Der Einlauf

15.01.08 09:24 #1
Neues Thema erstellen
Der Einlauf

gerold ist offline
Beiträge: 4.740
Seit: 24.10.05
Zitat von ada Beitrag anzeigen
Danke für die Info´s. Kann jetzt mit der Therapeutin entspannter nochmal über das Thema reden.
Muß aber vor einer Colon Spülung klären, ob die Darmflora, die ja im Blinddarmbereich generiert, geschädigt wird.
Außerdem ist die Frage, wann man wieder Stuhlgang hat, da ich bei einem Liter schon zwei bis drei Tage danach keinen habe und muß nochmals ein oder zwei kleine Einläufe machen. Danach tritt eine Normalisierung ein.
Wie ist das bei einer Colon Spülung, da hier ja insgesamt mit 12 l Wasser oder mehr gespült wird.
Ob mit einem hohen Einlauf oder mit der Colon Hydro Therapie, in beiden Fällen vermag man lediglich den Dickdarm auszuspülen, da die Bauhin-Klappe an der Mündung des Dünndarms in den Dickdarm normalerweise nur in Richtung Dickdarm durchgängig ist.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Der Einlauf

ada ist offline
ada
Beiträge: 7
Seit: 23.04.10
Gerold,
danke für die Info.
Schönes Wochenende.

Der Einlauf

Daimor ist offline
Beiträge: 194
Seit: 11.03.10
Warum ist es denn wichtig wann man danach wieder stuhlgang hat? Warscheinlich ist da ja im Dickdarm dann nichtsmehr und es dauert eben bis wieder was nachkommt.

Der Einlauf

gerold ist offline
Beiträge: 4.740
Seit: 24.10.05
Zitat von Daimor Beitrag anzeigen
Warum ist es denn wichtig wann man danach wieder stuhlgang hat? Warscheinlich ist da ja im Dickdarm dann nichtsmehr und es dauert eben bis wieder was nachkommt.
Je nach der Länge des Dickdarms ist dies bei jedem verschieden: Während beim einen bereits am nächsten Tag nach einem Einlauf normaler Stuhlgang erfolgt, braucht es bei einem anderen länger; dies ist normal.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Der Einlauf

Daimor ist offline
Beiträge: 194
Seit: 11.03.10
Ah klingt logisch, dann hab ich wohl eher nen längeren, dauert mindestens 3 tage nach dem Einlauf. Ausser das wenn ichs abends mache früh vll noch etwas kommt was nicht ganz ausgeschieden wurde.

Der Einlauf

Schwester E ist offline
Beiträge: 367
Seit: 18.11.09
Hallo,

jetzt möchte ich es ganz genau wissen:

Kann der Kaffee vom Dickdarm in den Dünndarm gelangen oder nicht? Auf dieser Seite steht Folgendes: "...Zwischen Dünndarm und Dickdarm ist ein Verschlussmechanismus (Bauhin-Klappe) eingebaut, der den durch-fließenden Nahrungsbrei nur in Richtung Dickdarm passieren läßt. Diese Klappe ist allerdings nicht dicht."... Von hier: Therapie Eine nähere Begründung wird nicht gemacht.
Meine Physiotherapeutin bestreitet dies. Was stimmt denn nun?

Viele Grüsse
Schwester E
__________________
90% der Weltsojaernte und 60% der Weltgetreideernte werden an "Nutztiere" verfüttert.

Der Einlauf

gerold ist offline
Beiträge: 4.740
Seit: 24.10.05
Zitat von Schwester E Beitrag anzeigen
Hallo,

jetzt möchte ich es ganz genau wissen:

Kann der Kaffee vom Dickdarm in den Dünndarm gelangen oder nicht? Auf dieser Seite steht Folgendes: "...Zwischen Dünndarm und Dickdarm ist ein Verschlussmechanismus (Bauhin-Klappe) eingebaut, der den durch-fließenden Nahrungsbrei nur in Richtung Dickdarm passieren läßt. Diese Klappe ist allerdings nicht dicht."... Von hier: Therapie Eine nähere Begründung wird nicht gemacht.
Meine Physiotherapeutin bestreitet dies. Was stimmt denn nun?

Viele Grüsse
Schwester E
PSCHYREMBEL KLINISCHES WÖRTERBUCH notiert hierzu unter "Bauhin-Klappe": "2 Schleimhautfalten an der Mündung des Dünndarms in den Dickdarm, normalerweise nur in Richtung Dickdarm durchgängig."

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Der Einlauf

Schwester E ist offline
Beiträge: 367
Seit: 18.11.09
Hallo Gerold,

danke für deinen Hinweis aus dem Psychrembel. Jetzt habe ich in einer Broschüre einer Firma, die den grünen Kaffee für Einläufe verkauft, gelesen: "Koffein hat die Eigenschaft, toxische Stoffe zu binden. Durch den Darm (Enddarm) geschieht eine direkte Einbringung über den Blutkreislauf in die Leber. In der Leber werden die toxischen Stoffe vom Koffein aufgenommen und die Sekrete ausgespült."
Ich halte das schon für möglich, denn Koffein ist aggressiv, und es handelt sich ja bei dem System im Darm um lebende Zellen, auch wenn Gedärme durch Klappen getrennt sind.

Habe mir überlegt, Zäpfchen Suppositorium ? Wikipedia funktionieren ja auch als Medikament. Es gibt auch Kopfschmerz-Zäpfchen mit Koffein!

Viele Grüsse
Schwester E
__________________
90% der Weltsojaernte und 60% der Weltgetreideernte werden an "Nutztiere" verfüttert.

Geändert von Schwester E (02.05.10 um 15:37 Uhr)

Der Einlauf

Daimor ist offline
Beiträge: 194
Seit: 11.03.10
ja koffein wirkt in kleinen mengen auch gegen kopfschmerzen.
Und Kopfschmerzmittel als Zäpfchen hat den Vorteil das es nicht auf den Magen schlägt und diesen zb bei Übelkeit bei Migräne umgeht, wo schmerztabletten teilweise garnicht im Magen bleiben. Vll wirken sie auch schneller?

Der Einlauf

Daimor ist offline
Beiträge: 194
Seit: 11.03.10
Hallo
Ich habe weiter gesucht nach öl einläufen und dabei gelesen das das Öl ebenfalls giftstoffe aufnehmen soll. Ebenfalls habe ich gelesen das es gut sein soll eine kleine menge öl (30ml) als klistier zu verwenden, und lange zeit, am besten über Nacht zu halten. Dann gehen die gifte ins öl über und können am nächsten tag ausgeschieden werden. Ich denke man kann sich das so ähnlich vorstellen wie das Ölziehen, bei dem man einen schluck öl im mund behält um ihn zu säubern.

Meine Frage wäre jetzt, ist das überhaupt möglich das öl über nacht zu halten? und gibt es so kleine Birnspritzen für ca 30ml? Meine hat 150ml und das ist glaubich zuviel und kann da ja nich weniger rein tun sonst würde ich luft in den darm einbringen.

Hat das vll schonmal jemand gemacht?

Und dann interessiert mich noch, wenn das öl gifte bei längerer haltezeit aufnimmt, tut es das wasser doch vll auch. Manchmal kann ich das Wasser vom Einlauf auch nur kurz halten. Hat ein Einlauf mehr Wirkung, wenn man ihn länger hält? Manche schreiben ja man soll es bis zu 30min halten. Natürlich mit isotonischer Lösung. Vll spült es so ja mehr aus, durch aufweichung oder so?
Danke

Geändert von Daimor (09.05.10 um 19:14 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht