Chronische Blasenentzündung - Wege aus dem Teufelskreis

15.10.07 22:31 #1
Neues Thema erstellen
Chronische Blasenentzündung - Wege aus dem Teufelskreis
sonneundregen
Hallo Wildaster,

da staunt man wirklich, was der Meerrettich in kurzer Zeit schafft, nicht wahr!

Freut mich, dass alles wieder ok ist! :-)

Übrigens ist es mir mit der Stovakimpfung genauso ergangen wie Dir! Scheint ein schönes Mistzeug zu sein!

Lg
sonneundregen

Chronische Blasenentzündung - Wege aus dem Teufelskreis

soleil21 ist offline
Beiträge: 89
Seit: 13.05.12
Zitat von sonneundregen Beitrag anzeigen
Hallo Soleil21,

hast Du schon mal eine Blasenspiegelung vornehmen lassen?
Wenn organisch alles ok ist, würde ich Dir gerne den geriebenen Meerrettich ans Herz legen.

Ich hatte 40 Jahre Blasenentzündungen und spüre dank des Meerrettichs, meine Blase seit 14 Monaten überhaupt nicht mehr. Sie ist gesund.
Angocin kannst Du mit frischem Meerrettich überhaupt nicht vergleichen, es hilft in keinster Weise!

Lg
sonneundregen

Danke für die schnelle Antwort
Ich hatte bereits zwei Termine dafür, aber da ich ja auch immer Bakterien angeblich drin hatte, mussten beide abgesagt werden! Um ausschließen zu können sollte ich das v ielleicht mal über mich ergehen lassen, aber da meine Blase in 21 Jahren ja wirklich nie auffällig war ist wohl wahrscheinlich alles i. O. oder?
Das mit dem Meerrettich werde ich gleich Montag ausprobieren! Wann hast du die ersten Besserungen gemerkt und Wie muss ich den denn zubereiten?

Chronische Blasenentzündung - Wege aus dem Teufelskreis
sonneundregen
Hallo Soleil21,

Du kannst auch ersteinmal für ein paar Tage den Meerrettichtee ausprobieren und schaun, ob Deine Beschwerden verschwinden. Blasenspiegelungen würde ich nur machen, wenn ich danach immer noch Beschwerden habe. Blut im Urin gefällt mir nicht, musst Du unbedingt beobachten.

Du schneidest eine dicke Scheibe Meerrettich ab und reibst diese in einen X-beliebigen Tee. (1 Scheibe - 1 Liter Tee)! Bitte nicht mit kochendem Wasser übergießen sondern nur mit heißem Wasser! Bei akuten Beschwerden, den Tee 10 Minuten ziehen lassen und zügig eine Tasse nach der andern trinken. Du solltest ruhig 3 Liter von diesem Tee am Tag trinken, wenn Du kannst. Nach 3 Tagen müsste die Beschwerden schon reichlich nachgelassen haben! Du könntest aber vorab schon mal einen Ultraschall der Blase vornehmen lassen, das würde ich auf jeden Fall machen. Blasenspiegelungen nur im äußersten Notfall bitte!

Mache das mit dem Meerrettich, Du wirst erstaunt sein.

Wünsche Dir noch einen schönen Abend.

Lg
sonneundregen

Chronische Blasenentzündung - Wege aus dem Teufelskreis

soleil21 ist offline
Beiträge: 89
Seit: 13.05.12
Ja, Erys sind bei mir seit 7 Monaten positiv!! :( So schlimm, dass ich das Blut sehen kann wars aber nur für ein paar Tage in diesen 7 Monaten..

Vielen Dank für den Tipp, ich werds gleich Montag ausprobieren, bin sehr gespannt und bin voller Hoffnung natürlich...!

Freut mich übrigens, dass du nach 40 Jahren einen Weg aus der "Hölle" gefunden hast, ich hoffe so endet das nicht bei mir..

Dir auch noch einen schönen Abend!

Geändert von soleil21 (13.05.12 um 01:06 Uhr) Grund: hinzufügung

Chronische Blasenentzündung - Wege aus dem Teufelskreis

Wildaster ist offline
Beiträge: 5.556
Seit: 18.03.12
Liebe Soleil es ist schön,dass du den Weg hierher gefunden hast!
Hier stehen dir sehr viele mit Rat und Tat zur Seite.
Ich fühle so richtig mit.
Habe die Ratschläge von Hakushi, Sonneundregen,Oregano,Dora u.u.u.versucht umzusetzen .
Als1.half mir der Meerrettichtee!Trinke ihn täglich!
Dann hielt ich den Urin basisch und stellte komplett meine Ernährung um.Also nichts Fertiges,Verzicht auf Chemie usw.,Obst und Gemüse mehr.
Das war und ist für mich immer noch schwer,aber ich bleibe dran.
Nun führe ich ein Ernährungstagebuch und finde so heraus was meiner Blase gut tut und was nicht.
Liebe Soleil21 du bist noch so jung und hst das ganze Leben vor dir,du müsst nicht Jahre leiden.Ich hoffe dir geht es bald besser und wir können etwas helfen.
Hakushi hat mir einmal geantwortet,die Gesundheit fängt in der Küche an und da ist etwas Wahres dran.
Sei erst einmal lieb gegrüßt von Wildaster
,

Chronische Blasenentzündung - Wege aus dem Teufelskreis
sonneundregen
Hallo Soleil21,

diese elendigen Blasenentzündungen sind wirklich die Hölle!

