelesen. Aber erst bis Seite 10...

Nun. Ich hatte ja mal vor Jahren Colon-Hydro ein paar Mal gemacht. Naja - die Erfahrung war etwas zwiespältig. Ich würde es nicht mehr machen. Z.B. Ayurveda meint ja, dass sei zu "aggressiv" - Wasser würde auch den Darm austrocknen usw. - sie machen Einläufe mit Kräuterölen.

Der Einlauf zuhause mit einem Klistier kann vielleicht etwas schonender sein (?)

Für mich stellt sich einfach noch die Frage, wie das eben ist, wenn gewisse Probleme vorliegen, z.B. eine latente Colitis. "Vorsicht". Ja ok. Wie darf man das verstehen? Zusätze - Seife..hm... da würde ich doch noch eher Kamillentee nehmen.

Gruss Remy

Der Einlauf

Luftig ist offline
Gesperrt
Beiträge: 6
Seit: 28.02.11
Eine gute halbe Stunde etwa dauert das bei mir mit allem drum und dran.
Dies gibt mir das Gefühl, etwas Gutes für mich selbst zu tun und das stärkt wiederum die Selbstliebe.
Habt ihr schon mal Bilder gesehen von den Teerstoffen an den Wänden des Darms?

Der Mensch ist gewöhnt sich im Aussen als Super-saubere Packung zu präsentieren und vergisst dabei oft das Innere . Wenn man bedenkt, was der Mensch so alles in sich hinein isst und deren Informationen im ganzen Körper herumfliesst?

Ich kann es sehr empfehlen!

Geändert von Heather (17.06.11 um 19:06 Uhr) Grund: Link zu kommerzieller Seite


Optionen Suchen


Themenübersicht