Der Einlauf

15.01.08 08:24 #1
Neues Thema erstellen
Der Einlauf

Andrew ist offline
Beiträge: 263
Seit: 17.08.09
Soll man das Wasser durchkochen oder wenn man ein Wasserfilter verwendet, nicht unbedingt?

Der Einlauf

gerold ist offline
Beiträge: 4.033
Seit: 24.10.05
Zitat von Andrew Beitrag anzeigen
Soll man das Wasser durchkochen oder wenn man ein Wasserfilter verwendet, nicht unbedingt?
Sofern jemand der Überzeugung ist, daß ihm ausschließlich ein Einlauf mit abgekochten Wasser gut bekommt, soll er dies tun. Mir ist jedoch kein einziges Krankenhaus bekannt, in dem man für Einläufe abgekochtes Wasser verwendet, vielmehr normales warmes Leitungswasser.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Der Einlauf

gerold ist offline
Beiträge: 4.033
Seit: 24.10.05
Zitat von Andrew Beitrag anzeigen
Soll man das Wasser durchkochen oder wenn man ein Wasserfilter verwendet, nicht unbedingt?
Inzwischen habe ich über die gestellte Frage weiter nachgedacht. Normalerweise gibt es zwei Möglichkeiten, dem menschlichen Körper Flüssigkeiten zuzuführen: durch den Mund oder den Anus.
Sofern dies durch den Mund geschieht, vermag man durch die im Magen vorhandene Salzsäure Keime abzutöten, zudem werden in der Flüssigkeit vorhandene Wirkstoffe (Kaffee, Alkohol) nur relativ langsam vom Körper aufgenommen.
Erfolgt dies dagegen durch den Anus, gibt es einerseits keine Möglichkeit, Keime abzutöten, weiter nimmt der Körper in der Flüssigkeit vorhandene Wirkstoffe durch die Darmwand unverzüglich auf. Damit kann man mit allem, was man sich durch den Anus einverleibt, nicht vorsichtig genug sein, weshalb nachstehend einige Hinweise gegeben seien:
* Der Seifenwassereinlauf hat den Vorteil, daß man dadurch im beschränkten Umfang Keime abzutöten vermag.
* Bei Kaffee-Einläufen sollte man sorgfältig auf die Dosierung zu achten; Alkohol-Einläufe läßt man am besten sein.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Der Einlauf

macpilzi ist gerade online
Beiträge: 1.180
Seit: 03.03.09
habt ihr auch das Problem, das ihr am Tag nach einem Einlauf sehr unangenehm aus dem Mund riecht? das riecht schon fast wie das was Abends zuvor hinten raus kam. bäh.

hat da jemand einen Tipp, wie man das in den Griff bekommt?

Dankeschön.

Der Einlauf

gerold ist offline
Beiträge: 4.033
Seit: 24.10.05
Zitat von macpilzi Beitrag anzeigen
habt ihr auch das Problem, das ihr am Tag nach einem Einlauf sehr unangenehm aus dem Mund riecht? das riecht schon fast wie das was Abends zuvor hinten raus kam. bäh.

hat da jemand einen Tipp, wie man das in den Griff bekommt?

Dankeschön.
Bei mir habe ich dieses noch nie erlebt. Welches Volumen hat die Einlaufflüssigkeit? Werden dieser irgendwelche Zusätze beigefügt?

Vielen Dank!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Der Einlauf

macpilzi ist gerade online
Beiträge: 1.180
Seit: 03.03.09
Hallo Gerold,

der Gestank ist unabhängig von der Flüssigkeitsmenge immer am nächsten Tag existent. Es werden keine Zusätze hinzugegeben. verwende nur Wasser. versuche den Geruch mit Knoblauch zu überdecken.

muss dazu sagen, dass ich allerdings schon ewig Probleme habe mit Mundgeruch. denke es liegt an dem Candida auf der Zunge. nach dem Einlauf riecht es sehr in Richtung "Scheiße". echt unangenehm. frage morgen mal meinen HP was man da tun kann bzw. an was das liegen könnte.

Der Einlauf

satchmo ist offline
Beiträge: 33
Seit: 21.04.09
Zitat von macpilzi Beitrag anzeigen
habt ihr auch das Problem, das ihr am Tag nach einem Einlauf sehr unangenehm aus dem Mund riecht? das riecht schon fast wie das was Abends zuvor hinten raus kam. bäh.

hat da jemand einen Tipp, wie man das in den Griff bekommt?

Dankeschön.

Hab ich noch nie beobachtet.
Weder bei mir noch bei meiner Frau und wie gesagt, wir praktizieren Einläufe seit 30 Jahren.

lg

Satchmo

Der Einlauf

macpilzi ist gerade online
Beiträge: 1.180
Seit: 03.03.09
dann muss ich der Sache mal auf den Grund gehen!
also bei mir tritt das nach jedem Einlauf auf!
so ein Mist. noch nicht einmal Knoblauch hilft gegen diesen Gestank.

aber dank euch!!!

Der Einlauf

gerold ist offline
Beiträge: 4.033
Seit: 24.10.05
Zitat von macpilzi Beitrag anzeigen
dann muss ich der Sache mal auf den Grund gehen!
also bei mir tritt das nach jedem Einlauf auf!
so ein Mist. noch nicht einmal Knoblauch hilft gegen diesen Gestank.

aber dank euch!!!
Macpilzi,

zu beiden Beiträgen von heute: Aus meiner Sicht kommt man in diesem Fall mit Einläufen nicht weiter, da diese nur den Dickdarm auszuspülen vermögen, hier hilft nur eine gründliche Entgiftung des Körpers. Hierzu verweise ich hier in der Kopfzeile auf "Wiki"; gib dort als Suchbegriff "Rizinusöl" ein. Zahlreiche Erfahrungsberichte hierzu finden sich hier im Forum unter: Amalgam --> Amalgam Entgiftung --> Rizinusöl.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Der Einlauf

gerold ist offline
Beiträge: 4.033
Seit: 24.10.05
Auf welche Weise habt Ihr Einläufe kennengelernt?

Vielen Dank!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.


Optionen Suchen


Themenübersicht