Der Meerrettich ist das einzige Mittel, was bei hartnäckigen Blasenentzündungen hilft!

Ich spreche da aus Erfahrung, also Kopf hoch, klappt bestimmt! :-)

Sag Bescheid, ob es geholfen hat, ok!

Lg
sonneundregen

Chronische Blasenentzündung - Wege aus dem Teufelskreis

Wildaster ist offline
Beiträge: 5.556
Seit: 18.03.12
Liebe Soleil21,ich hatte insgesamt in den Jahren 7Blasenspiegelungen!
Was hat es gebracht,nichts!!

Grüss dich Sonneundregen
Herzlichst Wildaster

Chronische Blasenentzündung - Wege aus dem Teufelskreis

soleil21 ist offline
Beiträge: 89
Seit: 13.05.12
Total lieb von euch, das macht mir Mut nicht aufzugeben!!

Wenn ich noch verzweifelter werd, schaffe ich es hoffentlich meine Ernährung umzustellen... es wird mir extrem schwer fallen, schaffe es nicht auf Leckereien zu verzichten, ich glaub da muss noch mehr Verzweiflung her. Zumindest Alkohol möchte ich noch 1-2 mal im Monat wieder genießen können, schließlich bin ich gerade in einem Alter wo man noch oft mit Freunden feiern geht und ich war jemand bzw bin jemand, der das immer gern gemacht hat. Es muss ja gar nicht immer mit Alkohol sein, aber dann doch wenigstens ab und zu nen Cocktail genießen zu können wär ja echt mal wieder was..

Ich werde spätestens dann nächstes WE berichten, ob mir der Meerrettich hilft...!! ....hoffen hoffen hoffen... Drückt mir die Daumen :-)

Chronische Blasenentzündung - Wege aus dem Teufelskreis

Fleckenzwerg ist offline
Beiträge: 28
Seit: 02.05.11
Hallo liebe Wildaster, sonneundregen, soleil ,

vielen Dank für die Nachfrage !
Also, ich nehme seit letzten Die. abend den Meerettich (zuerst pur geraspelt, dann im Tee) und ich muss sagen er fing nach 1-2 Stunden DEUTLICH zu wirken und meine Blase ist total entspannt (ich merke aber schon das sie von diesem verflixten 1x Einnahme AB lädiert ist und sicherlich heilen muss).
Ich bin natürlich jetzt auch ein bisschen waghalsig geworden und habe getestet, ob alkalisieren mit Alakala-N + Cystinolkapseln überhaupt noch was bringt oder ob es allein der Meerrettichtee für die Verbesserung zuständig ist. Ergebnis: Es ist der Tee, egal ob ich das andere zusätzlich nehme oder nicht, keine Verschlechterung !
Dann habe ich mal probiert ob Zucker Verschlechterung bringt und habe 10 Minikekse Amarettini gegessen und da muss ich schon sagen, das war eindeutig negativ !!! Zucker scheint kontraproduktiv zu sein, da es wohl Bakerienfutter ist. Man sollte wirklich für sich selbst ausprobieren was hilft, aber das kann man nur wenn ich in der Blase auch mal wieder ein gesundes Gefühl habe um zu vergleichen, jedenfalls geht es mir so.
Meinem Darm geht es inzwischen wieder viel besser, denn das AB hat den völlig aus der Bahn geworfen. Ich habe Heilerde genommen und Joghurt mit Flohsamen und Propolis und Honig (Chlorella habe ich bestellt, ein Mittel zur Darmsanierung habe ich noch nicht, da Bestellschwierigkeiten...).
Ich kann JEDEM der Blasenprobleme wie wir hat, diesen (wirklich nicht leckeren) Meerrettich einzunehmen. Meine Ersteinnahme von ca. 2-3 EL Meerrettich in etwas Quark hat den Bakterien den absoluten Erstschlag versetzt und das war nach 1-2 Stunden deutlich spürbar, ECHT WAHNSINN !

Viele liebe Grüße

Eure Fleckenzwerg

Chronische Blasenentzündung - Wege aus dem Teufelskreis

Spiritueller ist offline
Beiträge: 308
Seit: 01.04.10
hallo sonneundregen,

danke noch mal für den tipp, meerettich bringt mein mund-zungen-mundhöhlenbrennen bis heute zum erliegen. !!!!!!!!!!!!!!!!!!Supi!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
mal schauen wie sich das weiter entwickelt.
lg
jürgen


Optionen Suchen


Themenübersicht